HÄBERLI'S Indianer-Banane® Prima®- veredelte Sorte

 
 
HÄBERLI'S Indianer-Banane® Prima®- veredelte Sorte
HÄBERLI'S Indianer-Banane® Prima®- veredelte Sorte
HÄBERLI'S Indianer-Banane® Prima®- veredelte Sorte
HÄBERLI'S Indianer-Banane® Prima®- veredelte Sorte
HÄBERLI'S Indianer-Banane® Prima®- veredelte Sorte
HÄBERLI'S Indianer-Banane® Prima®- veredelte Sorte

HÄBERLI'S Indianer-Banane® Prima®- veredelte Sorte

Die Indianer-Banane® ist die Sensation für den Hausgarten! Die vitaminreichen, gesunden Früchte dieser seltenen Pflanze haben eine besondere Aroma-Mischung aus Banane, Ananas, Mango & Vanille. Daher und wegen Ihres Ursprungs, dem Norden Amerikas, wird sie auch Indianerbanane (Asimina triloba) genannt. Die Indianer-Banane®, auch Dreilappige Papau (Pawpaw) genannt, ist nicht nur eine interessante Frucht,  die dekorativen Blüten und die großen Blätter, die sich im Herbst leuchtend gelb verfärben, machen sie auch zu einem attraktiven Ziergehölz.

Die robusten Bäumchen sind resistent gegen jegliche Schädlinge und Krankheiten. Sie weisen außerdem eine extreme Toleranz gegen Kälte & Hitze aus. Selbst 25 Grad minus können ihnen nichts anhaben. Damit ist die Ernte im Oktober garantiert! Selbstfruchtend. Geliefert wird die Indianer-Banane® als VEREDELTE Spitzenzüchtung (keine billige Sämlingssorte). Denn nur veredelte Sorten tragen garantiert Früchte. (Asimina triloba)

Was ist veredelt?

Art.-Nr.: 4789

Liefergröße: 3-Liter Folientopf, ca. 30-50 cm hoch

'Indianer-Banane' Pflege-Tipps

HÄBERLI'S Indianer-Banane® Prima®- veredelte Sorte

Pflege-TippsHier klicken
 
Wuchshöhe
300-400 cm (max. Stammhöhe bis 200 cm)
 
Standort
Sonne
 
Pflanzabstand
150-200 cm
 
Erntezeit
Oktober
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
mittel - hoch
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Liefergröße
3-Liter Folientopf, ca. 30-50 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

HÄBERLI'S Indianer-Banane® Prima®- veredelte Sorte

aus Ilmenau schrieb am :

hallo, habe am 06.07.2021 die Indianer-Banane bei Ihnen gekauft. nach knapp einen Jahr ist nur noch ein dürrer Ast was mache ich falsch. das Bäumchen steht im leicht lehmigen B danke für die hilfe

Antwort von Baldur:

Ggf. liegt ein Trockenschaden vor. Gerade während der Anwachsphase ist es empfehlenswert auch im Winter an frostfreien Tagen zu wässern.

aus Leithaprodersdorf schrieb am :

Ich habe jedes Jahr Früchte aber leider fallen diese alle ab wenn sie 1-2 cm groß sind. Was kann ich machen.

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung, da die Pflanze bei Trockenheit ihre Früchte abwirft.

aus Unterkulm schrieb am :

Mein Indiander-Banänchen ist jetzt 4-jährig, im ersten Jahr in einem Kübel, dann im Garten. Jährlich macht sie ein bis 2 Blätter, mal eine Blüte, mehr nicht. Die Grösse ist noch immer gleich gross, so wie ich sie erhalten habe. Abhilfe?????

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet eine Pflahlwurzel aus, optimal ist sandiger, nährstoffreicher, lehmiger, leicht saurer Boden, der immer mäßig feucht gehalten wird. Sie können die Pflanze mit einem stickstoffhaltigen Dünger unterstützen.

aus Sandhausen schrieb am :

Handelt es sich bei der "Häberli's Indianer-Banane" um eine mänliche, weibliche oder um eine Zwitter Pflanze? Um Früchte ernten zu könnten, reicht eine Pflanze aus oder benötigte ich mindestens zwei?

Antwort von Baldur:

Wir liefern die Sorte "Prima", diese ist selbstfruchtend.

aus 88427 Bad Schussenried schrieb am :

Ich hätte Interesse an einer Indianer- Banane, wir haben jedoch einen kalkhaltigen Boden ,das paßt dann nicht?Vielen Dank für eine Antwort. MfG A.

Antwort von Baldur:

Kalkhaltiger Boden wird leider nicht vertragen.

aus Lahnau schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, Kann die Bananenpflanze auch ausschließlich im Kübel (welcher Durchmesser/welche Tiefe mindestens) bleiben? Und könnte man sie nach einem Jahr im Kübel noch in den Garten pflanzen?

Antwort von Baldur:

In den ersten Jahren kann die Pflanze in einem Kübel mit ca. 40-50 cm Durchmesser + Tiefe bleiben. Später ist es empfehlenswert, die Pflanze ins Freiland zu setzen.

aus Landau schrieb am :

Ich würde gerne wissen ob die Pflanze einen relativ dichten Lehmboden verträgt bzw ob Lehm überhaupt vertraglich ist? Danke vorab

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet eine Pfahlwurzel aus, daher ist zu schwerer, lehmhaltiger Boden weniger geeignet.

aus Diepholz schrieb am :

Ich habe vor 3 Jahren bei ihnen ein Indianerbannane gekauft hat 2 Jahre immer wieder Blüten gehabt und hat dann die Blüten abgefallen.Wie kann das sein

Antwort von Baldur:

Für die Bestäubung sind kriechende Insekten verantwortlich. Ggf. hilft es, wenn Sie mit einem Pinsel von Blüte zu Blüte gehen. Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen, vielleicht ist die Pflanze einfach noch zu jung.

aus Thomasberg schrieb am :

Ich wollte fragen wann der beste Zeitpunkt ist den Indianer Bananenbaum zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei und keine längere Frostperiode mehr in Sicht, können Sie pflanzen.

aus Neuzeug schrieb am :

vertragen indianer bananen kalkhaltigen Boden oder was brauchen die genau?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze verträgt keinen kalkhaltigen Boden.

aus Amstetten schrieb am :

Mein Indianerbananenbaum ist wirklich sehr schön gewachsen. hat viele schöne weinrote Glockenblüten und ab den 7Jahr viele gut schmeckende Früchte, alle Bekannte aus der Umgebung sind begeistert.

aus Willstätt schrieb am :

Wielange muss ich warten , sollte ich mir die Indianerbanane kaufen bis sie Früchte trägt ? Gleich im ersten Jahr ?

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Beatenberg schrieb am :

Guten Tag miteinader Habe die Pflanze im September erhalten. Leider waren fast alle Ästchen abgebrochen. Wachsen diese nach? Freue mich dennoch auf dieses kleine Bäumchen und hoffe, dass es richtig schön gedeiht... Beste Grüsse David

Antwort von Baldur:

Ist der Stamm nicht beschädigt, werden sich sicher bei wärmeren Temperaturen neue Triebe bilden.

aus Haringsee schrieb am :

Habe diese Pflanze schon seit über 10 Jahren. Nach dem 5.Standjahr hatte ich die ersten Früchte. Wenn es die Blüten im Frühjahr schaffen am Baum zu bleiben (Sturm, Hagel etc.) dann ist mir jedes Jahr eine enorme Ernte sicher.

aus Haringsee schrieb am :

Bitte um kurzen Tipp 1. was für Vitamine, Spurenelemente etc. sind in der Frucht? 2. Was kann man alles daraus machen, habe immer eine sehr ertragreiche Ernte, DANKE!

Antwort von Baldur:

Die Früchte haben einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, Proteinen, Kalzium, Kalium und Eisen. Sie enthalten Vitamin E + Vitamin C. Sie können aus den Früchten Marmelade, Eis, Likör oder auch Kuchen herstellen.

aus Gebhardshain schrieb am :

Habe vor Jahren dieses Bäumchen gekauft, jetzt ist das ein sehr schöner Baum von ü 2m geworden, dieses Jahr hat der bestimmt 40 cm zugelegt, nur frisst jemand im Frühjahr die dicker werdende Blütenknospen aus, im Frühling kommt Insektizid drauf.

Antwort von Baldur:

Wir vermuten hier einen Rüsselkäfer, welcher die Knospen ansticht und hier seine Eier ablegt. Die Larven fressen dann die Knospen leer. Entweder den Übeltäter einsammeln oder ein Insektizid anwenden.

aus Bad Belzig schrieb am :

Hallo liebes Baldur Garten Team. Würde mir gerne die Indianer Banane kaufen. Wenn ich sie Jetzt bestelle, kann ich sie dann noch in den Garten pflanzen? Habe Angst das sie den Winter nicht überlebt, weil es eventuell dafür zu spät ist. Danke

Antwort von Baldur:

Es kommt immer darauf an, wann der Winter kommt. In einer kalten Region sollten Sie auf eine Pflanzung im Frühjahr ausweichen.

aus Neckargerach schrieb am :

Meine Indianerbanane hat jetzt 6 gelbe Blätter, und keinen Trieb nach oben. Was gefällt ihr nicht?

Antwort von Baldur:

Gelbe Blätter sind in der Regel ein Zeichen, dass der Wasserhaushalt nicht ausgeglichen ist bzw. das ein Nährstoffmangel vorliegt.

aus Geldern schrieb am :

Meine Indianerbanene hat nur ganz blass-gelbe Blätter, die überhaupt keine Sonne vertragen! Die Pflanze wurde direkt in einen großen und hohen Kübel gepflanzt und mit Obstbaumdünger gedüngt...

Antwort von Baldur:

Wir vermuten Eisenmangel, bitte die Pflanze bis Ende August mit einem eisenhaltigen Dünger versorgen. Ggf. sind die Nährstoffe in dem Obstbaumdünger nicht ausreichend.

aus Neckargerach schrieb am :

Hallo, was gefällt meiner Indianerbanane nicht, weil sie nicht wächst???

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst, bis sie ihre Pfahlwurzel ausgebildet hat, eher etwas langsam. Bitte achten Sie auf einen sonnigen Standort und eine ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung.

aus Neuried schrieb am :

Im achten Standhaft immer noch kein Ansatz von einer Blüte.Das Bäumchen steht eigentlich sehr gut da, immer leicht gewachsen , gleichmäßig und gut beblattet.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze beginnt erst zu blühen, sobald sich die Pfahlwurzel ausgebildet hat. Aufgrund von z.B. der Bodenbeschaffenheit kann es sein, dass die Pflanze einfach noch etwas Zeit benötigt.

aus Lehrte schrieb am :

Auf Grund meiner Skepsis möchte ich gerne die Erfahrung teilen. Kam ohne Blätter an. Im Wintergarten überwintert & im Frühling eingepflanzt. Jetzt voller Blätter & 10cm größer! ♡

aus Neetze schrieb am :

Ist dies eine selbsbefruchtende Sorte?

Antwort von Baldur:

Ja, diese Sorte ist selbstfruchtend.

aus 19230 Hagenow schrieb am :

2019 erworbene Ind.Banane hat dieses Jahr nach erfolgtem spärrlichen Austrieb dann alle Blätter abgeworfen und schiesst jetzt aus der Erde neue Blätter weil die Pfl. ja veredelt war, nehme ich an, es sind wilde Triebe. Wie soll ich das bewerten?

Antwort von Baldur:

Wachsen die Triebe unterhalb der Veredlungsstelle, gehen wir davon aus, dass diese beschädigt ist. Bei dem Austrieb handelt es sich ebenfalls um eine Indianerbanane, nur ist hier etwas Geduld erforderlich, bis diese trägt.

aus Waghäusel schrieb am :

Hallo, unser Enkelsohn wünscht sich diese Pflanze. Bei Ihnen bestellt, Lieferung am 12.05. Einhaltung aller Vorgaben und trotz aller Geduld, der gelieferte mickrige Stängel hat 2 Miniblättchen an der Spitze. Was machen wir falsch????

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet eine Pfahlwurzel aus, daher ist das Wachstum in der ersten Zeit etwas langsam.

aus Niddatal schrieb am :

Hallo, Ich überlege den Baum in meinen Garten zu setzen. Welche erde sollte ich denn verwenden und ggf. Dünger.? Und wie oft muss ich sie wirklich gießen.

