Trichterwinde 'Blue Hardy'

 
Trichterwinde 'Blue Hardy'
Trichterwinde 'Blue Hardy'

Trichterwinde 'Blue Hardy'

Die Trichterwinde Blue Hardy ist der absolute Kletter-Star mit leuchtenden Riesen-Trompetenblüten! Die mit Blüten übersäte Neuzüchtung ist erstmals garantiert frostbeständig! Trichterwinden, auch Prunkwinden (Ipomoea) genannt, sind prachtvolle Kletterpflanzen für Ihren Garten, Hauswand & Balkon, denn sie blühen den ganzen Sommer über. Die Trichterwinde Blue Hardy (Ipomoea indica) erreicht mit einer Kletterhilfe, wie z.B. Spalier, Zaun oder Pergola eine Höhe von bis zu 5 Metern.

Die Prunkwinde (Ipomoea) bevorzugt einen Standort in der Sonne, auch heller Halbschatten ist geeignet. Der Abstand zu anderen Pflanzen in Ihrem Garten sollte 60-80 cm betragen.

Die Trichterwinde Blue Hardy ist eine mehrjährige, winterharte Kletterpflanze mit geringem bis mittlerem Pflegeaufwand und geringem Wasserbedarf. (Ipomoea indica)

Art.-Nr.: 3133

Liefergröße: 12 cm-Topf, ca. 20-30 cm hoch

Trichterwinde 'Blue Hardy'

 
Blütezeit
Sommer
 
Wuchshöhe
bis 5 m
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
60-80 cm
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
12 cm-Topf, ca. 20-30 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Trichterwinde 'Blue Hardy'

aus Radebeul schrieb am :

Ich habe auch eine Blue Hardy gekauft und mir wurde Winterhärte dieser versprochen. Sie wächst gut, blüht schön. Aber wenn ich ihre Zuschriften lese, muß ich annehmen, daß ich sie nach dem Winter nicht mehr habe. Und ihre Hinweise, daß sie ja Samen b

Antwort von Baldur:

In milden Regionen ist es möglich, dass die Mutterpflanze wieder austreibt.

aus Niestetal schrieb am :

Habe die Pflanze im April gepflanzt, sie rankt auch sehr schön, sieht gesund aus und hat blätter ohne Ende. Leider bis heute nicht eine einzige Blüte, bin sehr enttäuscht.Steht in Sonne/ Halbschatten,wurde regelmäßig gegossen und 1x/ Monat gedüngt.

Antwort von Baldur:

Optimal ist ein sonniger Standort, je mehr Sonne, umso besser. Bitte achten Sie bei dem Dünger darauf, dass dieser nicht zu stickstofflastig ist. Die Pflanze wächst dann zwar sehr gut, wird aber blühfaul.

aus Bietigheim schrieb am :

Hallo, unsere Trichterwinden wachsen aus einem Kiesbeet an einen Zaun hoch. Wächst super gut und blühten haben wir seit guten 4 Wochen. Wann kommen die Samen? Blüten liegen auf dem Boden, Samen finde ich jedoch keine.

Antwort von Baldur:

Die Samen befinden sich unterhalb der vertrockneten Blütenstände.

aus Kurort Jonsdorf schrieb am :

Unter jeder negativen Meinung steht die gleiche Antwort. Meine Pflanze ist nicht neu ausgetrieben obwohl sie im vergangenen Jahr herrlich geblüht hat. Die Bezeichnung Winterhart trifft hier definitiv nicht zu! Sie sollten die Beschreibung ändern!

