Lampenputzergras 'Hameln'

 
Lampenputzergras 'Hameln'
Lampenputzergras 'Hameln'

Lampenputzergras 'Hameln'

Das sehr üppig blühende Lampenputzergras Hameln wird ca. 40 bis 60 cm hoch und ist daher auch für größere Kästen und Töpfe geeignet. Schon ab Juli verzaubert eine Vielzahl flauschiger, rosé-weißer Blüten jeden Betrachter. Das winterharte und mehrjährige Lampenputzergras Hameln (Pennisetum alopecuroides) wird mit seinem lockeren Wuchs zur charmanten Bereicherung in bunten Beeten, in Kombination mit Rosen, im Steingarten und auf Balkon & Terrasse. Im Beet entfaltet es seine reizende Ausstrahlung am schönsten, wenn es in Gruppen von 3-5 Pflanzen gepflanzt wird.

Das pflegeleichte Lampenputzergras Hameln wird auch Federborstengras genannt und blüht von Juli bis Oktober an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. Das winterharte, mehrjährige Ziergras bevorzugt einen lockeren, nährstoffreichen Boden. Achten Sie bei der Pflanzung auf einen Abstand von 60 bis 80 cm, damit jede Pflanze genug Platz zum Wachsen hat. (Pennisetum alopecuroides)

Art.-Nr.: 3259

Liefergröße: 9x9 cm-Topf

'Lampenputzergras 'Hameln'' Pflege-Tipps

Lampenputzergras 'Hameln'

Pflege-Tipps
 
Blütezeit
Juli-Oktober
 
Wuchshöhe
40-60 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
60-80 cm
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering
 
Winterhart
ja
 
Schnittblume
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Besonderheiten
trockenresistent
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
9x9 cm-Topf

Meinungen unserer Kunden

Lampenputzergras 'Hameln'

aus Bad Homburg schrieb am :

Mein Beitrag --->Gudrun L. aus 61350 Bad Homburg schrieb am 29.03.2020 / Ihre Antwort, sinngemäß:Gräser treiben spät, sie werden noch kommen. Zu Ihrer Information: Die Gräser haben nicht wieder ausgetrieben, sie sind definitiv erfroren!!! Schade drum

Antwort von Baldur:

Das ist wirklich ungewöhnlich, da die Lieferung aus Mai 2019 war und die Pflanzen sicher genügend Zeit zum Anwachsen hatten. Wichtig ist gut durchlässiger Boden, damit (gerade während der Tauphase) keine Staunässe entsteht.

aus Wien schrieb am :

Liebes Baldur Team, Kann ich diese drei Pflanzen: Lampenputzergras Art. 3259, Federgrass Art 3618 und Lavendel Phänomenal in einem Kübel kombinieren? Wenn ja, wie groß soll der Kübel sein, mindest Länge und Tiefe? Danke!

Antwort von Baldur:

Bei einer gemeinsamen Pflanzen benötigen Sie einen sehr langen Kübel, für 3 Pflanzen ca. 150 cm Länge.

aus Bern schrieb am :

Können die Gräser als Sichtschutz in einen Balkonkasten mit 80 cm Länge an einem sonnigen Standort gepflanzt werden?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist möglich, eine ausreichende Bewässerung sollte allerdings gewährleistet sein.

aus Korschenbroich schrieb am :

Guten Tag, ich habe 9* das Lampenputzergras Hameln auf meiner Terrasse eingepflanzt. Meine bestehende. Gräser treiben nach dem Winter bereits aus, das neue gekaufte besteht aus nichts als 3 vertrockneten Halmen und Erde. Leider kein Austrieb :(

Antwort von Baldur:

Gräser welche bereits vollkommen in der Erde verwurzelt sind, treiben etwas schneller, als Pflanzen welche sich noch in den Töpfen befinden. Sobald das Gras in der Erde ist, wird dieses sicher auch austreiben.

aus Schiffweiler schrieb am :

Habe mehrere Gräser bei ihnen bestellt. Bis auf dieses Gras sind alle schön angegangen und man kann ihnen beim Wachsen zusehen. Nur beim Lampenputzergras Hameln tut sich absolut gar nichts, woran könnte das liegen?

Antwort von Baldur:

Manche Sorte benötigen für den Austrieb etwas länger. Der Boden sollte dauerhaft erwärmt sein. Wir möchten Sie hier noch um etwas Geduld bitten.

aus Freiberg schrieb am :

Ich möchte das Lampenputzengras Hameln in einem 40x40x40cm Pflanzkübel pflanzen. Ist der Kübel groß genug und kann das Lampenputzengras darin problemlos draußen überwintern? Alternativ könnte ich den Kübel im Winter in der Garage stellen.

Antwort von Baldur:

Der Kübel ist ausreichend. Sie sollten über Winter gut einpacken und an frostfreien Tagen bitte das Wässern nicht vergessen.

aus 61350 Bad Homburg schrieb am :

Hallo,habe 2019 5 Gräser gekauft - 1x Hameln,2x Fireworks,1x Glanzgras, 1x Chinaschilf. Sind toll angegangen und super gewachsen,aber über Winter trotz Winterschutz bis auf das Glanzgras alle eingegangen. Sehr enttäuschend! LG G.Lorenz

Antwort von Baldur:

Gräser treiben spät aus, der Boden muss dauerhaft erwärmt sein. Wir denken, dass kein Grund zur Sorge besteht, die Pflanzen sollten noch austreiben.

aus Hamburg schrieb am :

Habe Hameln gekauft, die Puschel sind jedoch dunkel und nicht rosa. Liegt das am Boden oder habe ich die falsche Sorte bekommen? Ansonsten haben sich alle 3 Pflanzen bereits nach 1 Jahr hervorragend entwickelt.

Antwort von Baldur:

Bei Austriebsbeginn sind die Puschel zartrosa, bevor sie im Abblühprozess graubraun und später dann rostbraun werden.

aus Heere schrieb am :

Ich würde die Pflanzen gerne ins Beet, direkt am Haus pflanzen. Ist eine Wurzelsperre erforderlich?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind horstbildend, es ist keine Wurzelsperre erforderlich.

aus Duisburg schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, bei meinen mittlerweile prächtig gewachsenen Lampenputzergräsern (Sorte Hameln) zeigen sich noch keine Blütenbüschel, obwohl ja schon fast Ende August ist. Woran könnte es liegen? Der Standort ist sonnig/halbschattig.

Antwort von Baldur:

Die Blüten erscheinen in der Regel ab Juli. Stimmen die Bedingungen, benötigen die Pflanzen vielleicht einfach nur noch etwas Zeit.

aus Traunstein schrieb am :

Habe im letzten Herbst 3 davon im Garten gepflanzt. War erst nicht so überzeugt, aber diesen Sommer ist das Gras super schön gewachsen. Nur die Puschel fehlen, vielleicht nächstes Jahr!?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen hellen Standort, nicht düngen und zu nass halten.

aus Nienhagen schrieb am :

Wir möchten das Lamputzergras bei uns am Terrassen-Beet (Westseite, ab Mittags Sonne) pflanzen. Ab wann erhält das Lamputzergras Hameln seine volle Wuchshöhe? Haben alle Lamputzergräser Hameln die abgebildete rosa Färbung oder nur diese Variante?

Antwort von Baldur:

Je nach Bodenbeschaffenheit und Witterung wird die Pflanze im 2. Jahr ihre Höhe erreichen. Lampenputzergräser bilden alle mehr oder weniger die rosa Samenstände aus

aus L. schrieb am :

Kann das Lampenputzergras auch in höheren Lagen gepflanzt werden? Wie sieht es mit der Überwinterung draussen aus?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind mit Winterschutz (z.B. im Wurzelbereich mulchen) bis ca. -20° C winterhart.

aus Karlsruhe schrieb am :

hallo, ich mächte diese gräser auf dem balkon aussen am geländer in balkonkästen setzen! entsteht durch die pflanzen viel dreck, sodass die nachbarn unterhalb davon beeinträchtigt wären? vielen dank und lg

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen samen aus. Um dies zu verhindern, sollten verblühte Wedel entfernt werden.

aus 50170 Kerpen schrieb am :

Hallo, ich möchte gerne wissen, welche Erde die Pflanzen benötigen. Wir haben im Herbst unsere Buchsbäume entfernt. An Stelle dieser möchten wir da Lampenputzergras pflanzen. Müssen wir die alte Erde entfernen, düngen oder dergleichen? Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Bitte die Erde im Pflanzloch austauschen bzw. das Erdreich mit Kompost/Humus verbessern. Die Pflanzen sind anspruchslos und wachsen in jeder gut durchlässigen Erde.

aus Winkel schrieb am :

Guten Tag, ich habe einen heissen, vollsonnigen Balkon und würde gerne das Gras in Töpfe von 25x25x27cm pflanzen. Ist der heisse Standort geeignet? Wieviele Pflanzen empfehlen Sie? Freundliche Grüsse

Antwort von Baldur:

An einem vollsonnigen Standort muss eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein. Eine Pflanze ist ausreichend.

aus Braunschweig schrieb am :

Hallo. Kann ich das Lampenputzergras als Sichtschutz in Balkonkästen pflanzen? Wenn ja, wie viele Pflanzen raten Sie für einen Balkonkasten? Meine Kästen haben eine Länge von 80cm. Vielen Dank im Voraus für die Antwort.

Antwort von Baldur:

Ist der Standort nicht zu windig, ist die Pflanzung kein Problem. Wir empfehlen 2 Pflanzen.

aus Winterthur schrieb am :

Guten Tag wollte nur etwas wissen. Die Gräser sollte man ja im frühjahr schneiden, damit sie im Winter geschützt sind vor Nässe etc. aber die, die man jetzt zum Einpflanzen bekommt sind ja geschnitten. Muss man die irgendwie schützen? Mit Reisig?

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, den Wurzelbereich z.B. mit Mulch zu schützen. Auch eine Abdeckung mit Tannenreisig kann in kalten Regionen nicht schaden.

nach oben