Antwort von Baldur:

Gartenboden muss in der Regel nicht verbessert werden. Nur bei zu schwerem Boden ist es empfehlenswert z.B. etwas Sand unterzumischen. Sie können Obstbaumdünger verwenden, die Erde sollte nicht austrocknen.

aus Singen schrieb am :

Hallo, habe die Pflanze nun schon zwei oder drei Jahre im Garten. Sie hat durch jedes Jahr zwei oder drei Blüten gebildet. Gewachsen ist sie jedoch nicht, oder wenn dann nur minimal. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet eine Pfahlwurzel aus. Ist diese noch nicht voll ausgebildet, wächst das Bäumchen eher langsam.

aus Großdubrau schrieb am :

Die Indianer Banane kam als kleine Pflanze im Topf. Nach 5wochen im Haus hatte sie dann schon viele Blätter. sodas wir sie nun endlich ins Freie pflanzten. 1 Woche später hatte das Bäumchen keine Blätter mehr und ist eingegangen. Wasser gab es genug

Antwort von Baldur:

Der Blattverlust kann durchaus mit den kühlen Nachttemperaturen zusammenhängen. Bitte junge Triebe/Blätter mit Winter-Garten-Vlies schützen. Die Pflanze sollte wieder austreiben.

aus Taunusstein schrieb am :

Die Indianer-Banane kam heute an und ich habe sie direkt eingepflanzt. War etwas schockiert von den einzelnen verkümmerten Stöckchen - hoffe einfach mal das Beste.

Antwort von Baldur:

Sobald die Pflanze angewurzelt ist, wird diese sich sicher rasch entwickeln.

aus ZH schrieb am :

Ab welchem Jahr trägt diese Pflanze Früchte?

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus 35708 Haiger schrieb am :

Lieferung der Indianer-Banane mit sehr fester Pflanzerde. Beim ersten Versuch bekam ich die Pflanze als nackten Wurzelstock aus dem gelieferten Topf. Hast dieses Bäumchen eine Chance anzuwachsen?

Antwort von Baldur:

Bitte gut wässern, dann wird die Pflanze sicher austreiben.

aus Lübbenau schrieb am :

Ich habe diesen Baum vor vier Jahren bei euch gekauft, sie ist bis hehr sehr gut gewachsen, hatte auch schon Blüten, die dann auch zu Früchten wurden, aber die dann etwa in der hälfte der Zeit fallen sie ohne irgend was ab. Warum?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung, da die Früchte sonst abfallen. Es kann auch bei jungen Pflanzen zu Fruchtverlust kommen, da diese oftmals nicht alle Früchte versorgen können.

aus Wien schrieb am :

Kan Man die Pflanze einplanzen im Blumen bätt

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt lehmhaltigen Boden und kann direkt in den Garten gepflanzt werden.

aus Neuss schrieb am :

Er hat sehr süße Früchte und habe sehr viele Früchte am Baum. Wenn sie her unter Fallen, sind sehr schnell Tiere da ran um sie zu Verspeisen.

aus Leipzig schrieb am :

Nach 10 Jahren seit der Pflanzung hat die Indianerbanane eine Höhe von 2,20m erreicht. Sie blüht seit 3 Jahren zuverlässig nur Früchte sind Fehlanzeige. Kann es sein, dass es die erforderlichen Fruchtinsekten in unseren Breiten gar nicht gibt?

Antwort von Baldur:

Die Blüten werden von Käfern und Fliegen bestäubt. Sind diese in ihren Breitengraden nicht unterwegs, können Sie z.B. mit einem Pinsel die Bestäubung selbst vornehmen.

aus Kärnten schrieb am :

Hatte 5 Jahre nicht geblüht, dann habe ich sie im Herbst ordentlich gedüngt. Anfang Juni blühte sie mit unsagbar schönen Blüten wie eine große Glockenblume! Erst gelb-grün dann färbte sie in weinrot u d man sah innen die Frucht

aus Kitzingen (Bayern) schrieb am :

Das Bäumchen kam mit drei Blättern an und sieht sehr schwächlich aus Veredelt hin oder her, für den Preis ist das ein Witz. Ich hoffe dass das Bäumchen überhaupt überlebt

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und hat sich bereits (teil-) entlaubt. Sicher wird die Pflanze im nächsten Jahr wieder austreiben.

aus Brienz BE schrieb am :

Schöne, kleine aber kräftige Pflanze erhalten. Leider ist der Zuwachs im ersten Jahr nur 2-3 cm. Ich habe allerdings beim pflanzen viele Wurzeln abgerissen. Wird sie wohl noch Richtig wachsen?!!?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet eine Pfahlwurzel aus. Bis diese soweit ist, wächst die Pflanze eher langsam. Ausreichende Faserwurzeln sollten allerdings vorhanden sein.

aus Reitnau schrieb am :

Hallo Baldur-Team Zuerst mal, ich bin sehr zufrieden mit der Bestellung, alles immer sehr liebevoll verpackt! Ist es jetzt noch möglich die Indianerbanane ins Freiland zu Pflanzen und wenn ja, braucht es einen Winterschutz? Liebe Grüsse

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung kein Problem. Wir empfehlen den Wurzelbereich als Winterschutz zu mulchen.

aus Sülfeld schrieb am :

Hallo, der Winter ist da, soll ich diese kleine Pflanze drinnen stellen?Danke!

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist winterhart. Wenn Sie den Kübel gut einpacken, kann diese im Freien bleiben.

aus Rheinfelden schrieb am :

Hallo und guten Tag, habe im Juni 2018 die Indianer Banane gekauft. Bis jetzt wächst Sie noch im Topf. Da sich mein Garten über der Einstellhalle befindet, habe ich nur ca 40 cm Tiefe. Könnte ich die Pflanze ev. auch halbschattig einpflanzen.

Antwort von Baldur:

Da die Pflanze eine Pfahlwurzel bildet, kann es zu einem gewissen Wurzeldruck kommen. Für die Fruchtentwicklung sollte der Standort sonnig sein.

aus Leiblfing schrieb am :

Mal schauen ob's was wird. Haben ned ganz so gut ausgesehen und den 3l Topf habe ich auch vermisst

aus Döbeln schrieb am :

Guten Tag, Er ist heute angekommen. September Pflanzen ist nicht zu spät? Warte ich bis zum frühling? Danke.

Antwort von Baldur:

Bitte im Herbst noch einpflanzen und den Wurzelbereich etwas mulchen.

aus Regis-Breitingen schrieb am :

Wir haben am 01.05.20 unsere Indianerbanane gepflanzt. Auch sie hat noch keine Blätter und sieht aus wie ein vertrockneten Stock. Wir haben wie beschrieben leicht am Holz geschabt und es zeigte sich leichtes Grün. Also, die Hoffnung stirbt zuletzt !

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet ihre Pfahlwurzel aus und bildet dann Blätter. Im Pflanzjahr ist Wachstum und Belaubung eher gering.

aus St. Lorenzen am Wechsel schrieb am :

Indianer Banane ist total schlaff würde gestern geliefert

Antwort von Baldur:

Bitte gut einschlämmen und die Erde immer leicht feucht halten. Die Pflanze wird sich sicher erholen.

aus St.Margarethen schrieb am :

Ich habe die Pflanze seit ca. 6 Jahren sie hat Blätter und immer 3- 5 Blüten, aber keine Früchte und ist sich Max. 8 cm gewachsen in all den Jahren. Ich habe sie sofort ins Freie gesetzt. Wann bekomme ich Früchte und wieso wächst sie nicht?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet eine Pfahlwurzel aus, daher sollte ausreichend Platz in der Tiefe vorhanden sein. Bis die Wurzel ausgebildet ist, wächst die Pflanze eher langsam.

aus Altlichtenwarth schrieb am :

hallo ich habe heute meine indianerpflanze erhalten aber bin irgendwie entäuscht da kein einziges Blatt auf der Pflanze ist und die pflanze eher wie ein vertrockneter Stock aussieht.

Antwort von Baldur:

Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese grün, wird die Pflanze sicher bald austreiben.

aus Baden schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, welche Polsterstauden würden sich denn eignen? Danke LG Ines

Antwort von Baldur:

Um eine Nährstoffkonkurrenz zu vermeiden, empfehlen wir den Wurzelbereich frei zu lassen. Möchten Sie dennoch pflanzen, sollten Sie trittfeste Bodendecker wie z.B. Art. 3561 pflanzen.

aus Wigoltingen schrieb am :

Liebes Baldur-Team, kann ich eine Indianer-Banane, (weiss nicht mehr wann ich sie gekauft hab sagen wir 3 Jahre), noch an einen anderen Standort versetzen oder ist das schwierig? Danke für die Info

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet eine Pfahlwurzel aus. Bitte erst umpflanzen, wenn diese sich im Herbst entlaubt hat und dann die komplette Wurzel in der Tiefe ausgraben, nicht abhacken.

aus Horgen schrieb am :

Hallo Habe vor rund drei Wochen mein Bäumchen erhalten und gepflanzt ich bin etwas in Sorge da der untere Teil des Bäumchen gesund aussieht und die Spitze dagefen trocken schonnfast abgestorben oder erfroren. Muss ich die Spitze kürzen?

Antwort von Baldur:

Ist der Neuaustrieb zurückgefroren, können Sie diesen einkürzen.

aus Limeshain schrieb am :

Hallo, habe letztes Jahr habe ich voller Stolz die Pawpaw in den Garten gepflanzt. Sie bekam 5 Blaetter. Wann treibt sie denn aus? Die Pfirsichbäumchen haben schon Knospen, mein Indianer sieht nicht sehr lebendig aus. Ich mache mir Sorgen

Antwort von Baldur:

Pfirsichbäumchen blühen relativ früh, die Indianerbanane ist hier nicht ganz so schnell. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Bedburg schrieb am :

Hey Ich bin bisher sehr zufrieden mit meiner Pflanze. Ich habe sie jetzt fast 2 Jahre Sie steht noch in einem recht kleinen Topf zum Frühjahr hin möchte ich sie gerne Umtopfen. Wann ist der beste Zeitpunkt und wie groß sollte der Topf sein ?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet eine Pfahlwurzel aus. Je tiefer der Topf ist, umso besser (mindestes jedoch 50-60 cm.)

aus Rastatt schrieb am :

Unsere Indianerbanane ist im 5. Jahr, letztes Jahr, also im 4. Jahr, hatten wir 10 herrliche Früchte, dieses Jahr gab es 21 wohlschmeckende Indianerbananen. Ich habe vorher noch nie so ein gut schmeckendes Obst gegessen.

aus Bietigheim-Bissingen schrieb am :

Hallo Baldur-Garten Team, habe seit ca. einem halben Jahr eine Indianerbanane gekauft. Am Anfang ist sie gut gewachsen und hat Blätter bekommen. Aber seit ein paar Wochen bekommen die Blätter braune Flecken und fallen ab, was kann ich tun? Danke.

Antwort von Baldur:

Liegt kein Trockenschaden vor, handelt es sich um den Lauf der Natur: Die Pflanze entlaubt sich im Herbst.

aus Heuchelheim schrieb am :

Habe 2, den 2. habe ich vor 2 Jahre gekauft. Dieses Jahr waren 8 Früchte dran. Den 1. habe ich schon länger. Am Anfang sind wenig Früchte, aber dann legt er los. Gelee gemacht , schmeckt

aus Langnau a. A. schrieb am :

Habe den Baum seit 5 Jahren. Diesen Herbst hatte er etwa 50 schöne Früchte. Gibt es Kochrezepte für die Früchte? Gruss This

Antwort von Baldur:

Wir fänden es schade, den Geschmack durch Zucker o.ä. zu verändern und bevorzugen die puren Früchte. Sicher können diese auch zu Marmelade oder Eis verarbeitet werden.

aus Berlin schrieb am :

Meine Indiana-Banane ist jetzt 11 Jahre alt und hat im letzten Jahr die erste Frucht getragen. In diesem Jahr sind etwa 25 Früchte am Baum. Bin mir nicht sicher wann die Früchte reif genug sind zum pflücken. Sind zur Zeit noch grün und hart!

Antwort von Baldur:

Die Früchte bekommen dunkle Flecken, die Schale muss auf Druck leicht nachgeben. Sie können die Früchte abnehmen und zusammen mit Äpfeln nachreifen lassen.

aus Altusried schrieb am :

Wie tief muss denn der Baum eingepflanzt werden? Ich habe einen Pflanzkübel mit 70 cm Durchmesser und 30 cm Höhe. Reicht das aus oder muss der Kübel tiefer sein?

Antwort von Baldur:

Die Tiefe ist ausreichend. Die Pflanze wird dann allerdings nicht die angegebene Wuchshöhe erreichen.

aus schopfheim schrieb am :

vor 3 Jahren ein Bäumchen gekauft und ausgepflanzt. Standort ist noch halbschattig, sobald etwas gewachsen wird die Krone in der Sonne sein. Es wächst seither kaum. Heuer gab es 5 Blüten, keine Früchte. Und jetzt werden die Blätter trocken. Was tun?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet eine Pfahlwurzel aus und wächst am Anfang langsamer. Sind die Blüten unbestäubt, fallen diese ab. Sie können hier z.B. mit einem Pinsel nachhelfen. Handelt es sich nicht um die Herbstentlaubung, bitte den Wasserhaushalt prüfen.

aus Eisenberg schrieb am :

Viele antworten zu dem Baum habe ich bereits auf eurer Seite gefunden. TOP Eine Frage bleibt: der Haupttrieb wurde oben gekürzt vor dem Versand!! :-( Wächst er da weiter oder treibt er woanders aus?

Antwort von Baldur:

Damit der Leittrieb kräftiger nachwächst, wird dieser teilweise eingekürzt. An der Schnittstelle wächst ein neuer Trieb, dieser kann dann weiter nach oben gezogen werden.

aus Oberhausen schrieb am :

Hallo, kann ich die Indianerbanane Anfang August noch im Garten einpflanzen und ab welchen Jahr nach der Pflanzung ist mit Früchten zu rechnen.

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist kein Problem. Mit den ersten Früchten können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Vöcklabruck schrieb am :

Hallo Baldur Team! Kann ich die Indianer Banane im Winter in meiner Wohnung halten. Wenn ja, wächst das Bäumchen dann auch im Winter. Wenn der Baum größer ist, möchte ich dieses auch im Obstgarten fix einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Bitte nicht bei Zimmertemperatur überwintern. Die Pflanze wächst im Herbst/Winter nicht und benötigt kühle Temperaturen während der Winterruhe.

aus 2540 grenchen schrieb am :

mein indianer baum treibt nicht aus warum waskann ich tun ich habe ihn 2 jahre

Antwort von Baldur:

Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese braun, kann ein Rückschnitt helfen. Ggf. vorsichtig die Wurzeln prüfen.

aus Dortmund schrieb am :

Guten Tag, welchen pH Wert bevorzugt die Paw Paw? Lg Olivet

Antwort von Baldur:

Optimal ist ein ph-Wert von 5,5 bis 7.

aus Oberdolling schrieb am :

Habe voreinigen Jahren Häberles Indianerbanane gekauft.Letztes Jahr 7 Früchte geerntet, dieses Jahr jede Menge Blüten aber keine Blätter !!woran kann das liegen

Antwort von Baldur:

Das ist ungewöhnlich. Eventuell sind die Knospen für die Blätter dem Spätfrost zum Opfer gefallen, so dass diese etwas später austreiben.

aus Westerrönfeld schrieb am :

Meine im letzten Jahr gekaufte Indianer-Banane hat kleine Blüten angesetzt. Mit welchem Dünger kann ich das kleine Bäumchen optimal unterstützen und sollte man die Blüten künstlich befruchten? Sie wächst im Kübel.

Antwort von Baldur:

Sie können hier jeden Obstbaumdünger verwenden (z.B. Art. 3507). Sind keine Insekten für die Bestäubung unterwegs, können Sie z.B. mit einem Pinsel von Blüte zu Blüte gehen.

aus Treubach schrieb am :

HABE VOR 5 JAHREN BEI IHNEN DIESE INDIANERBANANE GEKAUFT UND SOFORT EINGEPFLANZT . HEUTE STEHT SIE PRÄCHTIG IM GARTEN MIT MEHR ALS 100 BLÜTEN. KANN ICH ETWAS TUN FÜR DIE PFLANZE UM ERSTMALS FRÜCHTE ZU ERNTEN ?

Antwort von Baldur:

Wenn es nicht zuviel Arbeit macht und die Blüten erreichbar sind, können Sie z.B. mit einem Wattestäbchen von Blüte zu Blüte gehen.

aus Tübingen schrieb am :

Kann man den Baum in den ersten Jahren in einem Topf/Kübel auf der Terasse haben? Falls ja- auch über Winter? Vielen Dank im Voraus für eine Antwort.

Antwort von Baldur:

Ja, das ist bei einem ausreichend tiefen Topf möglich.

aus uhingen schrieb am :

Die Indianerbanene wurde nun geliefert und heute konnte ich sie beim Einpflanzen genauer inspizieren. Scheinbar ist die Spitze beim Transport auf 5 cm abgeknickt. Ist das ein Problem? Sie wird nicht mehr versorgt. Soll ich sie ganz abschneiden?

Antwort von Baldur:

Bitte entfernen, die Pflanzen wird sich normal weiterentwickeln.

aus Neustadt schrieb am :

Meine Indianerbanane blüht zum ersten Mal. Wie erfolgt die Bestäubung? In der Nachbarschaft gibt es keine.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend. Die Bestäubung erfolgt durch kriechende Insekten, wie z.B. Käfer. Sie können hier aber auch mit einem Wattestäbchen nachhelfen und von Blüte zu Blüte gehen.

aus Gölttingen schrieb am :

Lieferung aus letzem Jahr war leider befallen von der weissen Fliege. Blätter sahen kränklich aus und sind auch sehr schnell abgefallen. Reaktion des Kundenservice landet im Spam Ordner aber Hauptsache die Newsletter landen im Posteingang. und nun ?

Antwort von Baldur:

Durch den Winter sollte keine Gefahr mehr bestehen und der Befall gebannt sein.

aus Hessen - Ahnatal schrieb am :

Kann man auch schon einen größeren Baum bekommen

Antwort von Baldur:

Wir führen die Pflanzen immer nur in den angegebenen Größen.

aus Roitzsch schrieb am :

Habe mir diese Pflanze voriges Jahr bestellt im Frühjahr und ordentlich eingepflanzt sie ist über den Sommer kaum gewachsen trotz Gießen und allem dann Winterschutz damit sie es schafft doch leider ist sie eingegangen ! Bin sehr enttäuscht!

Antwort von Baldur:

Indianerbananen treiben relativ spät aus. Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese noch grün, wird die Pflanze noch austreiben. Da diese ein Pfahlwurzel ausbildet, ist das Wachstum in jungen Jahren noch nicht ganz so stark.

aus Weingarten schrieb am :

Habe mir letztes Jahr die Indianerbanane gekauft. Letztes Jahr hat sie lediglich 3 Blätter ausgetrieben, die mit etwa 3 cm Größe abgefallen sind. Dieses Jahr treibt sie gar nicht mehr. Schade - viel Geld für nichts.

Antwort von Baldur:

Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese noch grün, treibt die Pflanze sicher noch aus.

aus Greiz schrieb am :

Hallo, ich möchte mir gerne eine Indianerbanane kaufen. Kann ich die dann gleich rauspflanzen? Muss ich sie jetzt noch vor dem Frost schützen? Und in den weiteren Jahren dann auch? Oder nur jetzt wenn sie neu gepflanzt wird??

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Auspflanzung bereits möglich. Auch bei etwas älteren Pflanzen, ist es empfehlenswert, die jungen Triebe etwas zu schützen.

aus Österreich schrieb am :

Hallo. Kann ich die Pflanze jetzt raussetzen, wenn es in der Nacht leichte minus grade hat?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen bereits auspflanzen. Einfach bei kälteren Temperaturen eine Winter-Garten-Vlies über die Pflanze decken.

aus Schlangen schrieb am :

Viel Geld für nichts ausgegeben :( Die Pflanze schein eingegangen zu sein. Den Test mit der Rinde habe ich durchgeführt, diese ist leider nicht grün. Gekauft 2017. Standort sonnig, auf sandigem Untergrund. Erstes Jahr war noch alles ok und nun dies..

Antwort von Baldur:

Hier sollten Sie prüfen, ob sich vielleicht ein Schädling an der Wurzel zu schaffen gemacht hat oder eventuell ein Trockenschaden vorliegt.

aus Northeim schrieb am :

Ich wollte mir eine pflanze Indianerbanane bestellen, aber leider steht nirgends ob die Pflanze Selbstbefruchtend ist, oder ob ich eine zweite Pflanze dazu brauche.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend.

aus Gablingen schrieb am :

Hallo Baldur Team Ich habe die Indianerbanane nun schon seit 3 Jahren. Sie treibt zwar jedes Jahr neue Blätter aus aber sie wächst nicht wirklich ist immer noch ca 50cm groß. Der Standort ist Sonnig der Boden eher feucht. Ist das falsch? Grüße

Antwort von Baldur:

Es kann gut sein, dass die Bodenverhältnisse die Bildung der Pfahlwurzel behindern und die Pflanze aufgrund dessen nicht richtig wachsen will.

aus Schwetzingen schrieb am :
Verifizierter Kunde

Nach 5 jahren die erste Frucht an der Indianerbanane..schmeckt sehr lecker. Wäre nicht böse wenn es mehrere gäbe....

aus Berlin schrieb am :

Ich habe 2017 ihre Indianerbanane gekauft. Hatte ja schon mal geschrieben, das sie alle Blätter 2018 verloren hatte. Dann trieb sie wieder aus und verlor wieder alle Blätter. Ich warte noch diese Frühjahr ab, aber ich glaub sie ist eingegangen.

Antwort von Baldur:

Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese noch grün, wird die Pflanze sicher wieder austreiben. Ggf. sollten Sie den Standort wechseln.

Packung
1 Pflanze
 
64,95 €
Wieder bestellbar ab Januar 2023.
Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn der Artikel wieder bestellbar ist.

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben