Säulen-Kirsche 'Stella'

 
Säulen-Kirsche  'Stella'
Säulen-Kirsche  'Stella'
Säulen-Kirsche  'Stella'
Säulen-Kirsche  'Stella'

Säulen-Kirsche 'Stella'

Süßkirschen sind das Lieblingsobst von vielen Menschen! Die platzsparende Säulenkirsche Stella ist perfekt für kleine Gärten, Balkone & Terrassen! Dort können Sie im Frühjahr auch die traumhafte Kirschblüte bewundern! Die Säulenkirsche Stella (Prunus avium) ist eine reichtragende & robuste Spitzensorte, die für Ihren Körper und Ihre Gesundheit eine Menge zu bieten hat. Von Ende Juli bis Anfang August können Sie die schön großen, dunkelroten Früchte ernten, die aromatisch-süß schmecken. Selbstfruchtend!

Diese Säulenkirsche wird je nach Schnitt ca. 2,5 Meter hoch & bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Abstand zu anderen Pflanzen in Ihrem Garten sollte 60-80 cm betragen.

Der Pflegeaufwand & der Wasserbedarf der mehrjährigen, winterharten Säulenkirsche Stella ist gering bis mittel. (Prunus avium)

Art.-Nr.: 4783

Liefergröße: 3-Liter Containertopf, ca. 50-60 cm hoch

'Kirsche' Pflege-Tipps

Säulen-Kirsche 'Stella'

 
Wuchshöhe
250 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
60-80 cm
 
Erntezeit
Ende Juli - Anfang August
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig

Meinungen unserer Kunden

Säulen-Kirsche 'Stella'

aus 3500 krems schrieb am :

kann man die Säulenkirsche zurückschneiden nur auf 1,5 Meter auch für den Balkon

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Thundorf schrieb am :

Guten Tag. Kann ich Säulenobst (Kirsche, Apfel und Zwetschge) auch in einen Hang pflanzen? Was gibt es dort zu beachten? Vielen Dank und herzliche Grüsse

Antwort von Baldur:

Bei einer Pflanzung an einer Hanglage, muss gewährleistet sein, dass die Erde genügend Wasser- und Nährstoffe speichern kann und diese nicht unkontrolliert ablaufen.

aus Feldkirchen bei Graz schrieb am :

hallo, bei meiner Kirsche kommen einige Triebe von unten aus der Erde, kann ich die dran lassen oder wegschneiden?

Antwort von Baldur:

Triebe unter der Veredlungsstelle können vorsichtig entfernt werden.

aus Lepahn schrieb am :

Also die Stella steht seit 04/2013 und hat noch nie geblüht oder getragen. So langsam mache ich mir Sorgen ??? Sonne und Wasser sind reichlich da

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Blüte/Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen. Vielleicht benötigt die Pflanze einfach noch etwas Zeit. Haben Sie einen Sommerschnitt durchgeführt, damit sich Fruchtholz entwickelt?

aus Königs Wusterhausen schrieb am :

Liebes Baldur Team, ich habe meine Säulenkirsche erhalten aber der ca. 40 cm lange Stiel ist total kahl ohne jeglichen Ansatz von Zweigen oder Blättern.

Antwort von Baldur:

Da es sich um wurzelballierte Ware handelt, wird diese kühl gelagert, deshalb ist noch kein Austrieb zu erkennen. Sicher werden sich in den nächsten Tagen die ersten Knospen zeigen.

aus Wien schrieb am :

Lieferung super geklappt, Pflanze war noch schön feucht :) Einzig die dicken großen Wurzeln waren durch die Verpackung gebrochen, ich hoffe dass hat keinen Einfluss auf Lebensdauer.

Antwort von Baldur:

Wichtig sind die kleinen Faserwurzeln. Sind diese vorhanden, wird die Pflanze sicher anwurzeln.

aus Mainhausen schrieb am :

Hallo ich habe die Säulenkirsche jetzt bereits 3 Jahre. Letztes Jahr hat sie toll geblüht, jedoch danach sind alle kirschknospen abgefallen. Dieses Jahr auch viele Blüten. Die kleinen Kirschen sind jetzt auch wieder alle vertrocknet und abgefallen.

Antwort von Baldur:

Ist Wasser- und Nährstoffmangel auszuschließen, kann es auch an einer nicht ausreichend erfolgen Bestäubung durch Bienen liegen oder es befinden sich zu viele Früchte an der Pflanze.

aus Oebisfelde schrieb am :

Guten Tag habe seid 28.01.2011die Säulenkirsche Stella doch leider hat sie bis heute nicht einmal früchte getragen sie steht auch in der sonne die säulen birne die ich auch mit bestellt hatte trägt schon seit 4 jahren immer 3-4 früchte. warum ???

Antwort von Baldur:

Das ist aus der Ferne schwer zu beurteilen. Wurde der Sommerschnitt durchgeführt?, stehen ausreichend Nährstoffe zur Verfügung?, hat die Pflanze einen sonnigen Standort?, blüht die Pflanze? herrscht Bienenflug?

aus Viehhofen schrieb am :

Hallo, habe mir die Säulenkirsche Stella bestellt. Beschreibung steht Lieferung im Topf. War bei mir leider nicht sondern es war eine Art Folie um und zwischen den Wurzeln eingewachsen. Habe es jetzt mit Folie eingesetzt. Hoffe das war richtig?

Antwort von Baldur:

Die Auslieferung erfolgt wurzelballiert. Bitte die Folie vor dem Einpflanzen entfernen.

aus Wien schrieb am :

Habe den Kirschbaum kürzlich erhalten und eingepflanzt. Noch gibt es am Stamm keine Anzeichen, dass hier etwas wachsen will, aber von der Wurzel unten kommt ein junger Trieb mit Blättern. Sollte ich diesen kappen und wann treibt der Stamm aus? Danke!

Antwort von Baldur:

Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese grün, treibt die Pflanze sicher wieder aus. Erscheint der Trieb unterhalb der Veredlung, handelt es sich um einen Wildtrieb. Diesen bitte vorsichtig entfernen.

aus Wien schrieb am :

Ich habe eine Frage: Kann man als Untergrund ein Unkrautvlies und Rindenmulch geben? Oder was wäre eine bessere Lösung? (Frage gilt auch für die anderen Säulenobstarten, ich plane noch Äpfel und Birnen zu kaufen) Danke!

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Stapelburg schrieb am :

Das Bäumchen steht bei uns jetzt 4 Jahre. Das einzige Problem was ich habe, die Kirschen werden gelb und nicht rot?! Antwort von Baldur: Das sieht ganz danach aus, dass die Früchte nicht ausreichend Sonne erhalten. Der Baum steht in der Sonne

Antwort von Baldur:

Reifen Kirschen nicht aus, kann dies durchaus am Standort liegen. Bitte achten Sie auf einen sonnigen Platz.

aus Erftstadt schrieb am :

Habe Interesse an diesem Obst Stämmchen. Wird es im ersten Jahr schon Früchte geben?

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Teltow schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, kann ich die Säulenkirsche in ein Beet mit Rosen setzen? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Wenn es zu keiner Nährstoffkonkurrenz kommt und die Pflanze sich gut abernten lässt, ist dies kein Problem.

aus Stapelburg schrieb am :

Das Bäumchen steht bei uns jetzt 4 Jahre. Das einzige Problem was ich habe, die Kirschen werden gelb und nicht rot?!

Antwort von Baldur:

Das sieht ganz danach aus, dass die Früchte nicht ausreichend Sonne erhalten.

aus wien schrieb am :

Hallo! Kann ich das säulenobst im kübel aud der terrasse lassen? ist es dann winterhart? Ich kann es nicht auspflanzen....lg

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind winterhart und können sehr gut in einen Kübel eingepflanzt werden. Für die Überwinterung den Kübel einfach etwas einpacken.

aus Wien schrieb am :

Liebes Baldur-Team, soll man die seitlichen Triebe im Frühjahr und Herbst schneiden oder reicht der Sommerschnitt im Juni/Juli? danke für Ihre Antwort!

Antwort von Baldur:

Normalerweise reicht der Sommerschnitt aus. Bei überlangen Trieben, können Sie diese auch im zeitigen Frühjahr einkürzen.

aus Duisburg schrieb am :

Habe seit drei Jahren ca eine Säulenkirsche.Sie hatte sogar im ersten Jahr saftige Kirschen. Seit April rum fangen sich die Blätter an zu kräuseln.Es sammeln sich schwarze Läuse und die Ameisen laufen rauf und runter.Das nun zwei Jahre hintereinander

Antwort von Baldur:

Ameisen werden von den Zuckerausscheiden der Blattläuse angezogen. Bitte die Pflanze mit einem biologischen Mittel z.B. Art. 885 behandeln. Nicht zu stickstofflastig düngen, da diese den Blattlausbefall begünstigt.

aus 64839 Münster schrieb am :

Hallo, was heißt beim Sommerschnitt auf 2-3 Augen einkürzen? ich kann mir darunter nichts vorstellen... gibts dazu ein Bild?! :-) Vielen Dank und viele Grüße Ute Günderoth

Antwort von Baldur:

Es handelt sich hierbei um noch nicht ausgetriebene Verdickungen/Knospen an den Trieben.

aus Schmitten schrieb am :

Bei meiner Säulenkirsche hat der eigentliche Hauptstamm keinen Wuchs mehr. Es haben sich oberhalb der Veredelungsstelle 3 neue Äste gebildet.Kann ich den trockenen Hauptast und die zwei neuen Äste abschneiden und den grössten Ast weiter ziehen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können den stärksten Trieb weiter als Leittrieb nach oben ziehen und die schwächeren Seitentriebe auf 2-3 Augen einkürzen.

aus annaburg schrieb am :

ich bin bisher sehr zufrieden.nun habe ich aber seit 3 tagen etwas sorge. die blätter der säulenkirsche hängen schlapp herunter. die erde ist feucht aber nicht nass. was kann das sein? sie hat von früh bis abends sonne,genau wie die anderen pflanzen.

Antwort von Baldur:

Wenn durch die Witterung der letzten Tage keine Staunässe entstanden ist, könnte es sich auch um einen Schädlingsbefall handeln.

aus Brugg schrieb am :

Bei meiner Säulenkirsche fallen die Blütenblätter nicht ab. Stattdessen werden sie langsam braun und zurück bleibt ein braunes Büschel, das verfault. Wir hatten keinen Frost. Was kann das sein?

Antwort von Baldur:

Wenn es sich wirklich nicht um Nachtfrost handelt, kann es auch Wassermangel sein bzw. die Blüten wurden nicht befruchtet.

aus Stuttgart schrieb am :

Hallo liebes Team, habe gestern meine Säulenkirsche erhalten, bin totaler Laie. die Pflanze kommt in einen Kübel - muss die Veredelungsstelle mit erde bedeckt sein? Vielen Dank.

Antwort von Baldur:

Bitte nur ca. eine Handbreite tiefer einpflanzen, als die Pflanze im Topf gewachsen ist. Die Veredlungsstelle muss über die Erde.

aus geesthacht schrieb am :

Hallo:)ich habe 2014 eine Säulenkirsche Stella gekauft...leider hat sie noch nicht einmal geblüht und natürlich auch keine Früchte getragen...da sie ja selbst fruchtend ist brauch ich doch keine zweite Kirsche...was mach ich falsch ?

Antwort von Baldur:

Kirschen sind selbstfruchtend. Sie sollten noch etwas Geduld haben, da die ersten Blüten ab dem 3. Standjahr erscheinen. Bitte einen Sommerschnitt durchführen, damit sich Fruchtholz bildet.

aus Hilling schrieb am :

Hallo, ich habe auch eine Stella nur leider hat sie im letzten Jahr nach dem einpflanzen alle Blätter Verloren und steht nur der kalle Stam. Wächst sie noch mal oder ist er Kaputt gegangen? es bilden sich auch keine Triebe.

Antwort von Baldur:

Es ist normal, dass sich die Pflanze im Herbst entlaubt. Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese noch grün, wird die Pflanze sicher noch austreiben.

aus Preetz schrieb am :

Hallo, wenn ich die Säulenkirsche in einen Kübel pflanze, wie groß muss der sein? Was für Pflanzerde muss ich da nehmen? und muss die Kirsche besonders gedüngt werden?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser. Bitte verwenden Sie Gartenerde, alternativ Pflanzerde für Obstgehölze und versorgen Sie die Pflanze mit Obstbaumdünger.

aus Gresten schrieb am :

Hallo, ich habe die Säulenkirsche Stella und eine Zwergkirsche(Prunus avium Kordia). Könnte Stella die Kordia Befruchten und umgekehrt? Auch von der Blütenmenge her? Ps: Müssen Indianerbananen mit dem Pinsel bestäubt werden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können sich gegenseitig befruchten. Die Befruchtung der Indianerbanane wird von kriechenden Insekten vorgenommen. Sie können aber auch mit dem Pinsel etwas nachhelfen.

aus Landsberg schrieb am :

Abend,ich habe vor ca 3 Jahre eine Kirsche Stella von Ihnen bekommen,hat sich sehr schön entwickelt,hat auch Blüten gemacht nur ein Tag danach waren alle weg. Ich konnte nicht feststellen, wer/was das war,die Säule hatte von mir ein Leim bekommen.

Antwort von Baldur:

Uns sind keine Tiere/Insekten bekannt, welche sich an den Blüten zu schaffen machen. Die Blüten reagieren empfindlich auf Spätfröste und nur eine kalte Nacht reicht aus, dass diese verwelken und zu Boden fallen.

aus Waidhofen schrieb am :

Habe heute mein Säulenbäumchen Stella erhalten und auch gleich eingepflanzt. Ab der Veredelungsstelle wächst der zukünftige Leittrieb jedoch schräg. Wie bekomme ich den fachmännisch gerade, ohne irgendwas zu beschädigen? Wie lange wird das dauern?

Antwort von Baldur:

Es sollte ausreichen, diesen an einem Pflanzstab zu fixieren, damit dieser bis zum nächsten Frühjahr seinen "Weg gefunden" hat.

aus Köln schrieb am :

Hallo habe 2 Süß kirschen aber beide haben noch keine einssige Kirsche bekommen sie sind ungefähr 4 Jahre was kan ichmachen?

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen Früchte tragen, ist es wichtig, dass Sie einen Sommerschnitt durchführen. Die Triebe werden dann auf 2-3 Augen eingekürzt, damit sich Fruchtholz entwickelt.

aus Bad Sankt Leonhard schrieb am :

Habe vor 2 Jahren Säulenkirschen gekauft habe nicht gewusst das man sie im juni schon zurückschneiden muss kann ich das jetzt auch noch machen sie sind sehr stark gewachsen haben jedoch noch keine früchte gehabt mach ich was falsch

Antwort von Baldur:

Sie können die Triebe auch jetzt noch einkürzen, damit sich Fruchtholz entwickelt. Es kann bis 3 Jahre dauern, bis die ersten Blüten/Früchte erscheinen.

aus Luzern schrieb am :

Hallo. Meine Stella ist nun 2. Jahre alt. Sie hatte viele Blüten. Jedoch nur aus ca. 30 Stk. gab es schön grosse Kirschen. Von oben sehr erfreulich. Unten waren jedoch alle aufgesprungen und dadurch ungeniessbar. Woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Das liegt in diesem Jahr leider am Wetter. Gerade kurz vor der Ernte platzen die Früchte bei Regen auf.

aus Krems schrieb am :

Hallo! Habe im Frühjahr die Säulenkirsche gekauft. Sie hat nur oben zwei Seitentriebe bekommen. Könnte ich beide kürzen, sodass das Bäumchen buschig wächst? Oder muss ich einen Trieb als Leittrieb lassen. Platz wäre. Danke

Antwort von Baldur:

Bitte den stärksten Trieb als Leittrieb weiter nach oben ziehen und den schwächeren Trieb einkürzen.

aus Bruckmühl schrieb am :

Meine Säulenkirsche hat an den Trieben jeweils 3 kleine Blättchen bekommen, die sich seit 2 Wochen nicht verändert haben und jetzt ganz abgefallen sind. Was mache ich falsch ? Meinen Sie, das Teil ist eingegangen ?

Antwort von Baldur:

Bitte prüfen Sie vorsichtig den Wurzelbereich, ob sich eventuell sich ein Schädling zu schaffen gemacht hat.

aus Apolda schrieb am :

Hallo, meine beiden Stella Kirschen sind jetzt 3 und 4 Jahre alt. Leider blühen sie nur sehr spärlich und wenn sich Kirschen bilden, fallen diese nach einer Zeit ab. Woran kann dies liegen? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt, die Erde sollte immer leicht feucht sein. Auch für regelmäßige Düngergaben sind die Pflanzen sehr dankbar.

aus Bronschhofen schrieb am :

Seit 2 Jahren habe ich die Säulenkirsche. Leider bislang keine einzige Frucht und nur schwarzer Läusebefall :(

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen. Bitte im Juni/Juli einen Sommerschnitt durchführen und die Seitentriebe auf 2-3 Augen einkürzen, damit sich Fruchtholz entwickelt.

aus Hamburg schrieb am :

Eure Pflanzen sind spitze! Gesund, rubust und die Säulenjohannisbeeren schenken mir schon das 2. Jahr unheimlich viele Beeren. Jetzt wird der Platz auf meinem Balkon eng, kann ich die Frucht-Feige mit der Säulenkirsche in eine Topf pflanzen?

Antwort von Baldur:

Hierfür muss der Topf wirklich ausreichend groß sein, da eine Pflanze bereits einen Durchmesser von ca. 40 cm beansprucht.

aus 1150 wien schrieb am :

Hab die Säulenkirsche bekommen. Der Leittrieb ist abgeschnitten und trocken. Warum bekomme ich eine Baum ohne Spitze?

Antwort von Baldur:

Der Leittrieb wurde mit Absicht eingekürzt, damit sich an dieser Stelle ein neuer, kräftiger Trieb entwickelt.

aus Dillingen schrieb am :

Wegen wiederholtem starken Befall von schwarzen Läusen, hab ich alle Äste radikal am Stamm abgeschnitten. Jetzt steht nur noch der Stamm mit 2 1/2 Meter. Treibt er wieder aus (wenn ja wann) oder ist er komplett hinüber?

Antwort von Baldur:

Es kommt darauf an, ob sich am Stamm "schlafende Knospen" befinden. Ist dies der Fall, werden diese sicher austreiben.

aus Horn schrieb am :

Ist es jetzt (Ende Mai) noch möglich oder ratsam Säulenobst jeglicher Art zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Da es sich um getopfte Ware handelt, können Sie die Pflanzen noch sehr gut einpflanzen. Bitte gut einschlämmen.

aus mühlhausen schrieb am :

Die Kirsche hat viele Blüten. Leider vertrocknen sie, obwohl gegossen wird. Wie erreiche ich, dass ich Früchte ernten kann?

Antwort von Baldur:

Obwohl die Pflanze selbstfruchtend ist, sind Bienen zur Bestäubung erforderlich. Herrscht kein Bienenflug, fallen die Blüten unbefruchtet ab.

aus Stuttgart schrieb am :

Wie groß ist denn die Pflanze bei Auslieferung, und trägt sie noch dieses Jahr Früchte oder erst später?

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen. Die Liefergröße beträgt ca. 40-50 cm.

aus Bielefeld schrieb am :

Hallo, ich habe vor 2 Jahren die Säulen Kirsche Stella gekauft und im Garten eingepflanzt. Letztes Jahr hab ich sie geschnitten. Es sind kleine Knospen zu sehen aber jetzt tut sich irgendwie nichts mehr, nichts Grünes zu sehen und es ist schon Mai.

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um einen Spätfrostschaden oder Trockenschaden handeln.

aus Mainz schrieb am :

Wir haben zwei Kirschsträucher von Ihnen. Jetzt haben diese Blätter mit Löchern. Die Teuer sind winzig und können wegfliegen. Was können wir machen?

Antwort von Baldur:

Ist es sicher, dass die Löcher von Insekten stammen? Es könnte sich auch um einen Pilzbefall z.B. die Schrotschusskranhkeit, aufgrund der feucht-warmen Witterung, handeln. Sie sollten die Pflanze auf jeden Fall mit einem Mittel unterstützen.

aus Bodenwerder schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Tea! Habe das erste mal bei euch bestellt unteranderem die Stella. Habe ganz vergessen mich zu erkundigen ob sie selbstfruchtend ist oder ob ich eine Befruchtersorte brauche. Freue mich schon auf meine Lieferung

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend.

aus Purkersdorf schrieb am :

Hallo, es wäre vorteilhaft, wenn bei den Produkten gleich Vorschläge mit passenden Erde-Sorten aufscheinen. Worin Pflanze ich z.B. am besten Säulenobst ein?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen sandig-lehmhaltigen Gartenboden, alternativ Pflanzerde für Obstgehölze.

aus 7403 Rhäzüns schrieb am :

Hallo Baldurteam, ich bekommen Morgen die Säulenobst per Post. Meine Frage ist, kann man die Säule auf 2 Meter belassen oder zurückschneiden wen sie mal so hoch werden sollte. Den mein Balkon ist nicht so gross.. Vielen Dank an das Baldurteam

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen durch regelmäßigen Rückschnitt auf der gewünschten Höhe halten.

aus Neckarsulm schrieb am :

Hallo, habe heute mit erschrecken festgestellt, das die Säulen Kirschen voller Läuse (schwarze Kirschblattlaus) sind. Was kann man dagegen tun ????

Antwort von Baldur:

Als erste Hilfe können Sie die Pflanze einmal stark abbrausen. Bei starkem Befall sollten Sie die Pflanze z.B. mit Art. 3306 unterstützen.

aus Wattwil schrieb am :

meine säulenkirsche stella hat unter der veredelungs stelle einen austrieb gemacht. soll ich diesen dran lassen oder abschneiden?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Wildtrieb, bitte entfernen Sie diesen.

aus Bern schrieb am :

Guten Tag Diese Säulenkirsche habe ich bestellt und ich freue mich, wenn diese dann bei mir eintrifft. Nun möchte ich noch wissen, ob ich diese in einem 40cm Topf auf dem Balkon zusammen mit Kapuzinerkresse 'Niedriger Mix' einpflanzen kann.

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanze ausreichend Wasser- und Nährstoffe bekommt, empfehlen wir den Wurzelbereich frei zu lassen.

aus Dortmund schrieb am :

Hallo.Meine Säulenkirsche bekommt auf einmal nur noch hellgelbe Blätter.Steht nicht nass/trocken. Und es sind Trauermücken dran.Hab schon Streichhölzer in die Erde und Sand drüber gemacht, bringt leider nichts :( Was kann man noch tun?

Antwort von Baldur:

Trauermücken sind in der Regel Zeichen dafür, dass die Erde nicht ausgereift ist oder dass die Pflanz doch zu nass gehalten wird. Umpflanzen bzw. die Anwendung von Gelbtafeln (Art. 3321) können Abhilfe schaffen.

aus Weinstadt schrieb am :

Süßkirsche "Stella" zeigt auch im 3. Standjahr keine Blüten, entwickelt auch kein Fruchtholz. Rückschnitt war bis jetzt nicht nötig, da kaum gewachsen. Was tun? Großer Topf und Düngung vorhanden. Doch noch zurüchschneiden?

Antwort von Baldur:

Auch bei geringem Wachstum der Seitentriebe ist ein Rückschnitt erforderlich, damit sich Fruchtholz bildet.

aus Tiefenbach schrieb am :

Hallo. Habe diese Säulenkirsche heute erhalten. Ab wann kann ich diese nach draußen pflanzen? Ich möchte sie nicht im Topf haben, oder sollte ich dies vorübergehend machen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung möglich. Bis zum Pflanzzeitpunkt kann das Bäumchen auch in dem gelieferten Topf an einem frostfreien Ort stehen. Bitte das Wässern nicht vergessen.

aus Saalfelden schrieb am :

Hallo! Ich habe gerade 2 Säulenbäume, eine Clematis und eine Blumenstaude bestellt. Wie bekomme ich die am besten über den Winter ( wir haben schon gerne mal bis -25 Grad)? Danke im Voraus

Antwort von Baldur:

Kurzzeitig sind diese Temperaturen im Freiland kein Problem. Sie sollten hier den Wurzelbereich etwas mulchen. Bei einer Kübelpflanzung sollte dieser wirklich sehr gut eingepackt werden bzw. frostfrei überwintert werden.

aus Neuberg schrieb am :

Säulen kirchbaum Stella will ich als kübelbaum für mein Balkon habe ihn jetz bekommen kann ich ihn rausstellen oder lieber übern winter drinnen lassen ?

Antwort von Baldur:

In einem frostfesten Topf bzw. mit ausreichend Winterschutz des Kübels, können Sie die Pflanze auf dem Balkon überwintern. Bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Bergen auf Rügen schrieb am :

Hallo Baldurteam, habe die Kirsche jetzt zwei Jahre, leider war noch nicht eine Blüte dran, obwohl ca. 3m daneben noch ein großer Kirschbaum beim Nachbarn wächst. Was kann ich tun? Mit freundlichem Gruß Tabea

Antwort von Baldur:

Bitte im Frühjahr die Seitentriebe auf 2-3 Augen einkürzen, damit sich Fruchtholz entwickelt. Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Erlangen schrieb am :

ich würde jetzt(Anfang Sep.) eine Säulenkirsche Stella kaufen, evtl. Mittel Sep. in Garten einpflanzen. Ist es jetzt zu spät? Kann die Säulenkirsche noch überwintern? Mfg.

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist sogar eine Pflanzung bis November problemlos möglich. Wir empfehlen, den Wurzelbereich zu mulchen.

aus Kronach schrieb am :

Hallo! Die Säulenkirsche Stella wächst nun das 2. Jahr im Kübel und ist schon über drei Meter hoch, bildet dadurch wenig Seitentriebe. Kann ich sie in der Höhe einkürzen, wenn ja in welcher Höhe? Viele Grüße und danke

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze in gewünschten Höhe einkürzen. Diese verzweigt sich dann an der Schnittstelle. Den stärksten Trieb als Leittrieb weiter nach oben ziehen, die anderen Triebe als Fruchtholz kultivieren.

aus Wohlen schrieb am :

Ausgeschlagen, Knospen, Blüten, kleine Fruchtansätze... aber dann plötzlich voller schwarzer Läuse. Spritzen bringt kurzfristig was. 1 Woche später wieder alles voller Läuse. Nun alle Blätter braun geworden und abgefallen. Dies schon das 2. Jahr???

Antwort von Baldur:

Schwarze Läuse sind hartnäckig und oftmals hilft es nur, die befallenen Teile zu entfernen. Im Fachhandel gibt es Nützlinge z.B. wie Marienkäfer, welche helfen den Befall zu bekämpfen.

aus Bad Iburg schrieb am :

Meine Pflanze ist kräftig grün und Sie trägt schon im 1 Jahr Früchte. Leider sind die jungen neuen Blätter durchlöchert/ angefressen und zusammen gerollt. Ich kann nur keine Läuse o.ä. erkennen.Was fehlt der Pflanze? Was kann ich dagegen tun?

Antwort von Baldur:

Eingerollte Blätter sind ein Zeichen für Blattläuse. Diese sind oftmals so klein, dass man sie nur schlecht erkennt. Raupen können die Ursache für angefressene Blätter sein. Sie sollten hier ein Mittel f. saugenden und beißende Insekten anwenden.

aus Pronsfeld schrieb am :

Liebes Baldur Team, ich habe da eine frage: Meine Säulenkirsche hat Läuse und grüne Raupen mit schwarzem Kopf an den jungen Blättern, was kann man dagegen tun? Sie ist doch erst 1 Jahr und habe Angst das sie dadurch eingehen könnte. lg

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, die Pflanze z.B. mit Art. 3306 zu unterstützen.

aus Bernau b Berlin schrieb am :

Hallo, ich habe vor 2 Jahren die Säulenkirsche gekauft. Die hat sich super entwickelt. Jetzt im Frühjahr kamen viele kleine neue Blätter, diese wachsen aber nicht weiter und haben kleine Löcher. Die Blätter sind etwa 2 cm groß. Kann jemand helfen?

Antwort von Baldur:

Es kann sich um die Schrotschusskrankheit handeln. Diese tritt vor allem bei feuchter Witterung auf. Bitte achten Sie auf einen luftigen Standort und entfernen Sie die befallenen Blätter.

aus 16928 schrieb am :

liebes Team, möchte mir die Säulenkirsche gerne kaufen. Kann man sie mit einer Brombeerensäule im gewissen Abstand pflanzen? Reicht zur Befruchtung der Säulenkirsche Nachbars Kirschen im Garten aus? Kann die Kirsche neben einen Apfelbaum stehen ?

Antwort von Baldur:

Sie können die Kirsche sehr gut neben einen Apfel pflanzen. Blühen die Kirschen in Nachbarsgarten zur gleichen Zeit, ist eine Befruchtung sehr gut möglich. Bitte achten Sie darauf, dass Kirsche und Brombeere nicht zu dicht stehen.

aus Werder schrieb am :

Hallo, ich habe den Baum seit voriges Jahr. Dummerweise habe ich ihn dieses Frühjahr vor der Blüte ca. 6 Wochen beschnitten und seither hat er sich nicht mehr weiter entwickelt. Die Knospen sind nicht aufgegangen. Besteht trotzdem noch Hoffnung???

Antwort von Baldur:

Eventuell kann ein nochmaliger, leichter Rückschnitt die Pflanze zum Neuaustrieb anregen.

aus Stainz schrieb am :

Liebes Baldur-Team, der Kirschbaum ist ja bekanntlich ein Tiefwurzler. Ist das auch beim Säulenkirschbaum der Fall? Können Sie mir sagen, wie weit die Wurzeln reichen? LG Madeleine

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Herzwurzler. Wie tief die Wurzeln letztendlich gehen, hängt von der Bodenbeschaffenheit ab.

aus schweiz schrieb am :

Hallo ich habe eine kurze frage ich wohne auf einer Höhe von 1653meter über dem meer. Würde diese säulenkirsche bei mir überhaupt Früchte tragen habe letztes jahr eure braunkappen gekauft und sie sind nicht gekommen vielen dank für eure antwort

Antwort von Baldur:

Sie sollten spezielle Kirschsorten wählen, welche für diese Höhenlage tauglich sind (z.B. die Mischlerkirsche, welche wir aber leider nicht führen).

aus Jesteburg schrieb am :

Ich bin gerade bei meinen Eltern aus und in weine Wohnung gezogen, leider ohne Balkon. Deswegen wollte ich fragen kann man die Kirsche auch in die Wohnung stellen wenn genügend Platz da ist?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen die natürlichen Witterungseinflüsse (auch den Frost im Winter) für ihre Entwicklung und können nicht in der Wohnung gehalten werden.

aus Georgsmarienhütte schrieb am :

Ich habe Stella heute bekommen. Bei einer weitern Kirsche in der Nähe Erhöht sich der Ertrag. Wie weit darf diese zweite entfernt sein? Reicht die Kirsche in Nachbars garten? Also Quasi ein abstand der für Insekten zu überwinden ist? Lg Jacqueline

Antwort von Baldur:

Die Bienen finden den Weg zwischen den Grundstücken, so dass die Pflanze in Nachbarsgarten ausreichend ist.

aus Werder schrieb am :

Ich frage mich wie ich so eine Säulenform wie auf den Bild hinbekommen soll? Kann doch nicht die Äste direkt am Stamm abschneiden?

Antwort von Baldur:

Die Seitentriebe, welche sich am Stamm bilden, werden jeweils immer im Sommer auf 2-3 Augen eingekürzt, damit sich hier das Fruchtholz entwickelt.

aus VIENNA schrieb am :

Ich habe vor zwei Tagen Die Säulenkirsche Stella und die Japanisch Säulen Himbeere bekommen und möchte wissen ob ich diese schon jetzt im Kübel auf die Terrasse stellen kann

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen bereits rausstellen.

aus Zschornewitz schrieb am :

Hallo kann ich meine Säulen-Kirsche Stella die ich im letzten Jahr im Garten gepflanzt habe heute wieder umpflanzen ? Danke

Antwort von Baldur:

Befindet die Pflanze sich noch im "Winterschlaf" können Sie diese problemlos umpflanzen.

aus Dietzhlztal schrieb am :

Wir haben zwar schon fast Dezember, dennoch möchte ich mir nun gerne diese Pflanze kaufen. Kann ich sie auch über den Winter im Haus halten?

Antwort von Baldur:

Eine Überwinterung im Haus bei ca. +10°C ist möglich. Zimmertemperatur wird nicht vertragen.

aus Mönchsroth schrieb am :

Ich habe Stella, Braeburn und nen Befruchter Apfel (Name vergessen) jetzt habe ich um die Stämme im Garten Erde und nach ca. 15 cm kommt Rindenmulch. Solch ich für Winterchutz noch etwas Mulch um Stamm legen oder Zweige? P.S. Erstes Standjahr!

Antwort von Baldur:

Es ist ausreichend, den Wurzelbereich zu mulchen.

aus Leipzig schrieb am :

Woran liegt es, wenn die Kirsche im ersten Jahr nach der Pflanzung nicht blüht?

Antwort von Baldur:

Mit den ersten Blüten bzw. Früchten können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Rheinfelden schrieb am :

Kann man jetzt Ende August die Pflanzen noch direkt im Garten pflanzen, oder muss man sie besser irgendwo im Haus in einem Topf überwintern?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind winterhart und können problemlos im Herbst ins Freie gepflanzt werden.

aus wuppertal schrieb am :

Hallo, meine Kirsche hat in so ziemlich allen Blättern Löcher. Ich bräuchte mal einen Rat. Möchte sie gerne retten, da ich sie erst kurze Zeit hier habe. Danke

Antwort von Baldur:

Wir gehen davon aus, dass es sich um die Schrotschusskrankheit handelt. Hierbei handelt es sich um einen Pilz, welcher bei feuchter Witterung übertragen wird. Bitte die befallenen Blätter absammeln, damit der Pilz sich nicht weiter verbreitet.

aus Berlin schrieb am :

Führen Sie auch die passende Pflanzenerde dazu?

Antwort von Baldur:

Nein, wir führen leider keine Erde für diese Pflanzen in unserem Sortiment.

aus Helmershausen schrieb am :

Hallo liebes Team.Würde mir gerne diese Säulenkirsche bestellen.Kann ich das jetzt noch tun,oder ist das schon zu spät im August.Kann ich sie noch auf den Balkon stellen,oder bis im Frühjahr in die Wohnung.

Antwort von Baldur:

Da es sich um getopfte Ware handelt, können Sie die Pflanze noch sehr gut einpflanzen. Eine Überwinterung im Freien ist mit ausreichend Winterschutz problemlos möglich.

aus Worms schrieb am :

Soll ich den Kirschbaum zum Überwintern in den Keller stellen? Wie ist es mit gießen?

Antwort von Baldur:

Es ist ausreichend, wenn Sie den Topf mit Winterschutz versehen. An frostfreien Tagen etwas wässern.

aus Radebeul schrieb am :

Meine 2012 gepflanzte Säulenkirsche ist gut angewachsen, hat aber im ersten Jahr keinerlei Blüten getragen. Woran liegt das? Wie soeben bei Baldur nachgelesen, werde ich den Baum bis auf 2 - 3 Augen zurückschneiden. Gibt es noch andere Empfehlungen?

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen. Bitte nur die Seitentriebe auf 2-3 Augen einkürzen, damit sich hier das Fruchtholz entwickelt.

aus Berlin schrieb am :

Ich möchte gerne wissen,ob Stella ein sauer oder süß- kirsche ist

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Süßkirsche.

aus Templin schrieb am :

Habe die Stella im letzten Herbst gepflanzt. Sie ist auch toll angewachsen und treibt aus, allerdings sieht die Spitze, ca. 20 cm, tot aus. Kann ich diese einfach abschneiden oder geht dann die Säulenform verloren? Danke für die Antwort!

Antwort von Baldur:

Sie können die abgestorbene Spitze etwas schräg zurückschneiden. Hier entwickelt sich dann ein neuer Leittrieb. Diesen dann bitte weiter nach oben ziehen.

aus Nürnberg schrieb am :

Mein Bäumchen steht jetzt seit einem Jahr und er wächst wahnsinnig toll ! Ich habe eine Frage - wann und wie muss ich den Baum schneiden, regelmäßig oder nur ein Mal jährlich? (und gilt das für die anderen Säulenobst-Bäume Apfel, Pflaume auch?)

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, jedes Jahr im Juni die Seitentriebe der Säulenbäume auf 2-3 Augen einzukürzen, damit sich hier das Fruchtholz entwickelt. Bitte nicht in der Höhe kürzen, da sonst die Säulenform verloren geht.

aus Hannover schrieb am :

Hallo habe die Kirsche letztes Jahr gekauft. Nun weiss ich nich ab welchem Jahr ich sie zurückschneiden soll. Erst nachdem die erste Ernte war? Also nach dem 3. Standjahr? oder jetzt schon??

Antwort von Baldur:

Sie können die Triebe bereits in diesem Sommer einkürzen, da sich dann das Fruchtholz ausbildet.

aus Sindelfingen schrieb am :

Hallo, Ich möchte mir eventuell ein Kirschbäumchen für meinen Balkon holen. Allerdings wollte ich davor fragen wie hoch das Bäumchen wird und wie man die Größe beeinflussen kann?! Danke schon mal

Antwort von Baldur:

Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe bis 2,5 m. Von einem Rückschnitt raten wir ab, da die Säulenform verloren geht.

aus Krenglbach schrieb am :

hallo, ich habe diverse säulenfrüchte bestellt, kann man sie auch in den garten pflanzen und wenn ja, wann ?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanzen sehr gut nach Erhalt direkt in den Garten pflanzen.

aus Schweiz schrieb am :

Ich habe das Bäumchen soeben bestellt und freu mich schon. Wie gross muss der Topf sein, damit ich den schon mal besorgen kann! Besten Dank!

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser.

aus Nürnberg schrieb am :

Hallo, wie groß sind die Kirschen "Helena" und "Stella" bei Anlieferung?

Antwort von Baldur:

Stella: Liefergröße: 9x9 cm-Topf, ca. 60 cm hoch Helena: Liefergröße: 3-Liter Containertopf, ca. 80 cm hoch

aus Berlin schrieb am :

Das Bäumchen ist geliefert und in einem Tontopf 40x40 cm eingepflanzt. Es treibt! Allerdings nur unten und oben am Stämmchen. Die Mitte blieb bisher "kahl". Habe ich was falsch gemacht oder wächst noch später was?

Antwort von Baldur:

Es kann durchaus sein, dass die Austriebe unterschiedlich erfolgen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Adelsried schrieb am :

Wäre es besser einen "Befruchter" in der Nähe zustehen habenß? Wenn ja was eignet sich dann am besten.

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist selbstfruchtend. Befindet sich eine eine andere Sorte in der Nähe erhöht sich der Ernteertrag (z.B. Helena Art. 4565).

aus Mäder schrieb am :

Sind diese Bäumchen Tief-oder Flachwurzler? Wir haben eine Erdschlangenheizung.

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Herzwurzler, d.h. die Wurzeln gehen sowohl in die Tiefe, als auch in die Breite.

aus Hatten schrieb am :

Wie groß sollte der Topf sein, wenn ich die Pflanze in den Kübel stellen willen.

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit 40 cm Durchmesser und Tiefe.

aus Neumarkt schrieb am :

Habe eine Säule erhalten; Nach Einpflanzen in einen Topf konnte ich den "Wuchs" förmlich beobachten. Saftig, grüne Blätter. Jetzt fallen die Blätter zusammen, rollen sich ein und werden braun. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um einen Spätfrostschaden handeln. Bitte bei Nachtfrost die jungen Triebe + Blätter z.B. mit Winter-Garten-Vlies schützen. Die Blätter fallen ab, die Pflanze treibt sicher wieder neu aus.

aus Zürich schrieb am :

Habe die Säulenkirschen letztes Jahr im Garten gepflanzt. Nun muss ich sie umpflanzen. Wann ist der richtige Zeitpunkt dafür?

Antwort von Baldur:

Das Bäumchen kann jetzt noch, bevor es anfängt auszutreiben, umgepflanzt werden.

aus Zürich schrieb am :

Ich hab diesen Baum im Frühjahr gepflanzt, sah super aus, aber ich habe wegen Krankheit vergessen den Baum zu schneiden, hat daher auch keine Früchte getragen. Kann ich ihn dieses Jahr schneiden und wie? Hat den Winter gut überstanden!

Antwort von Baldur:

Sie können im Juni einen Sommerschnitt durchführen. Hier werden alle Seitentriebe auf 2-3 Augen eingekürzt. An diesen Trieben entwickelt sich dann das Fruchtholz.

aus Bad Zwesten schrieb am :

Brauche ich bei der Kirsche einen zweiten Baum zum befruchten?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend.

aus Halle saale schrieb am :

ISt das eine Süß oder Sauerkirsche???

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Süßkirsche.

aus Halle (Saale) schrieb am :

Ich habe die Kirche dieses Jahr gepflanzt kann ich sie über den Winter draußen lassen? Und wass muss ich beachenten?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind winterhart und können problemlos im Freiland überwintern. Es ist empfehlenswert, den Wurzelbereich etwas zu mulchen. Im Kübel, bitte diesen z.B. mit einer Kokos-Schutzmatte (Art. 7913) ummanteln.

aus Oberfranken schrieb am :

Hallo,habe mir dieses jahr eine Säulenkirsche Stella gekauft,da mein Garten nun endlich gestalt annimmt,möcht ich gern wissen ob ich die Kirsche jetzt noch in den Garten setzen kann oder lieber bis zum frühling warten sollte.Mfg

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, können Sie durchaus noch bis November pflanzen.

aus Weilerswist schrieb am :

Ich besitze seit 1 Jahr die Kirsche Stella. Sie sieht sehr gesund aus und wächst sehr gut. Dieses Jahr trug sie leider keine Früchte:(. Jetzt komme ich mir vor wie im Frühling. Die neuen Knospen Schlagen aus! ... was mache ich jetzt?

Antwort von Baldur:

Die ersten Blüten bzw. Früchte trägt die Pflanze ab dem 3. Standjahr. Aus den neuen Knospen entstehen Blätter. Diese bitte einfach wachsen lassen, die Pflanze entlaubt sich dann im Spätherbst.

aus Donaueschingen schrieb am :

Mein Säulen-Kirsch habe in Garten gepflanzt dieses Jahr. Auf was muss ich achten über Winter?

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, den Wurzelbereich etwas zu mulchen.

aus Peine schrieb am :

Hallo, ich habe eine ganz wichtige Frage. Wenn ich den Kirschbaum dann in einer Kübel einpflanze, soll ich im Winter noch irgenwelche Maßnahmen treffen, z.B. mit Fliss gegen Frost umwickeln, oder den Kübel in den Keller zum Überwintern bringen?

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, den Kübel vor Frost zu schützen (z.B. auf Styropor stellen und mit Jute-Filz ummanteln).

aus Daillens schrieb am :

Hallo, ich habe 2 Kirschensäulen Stella, und möchte gerne wissen, ob diese im Winter draussen im Topf bleiben können? Ich möchte auch anderes Säulenobst bestellen und ob sie auch winterhart sind wie die Stella. Danke

Antwort von Baldur:

Unser angebotenes Säulenobst ist winterhart und kann im Freien überwintern. Bitte achten Sie auf ausreichend Winterschutz des Topfes.

aus Zöblitz schrieb am :

Hallo, wertes Baldur-Gartenteam! Kann man auch diese selbe Kirschsorte als Befruchter nehmen?, oder muß es immer eine andere Sorte sein? Mit freundlichem Gruß Frau G. Gleditzsch.

Antwort von Baldur:

Die selbe Sorte ist leider nicht als Befruchter zu gebrauchen. Sie benötigen immer eine andere Sorte aus der gleichen Familie.

aus Pulheim schrieb am :

Muss ich Säulenobst beim Einpflanzen anpfählen?

Antwort von Baldur:

Um die Pflanzen in den ersten Jahren zu stabilisieren, ist es empfehlenswert, einen Pflanzpfahl zu verwenden.

aus Bremen schrieb am :

Unser Kirchstämmchen kam hier gut an und nun habe ich gesehen, das krüppelige Blätter nachwachsen. Schrumpelig aber ich sehe keine Schädlinge. Was kann es sein bzw. woran liegt es. für eine Hilfe danke ich im Voraus.

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um Blattlausbefall handeln. Bitte behandeln Sie die Pflanze mit einem Mittel gegen saugende und beißende Insekten.

aus Loxstedt schrieb am :

Hallo, kann ich die Säulenkirsche "Garden Bing" auch als Befruchter für die Säulenkirsche "Stella" verwenden?

Antwort von Baldur:

Ja, die Sorte "Garden Bing" kann zur Befruchtung gepflanzt werden.

aus Duisburg schrieb am :

ich habe vor drei jahren eine Säulen-Kirsche' Stella'gekauft ..sie blüte zum ersten mal,dann kam das unglück,sie sass voller rauben ..jetzt habe ich angst sie geht mir ein ...bitte um hilfe....

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen, die Pflanze z.B. mit Schädlingsfrei Neem auf natürlicher Basis (Art. 885) zu behandeln. Als erste Maßnahme, bitte die Raupen entfernen.

aus Ahaus schrieb am :

Leider scheint meine Kirsche Frost abbekommen zu haben,die Knospen für Blätter sind da,aber leider braun geworden.Ziemlich weit unten treiben jetzt kleine neue Augen aus,soll ich den Stamm bis dahin abschneiden oder die Entwicklung abwarten?

Antwort von Baldur:

Bitte warten Sie noch etwas ab, da die Pflanzen in der Regel wieder austrieben.

aus Herne schrieb am :

Auch wenn die Kirsche nicht wie beschrieben 50-60cm hoch ist, bin ich trotzdem zufrieden. Sie scheint nämlich ein starkes kleines Bäumchen zu sein. Durch den Transport stark mitgenommen, hat es sich doch nach 3Tagen super erholt! Das wird was!

aus Ulm schrieb am :

Leider auch im zweiten Jahr nur 2 Blüten, ansonsten gedeiht die Pflanze super. Die Säulenkirsche "Helena" direkt daneben, also gleiche Bedingungen, hat dagegen superviele Blüten. Hatte die beiden extra zur ggseitigen Befruchtung. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Mit den ersten Blüten/Fruchtansätzen bei der Kirsche Stella können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Ulm schrieb am :

Habe die Stella im Topf und jetzt bekommt sie braune Blätter, was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Kirschen lieben einen humusreichen und lockeren Boden ohne Staunässe. Bitte achten Sie auf einen ausreichend großen Topf mit einem guten Wasserablauf.

aus Dortmund schrieb am :

Hallo Seulen-Kirsche Stellaaa Bestelnummer 4783 ich mochte wissen ob süß Kirsch oder sauerkirsch danke MfG

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Süßkirsche.

aus Pullach schrieb am :

Ich habe heute "Stella" geliefert bekommen und wollte fragen wie groß der Kübel sein muss und was sie für Erde braucht. Als Befruchter muss es da eine andere Kirsche oder kann es auch ein anderes Säulenobst sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser. Die Pflanze benötigt lockeren, tiefgründen, leicht kalkhaltigen Boden. Als Befruchter muss immer eine andere Sorte aus der gleichen Familie gepflanzt werden (Kirsche -> Kirsche).

aus Beckingen schrieb am :

Kann ich die Säulenkirsche in große Pflanzkübel setzen??

Antwort von Baldur:

Ja, eine Pflanzung einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser + Tiefe ist problemlos möglich.

aus Regensburg schrieb am :

Eignet sich die Säulenkirsche "Helena" als Befruchtersorte, oder wäre die Sorte "Sylvia" besser?

Antwort von Baldur:

Es eignen sich beide Sorten als Befruchter. Der Ernteertrag ist in etwa gleich.

aus Düsseldorf schrieb am :

Wie soll der Schnitt aussehen?

Antwort von Baldur:

Im Juni bitte alle Seitentriebe auf 2-3 Augen einkürzen. Diese Triebe entwickeln sich noch im gleichen Jahr zu Fruchtholz.

aus Regau schrieb am :

Wie weit dürfen Stella und Silvia maximal auseinander gesetzt werden?

Antwort von Baldur:

Ein Befruchterbaum sollte maximal 300 m entfernt stehen.

aus Zwillikon schrieb am :

Ich habe ein Kirschsäulenbaum letztes Jahr gesetzt, leider trägt er nur gerade zwei Kirschen. Muss noch eine zweite her?

Antwort von Baldur:

Die Kirsche ist leicht selbstfruchtend. Für einen reichen Ernteertrag ist es empfehlenswert, eine Befruchtersorte in der Nähe zu pflanzen.

aus Würzburg schrieb am :

Sie bieten ja Helena und Sylvia zusammen an. Wie wäre das mit Stella und Sylvia oder Stella und Helena? Ginge das auch? Oder wäre Helena und Sylvia die beste Zusammenstellung für größtmöglichen Ertrag?

Antwort von Baldur:

Die Säulenkirsche Stella läßt sich auch sehr gut mit den Sorten Silvia oder Helena kombinieren. Der Ernteertrag ist in etwa gleich.

aus Apolda schrieb am :

hallo, kann man auch 2 stella kirschen nehmen, um eine bessere befruchtung zu gewährleiten? danke.

Antwort von Baldur:

2 gleiche Sorten reichen für die Befruchtung nicht aus. Sie benötigen eine andere Sorte als Befruchter (z.B. Art. 4565 Helena).

aus Buxtehude schrieb am :

Ist es möglich, diese Kirsche auch mittels einer Zierkirsche zu befruchten?

Antwort von Baldur:

Blüht die Zierkirsche zur selben Zeit ist eine Befruchtung durchaus möglich.

aus Langenberg schrieb am :

Wenn ich jetzt die Säulen Kirsche Stella kaufe braucht Sie noch eine Pflanze zur Befruchtung? Entschuldigung bin noch totaler Laie.

Antwort von Baldur:

Die Kirsche ist leicht selbstfruchtend. Befindet sich eine weitere Kirschensorte in der Nähe erhöht sich der Ernteertrag.

aus Hamburg schrieb am :

Kann die Säulenkirsche Stella auch durch einen im Nachbargarten stehenden Sauerkirschbaum befruchtet werden oder muss für eine Befruchtung einer Süßkirsche auch eine Süßkirsche zur Verfügung stehen?

Antwort von Baldur:

Die Befruchtung beider Sorten ist möglich. Wichtig ist, dass diese zur selben Zeit blühen.

aus Bautzen schrieb am :

Kann man die Säule auch im Garten einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Säulenobstgehölze auch sehr gut in den Garten pflanzen.

aus LB schrieb am :

Eignet sich die Säulenkirsche "Siberia" zu Befruchtung der Sorte "Stella", oder brauche ich eine andere Sorte? Außerdem habe ich erst seit diesem Jahr diese Sorte Stella, aber sie hat weder geblüht, noch Früchte getragen - warum?

Antwort von Baldur:

Die Sorte "Helena" ist z.B. für die Befruchtung geeignet, die Sorte "Siberia" leider nicht. Mit der ersten Blüte bzw. Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Sandhausen schrieb am :

Können Birnen, Zwetschgen oder Äpfel denn auch befruchtend für die Kirschen sein?

Antwort von Baldur:

Die Befruchtung kann nur aus der jeweiligen Familie durch eine andere Sorte erfolgen (z.B. Kirsche "Sylvia" befruchtet Kirsche "Stella").

aus Zürich schrieb am :

Was ist der unterschied zwischen Stella, Sylvia + Helena? Warum sind die letzteren teurer?

Antwort von Baldur:

Die Sorten Sylvia + Helena sind selbstfruchtend, die Sorte Stella benötigt eine Befruchtersorte.

aus Ludwigshafen schrieb am :

Meine Kirschsäule die ich letztes Jahr im Mai geliefert bekommen habe, hat zwar dieses Jahr geblüht aber trägt keine Früchte.

Antwort von Baldur:

Sie benötigen eine weitere Kirschsorte (z.B. Sylvia) für eine Befruchtung im näheren Umkreis.

aus Solingen schrieb am :

Ich habe die Kische in einen großen Topf geplanzt, könnte ich dazu blühende Bodendecker pflanzen, oder würde dies die Kirsche stören? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Ist die Nährstoffversorgung gewährleistet, können Sie im Wurzelbereich Bodendecker pflanzen.

aus Quedlinburg schrieb am :

Ich habe diese Kirsche seit einem Jahr und bin sehr zufriden mit dem Wachstum (kleine Knospen hat sie schon) endlich Frühling. Muss ich die eigendlich beschneiden habe nämlich 3 lange Triebe oben??? Wenn ja ab wann???

Antwort von Baldur:

Die schwächsten Triebe können Sie in diesen Tagen noch einkürzen. Der stärkste Austrieb wird als Leittrieb weiter nach oben gezogen.

aus wolfsburg schrieb am :

hallo meine frage, was braucht die kirsche stella säulenobst für einen boden

Antwort von Baldur:

Lockerer, tiefgründiger, kalkhaltiger Boden mit gleichmäßiger Feuchtigkeit.

aus Wahrenholz schrieb am :

Frage: ich habe auch so eine Kirsche seit diesem Jahr, und möchte wissen, ob sie mit einem Vlies vor Frost abgedeckt werden muß (betrifft auch das andere Beerenobst)? Ich habe schon viele Pflanzen und bin sonst sehr zufrieden mit dem Wachstum!

Antwort von Baldur:

Nein, die Obstgehölze brauchen keinen Schutz.

aus Berlin schrieb am :

Die Pflanze sieht bei Lieferung gut aus. Wurde auch (anders als bei Marina Schmiedel aus Bergen) im kleinen Topf mit Erde geliefert. Über Wachstum und Früchte kann ich natürlich noch nichts sagen.

aus Delmenhorst schrieb am :

In der beschreibung wird gesagt das sich die Selbstbefruchet. Was stimmt denn jetzt

Antwort von Baldur:

Diese Sorte ist leicht selbstfruchtend. Damit eine ausreichende Erntemenge erzielt wird, sollte eine Befruchtersorte vorhanden sein.

aus Köln schrieb am :

Hallo meine Frage: Kann man diese Säule auch dahin pflanzen wo vorher ein Anderes Bäumchen gestanden hat? Braucht es Dünger, und wann muß es beschnitten werden Gruss M,K.

Antwort von Baldur:

Es können Seitentriebe auftreten, diese werden im Februar auf ca. 3 äußere Augen zurückgeschnitten. Kübelpflanzen müssen nach der Blüte bis zur Ernte ca. 1x im Monat mit Dünger versorgt werden. Es sollte ein Erdaustausch erfolgen.

aus chemnitz schrieb am :

Es wird überall geschrieben, es muß ein Befruchter in der Umgebung sein. ich habe diese Kirsche auf dem Balkon und wir wohnen unterm Dach. Im Garten aber stehen Kirschbäume. Reicht das aus damit sie mehr Früchte trägt?

Antwort von Baldur:

Ja das reicht aus, sogar Nachbarschaftsgärten im Wohnviertel wären ausreichend.

aus München schrieb am :

Ich besitze auch diese Kirsche. In der Beschreibung steht "selbstbefruchtend" bei Kundenfragen allerdings, dass man einen Befruchter braucht. Was stimmt denn nun? Gruß K. R.

Antwort von Baldur:

Sie ist selbstfruchtend, trägt aber nur wenig. Wenn eine 2. Kirsche in der Nähe ist oder auch im Wohnviertel dann trägt sie wesentlich mehr Früchte.

aus Enspel schrieb am :

Ist Kirsche Stella selbstbefruchtend oder brauch ich den selben baum noch mal

Antwort von Baldur:

Sie braucht einen Befruchter in der Umgebung. Befruchter wäre zum Beispiel Helena.

aus warstein schrieb am :

trägt der baum im ersten jahr schon früchte oder muss ich bis nächstes jahr warten wenn ich mir jetzt einen kaufe??

Antwort von Baldur:

Erste Ernte ab dem 3. Standjahr wie fast bei jedem Obst.

aus Hinte schrieb am :

ich bin schon so gespannt, wie die schmecken werden! Obst ist soooo teuer! und ich liebe unseren Garten, ich will es nie wieder vermissen! hben erst seit letztem jahr einen! hinterm haus :) und ich freu mich schon so bald naschen zu können :)

aus Soltau schrieb am :

Sehr schön und freu mich dass sie winterhart ist :-)

nach oben