1. Start>
  2. Zimmerpflanzen>
  3. Zimmerpflanzen A-Z>
  4. Wüstenrose gefüllt 'Schneeweiß'

Wüstenrose gefüllt 'Schneeweiß'


Die gefüllte Wüstenrose Schneeweiß ist ein Schmuckstück für jede Wohnung, denn sie kann ganzjährig auf der sonnigen Fensterbank stehen! Nach und nach entwickelt sich bei der Wüstenrose ein dicker Stamm mit buschigen Ästen, fast wie bei einem Bonsai. Die edlen, gefüllten Blüten halten sehr lange und dadurch wirkt diese exotische Schönheit so anmutig! Aus Ostafrika stammend, ist die Wüstenrose gefüllt Schneeweiß (Adenium obesum) trockene Luft gewöhnt, daher kann sie problemlos in beheizten Wohnräumen überwintern. Die Topfpflanze bereitet über viele Jahre viel Freude! Die stecklingsvermehrte Züchtung bildet eine sehr schöne Pflanze! Lieferung ohne Dekotopf.

Je sonniger und heller die Wüstenrose gefüllt Schneeweiß steht, desto eher entwickeln sich ihre wunderschönen Blüten. Der Pflegeaufwand & Wasserbedarf ist gering. (Adenium obesum)

Art.-Nr.: 7370
Liefergröße: 10,5 cm-Topf

'Wüstenrose' Pflege-Tipps

Blütezeit
Mai-Herbst
Wuchshöhe
30 cm
Standort
Sonne
Pflegeaufwand
gering
Wasserbedarf
gering
Lebensdauer
mehrj. - frostfrei halten
Wüstenrose gefüllt 'Schneeweiß'
 
 

Wüstenrose gefüllt 'Schneeweiß' - Bilder

  • Wüstenrose gefüllt 'Schneeweiß'

Meinungen unserer KundenWüstenrose gefüllt 'Schneeweiß'

aus Rottweil schrieb am :

Hallo Habe eine Wüstenrose seit 2 Jahren, hat sehr schön Geblüt. Nun habe ich Spinnmilben daran und bekomme sie nicht mehr weg. Hab schon alles probiert was man dagegen machen kann. Was kann ich noch tun. Grüßle

Antwort von Baldur:

Spinnmilben siedeln sich gerne bei zu trockener Luft an. Es sollte helfen, wenn Sie die Pflanze regelmäßig besprühen. Bei starkem Befall ist es empfehlenswert, die Pflanze mit einem Mittel z.B. Art. 3376 zu unterstützen.

aus Renchen schrieb am :

Hallo, habe irgendwo gelesen , dass Saft und alle Teile von diesen Pflanzen ( Wüsten Rose) sehr giftig sind, stimmt das? Ist das wirklich so gefährlich zu Hause behalten? Danke

Antwort von Baldur:

Es ist richtig, dass der Saft giftig ist.

aus Halle(Saale) schrieb am :

Auch meine Wüstenrose "Schneeweiß" macht mir Sorgen. Die zahlreichen Blüten und auch Blätter wurden sehr schnell braun und fielen ab. Es kann nur am Gießen liegen. Hatte die Pflanze einmal im Monat getaucht, war sicher zu viel???

Antwort von Baldur:

Wir gehen eher davon aus, dass die Pflanze zu wenig Wasser erhalten hat. Die Bewässerung muss der jeweiligen Temperatur angepasst werden. An einem sonnigen Standort sollte die Erde nie komplett austrocknen.

aus Siegburg schrieb am :

Meine 3 Wüstenrosen rot, weis und rot weis bekommen schon zum 20zigsten mal Blüten knospen bisher fielen alle nach einer Größe von 1 - 2 cm ab nach dem sie schwarz wurden. Woran kann das liegen ?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen hellen Standort und einen ausgeglichenen Wasserhaushalt. Zugluft und einen häufigen Wechsel des Standortes bitte vermeiden.

aus Suhl schrieb am :

Hallo habe vor ca.8Wochen diese Wüstenrose gekauft hat auch schon schöne Blüten gehabt welche aber verbräunt u.nach u.nach abgefallen sind allerdings schieben immer neue Blätter nach Frage:was ist der Grund(Pflanze steht auf der Fensterbank)Danke!

Antwort von Baldur:

Braune Blätter können ein Zeichen dafür sein, dass die Pflanze etwas zu nass gehalten wird.

aus Lambrechtshagen schrieb am :

ich habe bei Ihnen eine weise Wüstenrose gekauft. Die Blüten fallen jetzt schon zum zweiten mal ab. Was mache ich falsch? Der Standort ist Süden- Fensterbank. Mus die Pflanze eventuell umgetopft werden?

Antwort von Baldur:

Verliert die Pflanze im Frühjahr/Sommer ihre Blätter wird in der Regel zu viel gewässert. Die Wüstenrose braucht nur wenig Wasser und sollte nur dann gegossen werden, wenn die oberste Schicht abgetrocknet ist.

aus Lage schrieb am :

Hilfe!!!!! Leztes Jahr habe ich 4 Wüstenrosen gekauft. Zwei ha ben jetzt leider in den frischen Austrieben Ungeziefer (Wollläuse?). Was mache ich falsch, bzw. kann ich sie mit Ungeziefermittel spritzen? Über eine kurze E-mail freue ich mich. MfG

Antwort von Baldur:

Kommen die Pflanzen nicht so gut mit dem Standort zurecht, siedeln sich Wollläuse/Spinnmilben an. Damit die Pflanze nicht geschwächt wird, sollten Sie z.B. Art. 3327 zur Bekämpfung anwenden.

aus wien schrieb am :

habe heute meine weiße wüstenrose bekommen,,,hat viele blätter dran,und sogar schon blütenknospen,,!!

aus Mannheim schrieb am :

Hallo,liebes Team kann man die Wüstenrosen auch in Kakteenerde pflanzen? Und in welchem Abstand muß gedüngt werden? Bleiben die Pflanzen so niedrig wie beschrieben? Habe eine schon seit Jahren, die mittlerweile schon über 1 Meter hoch ist! L.G.

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in Kakteenerde ist sehr gut möglich. Bitte von März bis Oktober mit Kakteendünger nach Herstellerangabe düngen. Die Wuchshöhe kann minimal von der angegebenen Größe abweichen.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
22,95 €

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Das könnte Ihnen auch gefallen