Antwort von Baldur:

Hat die Pflanze geblüht, sollten sich hier auch Samen gebildet haben, aus welchen neue Pflanze entstehen. Wichtig ist, dass die Ranken erst entfernt werden, wenn sich die Samenkugel abgefallen sind.

aus Kurort Jonsdorf schrieb am :

Ich habe diese Trichterwinde voriges Jahr als winterfeste Pflanze gekauft, sie ist schön gewachsen und hat super geblüht. In diesem Jahr ist nichts zu sehen, es treibt nichts aus. Ich glaube nicht daß diese Pflanze winterfest ist. Bin sehr enttäuscht

Antwort von Baldur:

Verbleiben die Samen an der Pflanze, sät diese sich in der Regel selbst aus. Ggf. ist der Boden noch nicht ausreichend erwärmt. Die Mutterpflanze stirbt im Winter ab und kann eingekürzt werden.

aus Auerbach schrieb am :

Ich habe die Trichterwinde heuer im Frühjahr gekauft und in einen Kübel gepflanzt. Jetzt sind alle Blätter abgefallen, obwohl ich sie gegen frost geschützt habe. Treibt sie wieder neu aus, oder ist das ein Garantiefall!

Antwort von Baldur:

Die jungen Triebe sind frostempfindlich und sollten mit z.B. Winter-Garten-Vlies geschützt werden. Bitte einkürzen, um den Neuaustrieb anzuregen. Leider können wir hier keine Garantie übernehmen.

aus Großenhain schrieb am :

Ich habe die Pflanze im Juli21 gepflanzt. Geblüht hat sie nicht, daher keine Samen. Mich verwirren einige Antworten zu manchen Fragen hier. Ist die Pflanze nun winterhart/treibt NEU aus, oder vermehrt sie sich NUR durch Samen und die Pflanze stirbt?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze stirbt im Herbst/Winter ab und kann dann eingekürzt werden. Der Neuaustrieb kann sowohl aus der Wurzel, als auch durch aussamen (neue Pflanzen) erfolgen.

aus Steinbrunn schrieb am :

Hab die Trichterwinde eingepflanzt und mit Kies bedeckt ist das ein Nachteil im Herbst wegen der Saat.

Antwort von Baldur:

Eine Abdeckung mit Kies verhindert, dass die Samen Erdkontakt bekommen und anwurzeln. Sie können diese jedoch auch entfernen und in einem Topf vorziehen.

aus Bamberg schrieb am :

Ich habe von Baldur-Garten eine "Blue Hardy" Trichterwinde als vorgezogene Pflanze gekauft. Bedeutet "winterhart" dass ich sie bereits jetzt in einen Kübel draußen umtopfen darf, oder soll ich bis Mitte Mai warten?

Antwort von Baldur:

Ist es frostfrei, können Sie bereits auspflanzen. Allerdings ist es bei den angekündigten Temperaturen empfehlenswert, die Pflanze gut zu schützen.

aus Kevelaer schrieb am :

Wir haben die Blue Hardy im Juli von Ihnen bekommen. Sie ist jetzt da 3m hoch und hat nicht eine einzige Blüte!! Das bedeutet dann, keine Blüte keine Selbstaussaat, keine neue Pflanze im Nächsten Jahr. Und Nu?!

Antwort von Baldur:

Für die Blütenbildung sollte der Standort sehr sonnig sein. Da der Sommer eher kühl war und sich hier keine Blüten gebildet haben, empfehlen wir die Pflanze durch Stecklinge zu vermehren.

aus Augsburg schrieb am :

Hab mir die Winde im Frühjahr bestellt und bin sehr zufrieden. Sie blüht und treibt unfassbar! Meine Frage: wie kann ich die Winde überwintern auf dem Balkon? Abdecken? Einwickeln? Muß ich sie etwas gießen? Danke für ihre Info

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist winterhart und kann im Freien überwintern. Bitte den Kübel einpacken und an frostfreien Tagen ab und zu etwas gießen.

aus Regensburg schrieb am :

Meine hat den Winter nicht überstanden. Bis jetzt tut sich nichts. Schade, hat letztes Jahr wunderschön geblüht.

aus Malschwitz schrieb am :

Ich habe die Trichterwinde dieses Jahr gekauft und in einen großen Topf gepflanzt. Sie wächst sehr gut (ca.4m)hoch. Leider blüht sie nicht, mache ich was falsch? Sie seht auf der Terasse und hat ab 11 Uhr bis zum späten Abend Sonne.

Antwort von Baldur:

Die Blütezeit beginnt im Sommer, aufgrund der wechselhaften Witterung kann es sein, dass die Pflanzen einfach noch etwas Zeit benötigen.

aus Fensterbach schrieb am :

Letztes Jahr gepflanzt und wunderbar geblüht. Dieses Jahr tut sich gar nix. Obwohl es hieß bei genügend Bodenwärme treibt sie wieder aus. Stimmt anscheinend nicht! Schade. Hab ich das Geld umsonst ausgegeben. Bin schon sehr verärgert.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet im Herbst Samenkugeln, diese fallen zu Boden und im nächsten Jahr treiben hier wieder neue Pflanzen aus.

aus Duisburg schrieb am :

Habe im Frühjahr die Blue Hardy gekauft. Sie ist schön gewachsen und hat große Blätter und Blütenansetze. Nun sieht man an den Blättern Frasslöcher. Kann ich Doe Pflanze Spritzen und womit? Danke

Antwort von Baldur:

Ist der Befall nicht genau zu erkennen, empfehlen wir ein Spritzmittel gegen beißende + saugende Insekten.

aus Regensburg schrieb am :

Meine Pflanze hat letztes Jahr super geblüht, bis jetzt ist gar nichts zu sehen. Ist sie kaputt oder kommt da noch was?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze sät sich selbst aus. Sobald der Boden sich dauerhaft erwärmt hat, sollten die ersten neuen Triebe zu erkennen sein.

aus Graz schrieb am :

voriges jahr schön geblüht, hat einen tollen platz, zurückgeschnitten, sie treibt nicht .. :( .. ich hoffe noch .. hab voriges jahr bei euch viel bestellt, alles wunderbar :)))

Antwort von Baldur:

Bitte warten Sie noch etwas ab, bis sich der Boden ausreichend erwärmt hat. Sicher werden bald die ersten Triebe zu sehen sein.

aus Fensterbach schrieb am :

Habe letztes Jahr die Trichterwinde gepflanzt. Hat wunderbar geblüht. Im Spätherbst als alles Dürr war, wurde sie handbreit zurück geschnitten. Über Winter mit Flies abgedeckt. Jetzt sieht es leider so aus, dass das was noch da war komplett tot ist.

Antwort von Baldur:

Bitte warten Sie noch etwas, bis sich der Boden dauerhaft erwärmt hat. Sicher werden sich dann bald die ersten Triebe aus der Erde sprießen.

aus Lorsch schrieb am :

Habe die Blue Hardy letztes Frühjahr gekauft und nach dem Winter komplett eingekürzt. Bis jetzt warte ich vergeblich auf den Neuaustrieb, es tut sich überhaupt nichts. Laut Beschreibung ist sie mehrjährig - stimmt das oder säht sie sich neu aus?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze sät sich im Herbst aus. Für den Neuaustrieb sollte der Boden dauerhaft erwärmt sein.

aus Fensterbach schrieb am :

Die Trichterwinde habe ich letztes Jahr gepflanzt. Hat wunderbar geblüht. Im Spätherbst als sie komplett dürr war wurde sie ganz zurückgeschnitten. Jetzt sieht es so aus als käme da gar nix mehr. Kann ich noch hoffen? LG

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden sich ausreichend erwärmt hat, sollte sich ein Neuaustrieb zeigen.

aus hamburg schrieb am :

ich würde gerne 1 Trichterwinde Art. 3133 neu pflanzen in einem vorhandenen Balkonkasten B 58 x T 27 x H 27 cm, in dem schon 1 Clematis wächst. Geht das oder ist das zuviel? Halbschattiger Standort

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung gewährleistet und stört es nicht, wenn die Pflanzen miteinander verwachsen, ist eine Pflanzung möglich.

aus rottenmann schrieb am :

Hallo leute bin der mario aus österreich ich habe nun das zweite jahr die trichterwinde blue hardy bei euch gekauft und eingesetzt sie wachsen jedes jahr gut und blühen auch sehr schön aber ich hab noch nie samen auf dieser trichterwinde gesehen

Antwort von Baldur:

Blühen die Pflanzen bilden sich große, runde Samenkapseln. In diesen befinden ca. 4-6 Samenkörner. Sobald die Hüllen der Samenkapseln vertrocknet sind, können die Samen "geerntet" werden.

aus Lüdinghhausen schrieb am :

Frage:Hält die Blüte von Blue Hardy nur eine Tag?

Antwort von Baldur:

Je nach Witterung halten die Blüten nur einen Tag.

aus Sömmerda schrieb am :

Ich habe in diesen Frühjahr eine Trichterwinde BlueHard gekauft.Es hat lange gedauert bevor die ersten Blätter kamen. seit 2 Wochen kommen endlich Blüten,allerdings blühen sie 1 Tag. was mache ich falsch.

Antwort von Baldur:

Bei Trichterwinden handelt es sich um Eintagsblüten, welche gerade bei sonnigem schnell verblühen.

aus Faulensee schrieb am :

Die Pflanze hat wunderbar im Kübel 4 m hochgerankt und nun seit zwei Wochen endlich viele Knospen - diese wollen sich aber leider einfach nicht öffnen. Was kann ich tun? Wie lange dauert es von der Knospenbildung bis zur geöffneten Blüte?

Antwort von Baldur:

Das hängt ganz von der Temperatur ab. Aufgrund der wechselhaften Witterung (vor allem der kühlen Nächte) sollten Sie noch etwas Geduld haben. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung.

aus graz schrieb am :

.. hab das schöne pflänzchen vor ca. 1 monat bekommen, etwas kompostererde dazu, fest gegossen .. nun ja was soll ich sagen, ist noch nicht viel gewachsen, hat aber trotz ihrer erst max 20 cm schon 8 knospen, das freut mich sehr, beste grüsse

aus Ostrach schrieb am :

Beide Blue Hardy haben den Winter nicht überlebt ...schade

Antwort von Baldur:

Die Mutterpflanze stirbt im Herbst ab. Vorher bilden sich Samen aus, diese fallen in der Regel auf die Erde und es bilden sich im nächsten Jahr neue Pflanzen. Daher bitte erst einkürzen, wenn die Mutterpflanze komplett abgetrocknet ist.

aus Stamsried schrieb am :

Habe letztes Jahr 4 Pflanze gekauft und keine hat den Winter überlebt, obwohl es wirklich nicht kalt war und die Pflanzen mit Strohballen geschützt waren. Sehr schade!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und sterben über Herbst/Winter ab. In der Regel erfolgt der Neuaustrieb, sobald der Boden sich ausreichend erwärmt hat.

aus Thun schrieb am :

Liebes Baldur Team. Wir haben letztes Jahr 2 Blue Hardy gekauft und im Herbst eingekürzt und mit einem Flies gedeckt. Haben das ganze Jahr wunderbar geblüht. Meine Frage nun ist alles klingeldürr, besteht eine Chance das sie wieder ausschlägt? Lgr

Antwort von Baldur:

Bitte einkürzen, dann erfolgt der Neuaustrieb.

aus Hurlach schrieb am :

Schade sie hat den Winter nicht überstanden obwohl ich den Trog an die Hauswand gestellt und ganz dick eingepackt und Styroporplatten davor vorWind geschützt habe.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und stirbt im Herbst/Winter ab. Bitte einkürzen, damit der Neuaustrieb erfolgen kann.

aus Königswinter schrieb am :

Gestern ist Hardy bei mir eingezogen, habe ihr ein Plätzchen zugewiesen. Hoffe die kleine zarte Pflanze wird sich gut entwickeln. Sie stehtmit den Wurzeln schattig, wenn sie größer wird, wird sie sonnig stehen. Wie kann ich sie vor Frost schützen?

aus Wettingen schrieb am :

wunderschön! Würde die Pflanze gerne bestellen um mein Katzennetz auf dem Balkon damit bewachsen zu lassen und so ein bisschen Sichtschutz zu erhalten. Das Netz ist 4m breit. Wie üppig wächst diese Pflanze? Müsste ich mehrere davon haben?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen für eine Pflanze 80-100 cm Abstand = 4-5 Pflanzen auf 4 lfd. Meter. Bitte beachten Sie, dass die Pflanze giftige Samen ausbildet.

aus Homburg schrieb am :

Hallo, kann ich die Pflanze unter einen Kastanienbaum pflanzen, um an diesem hoch zu wachsen? Wenn nicht, welche Letterpflanze eignet sich? Danke

Antwort von Baldur:

Ist der Wurzelbereich nicht zu stark durchwurzelt, ist eine Pflanzung möglich. Damit der Wurzeldruck nicht zu groß wird, empfehlen wir, die Rose in einen großen Eimer ohne Boden zu pflanzen und diesen in die Erde einzulassen.

aus Königsbronn schrieb am :

Sehr schöne Pflanze. Habe die Trichterwinde in den Boden gepflanzt, und in dem Beet Unkrautvlies ausgelegt. Gibt das ein Problem für die Neusaat der Pflanze?

Antwort von Baldur:

Die Samen benötigen für die Keimung Erdkontakt.

aus Taunusstein schrieb am :

Eine tolle Pflanze, sie ist einfach klasse gewachsen und blüht auch. Zwar nicht Unmengen aber immerhin. Ich will sie unbedingt gut über den Winter bringen. Ich habe sie in einem Topf gepflanzt. Was ist zu tun und zu beachten?

Antwort von Baldur:

Wenn die Möglichkeit besteht, die Pflanze frostfrei bei ca. +5°C bis +10°C zu überwintern, ist dies sicher von Vorteil. Sonst den Kübel sehr gut einpacken und im Spätherbst die Pflanze einkürzen.

aus Berlin schrieb am :

Liebes Baldur-Team, vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein flüssiger Blumendünger besteht zu 7% aus stickstoff, ist das oK? Wegen des Sturms habe ich sie öfter auf den Balkonboden gestellt, damit sie nicht kippt. Blüht sie 2020 ohne Samen? LG. R

Antwort von Baldur:

Ist der Phosphor und Kaliumwert höher als der Stickstoff, ist es kein Problem, der Phosphorwert sollte nur nicht niedriger sein. Bitte achten Sie auf einen sonnigen Standort. Sobald die Pflanze blüht, bilden sich auch Samen.

aus 8786 rottenmann schrieb am :

hallo leute habe heuer die trichterwinde blue hardy bei euch gekauft ist sehr schön gewachsen da nun der winter bald vor der tür steht ist meine frage wann soll man die pflanze zurück schneiden ? lg mario

Antwort von Baldur:

Bitte erst einkürzen, wenn die Triebe abgestorben sind.

aus Berlin schrieb am :

Hallo, liebes Baldur-Team,meine Blue Hardy will immer noch nicht blühen. Kräftige Pflanze mit unzähligen langen Trieben, die zum Schluß absterben.Was kann ich tun? LG R.

Antwort von Baldur:

Bitte nicht zu stickstofflastig düngen. Die Pflanzen wachsen dann sehr gut, werden aber blühfaul. Ein sonniger Standort ist von Vorteil.

aus Recklinghausen schrieb am :

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Anpflanzung der Trichterwinde?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung im Herbst ist problemlos möglich. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Esternberg schrieb am :

Ich liebe diese Winde. Innerhalb weniger Wochen ist sie so schnell gewachsen, dass von der Rankenhilfe nichts mehr zu sehen war. Sie blüht wunderschön und viele frische Knospen kommen nach. Die Blüten sind sehr groß. Habe noch 2 Exemplare bestellt.

aus Königsbronn schrieb am :

Hallo, die Trichterwinde wächst sehr gut. Jetzt ist sie am Ende des Rankgitters angekommen. Kann ich an der Stelle einfach abschneiden?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Romanshorn schrieb am :

guten Tag ich habe dieses Frühjahr 2 Pflanzen gekauft. Sie wachsen wunderbar an der Sonne. Leider machen sie keine Blüten, nicht mal Knöpfe. was kann ich machen? Vielen Dank für ihre Antwort. Freundliche Grüsse Bernadette Lang

Antwort von Baldur:

Kaliumbetonter Dünger fördert die Blüte. Je nach Herstellerangabe, doch mindestens 1x im Monat, anwenden.

aus Reichertshofen schrieb am :
Verifizierter Kunde

mag die Prunkwinden sehr- habe 2 Pflanzen gekauft die schön treiben und die ersten Blüten schon ausgebildet sind, sie wächst täglich 1 cm und bringt uns viel Freude, wir haben eine Unterstützung durch Fäden gemacht. Danke es waren kräftige Pflanzen

aus Gunzwil schrieb am :

Leider sind die Winden erst Ende August wieder lieferbar. Reicht die Zeit bis im Winter überhaupt noch zum Wachsen und Blühen? Die letztjährigen 3 bestellten Pflanzen sind leider alle def. nicht winterhart gewesen...

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bilden Samen und säen sich so selbst aus. Die Mutterpflanze stirbt im Herbst/Winter ab, die Sämlinge treiben im Frühjahr neu aus. Eine Pflanzung im Herbst ist kein Problem. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Beromünster schrieb am :

Die 3 Winden haben uns letztes Jahr viel Freude gemacht, toller Wuchs+tolle Blüten. Bis jetzt treiben sie aber nicht neu aus trotz Winterschutz und 3 verschiedenen Standorten. Ist es immernoch zu früh? Ansonsten kaum als winterhart zu deklarieren.

Antwort von Baldur:

Der oberirdische Teil stirbt ab, die Basis sollte für die Überwinterung verholzt sein. Aus dieser treibt die Pflanze dann wieder neu aus. Oftmals bilden sich durch den Samen auch neue Pflanzen im Wurzelbereich.

aus Zell am See schrieb am :

Guten Morgen, reicht eine Pflanze für eine Breite von 180 cm? Kann ich die Pflanzen in normale Balkon Blumenkisterl einsetzen? Vielen Dank im Voraus

Antwort von Baldur:

Auf 180 cm Länge empfehlen wir 2-3 Pflanzen. Eine Pflanzung in einen Blumenkasten ist möglich. Bitte beachten Sie, dass eine Rankhilfe erforderlich ist.

aus O. schrieb am :

Diese Pflanze ist auf keinen Fall frostbeständig. Alle drei Pflanzen haben den Winter nicht überlebt. Und es war ein Winter, in dem sogar die Gladiolen draußen überlebt haben!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind mit ausreichend Winterschutz bis -7°C winterhart. Bitte unbedingt Staunässe vermeiden.

aus Zufikon schrieb am :

Guten Tag! Ich habe A. April 3 Stauden Blue Hardy gekauft und sie im Kübel mit Ranke nahe Hauswand eingepflanzt, und in kalten Nächten mit Vlies bedeckt. Nach anfänglichem Wachsen, hat sie nun an den meisten Blätter Löcher gekriegt. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Bitte prüfen Sie, ob sich ein Schädling an den Blättern zu schaffen macht.

aus Dresden schrieb am :

Ich habe zwei Pflanzen Mitte März gekauft und eingepflanzt. Zeitweise mit Tannenreisig abgedeckt. Nach wenigen Tagen habe ich bemerkt, daß die unteren Blätter welken und die mittleren, großen an den Rändern und im Blattinnern weiß werden.

Antwort von Baldur:

Es kann sich trotz Schutz um einen Frostschaden handeln. Bitte einkürzen, damit die Pflanze neu austreiben kann.

aus Eggenthal schrieb am :

Kann ich auch die Blue Hardy im Frühjahr einpflanzen ? Bei welschen Bodentemperatur ?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung im Frühjahr ist möglich. Der Boden sollte frostfrei sein.

nach oben