Granatapfel

 
Granatapfel
Granatapfel
Granatapfel
Granatapfel

Granatapfel

Der bis minus 15° C winterharte Granatapfel ist eine echte Spezialität für Gourmets! Von April bis Mai schmückt sich die Nutz- und Zierpflanze mit beeindruckenden Blüten, danach entwickeln sich die exotischen Früchte. Das süß-säuerliche, rote Fruchtfleisch der Samen wird aus der Frucht herausgelöst und ist sehr gesund, die wertvollen Inhaltsstoffe (Eisen, Kalzium, Kalium, Vitamin C, Polyphenole, usw.) machen die Granatapfelkerne zum echten Superfood mit positiver Wirkung auf die Gesundheit! Die köstlichen Kerne des Granatapfels befinden sich unter einer dicken Schale und können direkt genascht, oder zu Saft und Desserts verarbeitet werden. Der Granatapfel ist selbstfruchtend und leicht in der Kultur. Als Kübelpflanze ist die Obstpflanze eine Attraktion auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten.

Der Granatapfel liebt die Sonne und eine gleichmäßige Feuchtigkeit am Wurzelballen, verträgt aber keine Staunässe. Die mehrjährige Pflanze wächst ca. 1,5 Meter hoch und ist pflegeleicht. (Punica granatum)

Art.-Nr.: 4520

Liefergröße: 9x9 cm-Topf, ca. 20- 30 cm hoch

'Granatapfel' Pflege-Tipps

 
Blütezeit
April-Mai
 
Wuchshöhe
1,5 m
 
Standort
Sonne
 
Pflanzabstand
1 m
 
Erntezeit
Oktober
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Besonderheiten
Der Granatapfel enthält in der Wurzel und in der Rinde Alkaloide und ist so eine giftige Pflanze. Das Fruchtfleisch hingegen ist ungiftig und kann gegessen werden. Es ist eine trockenresistente Pflanze.
 
Liefergröße
9x9 cm-Topf, ca. 20- 30 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Granatapfel

aus Singen schrieb am :

Habe 2 st. gekauft 1 ist nicht winterfest gewesen der andere macht zwar schöne Blumen aber keine Früchte, seit 5 Jahren.

Antwort von Baldur:

Die Blüten werden von Insekten bestäubt, daher ist es wichtig, dass zur Blüte zeigt Bienen etc. unterwegs sind. Desweiteren sollte der Standort sehr sonnig sein, da die Fruchtbildung von der Temperatur abhängig ist.

aus Warnow schrieb am :

Ich habe meinen Granatapfel Strauch vor 3 Jahren gekauft. Ich habe ihn in meinen Garten gepflanzt und er wuchs auch dann im Frühjahr alles trocken und es kamen unten neue Triebe dieses wiederholt sich jedes Jahr. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Ältere Pflanzen sind bis -15°C winterhart. Bei jungen Pflanzen besteht die Gefahr, dass die Triebe zurückgefrieren. Winterschutz bzw. eine frostfreie Überwinterung ist in den ersten Jahren empfehlenswert.

aus Tiste schrieb am :

Irritierend für mich, dass zwei gleich starke Triebe aus der Veredlungsstelle kommen. Wird es Strauch oder Baum? Welche Kübelgröße (Tiefe/Liter) anfangs wählen; gleich Maximalgröße, oder mit jedem Substratwechsel alle 4 Jahre die Kübelgröße erhöhen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst in Strauchform, kann allerdings auch als Stämmchen kultiviert werden. Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 30 cm Durchmesser + Tiefe. Sobald dieser durchwurzelt ist, sollten Sie die nächste Kübelgröße wählen.

aus Iserlohn schrieb am :

Das, was wir erhalten haben, kann man mit Worten garnicht beschreiben. :-((( Schade, das man keine Bilder hochladen kann. Was für ein mickriges, erbärmliches Pflänzchen. Im diesem Leben garantiert ohne Fruchtertrag.

Antwort von Baldur:

Die Auslieferung erfolgt im 7x7 cm Topf, die Pflanze ist ca. 20-30 cm hoch. Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Wien schrieb am :

Der neue, junge Baum treibt nett bronzefarben aus!

aus Zürich schrieb am :

Ich habe den Granatapfelbaum letstes Jahr gekauft. Vor paar Wochen hat er kleine Blätter bekommen, angefangen zu spriessen und jetzt sind alle Blätter abgefallen und habe nur noch ein dürren feiner Stamm. Was kann ich tun? Er ist in der Wohnung

Antwort von Baldur:

Bitte hell und nicht zu warm stellen, da sich bei fehlender Luftfeuchtigkeit (z.B. in Heizungsnähe) Schädlinge ansiedeln können, was zu Blattverlust führen kann. Nicht zu nass halten.

aus Neuzeug schrieb am :

welche erde benötigt ein granatapfel wird das ein baum oder Strauch?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bevorzugt Kübelpflanzensubstrat mit Sand oder Blähton, damit die Erde gut durchlässig und durchlüftet wird. Es handelt sich um eine Strauchform, welche sich zu einem Bäumchen erziehen lässt.

aus Berlin schrieb am :

Ich habe 2018 einen Granatapfel der Sorte Wonderful oder Hicaz aus Samen gezogen. Er ist jetzt im Februar 4 Jahre alt geworden und sieht prächtig aus. Meine Frage ist, wann bzw nach wieviel Jahren blüht diese Sorte von Granatapfel in der Regel? Danke

Antwort von Baldur:

Stecklingsvermehrte bzw. veredelte Pflanzen blühen ab dem 3. Standjahr. Bei Sämlingen benötigen Sie mehr Geduld, es kann bis 10 Jahre dauern.

aus Heilbronn schrieb am :

Im Mai kam die kleine Pflanze an. Ich hab sie gleich umgetopft und seither hat sie sich auf dem Balkon zu einer wunderschönen größeren Pflanze entwickelt. Ich bin begeistert und hoffe, dass ich sie auch durch den Winter bekomme.

aus Drebber schrieb am :

Einen schönen guten Tag kann ich denn granatapfelbaum auch in freipflanzen an einer Hauswand ist ab mittags immer Sonne drauf und was mus ich im Winter beachten

Antwort von Baldur:

Auch wenn die Pflanzen an der Hauswand sicher geschützt steht, sollten die Temperaturen im Winter nicht unter -15°C sinken. Bitte halten Sie ausreichend Abstand zur Mauer ein, damit es durch die Wurzeln nicht zu Schäden an der Mauer kommt.

aus Baden-Baden schrieb am :

Granatapfel,.eine winterharte bis -15° Sorte???,.nur ein gut Vic,.danke schön,.nie wieder!

Antwort von Baldur:

Fest verwurzelte Pflanzen vertragen kurzfristige Temperaturen bis -15°C. Winterschutz ist empfehlenswert. Im Kübel bitte diesen gut einpacken.

aus Maintal schrieb am :

Ich habe 2 stk aber schon Mitte Mai und keine Blatt keine Bewegung ich bin enttäuscht, was empfehlen sie mir?

Antwort von Baldur:

Der Boden muss dauerhaft erwärmt sein, ggf. ist es der Pflanze zur Zeit aufgrund der kühlen Nächte noch nicht warm genug. Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese grün, wird die Pflanze sicher austreiben.

aus Homberg schrieb am :

Eine Frage, in der Beschreibung über die Pflanze Granatapfel steht einmal das sie bis -15 Grad winterhart ist und dann einmal bis max -5 grad überwintern sollte? Was stimmt?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist bis -15°C winterhart.

aus Feldkirchen schrieb am :

Granatapfel angekommen, eingepflanzt und gewässert. Nun werden die Blätter gelb und knusprig. Ist das normal? Die Pflanze steht in der vollen Sonne. Mache ich etwas falsch?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen kommen aus dem Gewächshaus. Damit diese keinen "Sonnenbrand" bekommen, bitte langsam an die Sonne gewöhnen.

aus Frankfurt schrieb am :

Ich habe ein Granatapfel-, Minimelone-, Orangen-, Kaffirlimetten- und eine Melonenbirnenpflanze bestellt. Gibt es eine Sorte Erde und Dünger, die für alle Pflanzen passt (im Kübel) oder brauche ich verschiedene Sorten? Danke!!

Antwort von Baldur:

Sie können sehr gut Art. 7111 + Art 275 verwenden.

aus Bern schrieb am :

Ich bin an einem Hranatapfelbaum intetessiert. Wie gross werden bei diesem hier die Früchte?

Antwort von Baldur:

Je nach Witterung und Nährstoffversorgung können die Früchte einen Durchmesser von 5-10 cm erreichen.

aus Erbach schrieb am :

Ich habe letztes Jahr das Bäumchen direkt in den Garten gesetzt und es ist super gewachsen. Mitte Februar sind die ersten grünen Spitzen aufgetaucht. Leider wurde es danach nochmal richtig kalt (-15 Grad) und seitdem sind die Spitzen wie verholzt.

Antwort von Baldur:

Sind die Triebe zurückgefroren und vertrocknet, bitte einkürzen.

aus Leverkusen schrieb am :

Was soll man für ein Dünger nehmen beim Granatapfel?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen Dünger für Dünger für mediterrane Pflanzen (z.B. Art. 7111).

aus Felixsee schrieb am :

Wir haben das Bäumchen 2019 gekauft. Es ist noch immer so klein wie bei der Lieferung (allerhöchstens 20 cm) und von Blüten oder Früchte weit entfernt. Er steht in praller Sonne und ist windgeschützt.

Antwort von Baldur:

Mit den ersten Blüten/Früchten können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen. Wir empfehlen die Pflanze regelmäßig mit Dünger zu versorgen.

aus magdeburg schrieb am :

hallo wollte mal fragen wie lange der granatapfelbaum braucht um früchte zu tragen mfg

Antwort von Baldur:

Ab dem 3. Standjahr können Sie mit den ersten Früchten rechnen.

aus Emskirchen schrieb am :

Hallo, Ich freue mich auf meine neue Baum (Granatapfel) und hätte ich eine Frage: wie breit wird mit dem Zeit der Baum; Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Die Pflanze kann eine Wuchsbreite zwischen 1 und 2 Meter erreichen.

aus graz schrieb am :

hallo, wollte dieses tolle pfläbzchen noch bestellen, aber die frage? macht es noch sinn, wenn sie in einen kübel kommt und bald eingewintert wird? gleich auf das frühjahr warten? lg

Antwort von Baldur:

Bei einer Pflanzung im Herbst ist es sicher von Vorteil, den Kübel frostfrei unterzubringen. Umso schneller entwickelt sich die Pflanze im nächsten Jahr.

aus Sinsheim schrieb am :

Bei DMR: ist es angeraten, die Erde mit einem feinmaschigen Nylon- oder Edelstahlnetz abzudecken. Frische Erde zieht ihn magisch wieder an.

Antwort von Baldur:

Sie können das Pflanzloch großflächig mit z.B. Hasendraht auslegen, umso Wühlmausverbiss vorzubeugen. Sonst wüssten wir nicht warum?

aus Fritzlar schrieb am :

Heute ist das Bäumchen gut verpackt angekommen. Habe es gleich gegossen und in einem Kübel gepflanzt. Jetzt hab ich noch eine Frage wie überwintert man diese Pflanze? Kann sie im Kübel draußen stehen gelassen werden ? Oder im Schlafzimmer überwintern

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist bis -15°C winterhart. Bei einer Kübelpflanzung diese bitte gut einpacken. Eine frostfreie Überwinterung kann an einem hellen Standort, bei ca. +10°C bis +15°C erfolgen.

aus Uckerland schrieb am :

Hallo, ich hab dieses Jahr auch von Ihnen den Granatapfel. Hab ihn noch im Topf, wächst gut. Wir wohnen in der nördlichen Uckermark, sehhr warme Sommer, Winter die letzen Jahre mild. Möchte den gerne im Frühling in den Garten setzen. Welcher Standort

Antwort von Baldur:

Ein vollsonniger, windgeschützter Standort ist für eine dauerhafte Auspflanzung von Vorteil.

aus 97783 Karsbach schrieb am :

Hallo. Ich habe mir dieses Jahr verschiedene Pflanzen bei ihnen bestellt. Alle Pflanzen wachsen super und man sieht den Unterschied vom einpflanzen und jetzt. Nur nicht beim Granatapfel. Er sieht noch genauso aus wie am Tag der Lieferung.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen am Anfang etwas langsamer, da diese sich erst wollkommen verwurzeln müssen. Bitte achten Sie auf einen sonnigen, warmen Standort.

aus Mülheim an der Ruhr schrieb am :

Ich habe mir den Granatapfel vor 3 Jahren gekauft, letztes Jahr kamen die ersten 2 Blütenknospen, eine ist abgefallen, die andere ist verblüht. Dieses Jahr sind schon einige mehr da. Jetzt die Frage, brauche ich zur Bestäubung eine weitere Pflanze?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstbefruchtend, eine weitere Pflanze ist nicht erforderlich. Für die Bestäubung sind Bienen verantwortlich. Herrscht zur Blütezeit kein Bienenflug, fallen die Blüten unbefruchtet ab.

aus Au zh schrieb am :

Ich habe bei Ihnen eine Marajua ein Granapfel und ein Feigenbäumchen gekauft, alles ist gut angekommen. Bei mir stehen verschiedene Langzeitdünger von Hauert für Tomaten, Zimmerpflanzen, Balkonpflanzen und für Beeren + Obst. Passt einer der Dünger?

Antwort von Baldur:

Beeren- und Obstdünger ist am ehesten geeignet.

aus Faßberg schrieb am :

Hallo, Ich habe das Bäumchen (20 cm) letzten Oktober erhalten und gut verpackt Im Garten überwintern lassen. Jetzt steht der Baum im Freiland und rührt sich nicht. Bin ich zu ungeduldig? Ist grün unter der Rinde und bekommt ca. 8 Std Sonne am Tag.

Antwort von Baldur:

Sobald die Erde sich ausreichend erwärmt hat, wird die Pflanze sicher austreiben. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Uznach schrieb am :

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Bäumchen, doch zwei Fragen stellen sich mir. 1. Ich würde gerne einen Stamm pflegen, aktuell hat er zwei: wann kann ich schneiden? 2. Ab wann ist mit einer Konspenbildung und mit Blattwuchs zu rechnen?

Antwort von Baldur:

Solange die Pflanze noch nicht ausgetrieben ist, können Sie schneiden. Für den Austrieb ist ausreichend Wärme erforderlich. Es wird sicher noch ein wenig dauern.

aus München schrieb am :

Hallo, ich habe die Pflanze vor ein paar Wochen erhalten. Ich halte sie momentan in der Wohnung. Die Blätter haben sich ein bisschen eingerollt bzw. gewellt, und orange/rot an machen Stell geworden. Ich habe keine Insekten gefunden. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze befindet sich noch in der Winterruhe, ggf. steht diese zu warm und die Blätter rollen sich als Verdunstungsschutz ein (optimal sind ca. +12°C und ein heller Standort). Bitte passen Sie die Bewässerung der jeweiligen Temperatur an.

aus Linz schrieb am :

Eine Frage: um welche Sorte handelt es sich bei der Granatapfel Pflanze? Sind diese veredelt?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um die Sorte ´Dente di Cavallo`, die Pflanze ist nicht veredelt.

aus Wien schrieb am :

Liebes Baldur Team, was meint man mit "helfe bei Bestäubung mit Wattestäbchen nach"/Granatapfel. Bitte genau erklären. lg.

Antwort von Baldur:

Einfach mit einem Wattestäbchen oder auch Pinsel von Blüte zu Blüte gehen und "abtupfen".

aus 69469 schrieb am :

Ist es möglich granatapfel auf hochstamm wachsen zu lassen ? Das würde eine unterpflanzung vereinfachen .Oder wächst dieser eher horstig ?lg

Antwort von Baldur:

Durch regelmäßigen Schnitt lässt sich die Pflanze als Stämmchen erziehen.

aus Hundeluft schrieb am :

Hallo Unser Granatapfel halt nun im 3 Jahr wunderschöne Blüten gehabt. Leider sind alle kurz nach der Blüte abgefallen, so das wir keine Frucht hatten. Was kann die Ursache dafür sein ? Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Baldur:

An der Pflanze befinden sich männliche und weibliche Blüten. Diese werden von Insekten bestäubt. Männliche und unbefruchtete weibliche Blüten fallen ab. Nur befruchtete weibliche Blüten tragen. Sie können z.B. mit einem Pinsel nachhelfen.

aus Burgwedel schrieb am :

Ich hatte mir letztes Jahr 2 Pflanzen gekauft. Diese sind wahnsinnig gewachsen und eine der beiden Pflanzen hat auch dieses Jahr geblüht. Leider haben keine Früchte angesetzt. Woran kann das liegen? Danke und Gruß

Antwort von Baldur:

Für die Bestäubung sind Insekten verantwortlich. Sind dieser zur Blütezeit nicht unterwegs, fallen die Blüten unbefruchtet ab. Sie können ggf. etwas mit einem Pinsel nachhelfen.

aus München schrieb am :

Hallo! Hätte eine Frage zu unserem Baum! Haben ihn im Mai in einen großen Kübel geplantzt und mit Pferdeäpfeln gedüngert und regelmäßig gegossen. Nun werden die Blätter leider braun und fallen ab. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Wurde die Pflanze nicht überdüngt, ist der Blattverlust eigentlich ein Zeichen, dass die Wasserversorgung nicht ausreichend ist. Bitte die Erde nicht austrocknen lassen.

aus Frankfurt Oder schrieb am :

Wie lange dauert es eh der Granatapfel Früchte tragen wird und wie lang wird es bei der Zitrone dauern? MfG L

Antwort von Baldur:

Sie können jeweils ab dem 3. Standjahr mit den ersten Früchten rechnen.

aus Gangkofen schrieb am :

Habe den Granatapfel in einen Kübel gepflanzt. Er hat sich sehr schnell prächtig entwickelt und viele Triebe bekommen. Ich bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung. :-)

aus Berlin schrieb am :

Hallo Liebe Baldur Team. Wie Größ muss Topf sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 30 cm Durchmesser + Tiefe.

aus Langweid a. Lech schrieb am :

Habe das Granatapfelbäumchen am 01.04.19 bekommen und am darauf folgenden Wochenende in einen Topf gepflanzt. Er hat jetzt bereits ein paar Blättchen und sehr viele Ansätze, wo die nächsten Tage Blättchen erscheinen werden. Wächst also schön :-)

aus Groß-Rohrheim schrieb am :

Hallo. Ich hatte ganz viele Engerlinge im Topf in der Erde, habe die Erde komplett erneuert. Wie kann ich neuen Befall vermeiden? Wodurch kommen die? Habe jetzt auch Knoblauch in die Erde gemacht. Liebe Grüße

Antwort von Baldur:

Wir vermuten, dass es sich um Larven von Dickmaulrüsslern handelt. Die Käfer legen ihre Eier in der Erde ab und hier schlüpfen dann die "Engerlinge". Hier hilft es nur, die Käfer zu bekämpfen.

aus Beckum schrieb am :

Welche Sorte ist diese Granadapfelbaum? Ist es Wonderfull oder Grenadine?

Antwort von Baldur:

Wir liefern ´Dente di Cavallo`.

aus Groß-Rohrheim schrieb am :

Ich habe seit 2018 im Kübel einen, jetzt wunderte ich mich das immer weniger Erde drin war. Heute wollte ich Erde auffüllen u. Habe gesehen das alles voll mit Engerlinge ist. Habe die komplette Erde ausgetauscht, was kann ich noch dagegen tun?

Antwort von Baldur:

Der Austausch der Erde sollte ausreichend sein.

aus Delitzsch schrieb am :

hallo, wir wollen uns dieses Jahr auch einen Baum holen. Wir würden ihn gerne in den ersten Jahren im Topf groß ziehen, bevor er endgültig ins Freie ziehen darf. Kann er im kalten Gewächshaus überwintern? Danke im Voraus

Antwort von Baldur:

Sinken die Temperaturen im Gewächshaus nicht unter -15°C, ist eine Unterbringung kein Problem.

aus Klosterneuburg schrieb am :

Habe so eben die Pflanze bekommen, was soll ich als nächstes tun Mfg e.klein

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze in einen größeren Topf oder auch direkt in (frostfreie) Erde pflanzen. Wird es nochmals kalt, einfach mit z.B. Winter-Garten-Vlies abdecken.

aus Mannheim schrieb am :

Kann ich den Granatapfel ganzjährig draußen lassen? Ich würde den gerne im Garten einpflanzen

Antwort von Baldur:

Ältere Pflanzen sind bis -15°C winterhart. Junge Pflanzen bitte gut einpacken, damit die Triebe nicht zu weit zurückgefrieren.

nach oben