Lavendelstämmchen mit Krone

 
Lavendelstämmchen mit Krone
Lavendelstämmchen mit Krone
Lavendelstämmchen mit Krone
Lavendelstämmchen mit Krone

Lavendelstämmchen mit Krone

Ein Lavendelstämmchen mit Krone ist ein exquisiter Blickfang für den Hauseingang, Balkon, Terrasse oder Garten. Es weckt mit seiner violett-blauen Blütenpracht Erinnerungen an die duftenden Lavendelfelder in Südfrankreich. Der Duft von Lavendel ist sehr beliebt, weil er so angenehm intensiv riecht! Seine Blüten werden als Scheinähren bezeichnet und erscheinen vom Frühling bis in den Herbst. Beim Schopflavendel werden die blauvioletten Blütenähren von violetten Hochblättern gekrönt, der Effekt ist beim Lavendelstämmchen mit Krone (Lavandula stoechas) noch attraktiver. Das herrliche Blütenmeer dieser dankbaren Pflanzen lockt mit seinem betörenden Duft Schmetterlinge und Bienen an.

Das Lavendelstämmchen mit Krone ist winterhart und mehrjährig. Die Pflanze hat einen geringen Wasserbedarf und Pflegeaufwand. Als Topf- und Kübelpflanze kommt das Stämmchen in Einzelstellung am schönsten zur Geltung. (Lavandula stoechas)

Art.-Nr.: 6709

Liefergröße: 1,5-Liter Containertopf, ca. 40 cm hoch

'Lavendelstämmchen mit Krone' Pflege-Tipps

Lavendelstämmchen mit Krone

Pflege-Tipps
 
Blütezeit
Frühling bis Herbst
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
Einzelstellung
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering
 
Winterhart
ja
 
Duftet
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
 
Liefergröße
1,5-Liter Containertopf, ca. 40 cm hoch

Meinungen unserer Kunden

Lavendelstämmchen mit Krone

aus Köln schrieb am :

Mein Bäumchen wird teilweise sehr holzig und hat nicht sonderlich lange geblühlt. Welche Topfgröße ist zu empfehlen? Sollte ich die Pflanze etwas einkürzen? Welche Erde ist zu empfehlen?

Antwort von Baldur:

Damit die Kugel nicht verholzt, diese nach der Blüte um ca. 1/3 einkürzen. Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser + Tiefe.

aus Kassel schrieb am :

das Lavendelstämmchen kam hier als sehr kleine Pflanzen, es hat sich sehr prächtig entwickelt und auch reichlich geblüht. Eine frage hierzu: Kann ich die Zweige (nicht nur die Blüten) kräftig stutzen, da es mittlerweile sehr weit verzweigt ist?

Antwort von Baldur:

Damit die Triebe nicht zu stark verholzen, sollten diese nach der Blüte um 2/3 eingekürzt werden.

aus Amelinghausen schrieb am :

Nur Kraut und seit Monaten keine Blüte, hat volle Sonne!

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf mageren, durchlässigen, gerne auch sandigen Boden und düngen Sie die Pflanze nicht.

aus Berlin schrieb am :

Habe das Lavendelbäumchen am 27.04. gekauft und nach der ieferung eingepflanzt. Es sieht boch aus wie vorher, es tut sich nichts. Wie lange dauert das?

Antwort von Baldur:

Bei der Pflanze bildet sich nur die Krone aus und beginnt zu blühen. Bitte achten Sie auf einen sonnigen Standort.

aus Unterweitersdorf schrieb am :

Ich habe letztes Jahr ein Lavendel Stämmchen bei ihnen gekauft. Leider spaltet sich der Stamm in zwei Teile. Die krone ist saftig und blüht üppig. Was kann das bedeuten?? Vielen Dank! Lg Karin

Antwort von Baldur:

Durch die Wintersonne kann es vorkommen, dass Stämmchen aufplatzen. Damit die Pflanze nicht ausblutet, sollten die Wunden mit z.B. Art. 71119 verschlossen werden.

aus Rosbach schrieb am :

Hallo Team Baldur, könnt ihr mir sagen wie groß das Lavendelstämmchen in etwa wird und wie weit sollte ich es wenn ich es einpflanzen möchte, von meiner Hauswand weg setzen?

Antwort von Baldur:

Die Kugel ist aufgepfropft, so dass das Stämmchen seine Höhe nur wenig verändert. Die Kugel bildet sich mit der Zeit aus und kann einen Durchmesser bis 50 cm erreichen.

aus Bernburg OTTO Weddegast schrieb am :

Habe mir letztes Jahr das Stämmchen gekauft, Standort und Pflehinweise beachtet, aber leider ist es eingegangen. Habe alles versucht und auch bis jetzt gewartet und gehofft. Sehr schade

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind auch im Winter grün. Da die Wintersonne den "Nadeln" sehr viel Feuchtigkeit entzieht, ist es wichtig, die Pflanze an frostfreien Tagen zu wässern, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Gladbeck schrieb am :

Ich will das stämmchen auf dem Grab pflanzen ............als bodendecker ist zur Hälfte kriechspindel gepflanzt.......meine Frage wäre kann ich das stämmchen zwischen die kriechspindel pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Köln schrieb am :

Hallo, ich möchte den Lavendel ins Beet pflanzen. Was muss ich beim überwintern beachten ?

Antwort von Baldur:

Hier reicht es aus, den Wurzelbereich etwas zu mulchen.

aus Erlangen schrieb am :

Hallo, muss man das Bäumchen wenn es geliefert wird umtopfen? Oder kann man es in dem gelieferten Topf lassen? Ich möchte es nicht ins Beet pflanzen, sondern als Kübelpflanze verwenden. danke

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanze zeitnah in einen größeren Topf zu pflanzen.

aus Helmstedt schrieb am :

Hallo, ich habe dieses stämmchen letztes Jahr ins Beet gepflanzt. Es hat auch tolle Blüten bekommen. Leider sind die Triebe sehr lang und es ist kein kompaktes Bäumchen. Wie kann ich den Strauch dieses Jahr beschneiden, damit er kompakter wächst?

Antwort von Baldur:

Sie können die Triebe im Frühjahr um 2/3 einkürzen. Nach der Blüte sollte nochmals ein Rückschnitt um ca. 1/3 erfolgen.

aus Oettingen schrieb am :

Ich habe das Stämmchen seit Mai diesen Jahres. Es war den ganzen Sommer keine einzige Blüte dran. Was mache ich falsch??

Antwort von Baldur:

Passt der Standort (sonnig + warm), die Bodenbeschaffenheit (eher sandig + kalkarm) und die Nährstoffversorgung?

aus Freistrad schrieb am :

Hallo habe heute mein Stämmchen bekommen. Wie hoch wird das max werden? Und die Krone? Vielen Dank!!!

Antwort von Baldur:

Die Krone ist aufgepfropft, so dass das Stämmchen nicht wesentlich höher wird. Die Krone bildet sich mit der Zeit aus, je nach Schnitt kann diese unterschiedlich groß ausfallen.

aus Pischelsdorf schrieb am :

Ist das stämmchen zur grabbeflanzung geeignet? LG

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Ahrbrück schrieb am :

R.B. aus Ahrbrück 22.05.18 Hallo!! Habe ein solches Lavendel-Bäumchen geschenktbekommen, leider zeigen sich bisher noch keine Blüten. Wird das noch etwas in diesem Jahr? MfG. Ruth

Antwort von Baldur:

Lassen Sie der Pflanze noch etwas Zeit, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Sicher werden sich dann bald die ersten Blütenknospen zeigen.

aus Berlin schrieb am :

Hallo, ich habe das Stämmchen seit kurzem. Es sind 9. Blüten zu sehen, mehr nicht. Was kann ich tun wenn die Blüten verwelkt sind ? Mit Schere abschneiden ? Und treiben sie dann im selben Jahr neu aus ?

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt der vertrockneten Blüten fördert eine erneute Blütenbildung.

aus Bad Münstereifel schrieb am :

Habe das Lavendel Stämmchen vor zwei Tagen geliefert bekommen es lässt immer noch alle Blätter und Blüten herunter hängen??? Was kann ich tun

Antwort von Baldur:

Können Sie der Pflanze einfach noch etwas Ruhe und eine ausreichende Bewässerung.

aus Braunlage schrieb am :

Habe im letzten Jahr 2 Lavendelstämmchen gekauft.Sie wurden in einem hellen, kühlen Raum überwintert, wöchentlich gegossen. Es sind keine Schädlinge aufgetreten, seit 2W. sind sie draußen und sehen noch immer tot aus.

Antwort von Baldur:

Bitte kratzen Sie leicht an der Rinde. Ist diese noch grün, wird die Pflanze wieder austreiben (ggf. die Triebe leicht einkürzen).

aus Brunn an der Wild schrieb am :

Er war letztes Jahr wie ich ihn gekauft habe sehr schön und dann hab ich ihn um gesetzt ihn einen größeren Topf und da war vorerst nichts und jetzt nach denn Winter ist er komplett grau aber richt noch ich weis nicht mehr was ich machen soll.

Antwort von Baldur:

Steht die Pflanze zu dunkel bzw. ist die Wasserversorgung nicht ausgeglichen, kann es zu einem Trockenschaden kommen. Die betroffenen Blätter werden abfallen, ggf. müssen die Triebe etwas eingekürzt werden.

aus Altenburg schrieb am :

Hallo,ich habe mein Stämmchen bei ca.14 Grad im hellen Raum überwintert.Leider sieht es tot aus.Wann sollten sich denn die neuen Triebe zeigen? Ist es normal, dass die Blätter und Blüten über den Winter vertrocknen? 1 x wöchtl.gegossen.

Antwort von Baldur:

Das die Blüten vertrocknen, ist kein Grund zur Sorge. Diese können dann eingekürzt werden. Werden die Blätter trocken, kann es sich um einen Trockenschaden bzw. Schädlingsbefall handeln. Ggf. die Triebe etwas einkürzen.

aus Chemnitz schrieb am :

Möchte mir gern ein Lavendelstämmchen bestellen, wie hoch können diese werden und wie lange dauert der Wuchs ?

Antwort von Baldur:

Die Höhe verändert sich bei dem Stämmchen nur unwesentlich, da die Krone aufgepfropft ist. Lavendel wächst sehr schnell, so dass sich die Krone bereits in diesem Jahr ausbildet.

aus Neukirchen-vluyn schrieb am :

Ich habe bemerkt, dass nach dem einpflanzen 1woche spaeter die lanvendelspitzen grau werden und die Blätter Abfallen, obwohl ich mir sicher bin, dass keine Staunässe möglich sein kann, ausreichend gewässert wurde etc. Woran kann es liegen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen mageren, gut durchlässigen Boden. Ist der Boden zu schwer, wird es für die Pflanzen zu feucht. Bitte prüfen Sie vorsichtig den Wurzelballen, ob hier eventuell ein Schaden vorliegt.

aus Altenburg schrieb am :

Wo im Haus kann ich das Stämmchen am besten gut überwintern?Eher kühl oder auch bei Zimmertemperatur? Es ist im Kübel.

Antwort von Baldur:

Um Schädlingsbefall vorzubeugen, empfehlen wir eine kühle, helle Überwinterung.

aus Walkersbach schrieb am :

Hallo Baldur Team bei Ferdinand C.aus Schorndorf Schreiben Sie bitte nicht zu Nass halten 4 Fragen später soll man bitte gut Wässern was ist jetzt richtig ?????

Antwort von Baldur:

Es kommt immer auf die jeweilige Situation an. Nach dem Versand in einem Karton ist es sicher richtig, die Pflanze erst einmal gut zu wässern. Später sollten Sie die Bewässerung der jeweiligen Temperatur anpassen und Staunässe vermeiden.

aus TÄNNESBERG schrieb am :

Kann man da Edelweiß 'Blossom of Snow' dazu Pflanzen in einenKübel ?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Schorndorf schrieb am :

Sehr geehrte Damen und Herren, habe das Lavendelstämmchen kurz vor Ostern erhalten. Trotz intensiver Wässerung hängen die Blätter inkl. Blüten heute noch. Dachte es liegt am Transport...sieht aber nicht so aus. Sehr Ärgerlich :-(

Antwort von Baldur:

Bitte nicht zu nass halten. Die Erde kann vor jedem erneuten Gießen ruhig etwas abtrocknen.

aus Wuppertal schrieb am :

Hallo,ich bin mir nicht sicher, wie winterhart Schöpflavendel ist. Kein Schöpflavendel hat den Winter bei uns überstanden da es in Kalthaus überwintern muss. Habe leider nur eine fensterlose Garage. Überlebt er eingepackt mit Vlies -10 ,- 15 grad?

Antwort von Baldur:

Werden die Pflanzen z.B. mit Winter-Garten-Vlies eingepackt, können diese Temperaturen bis -10°C überstehen.

aus Buke schrieb am :

Liebes Baldur-Team. Ich möchte das Bäumchen gerne im Garten zusammen mit anderen Bäumchen und Gräsern einpflanzen. Das Beet wird mit einem Unkrautvlies und Deko-Splitt abgedeckt. Ist so eine Planung ohne Weiteres möglich? Viele Grüße

Antwort von Baldur:

Ja, das ist kein Problem.

aus Muggendorf schrieb am :

liebes Baldur Team. Kann ich das Lavendelbäumchen auch direkt im Garten einpflanzen? wie wird es dort überwintert?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze problemlos ins Freiland pflanzen. Den Wurzelbereich etwas mulchen und die Krone z.B. mit Winter-Garten-Vlies schützen.

aus St.Georgen schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team Habe gestern meine 2 Lavendelstämmchen bekommen, meine Frage: sie lassen die Blätter heute noch hängen,ändert sich das noch in den nächsten Tagen? Bedanke mich schon mal im vorraus...

Antwort von Baldur:

Das hängt bestimmt mit dem Transport zusammen. Bitte gut wässern, dann werden die Pflanze sich sicher schnell erholen.

aus Hannover schrieb am :

Liebes Team, ich würde zudem gerne wissen, ob und falls ja, womit man dieses Stämmchen unterpflanzen kann. Dieses sollte jedoch keine Bienenweide sein. Vielen lieben Dank

Antwort von Baldur:

Polsterstauden, wie z.B. Art. 2479, sind gut geeignet.

aus Hannover schrieb am :

Liebes Team, ich würde gerne wissen, ob diese Lavendelsorte die Bienen anzieht. Mein herkömmlicher Lavendel saß immer voll davon und es sind viele Kinder in der Nähe. Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Auch Schopflavendel wird von Bienen besucht.

aus Bescheid schrieb am :

Ich würde gerne zwei Lavendelstämmchen in Kübel vor meine Haustür pflanzen (Süd-West-Seite). Was würde sich als Unterbepflanzung eignen, evtl auch farblich passend in lila/weiß?

Antwort von Baldur:

Als einjährige Bepflanzung passt z.B. Art. 3803 gut dazu.

aus Wuppertal schrieb am :

Habe das Stämmchen vergangenes Jahr gekauft und in einem Kübel gepflanzt. Nun sind die Blätter grau und die Spitzen hängen etwas. Die Stängel an denen die Blätter sind, sind aber noch grün. Es wurde auch im Winter gegossen. Wird es wieder o. aufgeben

Antwort von Baldur:

Die betroffenen Blätter werden abfallen, die Pflanze wird wieder neu austreiben.

aus Hainburg schrieb am :

Wir möchten das Stämmchen gerne außen am Balkon ansiedeln. Gibt es irgendwelche Dinge die wir beachten müssen? Hier wird ja oft von Problemen mit der Blüte gesprochen.

Antwort von Baldur:

Je sonniger die Pflanze steht, umso üppiger fällt die Blüte aus.

aus 18334 Semlow schrieb am :

Hallo Baldur-Team! Habe im Frühjahr ein Stämmchen erworben, bekommt leider gelbe Blätter, Standort optimal, keine Staunässe, bekommt auch neue Blüten! Was ist zu tun ?

Antwort von Baldur:

Ist wirklich keine Staunässe bzw. zu nasse Erde (die Pflanze liebt es trocken) vorhanden, kann es sich auch um einen Pilzbefall aufgrund der feuchten Witterung handeln. Hier hilft es, den Standort zu wechseln.

aus Potsdam schrieb am :

Hallo, ich habe das Lavendel Stämmchen vor ein paar Monaten gekauft und auf meinem Balkon stehen. Allerdings ist noch gar nichts von den schönen lila Blüten zu sehen.. Kommen die erst, wenn es länger sonnig und warm ist? LG

Antwort von Baldur:

Es ist richtig, dass die Pflanze noch etwas Wärme benötigt. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus BGL schrieb am :

Ich habe das stämmchen vor kurzem gekauft. Allerdings ist es sehr klein und die einzelnen Ästchen werden braun. Was kann man dagegen tun ?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen sonnigen Standort und einen ausgeglichenen Wasserhaushalt. Vermeiden Sie den Wechsel zwischen Trockenheit und Staunässe (Achtung: Übertopf!).

aus Bischofsmais schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team. Ich möchte das Lavendelstämmchen gern in meinen Steingarten auf eine Erhöhung pflanzen. Wie hoch wird das Stämmchen maximal? Ich möchte dort nicht zu hohe Pflanzen stehen haben. Danke :-)

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wird nicht wesentlich höher, nur die Krone bildet sich mit der Zeit noch aus.

aus Hohne schrieb am :

Hallo, kann man das Lavendelstämmchen auch in der Garage überwintern, wenn der Topf eingepackt wird? Ich habe sonst keine Überwinterungsmöglichkeiten und hier gibt es soviele schöne Pflanzen. Im Haus überwintern habe ich hier nicht gefunden!! Lg

Antwort von Baldur:

Wenn es in Ihrer Garage hell genug ist, ist die Überwinterung kein Problem. Bitte das Wässern nicht vergessen.

aus Offenbach schrieb am :

Ist es möglich, und ggfs. unter welchen Bedingungen, diesen Lavendel ganzjährig in der Wohnung im Topf zu lassen?. Zweite, außergewöhnliche Frage, wäre auch ein Setzen in Seramis möglich? Danke für eine Antwort.

Antwort von Baldur:

Lavendelpflanzen sind für die Kultivierung im Haus weniger geeignet und werden sich hier auf Dauer nicht wohlfühlen.

aus Berlin schrieb am :

Liebes Baldur-Team, wann wird das Lavendelstämmchen wieder lieferbar sein ?

Antwort von Baldur:

Wir gehen davon aus, dass die Pflanze im Herbst, ca. ab September, wieder lieferbar ist.

aus Odenwald schrieb am :

Hallo, habe die Pflanze vor ca. zwei Wochen erhalten, umgetopft und jetzt sind die wenigen Blüten bereis verblüht. Es sind keine neuen Triebe zu sehen. Wie soll ich mit der Pflanze umgehen? Alles zurückschneiden? Wann ca. kommen neue Triebe? Danke

Antwort von Baldur:

Bitte die verblühten Blütenstände entfernen, damit eine erneute Nachblüte angeregt wird.

aus Verden schrieb am :

Hallo, wir haben letztes Jahr zwei Stämmchen bekommen und jeweils in einen Kübel gepflanzt, überwintert mit Vlies und Rindenmulch auf der Erde. Nach dem Winter sind sie bisher nicht wieder ausgetrieben. Können wir noch was retten?

Antwort von Baldur:

Sie können diese relativ weit runterschneiden (bis zur Veredlungsstelle), um den Neuaustrieb anzuregen.

aus 55413 Weiler schrieb am :

Kann man das Lavendelstämmchen auch im Beet einpflanzen und kann es da überwintern?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist winterhart und kann direkt ins Freiland gepflanzt werden.

aus Neuzelle schrieb am :

Habe jetzt mein Lavendelstämmchen bekommen. Wann ist die beste Zeit diesen in einen größeren Topf zupflanzen? Wann kann er auf die Terrasse gestellt werden ? Vielen Dank.

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze bereits jetzt in einen größeren Topf umpflanzen und auf die Terrasse stellen. In kalten Nächten reicht es aus, die Pflanze z.B. mit einem Winter-Garten-Vlies abzudecken.

aus Rotkreuz schrieb am :

Hallo, ich würde gerne 2 Lavendelstämmchen auf meine Terrasse stellen. Welche Erde aus Ihrem Sortiment ist dafür am besten geeignet und welche Art von Topf. Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen frostfesten Topf (z.B. Terracotta). Die Pflanzen gedeihen in jeder nährstoffreichen Pflanzerde. Leider dürfen wir aus zolltechnischen Gründen keine Erde in die Schweiz liefern.

aus Lengnau AG schrieb am :

Wie überwintere ich mein Lavendelbäumchen? Drinnen oder draussen? Steht in einen Topf. Besten Dank

Antwort von Baldur:

Mit ausreichend Winterschutz des Topfes (z.B. auf Styropor stellen und mit Jute ummanteln) und der Krone (z.B. mit Winter-Garten-Vlies einpacken) ist eine Überwinterung im Freien problemlos möglich.

aus Oldenburg schrieb am :

hallo liebes Baldur-Team.Habe da eine Frage an Euch und zwar mein Lavendelstämmchen ist zur zeit am blühen,aber nicht so buschig wie auf dem Foto..kommt da was noch?Und wann soll ich die Krone zurückschneiden und wie kurz?Danke im voraus

Antwort von Baldur:

Bitte direkt nach der Blüte einkürzen. Durch den Rückschnitt bildet sich die Krone weiter aus und die Triebe verholzen nicht.

aus Markt Bibart schrieb am :

Beim Zurückschneiden der verblühten Blüten, wie weit werden diese zurückgeschnitten?

Antwort von Baldur:

Sie können den Blütenstängel komplett entfernen.

aus Würzburg schrieb am :

Ich möchte das Stämmchen kaufen, weshalb meine Fragen an Sie: hat diese Sorte eine intesive Farbe und starken Duft wie der blaue Lavendel (Lavandula angustifolia)? Sind die Bluten geeignet für Wäschesäckchen/Trockenblumensträuß? Vertreibt sie Mücken?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Schopflavendelsorte. Der Duft ist vergleichbar mit anderen Lavendelblüten und es werden dadurch auch Mücken vertrieben. Die einzelnen Blüten lassen sich sicher auch für Duftsäckchen usw. verwenden.

aus Mittleschenbach schrieb am :

Hallo, ich möchte meinen Garten neu gestalten. Kann ich solche Bäumchen in ein Beet mit einbringen und drunter einfach ein paar Bodendecker setzen? Gruß Madlen

Antwort von Baldur:

Sie können alle Bodendecker mit den gleichen Ansprüchen, sonniger Standort und wenig Wasser, einpflanzen.

aus Haan schrieb am :

Wann und wie weit muss ich das Bäumchen zurückschneiden? Meiner vom letzten Jahr hatte zwar unglaublich viele Triebe aber diese waren am Ansatz alle hölzern und ich hätte vorm Winter gut die komplette Krone abschneiden müssen. Ist das richtig so?

Antwort von Baldur:

Damit die Triebe nicht verholzen, ist es empfehlenswert, die Krone realtiv weit einzukürzen.

aus Eisenstadt schrieb am :

Hallo! Kann man die Stämmchen auch in einen Topf pflanzen ohne Löcher im Boden? Wann sollte man sie zurückschneiden? lg jeannine

Antwort von Baldur:

Bitte direkt nach der Blüte zurückschneiden, damit die Krone nicht verholzt. Von einer Pflanzung in einen Kübel ohne Löcher raten wir ab, da die Pflanze gut durchlässigen Boden benötigt und keine Staunässe verträgt.

aus Nordholz schrieb am :

Muss dieses Bäumchen unbedingt ins Freiland gepflanzt werden oder kann ist es auch im Kübel halten?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze auch sehr gut in einen Kübel pflanzen.

aus 4060 Leonding schrieb am :

Liebes Baldur-Team! Habe vor, mir ein Bäumchen zu bestellen. Wie tief soll ich das Bäumchen unter die Erde im Garten setzen?

Antwort von Baldur:

Bitte etwa 2 fingerbreit tiefer einpflanzen, als die Pflanze im Topf gewachsen ist.

aus Dreieich schrieb am :

Muss man das Bäumchen im Jahr der Lieferung (ist bestellt) noch umtopfen oder reicht es im nächsten Jahr? Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort von Baldur:

Nach Erhalt sollte die Pflanze in ein entsprechend größeres Gefäß umgepflanzt werden, damit die Wurzeln ausreichend Nährstoffe für die weitere Entwicklung aufnehmen können.

aus Ebeleben schrieb am :

ich wollte das Lavendelstämmchen in meinen Garten pflanzen.Was muß ich im Winter beachten? Kann ich es im Garten lassen oder muß ich es in einen Kübel überwintern?

Antwort von Baldur:

Eine Überwinterung im Freiland ist möglich. Bitte schützen Sie die Krone und die Veredlungsstelle vor Frost z.B. mit Winter-Garten-Vlies umhüllen.

aus Gießen schrieb am :

Liebes Baldur-Team, wie wird denn das Bäumchen geliefert? Also, mit einem passenden Kübel, oder...?

Antwort von Baldur:

Die Auslieferung erfolgt nicht in dem abgebildeten Topf.

aus Köln schrieb am :

Welche Topfgrösse benötige ich denn für das Lavendelstämmchen

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser.

aus Frankfurt schrieb am :

Welche Pflanzen eignen sich als Unterpflanzung für ein Lavendelstämmchen (ähnlich anspruchslos beim bewässern und düngen)???

Antwort von Baldur:

Portulak-Röschen (Art. 4410) sind pflegeleicht und eignen sich zur Unterbepflanzung.

aus Bamberg schrieb am :

Was muss ich beim Überwintern im Garten beachten?

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert die Krone z.B. Winter-Garten-Vlies einzupacken.

aus Büchslen schrieb am :

Kann man das Lavendel-Stämmchen auch im Garten pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können das Lavendel-Stämmchen auch sehr gut in den Garten pflanzen.

Packung
1 Stamm
 
15,99 €
ab 2 Pack.
13,99 € / Packung
Wieder bestellbar ab Januar 2020.
Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn der Artikel wieder lieferbar ist

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben