GRATIS-Versand ab 49,- € Bestellwert*! ZUM GUTSCHEIN-CODE

GRATIS-Versand ab 39,- € Bestellwert*! ZUM GUTSCHEIN-CODE

Zurück

Aubergine Pflege

Inhaltsverzeichnis

 

Wie wird die Aubergine richtig gepflanzt?

Ab Mai (nach den Eisheiligen) werden Auberginen (Solanum melongena), die auch als Eierbaum, Eierfrucht oder Eierpflanze bekannt sind, in den Garten oder in einen großen Kübel auf Balkon & Terrasse eingepflanzt. Eine Kultur im Gewächshaus oder Folienhaus ist von Vorteil, da die Aubergine bei warmen Temperaturen von 22-24° C optimal gedeiht. Die Pflanzen benötigen eine lockere, humusreiche Erde. Der Pflanzabstand sollte 60 x 60 cm betragen, da die Pflanzen einen ausladenden Wuchs haben. Pflanzen Sie die Auberginenpflanze bis zum Wurzelhals und bis zum untersten Teil des Stiels ein (so werden mehr Wurzeln produziert) und entfernen Sie am Anfang die untersten Seitentriebe. Ein sonniger und vor dem Wind geschützter Standort ist ideal für die Gemüsepflanze. Geben sie der Pflanze mit einem Pflanzstab Halt, so vermeiden Sie, dass die Triebe mit den Früchten abknicken. (Solanum melongena)

 

Wie wird die Aubergine gepflegt?

Gießen sie am Morgen oder am Abend 1- 2 mal wöchentlich. Dabei das Wasser direkt an die Wurzeln gießen, ohne die Blätter zu benetzen. Zur optimalen Entwicklung benötigen Auberginen viel Wasser, da sie über ihre großen Blätter viel Wasser verdunsten. Passen Sie das Gießen dem Wuchs und der Witterung an. Auberginen sind Starkzehrer, daher sollte ausreichend Kompost und Langzeitdünger mit ins Pflanzloch gegeben werden und auch im Laufe des Sommers sollten die Pflanzen regelmäßig gedüngt werden. Sobald die erste Blüte am Stiel erscheint, schneiden Sie oberhalb die Spitze heraus. Nun können aus den Blattachseln zwischen 3 und 5 schöne Triebe wachsen. Entfernen Sie später alle weiteren Seitentriebe, dann entwickeln sich die übrigen Früchte besser und werden größer.

 

Welche Verwendung haben Auberginen?

Von Juli bis Oktober kann man die Früchte je nach Bedarf ernten, wenn sie voll ausgefärbt sind, die Schale schön glänzt und sich leicht eindrücken lässt. Ernten Sie Auberginen vor der vollständigen Reife, indem Sie ihren Stielansatz mit der Gartenschere abschneiden. Die Frucht kann bei 10 bis 15° C im Freien oder im Keller gelagert werden. Sie dürfen nicht im Kühlschrank gelagert werden, da sie dort an Aroma und Vitaminen verlieren. Die Aubergine gehört zu den kalorienärmsten Gemüsesorten, sie hat nur ca. 18 kcal / 100 g. Sie ist aber reich an Mineralien (Magnesium, Zink), Wasser und Ballaststoffen. Auberginen entwickeln ihr typisches Aroma beim Dünsten, Backen oder Braten. Auch gegrillt sind Auberginenscheiben eine schmackhafte Beilage, vor allem wenn sie in pikantem Öl mariniert wurden. Weitere Zubereitungsarten sind gefüllte Auberginen, Pasten oder Pürees sowie die Verwendung in Ratatouille oder in Moussaka.

Passend dazu...

nach oben