Zurück

Kiepenkerl Gründünger Phacelia

KIEPENKERL Gründünger Phacelia

  • Bienenweide, Unkrautunterdrückung, Fruchtfolgeneutral
  • Verbessert gleichermaßen schwere und leichte Böden
  • Tiefe Bodenlockerung
  • Stickstoffzehrer
  • Humusanreicherung, dadurch verbesserte Nährstoffhaltekraft und Bodenstruktur
  • Unkraut wird unterdrückt
  • Verhindert Austrocknung durch Beschattung des Bodens
  • Verhindert Boden- und Winderosion sowie Nährstoffauswaschung
  • Sehr gute Insektenweide

Kiepenkerl Phacelia ist fruchtfolgeneutral, d.h. Phacelia kann vor jeder gärtnerischen Kultur ausgesät werden. Phacelia trägt wesentlich zur Gesunderhaltung und Verbesserung des Gartenbodens bei und steigert so den Ertrag und die Qualität von Folgekulturen, z.B. Gemüse und Blumen. Zum Zeitpunkt der Blüte verwandelt sich die Fläche in ein reich blühendes, zartblaues Blütenmeer. Sehr gute Bienenweide.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Phacelia hält den Boden fruchtbar, indem sie Nährstoffe aufnimmt und deren Auswaschung verhindert.
  • Nach Einarbeiten von Phacelia-Pflanzen in den Boden werden die gespeicherten Nährstoffe wieder freigesetzt. Ihr Gartenboden erhält wertvollen Humus, der sowohl schwere als auch leichte Böden verbessert.
  • Die Wurzeln der Kiepenkerl Phacelia-Pflanzen lockern den Boden tiefgründig und begünstigen so die Wasser- und Sauerstoffversorgung des Bodens.
  • Phacelia beschattet den Boden und schützt ihn so vor Austrocknung.  Nützliche Bodenorganismen werden aktiviert und Bodenerosion durch Wind und Regen verhindert.
  • Diese schnell wachsenden Kiepenkerl Gründüngungspflanzen verdrängen und unterdrücken Unkraut.
  • Phacelia von Kiepenkerl ist ein herausragender Pollen- und Nektarspender für Schmetterlinge und Bienen.

Bodenpflege mit Kiepenkerl Gründünger Phacelia

Im Garten  sollte der Boden immer mit Pflanzen bedeckt sein. Kiepenkerl  Gründüngungspflanzen säen Sie daher als Vor- oder Zwischenkultur auf abgeerntete Beete, die ansonsten brach liegen würden. Auch als Vorkultur für die Neuanlage von Rasenflächen und Gehölzpflanzungen eignet sich Kiepenkerl Phacelia hervorragend. Ohne Zugabe von mineralischem oder organischem Dünger bildet Phacelia eine üppige Pflanzenmasse.

Aussaat: März bis August

Standtort: leichte bis mittelschwere Böden

Aussaatzeit: Ende März bis August

Menge: 4 g/m²

Saattiefe: 3-5 cm

Hinweis: Bitte auflaufendes Saatgut vor Vogelfraß schützen.

 

Verwendung als Gründünger:

Kiepenkerl Phacelia nach der Blüte abmähen. Die Blattmasse in den Boden direkt einarbeiten oder zuvor kompostieren. Die Wurzeln verbleiben zur Verrotung im Boden und liefern Nährstoffe für die Folgekultur.

Passend dazu...