Bergsandblume

 
 
Bergsandblume
Bergsandblume

Bergsandblume

Nicht zu übersehen sind die ungewöhnlich großen, schneeweißen Blüten der Bergsandblume. Die frostharte, ausdauernd blühende Polsterstaude ist eine echte Liebhaberpflanze und gehört zur Familie der Nelkenpflanzen. Ideal für den sonnigen Steingarten und an Hängen und Treppen. In Kombination mit Blaukissen und Polsterphlox entstehen reizvolle Kontraste im Beet. Die Bergsandblume (Arenaria montana), oder auch Berg-Sandkraut, ist sehr pflegeleicht und gedeiht auch auf trockenem Boden.

Die Blütezeit der Bergsandblume ist von Mai bis Juli, sie wird 10 cm hoch und liebt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Die winterharten, mehrjährigen Bodendecker-Pflanzen sind sehr pflegeleicht und sollten in Ihrem Garten in einem Abstand von 20-30 cm stehen. Die Bergsandblume ist winterhart, überzeugt mit ihrer Blüte & ist ideal für Anfänger im Bereich der Gartengestaltung. (Arenaria montana)

Art.-Nr.: 2160

Liefergröße: 9x9 cm-Topf

Bergsandblume

 
Blütezeit
Mai-Juli
 
Wuchshöhe
10 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
20-30 cm
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
9x9 cm-Topf

Meinungen unserer Kunden

Bergsandblume

aus Freudenberg schrieb am :

Hallo, ich habe die Pflanzen vor ca. 3 Monaten in Pflanzkästen gepflanzt, die mein Balkongeländer zieren. Haben seitdem schon ordentliches Grün gebildet. Womit muss ich die Kästen schützen, wenn's auf den Winter zugeht? :)

Antwort von Baldur:

Besteht keine Möglichkeit die Kästen geschützt an z.B. eine Hauswand zu stellen, bitte die Pflanzen mit z.B. Tannenreisig abdecken.

aus Emmendingen schrieb am :

Hallo, wir haben 3 Pflanzen der Bergsandblume mit etwas Lavendel und einer Rose in einem Balkonhochbeet in süd-west-Ausrichtung dieses Jahr angepflanzt. Die Pflanzen haben schöne, kräftige Polster gebildet, blühen aber so gut wie gar nicht. Warum?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen viel Kraft zum Anwachsen, so dass es sein kann, dass diese erst etwas später zur Blüte kommen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Entlebuch schrieb am :

Letztes Jahr wurden 9 Expl. gepflanzt. Den Winter haben sie sehr gut überstanden und im Frühjahr wunderbar geblüht. In den letzten 2 Mt. sind nun 5 eingegangen, kaum noch Wurzeln vorhanden. Die restlichen sehen auch nicht mehr gesund aus. Was tun?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen eher trockenen Boden. Witterungsbedingt ist die Erde eventuell zu feucht, ggf. eine Drainage einarbeiten bzw. mit etwas Sand verbessern.

aus Berlin schrieb am :

Hallo, ich wollte die Pflanze auf eine Fläche bringen, auf der Frühblüher (Tulpen, Narzissen) stehen - ist das möglich? Vielen Dank für Ihren Rat!

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Langenaltheim schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, ist die Pflanze für Hunde giftig?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht giftig.

aus 98547 Christes schrieb am :

Ich habe die Bergsandblume vor kurzem bekommen und gleich gepflanzt. Habe sie erstmal im Pflanzkasten und sie sehen super aus. Meine Frage ... Muß ich Winterschutz geben? Verpackung bei BALDUR immer Spitze... jede Pflanze im eigen Gewächshäuschen...

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen den Pflanzkasten gut einzupacken, ggf. etwas mit Tannenreisig abdecken.

aus Peheim schrieb am :

Ich würde die Bergsandblume gerne auf dem Friedhof als Bodendecker pflanzen. Ist sie nach der Blüte immergrün? Auf der anderen Seite würde ich gerne das Afrikanische Ringkörbchen pflanzen als Bodendecker. Gibt es eine Alternative zur Bergsandbl.?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und ziehen sich im Herbst in die Wurzel zurück. Alternativ eignen sich Eisblumen (z.B. Art. 2133).

aus München schrieb am :

Hallo Baldur-Team, ist die Bergsandblume als Unterpflanze zu Clematis geeignet ?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist problemlos möglich.

aus Berlin schrieb am :

Kann ich die Pflanze auch in einem Glasbalon oder anderem Glasgefäß pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt die natürlichen Witterungseinflüsse und wird sich dort nicht wohl fühlen.

aus Solingen schrieb am :

Hallo Ich würde diese Pflanze gerne auf dem Friedhof in Verbindung, entweder mit dem Polster Thymian oder dem neuen Nelken Bodendecker pflanzen geht das ?

Antwort von Baldur:

Eine gemeinsame Pflanzung ist kein Problem, die Pflanzen sind jedoch nicht immergrün.

aus Usingen schrieb am :
Verifizierter Kunde

hervorragend :) wachsen und blühen sehr üppig.

aus Patersberg schrieb am :

Kann man die Pflanzen auch in Blumenkübel als Bodenbedeckung verwnden.

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

Packung
3 Pflanzen
 
9,50 €
ab 3 Pack.
8,49 € / Packung
Wieder bestellbar ab Januar 2023.
Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn der Artikel wieder bestellbar ist.

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben