GRATIS-Versand ab 49,- € Bestellwert*! ZUM GUTSCHEIN-CODE

GRATIS-Versand ab 39,- € Bestellwert*! ZUM GUTSCHEIN-CODE

Salix-Stämmchen 'Hakuro Nishiki'

 
 
Salix-Stämmchen 'Hakuro Nishiki'
Salix-Stämmchen 'Hakuro Nishiki'

Salix-Stämmchen 'Hakuro Nishiki'

✓ Blickfang mit auffälligem Laub
✓ Ideal für Beet und Kübel
✓ Auch für kleine Gärten und Vorgärten geeignet

Das Salix-Stämmchen Hakuro Nishiki ist ein echter Blickfang mit Originalität und Schönheit wegen seines auffälligen Laubes! Im Frühjahr ist der Austrieb der Pflanze wunderschön weiß-rosa. Im Sommer färben sich die Blätter grün, bleiben aber cremeweiß gefleckt und das Stämmchen bietet die Illusion, in voller Blüte zu stehen. Ideal für Beet und Kübel. Das Salix-Stämmchen Hakuro Nishiki (Salix integra), das auch als Harlekinweide oder Zierweide bekannt ist, schmückt in Einzelstellung Ihren Garten und ist ein Blickfang im Kübel vor dem Hauseingang, auf Balkon und Terrasse. Mit einer Stammhöhe von 60 cm zuzüglich Krone ist die Harlekin-Weide auch für kleine Gärten und Vorgärten ideal geeignet. Die Weide blüht im Mai-Juni. Die Blüten werden von Bienen und anderen nektarsammelnden Insekten aufgesucht und bestäubt.

Das Salix-Stämmchen Hakuro Nishiki gedeiht an einem sonnigen bis halbschattigen Standort, wobei die Laubfärbung in der Sonne am intensivsten ist. Die mehrjährigen, winterharten Pflanzen sind bezüglich des Bodens anspruchslos und haben einen geringen bis mittleren Wasserbedarf und Pflegeaufwand. Ein Rückschnitt im Spätsommer oder Herbst dankt die Weide im Folgejahr mit einer üppigen und farbenprächtigen Belaubung. (Salix integra)

Art.-Nr.: 9316

Liefergröße: 3-Liter Containertopf, Stamm ca. 60 cm

Salix-Stämmchen 'Hakuro Nishiki'

 
Blütezeit
Mai-Juni
 
Wuchshöhe
ca. 100 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
Einzelstellung
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Besonderheiten
Flachwurzler
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
3-Liter Containertopf, Stamm ca. 60 cm

Meinungen unserer Kunden

Salix-Stämmchen 'Hakuro Nishiki'

aus Nierstein schrieb am :

von einen tag auf den anderen wie verwelkt was können wir tun bzw.wo schneidet man die pflanze zurück

Antwort von Baldur:

Sie können die Triebe der Kugel um ca. 1/3 einkürzen. Dies sollte den Neuaustrieb anregen. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Rheinböllen schrieb am :

Habe eine Zierweide von euch von vor 2 Jahren, die sieht echt gut aus. Die kl. vom letzten Jahr, hatte nach dem Winter nur 1 Ast, an dem neue Blätter kamen. Auch die sind jetzt weg. Ist komplett kahl. Von unten kommen 2 neue Triebe.

Antwort von Baldur:

Ggf. wurde die Pfropfstelle durch Frost geschädigt und die Pflanze treibt aus der Unterlage aus. Sie können hier ein neues Stämmchen kultivieren.

aus Langenhagen schrieb am :

Ich habe mir letztes Jahr das Bäumchen gekauft. Ende Februar waren schon viele saftig grüne Blätter dran. Innerhalb der letzten Tage wurden sie grau und trocken. Was ist da los? Soll ich jetzt das tote Holz beschneiden?

Antwort von Baldur:

Die jungen Blätter vertragen keine kalten (Nacht-) Temperaturen. Betroffene Blätter fallen ab, ggf. trockene Triebe einkürzen.

aus Geisenheim schrieb am :

Ich habe letztes Jahr ein Stämmchen bei Ihnen gekauft. Es hatte letztes Jahr schon, und auch jetzt wieder, gekräuselte Blätter. Zu trocken ist es eher nicht. Ich habe ein weiteres Stämmchen daneben stehen und dieses sieht gut aus. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Wir vermuten einen Schädlingsbefall, z.B. Blattläuse. Bitte diesen behandeln, damit das andere Stämmchen nicht auch befallen wird.

aus Altenburg schrieb am :

Hallo,kann man das Bäumchen jetzt noch Pflanzen? LG

Antwort von Baldur:

Ja, das ist gar kein Problem.

aus Herßum schrieb am :

Hallo! Wann muss ich das Bäumchen beschneiden und gibt es Hinweise für die Überwinterung? Liebe Grüße

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt im Spätsommer oder Herbst dankt die Weide im Folgejahr mit einer üppigen und farbenprächtigen Belaubung. Bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Karlsruhe schrieb am :

Hallo, ist es für den Rückschnitt jetzt zu spät?

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr treibt die Pflanze ihre weiß-rosa farbigen Blätter aus. Es besteht die Gefahr, dass diese bei einem Rückschnitt entfernt werden.

aus Aachen schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, würden Sie mir ein Foto schicken von einem Baum in Liefergröße, damit ich eine Vorstellung habe und hinterher nicht enttäuscht sein werde. Vielen Dank im Voraus. Marion Errens

Antwort von Baldur:

Sorry, leider ist es uns nicht möglich, ein aktuelles Foto zu mailen.

aus Eggersdorf schrieb am :
Verifizierter Kunde

Sehr sehr schöne Bäumchen wurden geliefert. Danke für die super Qualität, ich bin begeistert ! Immer wieder gerne !!!

aus Baden-Baden schrieb am :

Hallo, An meinem Stämmchen wurde die Wurzel abgefressen. Kann ich es irgendwie retten?

Antwort von Baldur:

Befinden sich noch einige, wenige Wurzeln an der Pflanze, können Sie durch feuchthalten der Erde das Wurzelwachstum anregen.

aus Leipzig schrieb am :
Verifizierter Kunde

BÄUMCHEN einpflanzt aufpfropfstelle winterfest gemacht und nun gucken das er schön wächst und gedeiht..

aus Lackenbach schrieb am :

Hallo wann ist die beste Zeit, um das Bäumchen zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei und keine Frostperiode in Sicht, können Sie noch pflanzen. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Leipzig schrieb am :

Ich habe mir das Bäumchen bestellt und hoffe es trifft bald ein, nun die frage Was heißt Aufpfropfsstelle..?

Antwort von Baldur:

Die Kugel ist auf das Stämmchen aufgesetzt. Diese Verbindung zwischen Kugel und Stämmchen wird als Pfropfstelle bezeichnet.

aus Döbeln schrieb am :

Hallo, muss ich das Bäumchen im Winter mit Vlies oder einem Jute Sack abdecken? Oder bei eisigem Wind?

Antwort von Baldur:

Befindet sich die Pflanze im Kübel, diesen bitte gut einpacken und an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen. Sonst reicht es aus, wenn Sie bei eisigen Temperaturen die Aufpfropfsstelle mit z.B. Jute umwickeln.

aus Aarwangen schrieb am :

Guten Tag Auch unser Salix-Stämmchen hat sehr lange Triebe gemacht. Ist es für einen Rückschnitt anfangs Oktober bereits zu spät? Um wie viel sollte man die Zweige einkürzen?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen im Frühjahr, nach dem Frost, vor dem Neuaustrieb die langen Triebe mindestens um die Hälfte einzukürzen.

aus Nidderau schrieb am :

Hallo, wir haben dieses jahr das Harlekin Stämmchen gepflanzt. Das Stämmchen ist noch relativ klein die zweige dagegen sind sehr in die länge geschossen so dass die zum Teil auf dem Boden liege. Sollte man das kürzen oder kann das so bleiben? Danke

Antwort von Baldur:

Ein Nachschneiden ist nach dem 24. Juni, möglich. Ein langes Triebwachstum während der Hauptwachstumsphase lässt sich einkürzen und ein zweiter Jahrestrieb anregen. Ein- bis zweimaliges Stutzen langer Weidentriebe im Sommer sorgt für blickdichte Kronen.

aus Oberstaufen schrieb am :

Hallo. Ich habe vor mir dieses Bäumchen bei Ihnen zu kaufen. Meine Frage vorher wäre, ob es auch Wind verträgt? Ich möchte es gerne auf die Ostseite unserer Terrasse stellen. LG Ivonne

Antwort von Baldur:

An einem windigen Standort raten wir zu einem Pflanzpfahl. Bei fehlenden Sonnenstunden prägt sich die Färbung nicht so stark aus. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Barsbüttel schrieb am :

Ich würde das Bäumen gern bestellen und dieses in einen Kübel pflanzen. Wie groß muss der Kübel sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser + Tiefe.

aus Feucht schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, wir möchten das Stämmchen gerne in ein kleines Hochbeet setzen (ca. 1,00 x 0,80cm, halbschattiger Standort). Mit welchem Bodendecker o.ä. kann das Stämmchen schön kombiniert werden?

Antwort von Baldur:

Je nachdem wie breit die Krone wird und wie die Lichtverhältnisse sind, können Sie alle etwas trockenheitverträgliche Pflanzen wie z.B. Lavendel oder auch Iberis pflanzen.

aus Grünsfeld schrieb am :

Wie hoch wird der Stamm und welchen Durchmesser hat die Krone

Antwort von Baldur:

Die Kugel ist aufgepfropft, so dass sich das Stammhöhe nur wenig verändert. Die Kugel kann eine Wuchsbreite bis 150 cm erreichen.

aus Wernberg-Köblitz schrieb am :

Ich habe das stämchen gestern erhalten. Muss ich da die Triebe am stamm wegmachen?

Antwort von Baldur:

Bitte die Triebe am Stamm entfernen.

aus Jahnsdorf schrieb am :

hallo, bei meinen stämchen treiben unden am stamm mehere triebe aus. aber das sind komplett andere blätter. was soll ich tun. uwe r.

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Wildtriebe, diese bitte entfernen.

aus Wiesloch schrieb am :

Guten Tag, welchen Dünger verabreicht man dem Stämmchen am besten? Oder benötigt es keinen Dünger? Herzliche Grüße Sabine

Antwort von Baldur:

Direkt im Freiland benötigt die Pflanze keinen Dünger. Im Kübel können Sie die Pflanze im Frühjahr mit z.B. Hornspänen versorgen.

aus Minden schrieb am :

Ich habe die Blume gepflanzt und leider blüht sie nicht! Bitte senden Sie mir eine Neue.

Antwort von Baldur:

Der Neuaustrieb der Blätter ist rosa-weiß. Diese färben sich im Sommer grün, bleiben aber cremeweiß gefleckt. Im Auge des Betrachters sieht es aus, dass die Pflanze blüht. Es bilden sich aber keine Blüten im herkömmlichen Sinne.

aus Gaggenau schrieb am :

Ich habe letztes Jahr mein Bäumchen gepflanzt, er wächst auch wunderbar. Ich würde ihn aber gerne an einer anderen Stelle einpflanzen. Wann sollte ich das am besten machen und was muss ich beachten? Lg.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanze während der Ruhephase im Herbst oder im zeitigen Frühjahr umzupflanzen. Steht die Pflanze im Kübel ist dies problemlos möglich. Im Freiland bitte den Wurzelbereich großflächig ausgraben.

aus Friedrichshafen schrieb am :

Habe zwei gekauft und wollte wissen wie das Stämmchen so schön rund wächst ? Und wann zurück schneiden und wie ? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Damit die Kugel sich gut ausbildet, empfehlen wir die Triebe im Februar um ca. 2/3 einzukürzen. Ein leichter Formschnitt ist dann nochmals im Juni möglich.

aus Sulz am Neckar schrieb am :

Hallo habe heute mein Salix-Stämmchen und Japanischer Ahorn erhalten,kann ich die gleich einpflanzen oder bis in den Herbst hinein abwarten?

Antwort von Baldur:

Bitte noch umpflanzen und auf eine ausreichende Bewässerung achten.

aus Tespe schrieb am :

Moin. Ich habe erst vor wenigen Tagen einen Salix gekauft. Der ist schön, bekommt neue Blätter aber es werden auch mehrere Blätter weißlich. Was kann das sein? Bitte um Antwort. Mit freundlichen Grüßen A.

Antwort von Baldur:

Lässt sich der Belag abwaschen, kann es sich um Mehltau handeln. Ist dies nicht der Fall liegt ggf. Sonnenbrand vor. Oder es handelt sich um die Panaschierung der Blätter, die mal mehr oder weniger intensiv ausfällt.

aus München schrieb am :

Wie hoch ist die Wuchshöhe insgesamt ca. von dem Baum / der Art?

Antwort von Baldur:

Die Wuchshöhe beträgt ca. 1 Meter.

aus Rodalben schrieb am :

Hallo, Unser Stämmchen bekommt leider keine weiß-Rosane Blätter, woran kann dies liegen? Es ist eingepflanzt und trieb auch gut aus. Danke im vorraus für Ihre Hilfe

Antwort von Baldur:

Der Neuaustrieb ist weiß-rosa, mit zunehmenden Sonnenstunden färben sich die Blätter grün mit Panaschierung. Wichtig ist ein heller Standort.

aus Freienwalde schrieb am :

Täuschung des Kunden!! Man wirbt mit einem in voller Blüte stehenden Bäumchen, bekommt aber einen dünnes Stämmlein mit ein paar Blättern dran!

Antwort von Baldur:

Das Stämmchen wurde fachgerecht zurück geschnitten, dies fördert den kompakten Kronenaufbau.

aus konz schrieb am :

es geht um mein salik nigiri stämmchen. ich bin begeistert es blüht wunderbar. meine frage ist ob man die vertrochknetten blätter bei den spitzen abschneiden muss. ich habe noch 2 stämmchen von ihnen und bin sehr zurfrieden mit der qualität.

Antwort von Baldur:

Das ist nicht erforderlich. Die Pflanze erneuert so ihre Blätter, diese werden vereinzelt dann abfallen.

aus Wels schrieb am :

Dir beste ❤️❤️❤️

aus Gurmels schrieb am :

Kann ich das Stämmchen auch in einen Steingarten setzen? Was muss ich dabei beachten?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf eine ausreichende Wasserversorgung, die Erde sollte nicht austrocknen. Den Wurzelbereich nicht mit Steinen abdecken.

aus Sülzetal schrieb am :

Habe letztes Jahr im Mai 2 Stämmchen gekauft. Eins ist im Herbst an der Aufsetzstelle abgebrochen. Das andere treibt bisher keine neuen Blätter. Erfroren ist es definitiv nicht. Keine Ahnung was da schief ging.

Antwort von Baldur:

Ist der Boden lange gefroren und die Pflanze kann keine Feuchtigkeit aufnehmen, kann es zu einem Trockenschaden kommt. Ein Rückschnitt kann helfen, den Neuaustrieb anzuregen.

aus Bohmte schrieb am :

Hallo, darf das Salix-Stämmchen in der Nähe einer Hausmauer gepflanzt werden. Breiten sich die Wurzeln weit aus, z.B. wie bei einer Himbeere?

Antwort von Baldur:

Die Wurzeln breiten sich nicht durch Ausläufer aus. Aufgrund der Kronenbildung empfehlen wir ca. 1 Meter Abstand einzuhalten.

aus Wedringen schrieb am :

Hallo, kann ich das Stämmchen jetzt noch zurückschneiden. Dies habe ich im Herbst versäumt. Danke.

Antwort von Baldur:

Bevor die Pflanze austreiben, ist noch ein Rückschnitt möglich.

aus Obersimten schrieb am :

Das Stämmchen ist toll. Ist pflegeleicht und wächst schnell.Meine Frage: wächst das Stämmchen noch?Es ist ja oben "gekappt" und mit einer Art Wachs versiegelt. Kann es trotzdem noch größer und der Stamm breiter werden? So wie wie auf dem Artikelbild?

Antwort von Baldur:

Das Wachs dient dazu, dass die Pflanze an der Schnittstelle nicht austrocknet und wird mit der Zeit abfallen. Der Stamm wird mit der Zeit kräftiger werden und es wird sich eine Krone bilden.

aus Lauterbach schrieb am :

Hallo, ich habe 2 Salix-Stämmchen 'Hakuro Nishiki' gekauft, kann ich die Pflanzen jetzt schon rauspflanzen oder soll ich noch warten?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist winterhart kann bereits ins Freie. Wird es nochmals kühl, einfach die jungen Triebe mit z.B. Winter-Garten-Vlies schützen.

aus Grimma schrieb am :

Hallo liebes Baldur -Team, ich habe mir die Harlekinweide im Herbst bestellt und nach Vorschrift gepflanzt, hatte noch getrieben. Der Stamm sieht gut aus, es treibt jedoch keine Blätter, könnte es erforen sein.? LG.

Antwort von Baldur:

Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese grün, wird sicher noch ein Austrieb erfolgen. Ist dies nicht der Fall, bitte einkürzen, um den Neuaustrieb anzuregen.

aus Rothenburg schrieb am :

Salix im Topf wie überwintern? Kübel mit Folie umwickeln, Kokosschutzmatte um Stamm, Krone mit Vlies umwickeln… was hilft noch? Und noch eine Frage:Sollen immergrüne Bäumchen ohne Vlies überwintern?

Antwort von Baldur:

Wird die Krone eingepackt, ist es wichtig, dass das Material lichtdurchlässig ist. Sonst reichen die vorgesehenen Schutzmaßnahmen aus. Bitte das Wässern an frostfreien Tagen nicht vergessen, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Bad Pyrmont schrieb am :
Verifizierter Kunde

Ich habe letztes Jahr im März für unsere Terrasse ein Salix Stämmchen bestellt. Anfangs waren wir nicht so begeistert, aber im laufe des Jahres hat es sich dann sehr gut gemacht und sah Top aus auf unserer Terrasse. Wir haben es in einem Mauerkübel.

aus Hameln schrieb am :

Unser Weide bekommt jedes Jahr eine große Krone mit toller Färbung .Allerdings entstehe nun nach 4 Jahrena an der Veredelungsstelle dicke Äste. Ist das normal? Habe ich falsch geschnitten? Die Blätter dort sind auch teilweise größer.

Antwort von Baldur:

Die Kugel ist aufgepropft. Kommen diese Triebe unterhalb der Veredlungstelle, treibt hier die Unterlage aus.

aus Feldkirchen-Westerham schrieb am :

Habe nur eine Frage wie überwintere ich Salix Stämmchen Hakuro im Kübel danke

Antwort von Baldur:

Bitte den Kübel gut einpacken und an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Sulz am Neckar schrieb am :

Das Stämmchen kam bei mir sehr gut an und ist auch gut angewachsen. Eine Frage. In der Beschreibung steht, dass man es im Herbst schneiden soll. Bei allen Antworten zu Fragen lese ich aber die Empfehlung im Frühjahr zu schneiden. Was ist richtig?

Antwort von Baldur:

Bei älteren Pflanzen ist eine Verjüngungsschnitt von November - Februar empfehlenswert (solange es frostfrei ist). Für einen Formschnitt bzw. damit sich junge Triebe bilden, ist ein Rückschnitt im Frühjahr ratsam.

aus Friesoythe schrieb am :

Sehr schöne Stämme, sie wachsen und gedeihen super bei mir zu Hause! Wie weit muß ich sie im Herbst zurück schneiden?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Triebe der Krone ca. im Februar um 2/3 einzukürzen.

aus Eggersdorf schrieb am :

Ich möchte fragen, ob ich das Bäumchen jetzt im Herbst noch setzen kann?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung im Herbst ist problemlos möglich. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Wedringen schrieb am :

Hallo, die Krone des Stämmchens ist sehr breit geworden. Wann und wieviel darf zurückgeschnitten werden? Danke.

Antwort von Baldur:

Sie können die Triebe im Frühjahr, vor dem Neuaustrieb um ca. 2/3 einkürzen.

aus 54329konz schrieb am :

hab nur eine frage die ersten blätter sind abgefallen aber an den klenen ästen kommen kleine blätter wann soll ich die äste kürzen damit irgendwann eine kugelform entsteht. bitte um antwort

Antwort von Baldur:

Sobald keine Fröste im Frühjahr mehr zu erwarten sind, können Sie einen Formschnitt durchführen.

aus Lappersdorf schrieb am :

Ich habe im Frühsommer zwei Salix-Stämmchen gekauft, die sich gut entwickelt haben. Leider haben sie die hübsche weiße Blattfarbe verloren und sind nur noch grün. Habe ich etwas falsch gemacht?

Antwort von Baldur:

Der Neuaustrieb der Pflanze im Frühjahr ist rosa-weiß. Die Blätter nehmen dann im Laufes des Sommers eine grüne Farbe an.

aus Bad Krozingen schrieb am :

Wir haben das Bäumchen im März gekauft und eingepflanzt. Es hat sich toll entwickelt. Da die Krone sehr breit geworden ist wollen wir es versetzen damit es mehr Platz hat. Wann ist die beste Zeit dafür? Wie hoch wird das Bäumchen ca?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanze im Herbst nach der Entlaubung umzupflanzen. Die Endwuchshöhe beträgt ca. 100 cm.

aus Blaustein schrieb am :

Ich habe im April 2 Bäumchen gekauft. An beiden ist eine Spinne, die die ganzen Blätter einrollen und absterben lässt. Schade, weil ein Bäumchen war ein Geschenk. Werde nichts mehr kaufen. bin enttäuscht.

Antwort von Baldur:

Salix benötigen gerade während einer Hitzeperiode viel Wasser. Die Erde sollte nicht austrocknen, als Verdunstungsschutz rollt die Pflanze ihre Blätter ein. Wir gehen davon aus, dass die Spinnen hier keine Schuld haben.

aus Neuried schrieb am :

Bewässert man zuviel bei gelben neuen Blättern oder zu wenig? Oder Krankheit?

Antwort von Baldur:

In erster Linie führt Wassermangel zu gelben Blättern, dennoch sollte hier ein gesundes Mittelmaß gefunden werden. Bitte Staunässe vermeiden.

aus Karlsruhe schrieb am :

Ist es tatsächlich so, dass ab 15.08. ein 60 cm-Stamm geliefert wird und wenn man den sofort verfügbaren bestellt, nur 40 cm? Weil dieser ja wohl nicht mehr weiter wächst?

Antwort von Baldur:

Die angegebenen Liefergrößen sind korrekt, da die Pflanzen aus unterschiedlichen (Alters-) Gruppen des Züchters stammen.

aus Seebarn am Wagram schrieb am :

Hallo! Ist die Pflanze immergrün oder verliert sie im Winter das Laub?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze entlaubt sich im Herbst.

aus Aachen schrieb am :

Was bedeutet "Flachwurzler" für mich konkret? Soll mehr Abstand zu anderen Bäumen gewährleistet werden? Soll ich den Bäumchen lieber in einem Kübel einpflanzen oder doch nicht?

Antwort von Baldur:

Flachwurzler breiten realtiv dicht unter der Erde ihre Wurzeln tellerförmig ist. Hier sollten Sie um den Wurzelbereich auch jeweils 1 Meter Abstand einrechnen. Eine Kübelpflanzung ist bei diesem Stämmchen sehr gut möglich.

aus Salzgitter schrieb am :

Beim Kaufen dieses Pflanzens bekommt man ein Stämmchen nur von 40 cm. Meine Frage ist ob das Stämmchen mit der Zeit auch mitwächst oder bleibt 40 cm.

Antwort von Baldur:

Die Kugel ist aufgepfropft, dass Stämmchen verändert sich nicht mehr viel (wird nur breiter mit der Zeit). Die Kugel wächst in die Höhe + Breite.

aus Emmendingen schrieb am :

Hallo, ist das Stämmchen beim Harlekin, der ja gepfropft ist, auch Harlekin oder eine andere Spezies? Die Triebe am Stämmchen selbst haben viel größere Blätter und sind auch nicht panachiert. Sollte man die Triebe am Stämmchen selbst abschneiden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wurde eine "normale" Weide veredelt. Bitte diese Triebe entfernen.

aus BREMEN schrieb am :

Hallo, sagen Sie mir, was zu tun ist, wenn nach dem Umpflanzen eines Baums Ende Mai die Blätter vollständig trocken sind. Kann ein Baum wiederbelebt werden?

Antwort von Baldur:

Mit ausreichender Wasserversorgung kann sich die Pflanze noch retten lassen, vorausgesetzt, die Wurzel wurde nicht beschädigt. Bitte die Erde gut feucht halten. Die betroffenen Blätter fallen ab, ggf. müssen Sie die Triebe etwas einkürzen.

aus 66564 ottweiler schrieb am :

Hallo und guten Tag Ich selbst habe noch kein solches Stämmchen. Meine Frage: Wann ist die beste Pflanzzeit?

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Wasserversorgung gewährleistet, ist eine Pflanzung kein Problem.

aus Borken schrieb am :

Nach einem schönen Frühjahrsaustrieb werden die Spitzen nun braun. Was habe ich falsch gemacht? Ansonsten ein schönes Bäumchen.

Antwort von Baldur:

An einem sonnigen Standort sollte eine ausreichende Bewässerung gewährleistet sein, damit kein Trockenschaden entsteht. Die Erde bitte nicht austrocknen lassen.

aus Straubenhardt schrieb am :

Hallo, ich habe mir diese schöne Pflanze gekauft und würde sie gerne in mein Vorbeet einpflanzen (ca.80cm auf 100cm) Kann ich die Pflanze in einem Topf ins Erdreich geben damit der Wurzeldruck nicht auf die Hauswand geht und die Pflanze klein bleibt?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Winterthur schrieb am :

Das Bäumchen wurde so geliefert, dass oben eine Pflanze wie in einen Stamm gesteckt und dort zum zusammenwachsen gebracht wurde. Die Stelle ist mit einer Art Wachs ummantelt. Was ist das genau?

Antwort von Baldur:

Hierbei handelt es sich um die Veredungsstelle.

aus Delbrück schrieb am :

Hallo und guten morgen. Mein Name ist Monika Stanik, das Bäumchen Harlekinweide habe jich vor einigen Tagen geschenkt bekommen. Leider werden die Spitzenblättchen Gelb, und fallen ab. Bitte helfen Sie mir, und schreiben, was ich machen kann. Danke

Antwort von Baldur:

Es kann ein Zeichen dafür sein, dass der Wasserhaushalt nicht ausgeglichen ist. Bitte vermeiden Sie den Wechsel zwischen Trockenheit und Staunässe. Die Pflanze langsam an die Sonne gewöhnen und junge Triebe in kalten Nächten ggf. etwas schützen.

aus Herzlake schrieb am :

Hallo, meiner Pflanze ist die Krone schon ca. 1,5 m im Durchmesser. Kann ich die jetzt noch um 1 m zurück schneiden. Sie sieht innen sehr holzig aus, keine Blätter. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt ist bis ca. Mitte Juni noch möglich. Dies fördert auch eine erneute Bildung der pancierten Blätter.

aus Dingolfing schrieb am :

Hallo, kann man diesen Stamm auch in 2 oder 3 Jahren noch umpflanzen?

Antwort von Baldur:

Eine Umpflanzung im Herbst bzw. zeitigen Frühjahr ist auch in 2-3 Jahren noch möglich. Bei einer Pflanzung im Freiland, bitte den Wurzelballen dann großzügig ausgraben.

aus Wien schrieb am :

Kann diese schöne Pflanze als Topfpflanze am Balkon überwintern? Wenn ja, was ist zu schützen? Topfbereich oder Stamm und Zweige auch?

Antwort von Baldur:

Eine Überwinterung im Freien ist kein Problem. Wir empfehlen den Kübel mit z.B. Art. 7915 und die Krone mit z.B. Art. 8407 zu schützen. Bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Waghäusel schrieb am :

Hallo liebes Team, kann ich meine Harlekinweide jetzt noch zurück schneiden? Habe es im Febr./März vergessen. Oder ist es jetzt zu spät. Sie hat schon angefangen auszutreiben. Danke für eine Rückmeldung. LG aus Waghäusel

Antwort von Baldur:

Die bunten Blätter bilden sich an den neuen Trieben. Daher sollte der Rückschnitt vor dem Austrieb erfolgen.

aus Dobin am See OT Liessow schrieb am :

Hallo..ich möchte das Bäumchen in einen großen Kübel pflanzen. Muss dieser im Winter umwickelt werden? Und ich möchte noch Blumen dazu setzen. Ist das empfehlenswert und wenn ja, welche? Vielen Dank.

Antwort von Baldur:

Winterschutz des Topfes ist empfehlenswert und bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen. Gut dazu vorstellen können wir uns Polsterstauden z.B. Art. 2990.

aus Karben schrieb am :

Wann ist die Blühezeit - Wie lange bleibt den Bunte blätter? Kann ich den Baum ins Lavendelbeet Pflanzen?

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr ist der Austrieb der Pflanze weiß-rosa. Im Sommer färben sich die Blätter grün, bleiben aber cremeweiß gefleckt. Eine gemeinsame Pflanzung mit Lavendel ist kein Problem.

aus 55546 Volxheim schrieb am :

Wie stark breiten sich die Wurzeln aus? Wir würden ihn gerne im neben einen Weg pflanzen und haben Bedenken, das der Weg durch die Wurzelung kaputt geht.

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Flachwurzler, die Wurzeln gehen in die Breite und bauen mit der Zeit einen gewissen Wurzeldruck auf. Wir empfehlen ausreichend Abstand einzuhalten.

aus Wittstock schrieb am :

Kann ich mein Harlekin schon pflanzen,denn ich habe sie am 26.3 bekommen. Am Tage sehr warm nachts frost

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bereits möglich. Einfach in kalten Nächten die jungen Triebe/Blätter mit z.B. Winter-Garten-Vlies schützen.

aus Neuss schrieb am :

Sehr schönes Bäumchen... Ich würde den Baum gerne ins Beet Pflanzen... Kann ich ihn so pflanzen, oder muss er in einen Kübel und dann eingepflanzt werden???

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanze sich optimal entwickelt, empfehlen wir, diese ohne Topf ins Freiland zu pflanzen.

aus Wentorf schrieb am :

Hallo, kann das Stämmchen auch so klein gehalten / geschnitten werden, dass es zu einem kleinen Grabplatz passt? Also 1m Höhe wären ok, aber kann der Durchmesser auch auf z. B. 50cm gehalten werden? Danke :)

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist schnittverträglich, die Kugel kann auf der gewünschten Größe gehalten werden.

aus Stadtlauringen schrieb am :

Wie hoch wird das Stämmchen inkl Krone ?

Antwort von Baldur:

Die Wuchshöhe inkl. Krone beträgt ca. 100 cm.

aus Braunschweig schrieb am :

Hallo, ich habe das Stämmchen letztes Jahr im Oktober gepflanzt und möchte es nun an einen anderen Standort setzen. Ist dies jetzt bereits möglich oder soll ich damit noch warten?

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden frostfrei ist, können Sie das Stämmchen umpflanzen.

aus Sinzheim schrieb am :
Verifizierter Kunde

Tolle Pflanze, bekam schnell neue Blätter, freu mich schon auf die Blüten wenn sie da sind, was ich hoffe. Danke dafür, LG Daniela

aus Neuwied schrieb am :

Hallo wann wäre den für die Stämmchen die beste Pflanzzeit? LG Sven

Antwort von Baldur:

Aufgrund der fortgeschrittenen Jahreszeit empfehlen wir eine Pflanzung im Frühjahr vorzunehmen.

aus Allendorf schrieb am :

Liebes Baldur-Team, die Salix soll in einen Kübel. Wie groß sollte er sein und welche Erde soll ich nehmen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst in jeder nährstoffreichen, gut durchlässigen (Pflanz-) Erde. Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 30-40 cm Durchmesser + Tiefe.

aus Bad Reichenhall schrieb am :

Wann wäre denn die beste Pflanzzeit für diese Bäumchen.

Antwort von Baldur:

Besteht keine Frostgefahr, ist eine Pflanzung im Herbst kein Problem.

aus Meerbusch schrieb am :

Sehr schöne Pflane, kann ich nur weiterempfehlen. Hab nur eine Frage wie weit ich das stämmigen zurück schneiden soll und zu welchem Zeitpunkt?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen den Rückschnitt im Frühjahr, vor dem Neuaustrieb vorzunehmen. Die Triebe können um ca. um die Hälfte eingekürzt werden.

aus Gerolding schrieb am :

Habe die Harlekin-Weide vor etwa 3 Wochen ins Beet gepflanzt und sie sieht sehr schön aus. Soll die Weide bereits jetzt im 1.Jahr zurückgeschnitten werden, um den Neuaustrieb im Folgejahr zu fördern oder erst im 2.Jahr?

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanze sich gut verzweigt, empfehlen wir im zeitigen Frühjahr (vor dem Neuaustrieb) einen Rückschnitt vorzunehmen.

aus Oberwart schrieb am :

Kann man unter dieses Stämmchen problemlos andere Pflanzen setzen? Also ziemlich nahe am Stamm? welche wären dazu geeignet?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung ist die Unterpflanzung kein Problem (z.B. Art. 2200).

aus Berlin schrieb am :

Wie breit wird denn die Krone?

Antwort von Baldur:

Die Krone kann einen Durchmesser bis 150 cm erreichen.

aus hof schrieb am :

Kann man sie in Kübel setzen

Antwort von Baldur:

Ja, das ist problemlos möglich.

aus Nürnberg schrieb am :

Hallo Baldur-Team, Ich habe die Pflanze vor 2 Tagen erhalten, leider hat sie gelbe Blätter, muss ich die abschneiden oder einfach so lassen? Ich habe Angs, dass die Pflanze kaputt ist :(

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich bereits. Hier besteht kein Grund zur Sorge.

aus Globasnitz schrieb am :

Liebes Baldur-Team, Bleibt die Pflanze so klein oder wird sie richtig groß?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe bis ca. 1 m.

aus Rechtenbach schrieb am :

Salix-Stämmchen 'Hakuro Nishiki Ist dieses Bäumchen immergrün? Ist es für einen Vorgarten geeignet - welcher Schutz im Winter wird benötigt?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in den Vorgarten ist ohne Probleme möglich. Als Winterschutz reicht es aus, den Wurzelbereich zu mulchen. Die Pflanze ist nicht immergrün.

nach oben