Leyland-Zypressen-Hecke

 
Leyland-Zypressen-Hecke
Leyland-Zypressen-Hecke
Leyland-Zypressen-Hecke
Leyland-Zypressen-Hecke

Leyland-Zypressen-Hecke

Die beliebte Leyland-Zypressen-Hecke (Bastardzypresse) bietet viele Vorteile: Sie ist schnell wachsend (bis zu 1 Meter pro Jahr) und sieht „geschnitten“ oder „ungeschnitten“ prima aus. Das ganze Jahr immergrün und schön dicht bietet die Leyland-Zypressen-Hecke (Cupressocyparis leylandii) einen perfekten Sichtschutz! Eine Hecke ist der natürlichste und optisch schönste Wind- und Sichtschutz für Ihren Garten. Die Leyland-Zypressen-Hecke (Bastardzypresse) erreicht je nach Schnitt eine Höhe von bis zu 5 Meter. Die mehrjährigen, winterharten Heckenpflanzen gedeihen an allen Standorten: In der Sonne, im Halbschatten und im Schatten. Die Pflanzen sollten in einem Abstand von 30-40 cm eingepflanzt werden.

Der Pflegeaufwand ist bei der Leyland-Zypressen-Hecke gering bis mittel. Ihre Form erhält sie durch regelmäßiges Schneiden der Seitentriebe im Herbst oder März/April. Der Wasserbedarf ist mittel bis hoch. Diese Zypresse hat einen schnellen, dichten Wuchs, ist eine beliebte Heckenpflanze & gedeiht an jedem Standort im Garten. (Cupressocyparis leylandii)

Art.-Nr.: 2371

Liefergröße: 9x9 cm-Topf, ca. 20-30 cm hoch

'Leyland-Zypressen-Hecke' Pflege-Tipps

Leyland-Zypressen-Hecke

Pflege-TippsHier klicken
 
Wuchshöhe
bis 5 m
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
30-40 cm
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
mittel - hoch
 
Winterhart
ja
 
Immergrün
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
9x9 cm-Topf, ca. 20-30 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Leyland-Zypressen-Hecke

aus Gröbzig schrieb am :

Haben unsere Hecke letztes Jahr eingepflanzt und sie wachsen hervorragend... Muss ich beim überwintern etwas beachten,..,?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen den Wurzelbereich zu mulch, um die Feuchtigkeit zu halten. Bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Mühlethurnen schrieb am :

Guten Tag,wir möchten einen Sichtschutzt mit der Leyland-Zypresse gestallten,weil sie scheinbar am ungiftigsten für Tiere ist.Ist das richtig so,oder welche könnten sie noch empfehlen?gibt es noch etwas anderes,wo weniger schnell wächst?LG Christa

Antwort von Baldur:

Auch Leylandzypressen bilden giftige Samen aus. Vollkommen ungiftig, allerdings nicht immergrün ist z.B. Art. 1102.

aus Bad Düben schrieb am :

Ich habe die Zypressen vor einem Jahr gepflanzt und sie wachsen. Leider jedoch nur in die Höhe. Die eingepflanzten dünnen bewurzelten Bäumchen aus einem Ast werden nicht breiter sondern nur hoch. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanzen ca. im August um 1/3 einzukürzen. Dies fördert das Wachstum, die Verzweigung und die Stabilität.

aus Mautern an der Donau schrieb am :

Hallo, handelt es sich hierbei um grüne Leyland-Zypressen oder gelbe? Woher kommen diese und kann man sie auch größer erwerben? Danke & LG Julia

Antwort von Baldur:

Diese Sorte hat grüne Nadeln. Leider ist diese Sorte nur in der angegebenen Liefergröße erhältlich.

aus Seuzach / Schweiz schrieb am :

Ich möchte die Hecke mit etwas Abstand zum Gartenzaun anpflanzen, damit ich zwischen Gartenzaun und Hecke noch mit dem Rasenmäher durchkomme… wie breit wird die Hecke unten? Wie viel Abstand soll ich also zum Zaun lassen?

Antwort von Baldur:

Ohne Rückschnitt können die Pflanze bis 3 Meter breit werden.

aus Bodenwöhr schrieb am :

Wie tief und breit können die Wurzeln werden sollte man eine Wurzelsperre einsetzen oder braucht man keine. Und wie ist das mit der Hibiskushecke. Schöne Grüße Marianne

Antwort von Baldur:

Zypressen wurzeln flach + breit. Hibikus ist ein Herzwurzler, die Wurzeln gehen etwas in die Breite + in die Tiefe. Bei beiden ist keine Wurzelsperre erforderlich.

aus Aschaffenburg schrieb am :

"Da die Pflanzen für ein buschiges Wachstum eingekürzt werden müssen," und dann steht wiederum man darf sie nicht schneiden weil sie sonst nicht wachsen. Was mach ich denn nun? Schneiden wenn sie klein sind oder bleiben sie dann klein?

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen sich besser verzweigen, sollten Sie diese in jungen Stadium einkürzen.

aus Bad Neustadt a.d.Saale schrieb am :

Hallo, Kann mann die Hecke vor den Eisheiligen Pflanzen???

Antwort von Baldur:

Ja, das ist kein Problem.

aus Sitzeberg-Reidling schrieb am :

Liebes Baldur Team! Kann man die Zypressen vor Smaragdtujen setzen, da diese nicht mehr so schön sind würde ich diese gerne nachdem die Zypresse 2m erreicht haben entfernen

Antwort von Baldur:

Ist ausreichend Licht vorhanden und die Bewässerung gewährleistet können die Pflanzen gepflanzt werden. Ggf. ist der Boden stark durchwurzelt, bitte prüfen Sie, ob sich ein Pflanloch ausheben lässt.

aus Fischamend schrieb am :

Hallo liebes Baldurteam! Wenn ich die Pflanzen jetzt kaufe Wieland hab ich Zeit diese zu versetzten ?? Lg

Antwort von Baldur:

Die Lieferung erfolgt in Töpfchen. An an einem frostfreien, hellen Ort können die Pflanzen ca. 14 Tage darin bleiben. Bitte das Wässern nicht vergessen.

aus Neustetten schrieb am :

Hallo, Ich habe unsere Hecke letztes Jahr gepflanzt sie wachsen super sogar jetzt Winter. Ich habe die Frage wann ich sie das erste mal schneiden sollte damit die Hecke dicht wird? Viel dank schon mal und Lg

Antwort von Baldur:

Damit die Hecke schnell dicht wird, empfehlen wir 2x zu schneiden. 1x im Frühjahr nach dem Frost, vor dem Neuaustrieb und dann nochmals im August/September.

aus Kamenz schrieb am :

Kann die Pflanze ganzjährig gepflanzt werden?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bis Anfang November möglich. Dann witterungsbedingt wieder ab ca. März, sobald kein Bodenfrost ist.

aus Lamspringe schrieb am :

Guten Tag ,ich habe soeben 60 Pflanzen davon bei ihnen bestellt ,hatte aber nicht darauf geachtet ob man die jetzt Mitte August schon Pflanzen darf. Ist es jetzt im August schon möglich die Hecke zu Pflanzen? Und sollte Rindenmulch über die Erde ? Lg

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist bei ausreichender Wasserversorgung kein Problem. Eine Abdeckung mit Rindenmulch ist möglich, bitte den Wurzelbereich etwas freilassen, bis die Pflanzen angewachsen sind.

aus Schneeberg schrieb am :

Hallo Baldur-Team, wir wollen auf unserem neu angelegten Grundstück eine Leyland-Zypressen-Hecke pflanzen. Derzeit haben wir 30 cm Mutterboden auf der Frostschutzdecke aufgetragen. Welche Wurzeltiefe benötigt die Leyland-Zypresse für eine Höhe 3 m?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Flachwurzler. Unabhängig von der Wuchshöhe erscheinen uns 30 cm im Hinblick auf die Standfestigkeit der Pflanzen etwas zu wenig, optimal sind ca. 50 cm.

aus Viersen schrieb am :

Hallöchen liebes Baldurteam. Ich möchte auf eine Länge von 28 M die Hecke pflanzen. Wie viele Pflanzen brauch ich da ?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 3 Pflanzen auf den lfd. Meter = 84 Pflanzen auf 28 lfd. Meter.

aus Fürth schrieb am :

Ist es möglich die Leyland-Zypressen auch in Töpfen als Hecke zu pflanzen? Wenn ja, wie groß sollte der Topf sein? Danke! Mit freundlichen Grüßen.

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in Kübel mit mindestens 40 cm Durchmesser + Tiefe ist möglich. Je größer umso besser wachsen die Pflanzen.

aus bruck schrieb am :

ich bin verwirrt... in der Beschreibung steht winterhart.... online wieder eher nicht ganz winterhart.... würde sie in der obersteiermark setzen... u. unsere winter könnens manchmal ganz schön.... dachte sie ist winterhart.... habs auch schon bestell

Antwort von Baldur:

Der Frost ist in der Regel kein Problem. Wichtig ist an frostfreien Tagen eine ausreichende Bewässerung. Ist der Boden lange gefroren und die Pflanze kann keine Feuchtigkeit aufnehmen, kann es zu Trockenschäden kommen.

aus Baden AG schrieb am :

Gerne möchte ich wissen, ob diese Pflanze ohne Wachstumshilfen im Sinne von Holzpfosten/Draht wächst, also selbständig oder ob die Wachstumshilfen benötigt werden. Heckenlänge ist 10m. Besten Dank.

Antwort von Baldur:

Es ist keine Wachstumshilfe erforderlich.

aus Mücheln schrieb am :

Wir haben es jetzt fast Ende April, kann man auch jetzt noch bestellen und pflanzen? Welche Größen werden angeboten?

Antwort von Baldur:

Da es sich um getopfte Ware handelt, ist eine Pflanzung kein Problem. Liefern können wir nur die angegebene Größe.

aus Unternalb schrieb am :

Hallo, Ich möchte gerne eine Hecke als Sichtschutz pflanzen. Ich habe einen Golden Retriever der alles frisst, große Pflanzen hat er noch nicht probiert . Dennoch meine Frage sind Leyland-Zypressen giftig? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen sind für Mensch + Tier giftig.

aus Braunau schrieb am :

Hallo! Ich möchte eine Hecke mit einer Länge von 32m Pflanzen. Die Hecke soll auf ca. 30-40 cm dicke kommen. Diese Hecke soll Hoch, und dicht werden. In welchen Abstand sollen die Pflanzen eingepflanzt werden? Was empfeheln Sie? Danke

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen ca. 30 cm Pflanzabstand.

aus Bassum schrieb am :

Was ist die durchschnittliche Wuchsbreite?

Antwort von Baldur:

Werden die Pflanzen nicht geschnitten, können diese eine Wuchsbreite bis 3 m erreichen.

aus Bern schrieb am :

Hallo, wenn ich im April anpflanze, wann mache ich den ersten Rückschnitt? Werden die Pflanzen wirklich nicht mehr in die Höhe, sondern nur noch in die Breite wachsen wenn ich diese einmal gekürzt habe?

Antwort von Baldur:

Wird der Leittrieb eingekürzt, verzweigt sich die Pflanze an dieser Stelle. Sie können hier dann einen neuen Leittrieb ziehen und weiter nach oben leiten. Wir empfehlen die Pflanzen ca. im August das 1. Mal zu kürzen.

aus 76287 Rheinstetten schrieb am :

Wir möchten eine Hecke mit wenig, noch besser, keinem Laubabfall. Können Sie diese Hecke empfehlen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind immergrün.

aus Hanau schrieb am :

Hallo, wir möchten in einem Schrebergarten die Zypressen anpflanzen. Welche Jahreszeit ist zu empfehlen, damit sie gut anwachsen, da wir nicht täglich vor Ort sind um sie zu gießen. Wie oft sollten sie dann gegossen werden, wenn sie größer sind?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können sehr gut im Frühjahr gepflanzt werden. Da es sich um Flachwurzler handelt, sollten auch größere Pflanzen regelmäßig gewässert werden, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Kassel schrieb am :

Guten Tag, wir pflanzten die Zypresse im Sommer 18 und Frühjahr 20 als Hecken, durch den letzten starken Frost wurden fast alle Pflanzen die oberen 10-20 cm braun. Was können Sie uns raten? Zurückschneiden oder sind die Pflanzen am "absterben"?

Antwort von Baldur:

Wenn Sie die zurückgefrorenen Triebe einkürzen, wächst die Pflanze weiter.

aus Coesfeld schrieb am :

Hallo, ich würde gerne die Zypressen als Sichtschutz für meinen Balkon verwenden. Ich stelle mir das als Ergebnis in einem Balkonkasten mit einer Höhe von ca 40-50 cm vor. Praktisch als Minihecke geschnitten/geformt. Ist diese Hecke dafür geeignet?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind gut schnittverträglich. Durch das starke Wachstum ist ein regelmäßiger Rückschnitt erforderlich, um die Pflanzen auf der gewünschten Höhe zu halten.

aus Neustetten schrieb am :

Hallo kann ich die Leylas-zipresse auch schon im Februar Pflanzen, und untenrum mit Frostschutz Vlies abdecken?

Antwort von Baldur:

Wichtig ist, dass der Boden bei Pflanzung frostfrei ist. Frostschutz durch Vlies oder Mulch ist empfehlenswert.

aus Erfurt schrieb am :

Hallo, Ich habe die Zypressenhecke und Red Robin bestellt und nun ist es nachts schon immer um die 0 bis -1 Grad. Kann ist die Heckenpflanzen trotzdem noch auspflanzen? Beste Grüße Ines

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung möglich. Winterschutz im Wurzelbereich ist empfehlenswert.

aus Perl schrieb am :

Guten Tag, Wie tief muss der Boden sein? Ich habe zurzeit Pflastersteine liegen, wollte diese herausn nehmen und eine Hecke pflanzen. Wieviel Boden muss ich einfügen demnach? MfG

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen nährstoffreichen, durchlässigen (Garten-) Boden. Es handelt sich um Flachwurzler, das Erdreich sollte mindestens 30 cm Tiefe haben.

aus Rüdersdorf schrieb am :

Guten Tag, wir haben heute 35 Jungpfanzen gepflanzt. Wann sollte der erste Schnitt erfolgen? Wie sollte der Schnitt erfolgen(Seiten und Höhe)? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Für eine bessere Verzweigung ist es empfehlenswert die Pflanzen im Frühjahr, vor dem Neuaustrieb in der Höhe und auch die Seitentriebe einzukürzen.

aus Bad Fallingbostel schrieb am :

Die Heckenpflanzen wachsen sehr schnell, die Spitzen bzw. Haupttriebe hängen jedoch runter. Ist das normal und die Pflanze richtet sich später noch auf? Alle Pflanzen sehen grün und gesund aus.

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen nicht zu sehr in die Höhe schießen und instabil werden, bitte am Anfang nicht zu stark düngen. In der Regel richten die Pflanzen sich wieder auf, ggf. am Anfang mit einem Bambusstab fixieren.

aus Regnitzlosau schrieb am :

Hallo liebes Baldurteam, wir haben letztes Jahr eine Hecke aus Jungpflanzen angelegt und wollen sie nun das erste mal zurückschreiden. Ich habe gelesen, dass beim Schnitt weder Regnen darf noch die Sonne scheinen. Nun meine Frage darf es

Antwort von Baldur:

Optimal ist ein trockener Tag, ohne Sonne.

aus Leverkusen schrieb am :

Hallo, kann man die Zypresse auch zwischen eine thuja Pflanze pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist kein Problem.

aus Rennerod schrieb am :

Hallo, die Pflanzen sollen auf einer freistehenden Wiese eingesetzt werden. Können sie mir mitteilen, ob z.B. Rehe oder anderes Wild daran knabbern wird. Oder gibt es eine andere Heckenart, die für Wildtiere ungenießbar ist. LG A.

Antwort von Baldur:

Leider werden auch Zypressen nicht verschont. Es gibt keine Pflanzen, welche 100% tig sicher sind. Selbst Brom- oder Himbeeren werden manchmal verspeist.

aus St. Veit schrieb am :

Hallo Wie viel nimmt uns diese Zypresse bei einer Wuchshöhe von 2m ca. an Breite weg ? Lg

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen ohne Schnitt dann auch ca. 2 Meter in die Breite.

aus Rendsburg schrieb am :

Moin, wir haben 80 Pflanzen gekauft alle sehen gut aus. Ich hätte dazu noch einige Fragen: Pflanzen Abstand 30cm = ist das noch OK? Schneiden erst wenn die Höhe erreicht ist? Ist seitliches kürzen vorher möglich? Besten Dank Gruß Philipp

Antwort von Baldur:

Für eine schnelle, dichte Hecke empfehlen wir bei dieser Liefergröße ca. 30 cm Pflanzabstand. Damit die Pflanzen sich besser verzweigen und buschiger werden ist ein Rückschnitt in der Höhe bzw. in der Breite durchaus empfehlenswert.

aus Erfurt schrieb am :

Sehr geehrtes Baldur-Team, im Sept.2017 haben wir 35 Leyland Zypressen gepflanzt, diese haben eine Höhe von ca.160 cm erreicht. Die Hecke soll auf 3m Höhe wachsen, sollte man neben einem seitlichen Formschnitt auch in der Höhe etwas einkürzen?

Antwort von Baldur:

Werden die Pflanzen in der Höhe geschnitten, wachsen diese nur noch in die Breite. Bei einem Rückschnitt sollte die gewünschte Höhe bereits erreicht sein.

aus Lambach schrieb am :

Kann man sagen wie viele Jahre so eine Zypresse ca. halten kann? Danke und LG

Antwort von Baldur:

Schwer zu sagen, da dies auch von den Umwelteinflüssen abhängig ist. Sicher ist, dass es Pflanzen gibt welche über 20 Jahre alt sind.

aus Fohnsdorf schrieb am :

Guten Tag, Habe einen kleinen Hund u. möchte diese Thuje als Ersatz für einen Zaun setzen. Sind die Thujen dann gut verzweigt so dass ein Hund zwischen den Thujen nicht ausbrechen kann? Danke im Voraus.

Antwort von Baldur:

Hunde sind in dieser Beziehung sehr erfindungsreich, so dass es bestimmt gelingt, durch die Hecke durchzuschlüpfen.

aus Aarauu schrieb am :

Guten Tag Wie viele Pflanzen benötige ich ca für einen Zaun von 20m zu erstellen damit einen SIchtschutz entsteht?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 3 Pflanzen auf 1 lfd. Meter = 60 Pflanzen auf 20 lfd. Meter.

aus Hamburg schrieb am :

Lieber Verkäufer, um 3,5m hohe Hecke zu bekommen und dabei die Hecke 50cm breit zu halten, müssen die Pflanzen in welchem Abstand eingepflanzt werden - um u.a. keine lichte Stellen zu haben ?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 30 cm Pflanzabstand.

aus Kassel schrieb am :

Ich habe einige Pflanzen gekauft, gestern eingepflanzt. Sieht gut aus! Wie lange müssen wir warten bis die Pflanzen 2,00 m erreichen?

Antwort von Baldur:

Je nach Witterung und Bodenbeschaffenheit beträgt der Zuwachs ca. 30-50 cm.

aus CH-6315 Oberägeri schrieb am :

Geehrtes B-Team Im Oktober 2018 bekam ich die L-Zypressen und diese sind bis auf 2 recht gut gewachsen. Nun ist aber in Ihren Antworten einiges widersprüchlich. Soll man diese nun kürzen oder nicht, wenn sie höher (ca.2.5m) werden sollen?

Antwort von Baldur:

Sind die Pflanzen bereits gut verzweigt ist ein Rückschnitt nicht unbedingt erforderlich. Es reicht aus, wenn Sie die Pflanze bei der gewünschten Höhe dann erst einkürzen.

aus St.Egidien schrieb am :

Hey Liebes Baldur Team, wir haben im Frühjahr die ersten 100 Pflanzen gesetzt, bis jetzt bis auf 2 sehr gut angewachsen. Wir wären jetzt soweit im Garten und würden noch ca. 20m Hecke einpflanzen. ist dies jetzt noch empfehlenswert vorm Winter?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung im Herbst ist kein Problem. Die Erde ist wieder feuchter, so dass den Pflanzen das Anwachsen erleichtert wird. Winterschutz im Wurzelbereich ist empfehlenswert.

aus Bruchmühlbach-Miesau schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, würde die Hecke gerne im Kleingarten als Sichtschutz pflanzen. Nun habe ich gelesen, dass die Zypresen giftige Beeren entwickeln. In welchem Zeitraum entwickeln sich diese Beeren?

Antwort von Baldur:

Die Früchte bilden sich nach der (unscheinbaren) Blüte im Herbst.

aus Niedersachsen - Geestland schrieb am :

Guten Tag, Ich habe nun einige Zypressenpflanzen gekauft und sie im Abstand von 30cm gepflanzt. Ich würde sie an einer Stelle gerne zu einem Durchgangsbogen Firmen. Was habe ich zu beachten. Sollte ich an dieser Stelle eine Verstärkung einbauen?

Antwort von Baldur:

Bei jungen Pflanzen können Sie versuchen, diese in Form zu bringen. Eine "Formhilfe" ist auf jeden Fall empfehlenswert.

aus Leipzig schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, die Leyland möchten wir als Hecke pflanzen. Wie weit muss der Abstand zu Straßen (Bordstein, darunter verläuft Abwasser) bzw. zu Hauswänden sein, da die Leyland ein Flachwurzler ist? Können die Wurzeln Schäden verursachen?

Antwort von Baldur:

Da die Pflanzen mit den Jahren einen gewissen Wurzeldruck aufbauen, sollten Sie mindestens 1-2 m Abstand einplanen, damit keine Schäden entstehen.

aus Cottbus schrieb am :

Die 100 Jungpflanzen die wir vor ca. Einem Jahr gepflanzt haben sind sehr gut angewachsen und nach der Düngung vor 4 Wochen legen sie ordentlich los. DAUMEN HOCH. Nur eine Frage wir haben die Pflanzen an Pflanzstäben weil sie sonnst umknicken sollte

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen kräftiger werden, ist es empfehlenswert, diese im August/September um ca. 1/3 einzukürzen.

aus Rottenmann schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team. Wir haben im Oktober 2018 die Zypressen eingesetzt. Wann sollen wir das erste mal die Zypressen schneiden? Ab wann sollten sie wachsen? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Das Wachstum sollte bereits jetzt einsetzen. Sie können die Pflanzen dann einkürzen, damit diese sich besser verzweigen.

aus Bad doberan schrieb am :

Kann ich die Leyland auch im Juni noch einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Bewässerung ist eine Pflanzung auch an wärmeren Tagen möglich.

aus Witten schrieb am :

Kann ich diese Hecke auch jetzt noch einpflanzen oder sollte ich bis zum spätsommer / herbst warten ?

Antwort von Baldur:

Zur Zeit ist eine Pflanzung noch problemlos möglich.

aus Bockenem schrieb am :

Hallo liebes Team! Ist diese Hecke für Hunde gefährlich, wenn sie etwas davon fressen sollten? Finde die sonst sehr schön.

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanzen sind für Mensch + Tier giftig.

aus Quickborn schrieb am :

Ich habe Zypressen gekauft die allerdings von der Grösse so unterschiedlich sind, das ich mich frage, wie da eine einheitliche Grösse entstehen soll. Die Größe der Pflanzen reicht von 20 bis 50 cm, teilweise mehrere Triebe ,teilweise nur 1.

Antwort von Baldur:

Das sollte so natürlich nicht sein. Da die Pflanzen für ein buschiges Wachstum eingekürzt werden müssen, sollten diese sich dennoch dann gleich entwickeln.

aus kassel schrieb am :

Hallo, die Leylandi sind schön angegangen, trotz Lehmigem Boden. Frage mich nun, wenn man oben schneidet, werden sie dann nur breiter und wachsen wieder nach oben, oder wachsen sie dann oben nicht mehr weiter?

Antwort von Baldur:

Wenn Sie die Spitze einkürzen, wächst die Pflanze nur noch in die Breite.

aus Coppenbrügge schrieb am :

Liebes Baldur-Team, seit der Pflanzung der Hecke im Spätsommer 2018 hat sich diese bisher gut entwickelt (Wuchs ca. 30 cm). Hierzu habe ich aber nun folgende Frage: ab wann und wie soll die Hecke das erste Mal beschnitten werden?

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt kann bereits jetzt (vor dem Neuaustrieb) erfolgen.

aus Fröndenberg schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, gestern kamen die Zypressen für unsere Hecke. Ich habe erst Unkrautvlies verlegt und werde nun die Zypressen einpflanzen. Ist es möglich, dass Unkrautvlies mir Rindenmulch abzudecken, oder würden sie davon abraten?

Antwort von Baldur:

Rindenmulch ist ein Stickstoffräuber. Auf dem Unkrautvlies ist es kein Problem. Liegt dieses direkt auf der Erde können Sie mit stickstoffhaltigem Dünger einem Mangel entgegensteuern.

aus Alleshausen schrieb am :

Wir haben die Leylandzypresse, als Hecke, im letzten Frühjahr gepflanzt und sie wächst prächtig, von 30cm auf 80-90cm höhe. Wann und wie muss ich sie beschneiden damit sie schön dicht wird ?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen den ersten Schnitt im Frühjahr, wenn die Zypressen neu austreiben, und den zweiten Rückschnitt Ende August oder im September vorzunehmen.

aus Regnitzlosau schrieb am :

Liebes Baldur Team, welche Gifterscheinungen können beim Menschen im schlimmsten Fall bei dieser Hecke auftreten? Und wann sollte ich sie im Frühjahr Pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bereits möglich. Bei einer hohen Dosis kann der Verzehr tödlich sein.

aus Kamenz schrieb am :

Liebes Baldur-Team, Wir möchten die Hecke gerne im Februar einpflanzen. Ist dies möglich auch wenn es zum Beispiel im März nochmal zu Bodenfrost kommen kann?

Antwort von Baldur:

Zum Termin der Pflanzung sollte der Boden frostfrei sein. Spätere Fröste sind dann kein Problem.

Packung
1 Pflanze
 
4,44 €
ab 5 Pack.
3,99 € / Packung
ab 10 Pack.
3,59 € / Packung
inkl. 13% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: ca. 4-7 Werktage
 
 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben