Säulen-Tayberry 'Buckingham'

 
 
Säulen-Tayberry 'Buckingham'
Säulen-Tayberry 'Buckingham'
Säulen-Tayberry 'Buckingham'
Säulen-Tayberry 'Buckingham'

Säulen-Tayberry 'Buckingham'

Die Säulen-Tayberry 'Buckingham' macht den Anbau von Beeren zum Kinderspiel. Mit dieser ausgefallenen & platzsparenden Obst-Kultur können Sie sich & Ihrer Familie eine köstliche Freude bereiten! Die am Spalier "schlank und schön" gezogene Säulen-Obst-Varietät benötigt nur wenig Platz & eignet sich hervorragend für Balkon, Terrasse & Garten. Die Tayberry 'Buckingham' (Rubus) ist eine extrem reichtragende Züchtung. Schmeckt nach Himbeere & Brombeere. Aufwändig zur Säule gestäbt. Selbstbefruchtend!

Die Säulen-Tayberry 'Buckingham' bevorzugt einen sonnigen Standort, fühlt sich aber auch im Halbschatten wohl. Der Boden sollte nährstoffreich, humos und locker sein. Der Pflanzabstand der Säulen-Obst-Varietät liegt bei 100-150 cm. (Rubus)

Art.-Nr.: 4595

Liefergröße: 2-Liter Containertopf, ca. 40 cm hoch

'Säulenobst' Pflege-Tipps

Säulen-Tayberry 'Buckingham'

Pflege-Tipps
 
Wuchshöhe
ca. 120 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
100-150 cm
 
Erntezeit
Juni-Juli
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Liefergröße
2-Liter Containertopf, ca. 40 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Säulen-Tayberry 'Buckingham'

aus Mannheim schrieb am :

Bildet die Pflanze unterirdisch Ausläufer?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze bildet Ausläufer.

aus Bern schrieb am :

Ich möchte gerne die Taybeere kaufen. Kann ich sie in einem Topf (1m lang) zusammen mit einer Himbeerpflanze pflanzen?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung ist eine Pflanzung möglich.

aus Mittertrixen schrieb am :

Wie sieht die Pflanze aus, wenn sie geliefert wird also die Blätter, mir kommt vor ich habe eine falsche Pflanze bekommen

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um ca. 40 cm lange Ruten, mit Stacheln, ohne Blätter. Sie können uns gerne zur Klärung ein Foto an info@baldur-garten.de senden.

aus Leipzig schrieb am :

Ich habe heute meine Tay-Berry erhalten. Laut Info muss die Pflanze mind. einer Temperatur von 10 - 15 Grad ausgesetzt sein. Muss ich die Pflanze komplett im Winter verpacken oder warm stellen? Wenn ja, was nimmt man für Material zum Verpacken?

Antwort von Baldur:

Dieser Hinweis gilt nur für den Augenblick, da die Pflanzen aus dem Gewächshaus kommen und die jungen Triebe noch keinen Frost vertragen. Später reicht es aus, wenn Sie den Kübel z.B. mit Jute einpacken.

aus Dillingen schrieb am :

Hallo möchte die Säulen-Tayberry bestellen.Kann sie auch in einen Topf gepflanzt und an einem Rosenbogen befestigt werden um hochzuklettern

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Berlin schrieb am :

Ich möchte gern diese Pflanze bestellen, nur steht leider nicht dabei , ob sie Stachellos oder wie die Brombeere Stachel besitzt. Ansonsten habe ich die Früchte bei einer Freundin gegessen. Sie schmecken sehr lecker. Kann man nur empfehlen.

Antwort von Baldur:

Die Triebe haben viele, kleine Stacheln.

aus Bruck schrieb am :

Kann man diese Beere im Topf anpflanzen und mehrere Jahre Freude daran haben? Würde zwei bis drei Pflanzen an die Garage stellen, dort ist VM Sonne und NM Schatten. Bei uns ist es eher trocken/heiß. Wie sähe es mit der Überwinterung aus? Bienenfreund

Antwort von Baldur:

Auch bei einer Pflanzung in einen Kübel können Sie über mehrere Jahre ernten. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Nährstoffversorgung und an einem trockenen Standort auch Bewässerung. Im Winter den Kübel gut einpacken.

aus Cham schrieb am :

habe letztes Jahr diese Tayberry gekauft. Habe nun gelesen, dass sie ca. 1.2m hoch wird. Meiner ist jedoch (hätte ich ihn nicht grosszügig gekürzt letzten Sommer, noch höher) über 2m hoch. kann ich sie im Frühjahr grosszügig auf 1m zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Wird die Pflanze bei guter Pflege doch etwas höher, können Sie diese problemlos einkürzen.

aus Meuselwitz schrieb am :

Was bedeutet "Aufwändig zur Säule gestäbt"? Muß ich dazu ein größeres Gerüst bauen?

Antwort von Baldur:

Eine Rankhilfe z.B. in Form von gedrehten Alustäben für Tomaten, ist ausreichend.

aus Obersdorf schrieb am :

Hallo. Wächst super. Welche Farbe haben die fertigen Früchte? Rot oder Schwarz?

Antwort von Baldur:

Die Früchte sind rot und werden mit zunehmender Reife dunkler.

aus Schönecken schrieb am :

In welcher Jahreszeit pflanze ich diese Himbeeren ein? LG

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist im Frühjahr ab Februar (sobald der Boden frostfrei ist) bis Mai und dann wieder im Herbst ab September bis November (solange der Boden frostfrei ist) möglich.

aus Maintal schrieb am :

Liebes Baldur Team, obwohl ich einen Garten habe, möchte ich meine Säulen-Tayberry und die japanische Säulen-Himbeere im Topf kultivieren. Welche Topfgröße empfehlen Sie? Muss man die im Topf kultivierten Pflanzen im Winter schützen?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen je Pflanze einen Kübel mit ca. 30-40 cm Durchmesser. Bitte diesen gut einpacken und das Wässern an frostfreien Tagen nicht vergessen.

aus Bad Vilbel schrieb am :

Hallo, ich habe noch eine Frage: Gibt es weitere Unterschiede zwischen der Tayberry "Buckingham" (Säule,dornenlos) und der Tayberry (Strauch, mit Dornen)-z. B. im Geschmack...? Danke für Ihre Antwort!

Antwort von Baldur:

Es gibt keinen Unterschied in der Fruchtgröße und dem Geschmack.

aus Pforzheim schrieb am :

habe die Pflanze im Nov. 2014 erhalten und in einen Topf gepflanzt. Nun sind lauter Triebe unten am Stamm erhausgewachsen. Die Höhe beträgt jetzt 60cm. Wie soll das zur Säule werden ? Sollen alle Triebe dran bleiben, oder einige weg ?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt eine Rankhilfe. Sobald die Triebe lang genug sind, werden diese an der Rankhilfe befestigt. Wir empfehlen die Triebe an der Pflanze zu belassen und erst im nächsten Jahr die abgeernteten Ruten zu entfernen.

aus Würzburg schrieb am :

Hallo an was sollte diese Pflanze hochwachsen ? Reicht eine Stange für Tomaten ?

Antwort von Baldur:

Ein gedrehter Stab für Tomaten ist sehr gut geeignet.

aus Esslingen schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, meine Tayberrx habe ich seit Frühjahr 2013 im Kübel auf meinem Balkon und nun habe ich Schildläuse auf ihr entdeckt. Was kann ich dagegen tun? Ich habe es schon mit einer Schmierseifen/Spirituslösung versucht. Danke!

Antwort von Baldur:

Stehen die Pflanzen zu warm, kann es leider zu Schädlingsbefall kommen. Mit z.B. Art. 3306 können Sie Abhilfe auf biologischer Basis schaffen.

aus Machern schrieb am :

Hilfe,ich habe die Taybeere vor 3 Jahren gepflanzt, sie wächst gut u.bildet viele Triebe mit Blüten. Jedoch hat sich noch nicht eine einzige eßbare Beere entwickelt. Die Beeren sind völlig mißgebildet,winzig und bilden sich gleich zu Beginn zurück!

Antwort von Baldur:

Himbeeren sind Flachwurzler und benötigen daher immer leicht feuchten Boden. Bitte vermeiden Sie Trockenheit, da sich sonst die Früchte nicht richtig entwickeln. Empfehlenswert ist, den Wurzelbereich zu mulchen und vorm Austrocknen zu schützen.

aus Weingarten schrieb am :

Ich habe seit Frühjahr die Taybeere und sie wächst super. Die Triebe werden allerdings ziemlich lang, so dass die 1,20m länst überschritten sind. Kann ich die Pflanze auch an einem Bogen auf der anderen Seite wieder herunterwachsen lassen?

Antwort von Baldur:

Wenn Sie die Pflanze leiten, ist dies kein Problem.

aus Stuttgart schrieb am :

Hallo, meine Taybeere (gekauft im April 2013) wächst recht gut, hat aber noch keine einzige Blüte dran. Kommen dann auch keine Beeren im ersten Jahr?

Antwort von Baldur:

Die Blüten bzw. Früchte erscheinen an den 2-jährigen Ruten. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Stuttgart schrieb am :

Hallo, ich habe meine Taybeere gerade bekommen und in einen großen Topf gepflanzt. Welche Rankhilfe empfehlen Sie? Rankturm oder Stäbe? Muss die Pflanze gedpngt werden?

Antwort von Baldur:

Um den späteren Rückschnitt zu erleichtern, sind nicht zu glatte Stäbe als Rankhife empfehlenswert. Sie können z.B. mit Beeren & Obst Düngeperls (Art. 907) düngen.

aus Oeynhausen schrieb am :

Ich habe heute zwei Tayberry's bekommen und bin etwas verunsichert. Jeweils zwei ca. 1 m lange, gerade wegstehende Triebe, von Säule keine Spur. Soll ich jetzt warten bis sie wachsen und dann mache ich WAS ??? - damit es eine Säule wird ???

Antwort von Baldur:

Bitte die Ruten an einer Rankhilfe nach oben ziehen. Im Frühjahr die abgetragenen Ruten zurück schneiden, damit die einjährigen Ruten genügend Freiraum haben.

aus Nürnberg schrieb am :

Hallo, meine Tayberry steht auf dem Balkon, bin sehr zufrieden und möchte sie nun umtopfen. Daher hätte ich gerne gewusst welche Kübel bzw. Topfgröße optimal ist? Ist ein höherer oder eher breiterer Kübel besser? Welche Erde sollte ich nehmen? Danke

Antwort von Baldur:

Brombeeren sind Flachwurzler, daher ist ein breiter Kübel besser. Brombeeren stellen keine besonderen Ansprüche an den Boden und kommen mit jeder nährstoffreichen Pflanzerde gut zurecht.

aus Langelsheim schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich habe im Herbst 2011 die Pflanze Tayberry gekauft. Sie wurde mit 3 Trieben von ca. 1 m Höhe geliefert. Meine Frage: Müssen die Triebe jetzt abgeschnitten werden, damit Platz für die neuen Triebe entsteht? Vielen Dank.

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr werden nur die 2-jährigen, abgetragenen Ruten zurückgeschnitten. Ein Rückschnitt ist dieses Jahr noch nicht erforderlich.

aus KÖln schrieb am :

Hallo wann muß mann den Säulenbaum Planzen und wann kommen die ersten Himbeeren,finde ich später im ganzen Garten die himbeeren wieder?

Antwort von Baldur:

Wir liefern zum optimalen Pflanzzeitpunkt, März bis Mai. Es ist empfehlenswert im Freiland eine Wurzelsperre einzuarbeiten, damit sich die Ausläufer nicht unkontrolliert ausbreiten.

aus Freiburg schrieb am :

Wenn die Beeren auf den Boden fallen, kommen dann dornige Triebe, wenn man sie nicht rechtzeitig entfernt?

Antwort von Baldur:

Nein. die Früchte bilden keine neuen Triebe.

aus Gotha schrieb am :

Hallo, mich würde interessieren, ob die Pflanze dornenfrei ist. Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Die Sorte "Buckingham" hat dornenlose Ruten.

aus Zwickau schrieb am :

Liebes Baldur Team, Mich würde interessieren ob die Tayberry winterhart ist, da ich sie gern in's Freiland pflanzen würde? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze ist winterhart und kann problemlos ins Freiland gepflanzt werden.

aus Leipzig schrieb am :

Hallo, habe die Pflanze im Mai gepflanzt. Sie bekommt unten viele lange Seitentriebe - muss ich diese abschneiden, damit die Säule kräfitig wird?

Antwort von Baldur:

Nein, bitte die Seitentriebe ebenfalls zur Säule erziehen. Im Frühjahr ist ein starker Rückschnitt der 2-jährigen Ruten zu empfehlen, so dass die 1-jährigen Ruten genügend Freiraum haben.

aus Neuratjensdorf schrieb am :

Hallo! Habe eine tolle, riesige Pflanze bekommen... mittlerweile ist sie auch noch gewachsen und ich freue mich auf die ersten Früchte!!! ;-) Sehr gute Qualität!

aus Göttingen schrieb am :

Hey, habe meine Taybeere vor 3 Wochen bekommen, sie hat sehr viele Blätter und 6 Blüten sind auch schon da. Muss ich wie bei den Hänge Erdbeeren auch die Blüten mit Stiel entfernen damit sie voller werden. Danke

Antwort von Baldur:

Nein, bitte die Stiele mit den Blüten nicht entfernen. Im Frühjahr ist ein starker Rückschnitt der 2-jährigen Ruten zu empfehlen, so werden die Pflanzen buschiger.

aus 77948 Friesenheim schrieb am :

Hallo, ich hätte gern gewusst, was der Unterschied zwischen Himbeere und der Tayberry ist?

Antwort von Baldur:

Die Tayberry schmeckt nach Himbeeren und Brombeeren.

aus Nürnberg schrieb am :

Hallo. Ich habe die Tayberry letztes Jahr gekauft. Nachdem nur die 2-jährigen Ruten geschnitten werden sollen, wäre dieses Jahr kein Schnitt erforderlich. Jedoch sind manche Ruten unheimlich lang geworden. Kann ich diese oben etwa 50 cm stutzen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanze problemlos zurückschneiden.

aus chemnitz schrieb am :

hallo baldur team! ich würde gern wissen ob die tayberry selbstfruchtend ist oder ob man eine 2te braucht um die leckern früchte zu ernten? Danke schon mal.

Antwort von Baldur:

Tayberry ist selbstfruchtend.

aus Dormagen schrieb am :

Ich habe die Tayberry im April erhalten, sie hat sogar schon Früchte getragen, aber ich würde sie nicht als "Säule" bezeichnen. Bei mir breitet sie sich unheimlich aus, wie wächst die Tayberry eigentlich?

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr ist ein starker Rückschnitt der 2-jährigen Ruten zu empfehlen, so dass die 1-jährigen Ruten genügend Freiraum haben. Neue Seitentriebe werden bis auf 10 cm eingekürzt.

aus Lorsch schrieb am :

Hallo, ich habe eine Frage, was muss ich darunder verstehen zur Säule gestäbt? Brauch ich noch eine Kletterhilfe. LG Michaela

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wird mit einem Bambusstab geliefert, so dass die Säule den Transport sicher übersteht. Sie benötigen auf jeden Fall eine Rankhilfe.

20% RABATT!
Packung
1 Pflanze
alter Preis
15,90 €
 
12,70 €
inkl. 13% MwSt.  zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar
 
 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben