Zwerg-Hortensie 'Koreana'

 
 
 
Zwerg-Hortensie 'Koreana'
Zwerg-Hortensie 'Koreana'

Zwerg-Hortensie 'Koreana'

Die reichblühende Zwerg-Hortensie Koreana wächst niedrig & kompakt, dabei aber in die Breite und bildet Ausläufer. Dadurch lässt sich diese Spitzensorte fast wie ein Bodendecker einsetzen! Das intensiv grüne Laub steht in einem edlen Kontrast zu den zahlreichen Blüten. Die Zwerg-Hortensie Koreana (Hydrangea serrata) ist eine wertvolle, winterharte und gesunde Sorte, die je nach Bodenreaktion von Blau bis Rosa blüht.

Die Blütezeit der Zwerg-Hortensie Koreana ist von Juni bis September, sie wird 40 bis 50 cm hoch und ebenso breit. Die winterharte, mehrjährige Pflanze liebt einen halbschattigen bis schattigen Standort mit nährstoffreichem und feuchtem Boden. Insekten nutzen sie sehr gerne als Nährgehölz. Diese Zwerghortensien-Sorte ist eine empfehlenswerte Pflanze, eigent sich gut als Bodendecker oder Zierstrauch, ist aber leider noch sehr unbekannt.  (Hydrangea serrata)

Art.-Nr.: 3219

Liefergröße: 9x9 cm-Topf, ca. 15-20 cm hoch, ab 3 Triebe

'Zwerg-Hortensie 'Koreana'' Pflege-Tipps

Zwerg-Hortensie 'Koreana'

Pflege-TippsHier klicken
 
Blütezeit
Sommer
 
Wuchshöhe
40-50 cm
 
Standort
Halbschatten bis Schatten
 
Pflanzabstand
80-100 cm
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
9x9 cm-Topf, ca. 15-20 cm hoch, ab 3 Triebe

Meinungen unserer Kunden

Zwerg-Hortensie 'Koreana'

aus Oldenburg (Oldb) schrieb am :

Moin Moin, die Pflanzen sind hervorragend angewachsen. Habe sie letztes Jahr gekauft. Sie sind aber jetzt bereits ausgeblüht. Schneidet man die verblühten Stände ab und bilden sich nochmal Knospen ? Mit freundlichen Grüßen Ralf

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt kann erfolgen, allerdings werden sich keine neue Blüten bilden. Die Knospen für die Blüten im Folgejahr bilden sich im Herbst.

aus Effeltrich schrieb am :

Hallo! Kann ich diese Hortensie unter Kornelkirschen Pflanzen? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung gewährleistet und der Boden nicht zu stark durchwurzelt, ist eine Unterpflanzung möglich.

aus Hettstedt schrieb am :

Hallo liebes Balduhr- Team, ich habe ein Problem vor 4 Wochen habe ich bei Ihnen die Zwerghortensie erworben. Leider bildet sie keine Blüte. Ich bin hortensien liebhaberin und habe alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt. Was kann ich noch tun ???

Antwort von Baldur:

Die Blütezeit beginnt ab Juli und dauert oftmals bis Oktober. Sicher werden sich bald die ersten Blüten zeigen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Schweiz schrieb am :

Kann ich die Hortensien zwischen Carex Remota pflanzen?

Antwort von Baldur:

Eine gemeinsame Pflanzung ist bei ausreichender Bewässerung kein Problem.

aus Zürich schrieb am :

Ausgangslage ist ein eher schattiger Boden unter einem grossen Amberbaum. Das Gras wächst dort nicht, wohl wegen mangelnder Sonne und eher trockenem Boden. Wäre das etwas für diese Hortensie? Falls nicht, was wäre ein gute Alternative?

Antwort von Baldur:

Auch Hortensien mögen keinen trockenen Boden. Ausreichend Licht sollte vorhanden sein, dann können Sie z.B. Hosta's Art. 40460 pflanzen.

aus Bochum schrieb am :

Ich bin auf der Suche nach einem Bodendecker, der möglichst den bei mir unkontrolliert wachsenden Molchschwanz verdrängen soll. Das Beet hat morgens und abends Sonne und ist feucht und lehmig. Ist diese Hortensie dazu geeignet?

Antwort von Baldur:

Die Hortensie kann kein Unkraut unterdrücken und sollte nicht in dauerhaft, feuchter Erde stehen.

aus Schweiz schrieb am :

Kann ich die Pflanzen in einem Hablschatten- bis Schatzenbeet mit Christrosen kombinieren?

Antwort von Baldur:

Eine gemeinsame Pflanzung ist möglich.

aus Offenbach schrieb am :

Wenn ich die Hortensie jetzt bestelle würde es dann klappen oder lieber zu einem anderen zeitpunkt

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist noch problemlos möglich. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Kloster Lehnin schrieb am :

Hallo Baldurteam, ich möchte die Zwerghortensie in einen Haufen aus sehr großen Feldsteinen setzen. Es sind große Lücken für einen Pflanzsack vorhanden. Alles unter einer Lärche Nordseite. Meinen sie, dass das erfolgreich sein wird? Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Hortensien benötigen ausreichend Wasser, welches in den Feldsteinen nicht gespeichert werden kann. Auch die Lärche entzieht der Erde viel Wasser. Wir empfehlen die Pflanzung in diesen Pflanzsack und dann auf eine ausreichende Bewässerung zu achten.

aus Mönchengladbach schrieb am :

Liebe Baldur Team, ich habe die Zwerghortensien vor einer Wochen erhalten. Es sind super kräftige Pflanzen. Überleben die kleinen Pflänzchen jetzt einen Wintereinbruch?

Antwort von Baldur:

Bitte mit z.B. Winter-Garten-Vlies schützen, da die jungen Triebe frostempfindlich sind.

aus Bergisch Gladbach schrieb am :

Liebes Baldur-Team, gerne möchte ich die Zwerghortensie in einem Keller-/Fensterschacht in Pflanzsteine setzen. Standort schattig bis halbschattig...in die obere Pflanzreihe Dahlien und an den Zaun rankende Kapuzinerkresse. Geht das jetzt schon?

Antwort von Baldur:

Ist die Erde frostfrei, ist eine Pflanzung bereits möglich. Wird es nochmals kalt, einfach die jungen Triebe mit z.B. Winter-Garten-Vlies abdecken.

aus Bretten schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, ist es möglich diese Pflanze zusammen mit "Durchblühende Azalee 'Bloom Champion' weiß" zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist problemlos möglich.

aus Münzenberg schrieb am :

Liebes Baldur-Team, wir planen nächsten Frühjahr 2 Hänge mit Bodendeckern zu beplanzen. Die obere Pflanzkante soll von Lavendel und Hochstammrosen bestehen. Würde sich die Zwerghortensie als Bodendecker im Wechsel mit einem weißen Thymian eignen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen passen weniger zueinander. Die Standortansprüche und der Wasserbedarf sind unterschiedlich.

aus Percha schrieb am :

Meine Koreana hab ich letztes Jahr gepflanzt und ist heuer regelrecht explodiert. Was ich aber nicht verstehe, ist die Tatsache, dass sie jetzt 1 Meter hoch ist. Müsste sie nicht kleiner bleiben? Und woran liegt es???

Antwort von Baldur:

Die Pflanze selbst wird ca. 40-50 cm hoch und bildet lange Ausläufer. Ist nicht ausreichend Platz vorhanden, wächst die Pflanze in die Höhe.

aus 29313 Hambühren schrieb am :

Können sie mir sagen wie tief die Pflanzen wurzeln? Ich würde sie gerne oberhalb eines Drainagesschlauchs pflanzen und möchte natürlich vermeiden, dass die Wurzeln dort eindringen. Sind die Pflanzen dafür geeignet oder sind andere Pflanzen da besser?

Antwort von Baldur:

Zwerghortensien wurzeln nicht zu tief, wie "normale" Hortensien. Die Wurzeln verzweigen sich weitreichend im oberen Erdbereich. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass sich mit dem Jahren ein gewisser Wurzeldruck aufbaut.

aus Hofamt Priel schrieb am :

Hallo, habe vor einigen Monaten die Zwerghortensie "Koreana" eingepflanzt und sie blüht aber rosa und nicht blau. Braucht sie einen Spezialdünger? Mfg, Carina

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen Art. 673/ Hortensienblau zu verwenden.

aus Kritzendorf schrieb am :

Hallo, ich überlege eine Lace Delight oder eine Koreana zu kaufen. Es ist zwar immer die zu erwartende Höhe der Pflanze, jedoch nie die Breite angegeben. Wie breit werden die beiden? Danke!

Antwort von Baldur:

Die Wuchsbreite beträgt ca. 40-50 cm.

aus Bremen schrieb am :

Liebes Baldur Team, denken Sie, dass die Zwerg-Hortensie "Koreana" auch im Schatten einer fast 2 Meter hohen Kirschlorbeerhecke gedeihen würde? Eine zwergiwüchsige Azalee findet es dort prima. Würde es in der Nachbarschaft wohl funktionieren? Danke

Antwort von Baldur:

Ist der Boden nicht stark durchwurzelt und die Pflanze bekommt genügend Wasser, ist eine Pflanzung möglich.

aus Königstein im Taunus schrieb am :

Hallo, wann ist denn der beste Zeitpunkt die Pflanze einzusetzten, könnte ich das auch jetzt noch machen? Vielen Dank M.

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasserversorgung ist eine Pflanzung noch gut möglich.

aus Vechta schrieb am :

Kann ich diese Hortensie auch pflanzen ,wenn sie keinen Schatten hat?

Antwort von Baldur:

In der Sonne werden Sie mit der Pflanze keine Freude haben.

aus Duisburg schrieb am :

Kann man diese Zwerg Hortensien auch zur Unterpflanzung von Ahornbäumen nutzen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden nicht zu stark durchwurzelt, ist eine Pflanzung möglich. Da der Standort in der Regel trocken ist, ist eine ausreichende Bewässerung wichtig.

aus Marburg schrieb am :

Hallo, habe aus Versehen zu viele Pflanzen bestellt. Für welche Bäume eigenen sich die Hortensien als Unterpflanzung im Halbschatten?

Antwort von Baldur:

Optimal sind Tiefwurzler (wie z.B. Eichen und Eschen) da die Erde im oberen Bereich dann nicht ganz so trocken ist.

aus Stuttgart schrieb am :

Ich habe vor, die Pflanzen auf einen Erdhügel unter einer Rotbuche zu pflanzen. Ist das ok oder problematisch für die Pflanze? Vom Licht her ist es Schatten bis Halbschatten.

Antwort von Baldur:

Kommt es durch die Wurzeln der Rotbuche nicht zu Nährstoff- und Wassermangel, ist eine Pflanzung möglich.

aus Tirol schrieb am :

Ich habe die Zwerghortensien direkt nach der Lieferung vor 2 Wochen im Garten gepflanzt. Leider kümmern sie vor sich hin und sind seit heute blattfrei. Was ist passiert? Ich hoffe sie erholen sich wieder. Danke für die Rückantwort.

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen hellen Standort, nicht in der direkten Sonne und auf sauren Boden.

aus Rentweinsdorf schrieb am :

Hallo! Kann ich meinen Rhododendron damit umpflanzen? Der Boden drum herum ist sehr kahl und ich hätte gerne einen Bodendecker.

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichend Bewässerung gewährleistet und der Boden nicht zu stark durchwurzelt, ist eine Pflanzung kein Problem.

aus Traunstein schrieb am :

Ich suche Pflanzen, die eine recht unschöne Mauer aus Beton-Pflanzsteinen zuwachsen. Wächst diese Hortensie auch hängend? Irgenwie finde ich sonst keine hängenden, blühenden Schattenpflanzen.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen nicht hängend.

nach oben