Zurück

Thymian (Thymus vulgaris)

Gewürzthymian ist ein Klassiker unter den mediterranen Gewürzen und eignet sich zur Verfeinerung von Fisch, Fleisch, Suppen, Pilz- und Tomatengerichten. Der Thymianist eine mehrjährige, bis zu 40 cm hohe Pflanze mit kleinen dunkelgrünen Blättchen und rosalilafarbenen Blüten. Er kann ganzjährig geerntet und frisch oder getrocknet verwendet werden. Da er sehr geschmacksintensiv ist, sollte sparsam dosiert werden.

Pflege:

Der Thymian gedeiht an einem vollsonnigen, eher trockenen Standort am besten. Die mehrjährige & winterharte Pflanze ist anspruchslos & ist für den Steingarten, aber auch für Töpfe auf Balkon & Terrasse geeignet. Gießen Sie die Pflanze eher sparsam und achten Sie vor allem darauf, dass keine Staunässe entsteht, denn die verträgt die Pflanze nicht.

Schnitt:

Nutzen Sie das Kraut zum Würzen in der Küche, können Sie regelmäßig die Triebspitzen vom Thymian schneiden. So haben Sie nicht nur immer ein frisches Gewürz zur Hand, sondern pflegen gleichzeitig Ihre Gartenpflanze. Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie die Triebe beim Ernten rundherum abschneiden, damit die Pflanze eine schöne gleichmäßige Wuchsform bekommt. Ernten Sie die Pflanze nicht regelmäßig, sollten Sie den Thymian einmal im Jahr schneiden, um ein Verholzen zu verhindern. Solch einen Rückschnitt führen Sie am besten im Frühjahr vor der Blüte durch.

Ernte:

Thymian findet sowohl als frisches als auch getrocknetes Gewürzkraut Verwendung in der mediterran angehauchten Küche. Für Zwischendurch kann der Echte Thymian das gesamte Jahr über frisch geerntet werden. Bei der „frischen Ernte“ wird etwa die Hälfte eines Zweiges abgeschnitten – möglichst vormittags, da er dann das stärkste Aroma aufweist. Die Vorrats-Ernte hingegen wird noch vor der Blüte vorgenommen. Dazu werden ganze Zweige abgeschnitten, zusammengebunden und zum Trocknen aufgehängt. Für die Trocknung eignet sich ein luftiger, aber schattiger Platz. Nachdem die Blätter des Thymians getrocknet sind, werden diese vom Stiel entfernt. Wie andere Kräuter und Gewürze auch, wird der Thymian trocken, luftdicht und dunkel aufbewahrt. Getrockneter Thymian hat eine stärkere Würzkraft als das frische Kraut.

Passend dazu...

nach oben