Japanischer Ahorn 'Burgund'

 
Japanischer Ahorn 'Burgund'
Japanischer Ahorn 'Burgund'
Japanischer Ahorn 'Burgund'
Japanischer Ahorn 'Burgund'
Japanischer Ahorn 'Burgund'
Japanischer Ahorn 'Burgund'

Japanischer Ahorn 'Burgund'

Der Japanische Ahorn Burgund setzt einen dezenten Farbtupfer in Ihrem Garten. Das Blattlaub dieser Fächerahorn-Rarität färbt sich bei Austrieb Burgunderrot und behält diese Farbe, im Gegensatz zu anderen Ahornsorten, auch im Sommer. Der Fächerahorn (Acer palmatum) ist auch für kleine Gärten und für die Kübelpflanzung geeignet, da er nicht zu groß wird & sehr pflegeleicht ist. Diese farbenprächtige japanische Ahorn-Schönheit ist ideal als Blickfang an oder auf Ihrer Terrasse sowie im Garten.

Der Japanische Ahorn Burgund bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. In Ihrem Garten sollte der Pflanzabstand zu anderen Pflanzen 60-80 cm betragen.

Der Pflegeaufwand ist gering, ein Rückschnitt ist nur selten notwendig. Der mehrjährige, winterharte japanische Ahorn (Fächerahorn) braucht geringe bis mittlere Mengen Wasser. (Acer palmatum atropurpureum)

Art.-Nr.: 3194

Liefergröße: 13 cm-Topf, ca. 25 cm hoch

'Japanischer Ahorn 'Burgund'' Pflege-Tipps

Japanischer Ahorn 'Burgund'

 
Wuchshöhe
100 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
60-80 cm
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!

Meinungen unserer Kunden

Japanischer Ahorn 'Burgund'

aus Recklinghausen schrieb am :

Hallo,habe den Burgund Ahorn von einer Bekannten aus dem Garten am Freitag grosszügig ausgegraben u.ihn bei uns vor dem Haus in ein 100l Fass eingepflanzt.Wird er dort wohl angehen ? Haben auch Pflanzerde für Gehölze genommen .

Antwort von Baldur:

Normalerweise sollten Pflanzen in der laublosen Zeit umgepflanzt werden. Die Pflanze wird etwas zu kämpfen haben, sollte aber bei ausreichender Pflege anwachsen.

aus Langenthal schrieb am :

Wir haben die Planzen vor ca. 5 Wochen im Erdreich eingepflanzt seit ca 1-2 Wochen haben die Blätter begonnen sich weiss zu färben und auszutrocknen. Der Standort ist wie beschrieben sonnig/halbschatten. Was ist passiert? Ist es wegen den Unwetter?

Antwort von Baldur:

Bei ungünstiger Witterung kann es zu Mehltaubefall kommen. Wichtig ist ein luftiger Standort, damit die Blätter nach Regen schnell abtrocknen können.

aus leverkusen schrieb am :

Liebes baldur Team Wie groß kann der ahorn werden bleibt er wirklich bei ca 1m hoch LG

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Zwergahornsorte. Diese wird nicht höher als 1 Meter.

aus Heppenheim schrieb am :

Habe vor 5 Wochen den Ahorn gekauft, war erst etwas erstaunt über dieses kleine unsagbare Ding. Heute nach 5 Wochen hat er sich schon wunderschön entwickelt und sieht ganz Toll aus. Erst ist er bunt und dann wird alles Rot. Macht Mega Freude.

aus Bischofswerda schrieb am :

Die Bäume kamen in einem super Zustand an. Ich habe nur eine frage: Was muss ich im Winter beachten wenn ich die Bäume in Kübeln halte?

Antwort von Baldur:

Bitte den Kübel gut einpacken und im Winter an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Billigheim-Igenheim schrieb am :

sehr schön macht weiter so

aus Langnau schrieb am :

Hallo zusammen, Ich habe mir gerade einen solchen bestellt und habe vor ihn auf dem Balkon in ein grosses Pflanzbehältnis mit zu integrieren. Verträgt der junge Baum von Anfang an die Südseite? Ab 11Uhr bis Sonnenuntergang scheint die Sonne. Danke:)

Antwort von Baldur:

Bitte langsam an die Sonne gewöhnen.

aus Fischbach schrieb am :

Guten Tag Zusammen,ich habe mir den Japanischen Ahorn Burgund bestellt,Der kleine Baum treibt nun aus. Allerdings sind alle Blätter grün. Laut Ihrer Beschreibung müssten sich die Blätter nach Austrieb rot färben.

Antwort von Baldur:

Das ist richtig. Doch hierfür ist es noch etwas früh. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Bergtheim schrieb am :

Wie groß sollte der Pflanzkübel sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 30 cm Durchmesser.

aus Wien schrieb am :

Macht es dem Ahorn nichts, wenn er jetzt eine Woche im Karton verbringt? Dpd war leider nicht im Stande, mir das Paket zu liefern und hat es zu einem Pickup Store gebracht. Dieser hat nur Öffnungszeiten, die ich nicht wahrnehmen kann unter der Woche!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen befinden sich bereits in ihrer Ruhephase und werden vor der Reise mit allem Nötigen versorgt, so dass es keine Probleme geben sollte. Bitte nach Erhalt gut wässern.

aus Schweiz schrieb am :

Wir haben einen Japanischen Ahorn "Burgund" von Baldur, und nun zeigen die an sich roten Blättchen hellere Zonen, wie gebleicht... ist es ein Mangel? Was für ein Dünger würde Baldur empfehlen?

Antwort von Baldur:

Wir vermuten eher, dass dies mit den sonnigen Temperaturen zusammenhängt. Ist dies auszuschließen können Sie die Pflanze mit Laub- und Nadelholzdünger (z.B. Art. 3509) versorgen.

aus Niederbuchsiten schrieb am :

Ich habe mein Bäumchen 2 Jahre. Es wächst sehr gut. Ich habe es bei mir mitten im Rasen direkt in die Erde gepflanzt. Es kommt jedoch immer wieder ein grünes Blatt anstatt der roten Blätter. Ist das ein Nährstoffmangel? Wie muss gedüngt werden?

Antwort von Baldur:

Wir vermuten, es liegt am Standort. Dieser sollte sehr hell/sonnig sein, doch nicht in der prallen Sonne.

aus Proseken schrieb am :

Habe meinen Ahorn im Herbst ausgepflanzt. Bis vor einer Woche war alles super, dann sind jedoch plötzlich von einem Tag auf den nächsten alle Blätter vertrocknet ,,, Gegossen wurde der Ahorn wegen der anhaltenden Trokenheit

Antwort von Baldur:

Vielleicht ist der Standort für die Pflanze zu warm. Z.B. an einer Hausmauer kann es zu einem Hitzestau kommen, was von der Pflanze nicht vertragen wird.

aus Rüsselsheim schrieb am :

Habe den Ahorn September 2017 gekauft und getopft. Anfang März kräfitg ausgetrieben. Jedoch sind 2 Wochen nach dem Austrieb alle Blätter gleichzeitig verkümmert. Bis jetzt kein neuer Austrieb. Schwärzung am unteren Stamm ist zu beaobachten.

Antwort von Baldur:

Es kann sich um einen Pilzbefall handeln. Befallene Triebe einkürzen und mit den Blättern im Hausmüll entsorgen. Ggf. die Pflanze spritzen.

aus Badenweiler schrieb am :

Hallo, ich habe 3 dieser Ahorn (teilweise schon 10 Jahre alt) in Kübel stehen, einer davon steht schon seit Wochen in völliger Blätterpracht, doch die anderen zwei treiben immer noch nicht aus (02.Mai), unter der Rinde sind sie jedoch noch grün.

Antwort von Baldur:

Eventuell liegt eine Schädigung der Wurzel vor, dass die Kraft für den Austrieb nicht mehr ausreichend ist.

aus Kühnsdorf schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich habe vor 2 Jahren den Ahorn bei euch gekauft, er ist schon ein paar Zentimeter gewachsen und hatte jetzt auch schon einige Blätter, die aber seit 2 Tagen komplett eingerollt und wie abgefault aussehen. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Bitte prüfen Sie ob ein Schädlingsbefall oder auch ein Pilzbefall vorliegt.

aus Berlin schrieb am :

Guten Tag. Handelt es sich bei dem Japanischen Ahorn Burgund um einen Schlitzahorn ? Danke

Antwort von Baldur:

Ja, es handelt sich um einen Schlitzahorn.

aus Oberbüren schrieb am :

Ich möchte mkr einen Japanischen Ahorn "Burgund" zulegen. Könnte dieser auch in der Wohnung gehalten werden oder eher draussen, da ich viel wegen der Witterung gelesen habe. Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt für ihre Entwicklung die natürlichen Witterungseinflüsse und ist daher weniger für eine Kultur im Zimmer geeignet.

aus Saalfelden schrieb am :

Sehr geehrte Damen und Herren! Ich haben einen Japanischen Ahorn Burgund zuhause, kann ich diesen in einen 150 cm Durchmesser breiten Betonschachtring setzten und dann noch Gemüse darin einpflanzen? LG Andrea

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Wasser- und Nährstoffversorgung ist dies kein Problem.

aus Attendorn schrieb am :

Ich habe den Ahorn letztes Jahr in einen Kübel auf der Terrasse gepflanzt . Bis jetzt sind noch keine neuen Blätter da. Es ragen nur nackte Äste aus der Erde. Kommt da noch was oder ist der Ahorn möglicherweise erfroren?

Antwort von Baldur:

Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese noch grün, treibt die Pflanze sicher noch aus. Ggf. etwas einkürzen.

aus Wildau schrieb am :

Ich habe heute meinen japanischen Ahorn erhalten.Meine Frage ist die kleinen Blätter hängen herunter und sehen vertrocknet aus.Soll ich ihn runterschneiden damit er neu treibt?

Antwort von Baldur:

Bitte nicht einkürzen. Die betroffenen Blätter fallen ab, die Pflanze treibt dann wieder neu aus.

aus Bonn schrieb am :

Hilfe ! Kann mein Fächerahorn Crimson Princess (ca 10 Jahre alt) Probleme bekommen da es wurden (aus Versehen beim aufräumen ) 2 grosse Zweige ziemlich kurz am Stamm abgebrochen?. habe gelesen die Pflanze kann aubluten ? Was kann ich tun ? Danke!

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Wunden mit Wundbalsam für Gehölze (z.B. Art. 71119) zu verschließen.

aus 29221 Celle schrieb am :

Ich habe seit Jahren einen wunderschönen Ahorn von Ihnen im Gartenbeet stehen. Es traten keinerlei Probleme mit dem kleinen Juwel auf.Im Laufe der Zeit hat er eine mächtig breite Krone ausgebildet.Wann ist die beste Zeit Diese zu stutzen?

Antwort von Baldur:

Bitte nach der Entlaubung bzw. vor dem Neuaustrieb einkürzen.

aus Wallisellen schrieb am :

Zum umpflanzen, soll ich welche Erde benutzen? Hätte nöch Kokosnuss Substrat, ist dass eine gute oder schlechte Idee mit dem Kokos Substrat. Danke

Antwort von Baldur:

Reine Kokosfasererde ist weniger geeignet. Wenn möglich mit "normaler" Gartenerde bzw. Pflanzerde für Gehölze mischen.

aus Mechernich schrieb am :

Ich habe meinen Fächerahorn schon ein paar Jahre im gleichen Kübel, würde ihn gerne umtopfen. Geht das jetzt im Herbst???

Antwort von Baldur:

Nach der Entlaubung können Sie die Pflanze problemlos umpflanzen.

aus kaiserslautern schrieb am :

Hallo Baldur Team. Mein vor ca 10 Tagen eingepflanzter Ahorn weist einige braune Flecken an den unteren Blättern. Soll man da was unternehmen?

Antwort von Baldur:

Wir gehen von der natürlichen Herbstentlaubung aus. Es besteht kein Grund zur Sorge, wenn die Pflanze im Herbst braune Blätter bekommt und dann verliert.

aus Retzstadt schrieb am :

Hallo, Ich habe heute den Ahorn bekommen. Jetzt frage ich mich: sollte ich ihn in den Garten Pflanzen oder lieber in einen Kübel und ihn im Winter reinholen. Das Pflänzchen ist so klein. Ich hab Angst, dass es draußen gleich kaputt geht.

Antwort von Baldur:

Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Pflanze frostfrei unterzubringen, ist dies sicher von Vorteil.

aus Duisburg schrieb am :

Der kl.Zwerg ist angekommen,wie lange hab ich zeit den Ahorn einzupflanzen?ist es ratsam es sofort zu tun,oder kann ich noch was warten?er steht auf jeden Fall draußen u.erhält somit die Witterung.. lieben dank im voraus lg claudia

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen, die Pflanze zeitnah umzupflanzen, damit diese vor dem Winter noch ausreichend Wurzeln bilden kann.

aus Riegelsberg schrieb am :

Liebes Baldur-Team, mein erster Ahorn. Nun bin ich ratlos. Die Neuaustriebe sind wie zerfressen. Was könnte das sein? Er uist gut angekommen und sitzt in einem Rosenkübel. Wasser hat er. Fragende Grüße, EG

Antwort von Baldur:

Angefressen deutet auf eine Raupe hin, doch auch Grashüpfer haben die Pflanze "zum Fressen" gern.

aus Dachau schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich habe meine Pflanze seit Juni. Habe Sie gleich umgetopft und sie hatte auch schon ganz gut neue Triebe entwickelt. Was mir jetzt allerdings auffällt ist, dass das Blattwerk sich langsam aufrollt und abfällt. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Rollen sich die Blätter ein, kann es sich um Schädlingsbefall oder Wassermangel handeln.

aus Moosinning schrieb am :

Hallo ich habe eine Frage Habe den Zwergahorn als Zugabe erhalten nun habe ich schon gelesen dass es ein flachwurzler ist wie weit sollte er vom Haus entfernt gepflanzt werden?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen mindestens 1 m Pflanzabstand einzuhalten. Auch Flachwurzler bilden mit den Jahren einen gewissen Wurzeldruck auf und auch die Krone wird bis zu 80 cm breit.

aus Frechen schrieb am :

Hallo Baldur Team, ich möchte fragen, welche Dünger kann ich für Ahorn nehmen ?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze mit jedem Volldünger N-P-K versorgen.

aus Südbrookmerland schrieb am :

Hallo Diese Pflanze sieht super aus. Wir haben sie auf der Terasse stehen im Schatten. Irgendwie werden viele Blätter braun und trocknen aus. Woran könnte es liegen?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt und vermeiden Sie den Wechsel zwischen Trockenheit und Staunässe.

aus Würzburg schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, meinen Burgund Ahorn habe ich vor 2 Wochen eingepflanzt, vor 2 Tagen hatten wir Frost über Nacht :( jetzt sind alle Blätter runter bzw. Gelb und morsch. Ist der Ahorn noch zu retten? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Sehr wahrscheinlich fallen nur die betroffenen Blätter ab und die Pflanze treibt neu aus. Sind die Triebe etwas zurückgefroren, einfach etwas einkürzen.

aus Schorndorf schrieb am :

Habe meine Pflanze schon eingepflanzt, nach Frost in den letzten zwei Tagen lässt sie die Flügel hängen, kann man noch etwas machen?

Antwort von Baldur:

Bitte einfach abwarten, bis es wärmer wird. Die Pflanze wird sich erholen, ggf. müssen vertrocknete Triebe etwas eingekürzt werden.

aus Bad Saarow schrieb am :

ich habe am 23.03.17 einen Japanischen Ahorn bestellt und in einem Kübel eingepflanzt. Nachdem die Nacht noch einmal Frost hatte, hängt jetzt der Ahorn. Erholt sich die Pflanze noch einmal, oder ist sie jetzt kaputt?

Antwort von Baldur:

Bitte einfach abwarten, bis es etwas wärmer wird. Die Pflanze wird sich erholen, ggf. müssen vertrocknete Triebe etwas eingekürzt werden.

aus wolfenbüttel schrieb am :

hallo vor einer Woche kam mein Ahorn Burgund ich habe ihn eingepflanzt kurz gegossen trotzdem lässt er die blätter hängen habt ihr tipps wie ich ihn wieder fitt kriege ? lg

Antwort von Baldur:

Bitte langsam an die Sonne gewöhnen und weiterhin gut gießen.

aus Mering schrieb am :

Pflanze kam gestern. Ist aber ein wenig klein, wie schnell wächst die den? Hab mir extra einen Top 50cm*50cm*50cm zugelegt. Macht es Sinn diese schon in den Topf zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Um der Pflanze unnötigen (Pflanz-)Stress zu ersparen, sollten Sie diese gleich in den gewünschten Topf pflanzen. Der Jahreszuwachs liegt je nach Witterung bei ca. 20 cm.

aus Bruchsal schrieb am :

in welchem Zeitrahmen( Monat bzw.Jahreszeit) solte mann die Planze kürzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen vertragen Rückschnitt nicht ganz so gut und dieser sollte nur zur Formgebung erfolgen (ca. im Juni) bzw. um abgestorbene Triebe (ca. Februar) zu entfernen.

aus 6280 Hochdorf schweiz schrieb am :

Liebes Baldur Team Ich habe vor einem Jahr bei Ihnen einen Ahorn Burgund gekauft. Aber er hat nur paar dünne lange zweige und sieht nicht so schön aus. Haben Sie einen tip was ich machen muss. Lg

Antwort von Baldur:

Sie können die langen Zweige einkürzen, damit die Pflanze sich verzweigt.

aus Lengfurt schrieb am :

Hallo sollte der Pflanzkübel eine bestimmte Höhe haben?

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte mindestens 30 cm Höhe haben, damit die Erde nicht zu schnell austrocknet.

aus Ruhpolding schrieb am :

Hallo, ich habe mir gestern bei Ihnen drei Japanische Ahirn bestellt jetzt hätte ich gerne gewusst welche Erde ich am besten verwende kommen in einen Kübel und welchen Dünger? Freue mich auf Antwort danke

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst am besten in feuchtem, durchlässigem, sandigem Lehmboden (alternativ Pflanzerde für Gehölze). Sie können die Pflanze mit jedem Volldünger N-P-K versorgen.

aus Haag schrieb am :

bin sehr zu frieden mit ihm.habe die Anweisungen von euch befolgt und er gedeiht prima.so das ich ein roten noch dazu bestelle.

aus Asbach schrieb am :

Hallo, wir haben im Frühjahr den Ahorn in unseren Steingarten gepflanzt. Leider sieht er etwas mitgenommen aus, gewachsen ist er auch noch nicht. Ist er evtl. nicht für einen Steingarten geeignet? Wie sieht es mit der Überwinterung aus? MfG

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um langsam wachsende Pflanzen, welche auch in einen Steingarten gepflanzt werden können. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung. Die Erde sollte nicht austrocknen.

aus Wullersdorf schrieb am :

Ich überlege noch, wie schnell wächst er denn und wie hoch wird nur der Stamm ca.?

Antwort von Baldur:

Der jährliche Zuwachs beträgt ca. 5 - 15 cm. Die Stammhöhe beträgt ca. 60 cm.

aus Nordhausen schrieb am :

Den Ahorn pflanzte ich Anfang April ein. Sah alles gut aus. Aber die Kälte und der Sturm in der letzten Aprilwoche hat er scheinbar nicht gut überstanden. Die Blätter werden schrumpelig und gelb, Bei Berührung fallen sie teilweise ab. Schade

Antwort von Baldur:

Sind die Triebe nicht zurückgefroren, wird die Pflanze sicher wieder austreiben. Bitte haben Sie etwas Geduld.

aus Österreich schrieb am :

Habe den Ahorn gepflanzt und täglich 2 mal gegossen. Nach 3 Tagen werden die Blätter weiß und trocken.was habe ich falsch gemacht. Noch eine Frage: Muss ich den Ahorn abdecken bei ca. 0 Grad in der Nacht.

Antwort von Baldur:

Die jungen Triebe reagieren empfindlich auf kalte Temperaturen und sollten dann z.B. mit Winter-Garten-Vlies geschützt werden. Bitte langsam an die Sonne gewöhnen.

aus trebur schrieb am :

Guten Tag ich wollte mal fragen wann ich diesen Baum Pflanzen kann . mfg

Antwort von Baldur:

Pflanzung ist möglich sobald der Boden frostfrei ist.

aus Graz schrieb am :

Sehr schön der Ahorn. Wie muss ich ihn schneiden, damit er irgendwann aussieht wie der auf ihrem Foto?

Antwort von Baldur:

Damit die Krone mehr in die Breite wächst, ist es empfehlenswert, die Triebe im ca. Mitte Juni einzukürzen. Bitte immer etwas tiefer kürzen, als die Wunschhöhe ist.

aus Mettenheim schrieb am :

mein Ahorn habe ich in einen Topf gepflanzt, seit dem sieht er sehr vertrocknet aus, auch wenn er seine Wassermenge bekommt. Kann ich die vertrockneten Blätter abschneiden? Darf ich ihn auch zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt und vermeiden Sie den Wechsel zwischen Trockenheit und Staunässe. Rückschnitt vertragen die Pflanzen nicht so gut, Vertrocknetes können Sie jedoch entfernen.

aus Duisburg schrieb am :

seit zwei Jahren zeigt mein fünfjähriger Ahorn verbrennungsartige Verwelkungen an den Blatträndern. Haben Sie einen Rat für mich? M. f. G. D. Lutz

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt, da die Pflanze empfindlich auf Trockenheit oder auch auf Staunässe reagiert. Das Erdreich sollte immer leicht feucht sein.

aus Gustavsburg schrieb am :

Hallo, wenn ich diesen Ahorn in einen Kübel pflanzen möchte wie groß soll er sein und wie wird er im Kübel überwintert? Muss er gedüngt werden und mit welchem Dünger? Danke für eine fundierte Antwort.

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte ca. 30 cm Durchmesser haben. Bitte diesen im Winter gut einpacken und das Wässern an frostfreien Tagen nicht vergessen. Sie können die Pflanze mit jedem Volldünger N-P-K versorgen.

aus Gronau schrieb am :

Hallo Ich habe den seid einer Woche und wollte wissen wie lange es Dauer bis er so groß wird wie auf dem Bild ist. Und muss ich was im Winter beachten ?..

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen langsam, so dass es durchaus 15-20 Jahre dauern kann, bis die Pflanze sich wie auf dem Foto entwickelt hat. Bitte im Winter den Wurzelbereich vor Frost schützen und an frostfreien Tagen wässern.

aus Birkenau schrieb am :

Habe den Ahorn vor kurzem bestellt wegen seiner schönen weinroten Farbe.Nun kam er an und die Blätter sind grün?Dachte der Ahorn wäre generel mit weinroten Blättern wie auf dem Bild versehen und behält seine Farbe?

Antwort von Baldur:

Der frische Neuaustrieb ist grün. Bei ausreichender Sonneneinstrahlung verfärben sich die Blätter schnell burgunder-rot.

aus Flühli schrieb am :

Ich habe zwei dieser wunderschönen Ahorn gekauft und sie waren im Sommer wunderschön. Trotz Winterschutz mit Laub, Hanfmatte und Vlies haben beide Bäumchen den Winter jedoch nicht überlebt. Was habe ich falsch gemacht?

Antwort von Baldur:

Hier können verschiedene Ursachen vorliegen z.B. Staunässe, Trockenheit, Schädlinge.

aus Bingenheim schrieb am :

Letztes Jahr nach Lieferung sind fast alle Blätter ausgefallen und ich habe ihn fast für tod erklärt. Dieses Jahr ist der kleine nahezu explodiert! Ich habe nichts geändert und das Bäumchen Sprudelt vor Energie Tipp daher: gebt ihm Zeit

aus Rottweil schrieb am :

Hallo Baldur Team, ich hab letztes Jahr von euch einen Japanischer Ahorn 'Burgund'gekauft, wo sehr schön gewachsen ist. Nun ist mir gerade aufgefallen, das auf den Ästen kleine grüne Insekten sitzten. Sind die schädlich für den Ahornbaum??

Antwort von Baldur:

Aufgrund der milden Witterung kann es sich um Blattlausbefall handeln. Damit die Pflanze nicht zu stark geschwächt wird, sollten Sie diese bitte behandeln.

aus 39439 Amesdorf schrieb am :

ich habe meinen, gesund angekommenen Ahorn in einen größeren Topf mit Anzuchterde gesetzt und im Wohnzimmer deponiert. jetzt hängen die Blätter kraftlos herunter. Wars das mit der Pflanze ???

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wächst am besten in feuchtem, durchlässigem, sandigem Lehmboden. Anzuchterde ist zu nährstoffarm. Bitte die Pflanze umsetzen und etwas kühler stellen (ca. +10°C).

aus Singen schrieb am :

Wie alt ist der Ahorn auf dem Foto? Sieht wirklich spitze aus!

Antwort von Baldur:

Ganz genau können wir es leider nicht sagen. Da die Pflanze aber sehr langsam wächst, liegt das Alter wahrscheinlich bei 15-20 Jahren.

aus Stuttgart schrieb am :

Hallo, kann ich den Ahorn jetzt noch einpflanzen oder sollte man lieber bis zum Frühjahr warten. Obstgehölze und Stauden könnte man jetzt doch noch seten, oder? Noch ist es frostfrei.

Antwort von Baldur:

Zur Zeit können Sie noch sehr gut pflanzen. Der Boden ist noch ausreichend erwärmt und feucht genug, so dass der Pflanze das Anwachsen erleichtert wird. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus winterthur schrieb am :

Kann ich meinen Ahorn ( diesen Frühling gepflanzt) jetzt noch zurückschneiden und die Schnittwunden mit Wundverschlusspaste behandeln? möchte Ihn gerne so haben wie auf dem Bild

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze im Herbst einkürzen. Bitte die Wunden mit Balsam verschließen, damit der Frost nicht in die Schnittstellen eindringen kann.

aus Speyer schrieb am :

Hallo, auf eurem Bild ist der Ahorn klein und breit. Wie bekomme ich es hin, dass er in die Breite wächst, oder ist das bei allen Pflanzen so? Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Sie erreichen die gewünschte Wuchsform durch regelmäßigen Rückschnitt.

aus Ludwigshafen schrieb am :

Meine Cousine besitzt einen noch jungen Japanischen Ahorn (Sorte unbekannt) dessen Blätter sich rollen. Kann ich den Mangel mit einer selbst angesetzten Brennesseljauche beheben bzw. diese dauerhaft als Dünger verwenden?

Antwort von Baldur:

Die Blätter rollen sich als Verdunstungsschutz ein. Bitte achten Sie auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt. Sollte es sich um Schädlinge handeln, können diese sehr gut mit Brennnesseljauche bekämpft werden.

aus Steinbergkirche schrieb am :

Hallo Baldur. Will mir diesen Ahorn bestellen. Reicht ein Beet mit frisch aufgefüllten gesiebten Mutterboden aus um den Ahorn darin frei zu verpflanzen oder doch lieber samt dem Topf in der Erde verpflanzen! Danke

Antwort von Baldur:

Bitte nicht mit dem Topf in die Erde pflanzen, damit der Ahorn seine Wurzeln gut ausbilden kann.

aus Frauenfeld schrieb am :

Grüezi, ich habe zwei Katzen und wollte anfragen ob die Blätter vom Japanische Ahorn "Burgund" giftig sind oder nicht?Danke und Gruss

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist für Katzen nicht giftig.

aus Velbert schrieb am :

Hallo ich habe seid 5 Jahre einen Ahorn. Er ist toll gewachsen und sah immer gut aus. Aber in diesem Jahr haben alle Blätter , Löcher und braune Stellen was kann das sein?

Antwort von Baldur:

Es kann sich um eine Blattfleckenkrankheit handeln. Hier sollte es ausreichend sein, die betroffenen Blätter zu entfernen.

aus Dortmund schrieb am :

Liebes Baldur-Team, mein Ahorn hat zuviel Wasser abbekommen, die Blätter sind alle ausgetrocknet und die Wurzeln nass und weich. Ist der Baum noch zu retten und falls ja wie? LG Lina

Antwort von Baldur:

Eventuell befindet sich noch einige Wurzelteile an der Pflanze welche nicht weich sind. Die weichen Teile sollten Sie dann bitte entfernen. Ist die komplette Wurzel weich, wird es schwierig, die Pflanze zu retten.

aus Bern schrieb am :

Guten Tag Kann ich den Ahorn-Baum zusammen mit Lavendel in einem grossen Topf halten? kann ich zudem noch eine Bambus-Pflanze ein pfanzen?

Antwort von Baldur:

Aufgrund der unterschiedlichen Wasserbedürfnisse, sollten Sie die Pflanzen lieber getrennt pflanzen.

aus Lichtenfels schrieb am :

Hallo, habe mir diesen Ahorn gekauftumd möchte nun wissen, ob ich diesen aufgrund der Größe sofort in einen ca. 50x30 Kübel einpflazen kann, oder erst in einen kleineren "vorziehen". Kann ich zum einpflanzen Compo-Pflanzenerde verwenden ?

Antwort von Baldur:

Umpflanzen bedeutet für die Pflanzen auch immer Streß, so dass diese nicht zu oft umgepflanzt werden sollen. Sie können den Ahorn sehr gut in Compo-Pflanzenerde pflanzen.

aus Freiberg schrieb am :

Hallo, habe diesen Ahorn "Burgund" in einem Kübel gepflanzt. Kann ich ihn auch im Wohnzimmer überwintern lassen, da er noch sehr klein ist ? Danke.

Antwort von Baldur:

Eine frosfreie Überwinterung bei ca. +10°C bis +15°C ist möglich. Da die Pflanze ihre winterliche Ruhephase benötigt ist eine Unterbringung bei Zimmertemperatur nicht empfehlenswert.

aus Schwaigern schrieb am :

Bei meinem Ahorn Burgund sind seit einigen Wochen die Blätter nicht mehr schön dunkelrot, sondern die meisten Blätter sind teilweise mittel- bis hellbraun. Mein Ahorn steht in der Sonne,hat letztes Jahr nichts ausgemacht. Wird regelmäßig gegossen.

Antwort von Baldur:

Aufgrund der extremen Temperaturen in diesem Sommer, gehen wir davon aus, dass die Blätter zu starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt waren und aufgrund dessen ausgetrocknet sind.

aus CH-3013 Bern schrieb am :

Hallo! Wir haben einen grünen Fächerahorn (grün). Er steht am Rand eines Biotops (seit 5-7 Jahren) und wird immer grösser. Leider verdeckt er inzwischen die Felsbrocken dahinter, er übernimmt alles. Darf ich im Winter massiv zurückschneiden?? DKS

Antwort von Baldur:

Ältere Ahornpflanzen sind nicht gut schnittverträglich. Schnittstellen bluten sehr schnell aus und sollten auf jeden Fall mit Wundbalsam behandelt werden.

aus Hochwald schrieb am :

Ich habe einen Steingarten und möchte nun einen Jap. Ahorn 'Burgund'. Wieviel Erde brauche rund um den Ahorn herum? Reicht dies so wie auf dem Bild ca. Durchmesser 80 cm x 40 cm hoch?

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, den Wurzelbereich frei zu lassen, damit die Pflanze ausreichend Nährstoffe und Feuchtigkeit aufnehmen kann. 40-50 cm sollten hier ausreichend sein.

aus fernwald schrieb am :

wie sollte der boden für den ahorn beschaffen sein? blumenerde ist, so denke ich, nicht geeignet.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen nährstoffreichen, durchlässigen Gartenboden. Alternativ können Sie Pflanzerde für Gehölze verwenden.

aus Köln schrieb am :

Hallo, wir haben gerade von euch sechs der schönen Pflanzen bekommen & haben eine Frage dazu. Wäre es möglich den Ahorn in ganz normale Blumenerde zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Von einer Pflanzung in Blumenerde raten wir aufgrund der Nährstoffzusammensetzung ab.

aus Kraftsdorf schrieb am :

ich möchte den ahorn in Kübel pflanzen, ist ein besonderer Schutz im Winter erforderlich ?

Antwort von Baldur:

Den Topf bitte gut vor Frost schützen, z.B. auf Styropor stellen und mit Jute-Filz ummanteln.

aus Brilon schrieb am :

Hallo! Habe im letzten Jahr einen Japanischen Ahorn gekauft und über Winter im Haus gehabt. Vor ca. 2 Wochen habe ich ihn in einen großen Kübel nach draussen gepflanzt. Jetzt bekommt er helle Blätter und sieht so verkümmert aus. Vielen Dank im Voraus

Antwort von Baldur:

Helle Blätter können ein Zeichen von Nährstoffmangel oder auch Lichtmangel sein. Bitte die Pflanze bei Austriebsbeginn mit ausreichend Nährstoffen versorgen.

aus Kirchlengern schrieb am :

Hallo! kann ich den Ahorn auch in einem Steingarten einpflanzen? Also unten wird die Erde sein und oben die Steine. Danke im Voraus für Ihre Antwort!

Antwort von Baldur:

Ahorn bevorzugt gut durchlässigen Boden und kann daher auch in einen Steingarten gepflanzt werden. Die Pflanze ist lichtliebend und wächst gut an einem sonnigen bis vollsonnigen Standort.

aus Grünberg schrieb am :

Hallo! Sie empfehlen im ersten Pflanzjahr im Winter die Wurzeln von einem im Freiland stehenden Ahorn zu schützen. Wie schützt man die Wurzeln? Vielen Dank im Voraus!

Antwort von Baldur:

Es ist ausreichend, den Wurzelbereich z.B. mit Kompost, Laub o.ä. abzudecken.

aus Lichtenstein schrieb am :

Hallo, ich wollte gerne in meinen Garten einen Japanischen Ahorn pflanzen. Jetzt würde ich gerne wissen ob ich das noch Ende Oktober tun kann? Oder wann wäre der beste Zeitpunkt dafür ? LG Christina

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei und noch keine anhaltende Frostperiode in Sicht, können Sie noch pflanzen. Alternativ wäre eine Pflanzung ab März möglich.

aus Linz schrieb am :

Hallo, ich habe meinen Ahorn erst jetzt im Herbst bestellt. Kann ich diese Pflanze auch auf die Terrasse im Topf, oder soll ich lieber in der Keller bzw. in die Wohnung überwintern? Liebe Grüße und vielen Dank für die Antwort!

Antwort von Baldur:

Bei einer Kübelpflanzung empfehlen wir, diesen im ersten Winter, frostfrei bei ca. +5°C bis +10°C zu überwintern.

aus Schweinfurt schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team würde diese Pflanze gerne zwischen meiner Rasenmähkante und einer Rabatte setzten, diese ist auf 80 cm begrenzt. Würde dieser Platz ausreichen und welche Tiefe werden die Wurzeln erreichen?

Antwort von Baldur:

Die Fläche ist ausreichend. Je nach Bodenbeschaffenheit wurzelt diese Ahornsorte ca. 1 m in die Tiefe.

aus Ratingen schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team,ich hab da mal eine frage. Hat der Japanischer Ahorn auch im Winter Blätter. Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst.

aus Binzen schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, die Zwergahorn-Bäumchen werden jetzt im Freiland eingeplanzt. Müssen sie über den Winter "eingepackt" werden?

Antwort von Baldur:

Im Pflanzjahr ist Winterschutz im Wurzelbereich empfehlenswert.

aus Recklinghausen schrieb am :

Ich habe dieses Jahr einen dieser Bäumchen gekauft, aber es sind nur grüne Blätter dran. Das ist komisch.

Antwort von Baldur:

Der frische Neuaustrieb ist grün. Bei ausreichender Sonneneinstrahlung verfärben sich die Blätter schnell burgunder-rot.

aus Schweiz schrieb am :

Hallo zusammen, Ich habe letztes Jahr einen Japanischen Ahorn gekauft. Nun hat er noch bis jetzt keine Blätter gekriegt. Die Zweige sind nicht ausgetrocknet. Was soll ich tun?

Antwort von Baldur:

Bitte kürzen Sie die Triebe etwas ein, damit der Neuaustrieb angeregt wird.

aus Heidelberg schrieb am :

Hier ist die Maximalhöhe 100 cm. Wenn ich mich allerdings nach dem "Acer palmatum Atropurpureum", wie hier angegeben erkundige,erfahre ich dass es ein Blutahorn mit einer Höhe bis zu 10m frei ausgepflanzt ist. Welche Höhe erreicht er ausgepflanzt?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind auf einer Unterlage veredelt und werden auch ausgepflanzt nicht höher.

aus Germering schrieb am :

Hallo, habe meinen Acer Burgund letztes Jahr gekauft. Er hat nur Blätter an den Astspitzen. Die Kospen darunter trocknen aus. Was können die Ursache dafür sein? Er ist in einen Kübel gepflanzt.

Antwort von Baldur:

Es kann sein, dass es sich um Wassermangel handelt. Gerade im Topf ist es wichtig, dass die Pflanze ausreichend Erde für die Wasserspeicherung zur Verfügung hat.

aus Köln schrieb am :

Hallo... Wir haben einen Sandkasten im Garten, den ich leider nicht entfernen darf! Ich würde den Sandkasten gerne bepflanzen und würde gerne wissen ob ich den Ahorn auch dort hinein Pflanzen kann!Lg und schon mal schönen Dank für die Mühe...

Antwort von Baldur:

Die Pflanztiefe sollte ca. 40 cm betragen. Bitte in nährstoffreichen, durchlässigen Boden pflanzen. Staunässe vermeiden.

aus Spiez schrieb am :

Verkaufen Sie auch grössere als 20cm. Wenn ja wiviel kosten diese.

Antwort von Baldur:

Nein, leider führen wir nur diese Größe im Sortiment.

aus Köln schrieb am :

Bitte können Sie mir genau erklären, was "Zweige einkürzen" eigentlich bedeutet? Muss ich in Astgabelungen Schlitze einkerben oder einfach nur Zweige auf einen Zentimeter zum Stamm hin abschneiden? Danke!

Antwort von Baldur:

Einkürzen bedeutet den Zweig zurückzuschneiden.

aus Badenweiler schrieb am :

Hallo, ich besitze 2 Ahorn. Der eine hat schon super ausgetrieben, der andere noch überhaupt nicht, bzw. die Knospen sehen vertrocknet bzw. erfroren aus, soll ich ihn zurückschneiden ?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um einen Spätfrostschaden handeln. Ein Rückschnitt ist empfehlenswert, damit die Pflanze neu austreiben kann.

aus Korschenbroich schrieb am :

Hallo Baldur-Team, wie hoch bzw. groß ist die Pflanze bei der Lieferung.

Antwort von Baldur:

Die Liefergröße beträgt ca. 20 cm.

aus Hamburg schrieb am :

Ich habe seit einem Jahr diesen Ahorn.Drei "Zweige" die er besitzt sind ungefähr auf 90cm gewachsen,sieht nicht gerade üpig aus.Muß man ihn stutzen damit er fülliger wird?gruß aus Hamburg

Antwort von Baldur:

Ja, bitte die Triebe einkürzen, damit diese sich verzweigen.

aus Walldorf schrieb am :

Ich würde mir gerne diesen Ahorn bestellen. Wie groß wird er geliefert und wie ist das Zuwachs pro Jahr ?

Antwort von Baldur:

Der Jahreszuwachs beträgt je nach Standort und Witterung ca. 20 cm.

aus Euskirchen schrieb am :

Ich habe diesen Ahorn in einem Kübel. Da er noch sehr klein ist, habe ich eine Frage. Kann ich in diesem Kübel noch eine Randbepflanzung machen?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Bewässerung ist eine Randbepflanzung möglich.

aus 61381 Friedrichsdorf schrieb am :

in diesem Frühjahr möchte ich mir 2 Ahornsträucher auf die Terrasse stellen. Kann man die Kübel dann von unten gießen, oder ist es besser von oben? Mit freundlichen Grüßen Ernst Reinhold

Antwort von Baldur:

Von oben gießen und für einen guten Ablauf sorgen. Staunässe vermeiden.

aus Vacha schrieb am :

Welche Erde empfehlen Sie für diesen Ahorn?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen nährstoffreiche, nicht zu feuchte Gartenerde.

aus Pulheim schrieb am :

Supersüsses kleines Bäumchen, gedeiht nun schon echt gut seit 2 Wochen im kleinen Kübel auf unserer Terrasse!

aus Bremen schrieb am :

Leider sehen die Blätter auf Ihren Fotos unterschiedlich aus. Weches Bild entspricht der angebotenen Sorte? sind die Blätter eher filigran oder ähneln sie eher denen eines großen (echten) Ahornbaumes?

Antwort von Baldur:

Die Blätter sind vergleichbar mit den Blättern eines großen Ahornbaumes nur in kleinerer Form.

aus Bern schrieb am :

Ist es möglich diese Pflanze grösser als 20 cm zu bestellen? Wenn ja, was würde es kosten?

Antwort von Baldur:

Leider führen wir die Pflanzen nur in der angegebenen Größe.

aus Littau schrieb am :

Können Sie mir sagen wie gross der japanische Zwergahorn Burgund wird maximal?

Antwort von Baldur:

Die Wuchshöhe beträgt ca. 1 m.

aus Sondershausen schrieb am :

Ich habe den japanischen Zwergahorn burgund bekommen. Es ist eine schöne kräftige Pflanze, jedoch sind die Blätter grün. Wann färbt die Pflanze sich? Es treiben immer neue Blätter nach, jedoch ohne rote Farbe.

Antwort von Baldur:

Der frische Neuaustrieb ist grün. Bei ausreichender Sonneneinstrahlung verfärben sich die Blätter schnell burgunder-rot.

aus Karlsfeld schrieb am :

Wächst der Zwergahorn auch in einem Pflanzkübel?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanze sehr gut in einen Kübel pflanzen.

aus Brandenburg schrieb am :

hallöchen... meine frage ist. welche erde bzw welches substrat ist zu empfehlen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bevorzugt nährstoffreichen, nicht zu feuchten Boden.

aus Denzlingen schrieb am :

ich habe mal eine frage, ist das ein tiefwurzler? Und sollte man ihn als im frühjahr schneiden?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um einen Flachwurzler. Sie können den Zwerg-Ahorn einkürzen. Schneiden Sie vor dem Neuaustrieb immer oberhalb einer Blattabzweigung.

aus Kelzendorf schrieb am :

Wie groß sind die Pflanzen bei Lieferung und wie schnell wachsen sie? Sind sie auch für windige Gegenden geeignet? Danke!

Antwort von Baldur:

Stark windige Standort sind für diese Pflanzen nicht empfehlenswert. Die Liefergröße beträgt ca. 20 cm.

aus Wartenberg schrieb am :

Hallo. Habe den Ahorn bekommen. Meine Frage: Welchen Dünger brauche ich für die Pflanze?

Antwort von Baldur:

Sie können organischen Dünger für die Pflanze verwenden.

aus Littau schrieb am :

Kann man den Japanischen Zwerg Ahorn "Burgund" auch im Erdboden pflanzen oder muss er im Topf bleiben?

Antwort von Baldur:

Sie können den Zwerg-Ahorn problemlos ins Freiland pflanzen.

aus Bochum schrieb am :

Bei Lieferung ist der Zwerg Ahorn "Burgund" ca. 20 cm hoch, wie schnell wächst er. Gehört er zu den schnellwachsenden Pflanzen?? Wirft er im Herbst sein Laub ab??

Antwort von Baldur:

Der Zwerg-Ahorn gehört eher zu den langsam wachsenden Gehölzen. Die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst.

aus Klausen schrieb am :

hallo. Wollte fragen welche Größe der Kübel haben muss und wie breit der Ahorn ungefähr wird. würde ihn gerne vor die Haustür stellen. muss er auch zurückgeschnitten werden? wenn ja, wann? vielen Dank.

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte ca. 30 cm Durchmesser haben. Für die Formgebung kann der Ahorn jederzeit oberhalb den Blattabzweigungen zurückgeschnitten werden. Die Krone wird ca. 80 cm breit.

aus Ebikon schrieb am :

ist dieser Japanischer Zwerg Ahorn "Burgund" Winterhart? und die anderen Zwerg Ahorn "Phönix" und "Katsura" auch? mfg.

Antwort von Baldur:

Ja, alle angebotenen Zwerg-Ahorn-Sorten sind winterhart.

aus Blankenheim schrieb am :

Hallo, kann der Ahorn im Kübel gepflanzt werden - und auch im Winter draußen bleiben?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können den Zwerg-Ahorn problemlos in einen Kübel pflanzen. Es ist empfehlenswert, den Kübel vor Frost zu schützen, z.B. mit Jute einpacken.

Packung
1 Pflanze
 
12,70 €
ab 3 Pack.
10,60 € / Packung
inkl. 13% MwSt.  zzgl. Versandkosten
lieferbar
 
 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben