Wüstenrose 'Rot'

 
 
Wüstenrose 'Rot'
Wüstenrose 'Rot'

Wüstenrose 'Rot'

Sehr exotisch & reichblühend präsentiert sich die rote Wüstenrose in Ihrer Wohnung. Die Blüten halten sehr lange und das macht diese Schönheit so dekorativ! Eine Zimmerpflanze, die Ihnen über viele Jahre Freude bereitet und durch ihre interessante Wuchsform immer schöner wird.

Die Wüstenrose Rot (Adenium obesum) ist auch im Winter eine ideale Zimmerpflanze, da sie die trockene Heizungsluft gut verträgt. Lieferung ohne Übertopf. Je sonniger und heller die Wüstenrose Rot steht, desto eher entwickeln sich von Mai bis zum Herbst ihre wunderschönen Blüten. Der Pflegeaufwand & Wasserbedarf ist gering, sie sollte erst gegossen werden, wenn die Erde im Topf bereits angetrocknet ist. (Adenium obesum)

Art.-Nr.: 7321

Liefergröße: 10,5 cm-Topf

'Wüstenrose 'Rot'' Pflege-Tipps

Wüstenrose 'Rot'

 
Blütezeit
Mai-Herbst
 
Wuchshöhe
30 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering
 
Lebensdauer
mehrj. - frostfrei halten
 
Besonderheiten
Pflanzenteile giftig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!

Meinungen unserer Kunden

Wüstenrose 'Rot'

aus Erfurt schrieb am :

Ich habe eine Wüstenrose"Rot". Diese hat auf den Blattoberseiten kleine weiße Punkte. Die Blattunterseiten verfärben sich. Sie blüht bisher nicht. Was kann ich tun. Im Gegensatz dazu blüht die danebenstehende Wüstenrose"Noble" sehr gut.

Antwort von Baldur:

Wir vermuten einen Schädlingsbefall, wie z.B. Schildläuse oder Spinnmilben. Sie sollten die Pflanze auf jeden Fall mit einem geeigneten Mittel (z.B. 3309) unterstützen.

aus 08132 Mülsen schrieb am :

Habe mir im vorigen Jahr eine Wüstenrose bei Ihnen gekauft. Hat nun das erste neue Blatt bekommen. Sieht aber noch recht dürftig aus. Steht in der vollen Sonne. Haben allerdings die Knolle über der Erde gelassen . Müssen wir sie tiefer pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Verdickung über der Erde zu lassen, ist genau richtig. Bitte haben Sie noch etwas Geduld, sicher werden bald noch mehr Blätter sprießen.

aus Stuttgart schrieb am :

Die Wüstenrose im September 2016 gekauft, kräftige Pflanze. sieht gut aus ist auch schon gewachsen, mit dem Blühen muß ich noch warten. Freue mich über die gesunde Pflanze.

aus Hohewisch schrieb am :

Habe mir vor einiger Zeit eine Wüstenrose gekauft , leider hat sie laufend Spinnenmilben was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Spinnmilben siedeln sich gerne bei zu trockener Luft an. Es sollte helfen, wenn Sie die Pflanze regelmäßig besprühen. Bei starkem Befall ist es empfehlenswert, die Pflanze mit einem Mittel z.B. Art. 3376 zu unterstützen

aus Bayern schrieb am :

Liebes Team ,Habe mir das Sortiment Hawaiipalme und Wüstenrose rot Bestellt .bitte um Hilfe kann ich die zwei im Wohnzimmer hinstellen ist hell und nachmittags Halbschatten bis schatten oder lieber in wintergarten ist aber im winter beheizt

Antwort von Baldur:

Ein heller Standort im Wohnzimmer ist kein Problem. Die Pflanzen sollten nur nicht direkt über der Heizung stehen, da bei zu trockener Luft Schädlingsbefall vorkommen kann.

aus Teltow schrieb am :

Wir haben die Pflanze vor ein paar Jahren gekauft und bisher hat die Planze noch keine Blüten bekommen und sie wächst auch nicht. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Steht die Pflanze hell genug? Von März bis Oktober braucht die Wüstenrose Dünger. Die beste Wirkung erzielt man mit einem speziellen Kakteendünger.

aus Berlin schrieb am :

Nachdem die Pflanze in einem sehr schlechten Zustand geliefert wurde, völlig aus dem Substrat gefallen, habe ich sie kurzer Hand in einen Hydrotopf gepflanzt. Bis jetzt sieht sie sehr gut aus und hat viele neue Blätter bekommen.

aus marl schrieb am :

hallo besitze auch 2 wüstenrosen - meine frage kann ich auch mit einer bewässerungskugel arbeiten - habe eigentlich einen grünen daumen aber mit den wüstenrosen kein glück - entweder zu viel oder zu wenig wasser - danke und lg.

Antwort von Baldur:

Eine Versorgung durch Bewässerungskugeln ist möglich.

aus Salzburg schrieb am :

Meine Wüstenrose ist ein Traum.Sie ist 124cm groß und blüht fast die ganze Zeit.Ich lasse sie gelegentlich fast austrocknen und gebe dann dem Gießwasser ein wenig Blumendünger dazu.Sie blüht und gedeiht!

aus Sulzfeld schrieb am :

Ich möchte meine Pflanze umtopfen. Wann kann ich das machen und welche Erde benötige ich?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanze im Winter während der Ruhephase umzupflanzen. Wüstenrosen bevorzugen durchlässige Erde (z.B. mit etwas Sand oder Splitt gemischt).

aus Bern schrieb am :

Warum sieht der Stamm bei dieser Wüstenrose so anders aus als bei den anderen (gefüllten) Wüstenrosen aus Ihrem Angebot? Sind die Pflegebedingungen die gleichen?

Antwort von Baldur:

Je älter die Pflanzen werden, umso stärker verholzen die Stämme. Es handelt sich bei den Abbildungen einfach um Pflanzen mit unterschiedlichem Alter. Die Pflege ist gleich.

aus Offenbach schrieb am :

ich habe 2 Wüstenrosen,beide haben auch schon geblüht aber jetzt tut sich nichts mehr auch keine neuen Blätter,was mache ich falsch? sie stehen beide am Sonnenfenster und Giessen tu ich sparsam

Antwort von Baldur:

Nach der ersten Blüte benötigt die Pflanze eine kurze "Verschnaufpause" und wird dann mit der zweiten Blüte im Herbst beginnen. Bitte gönnen Sie danach der Pflanze ihre Winterruhe, damit diese im nächsten Jahr wieder genügend Kraft zur Verfügung hat.

aus Trostberg schrieb am :

Meine Wüstenrose blüht schon seit 2 Monaten und sieht fantastisch aus! Es bilden sich immer neue Knospen und ich bin begeistert! Die Triebe werden aber auch immer länger (schon fast 60 cm ),kann ich sie im Herbst nach der Blühte ein wenig abkürzen?

Antwort von Baldur:

Ein leichter Rückschnitt kann ganzjährig erfolgen. Wird mehr gekürzt, ist es empfehlenswert, dies während der Winterruhe zu machen. Bitte beachten Sie, dass der Milchsaft, welcher beim Schneiden austritt, giftig ist.

aus Königsee schrieb am :

Sehr schöne Pflanze, steht seit 2Wo. im Südfenster. Jetzt bekommt sie die ersten Knospen, bin gespannt auf die Blüte. Ab wann sollte sie in einen größeren Topf umgetopft werden?

Antwort von Baldur:

Sobald die Wurzeln den Topf komplett ausfüllen, sollten Sie die Pflanze in einen größeren Topf umpflanzen.

aus Velbert schrieb am :

Ich habe 5 Wüstenrosen und bin sehr zufrieden. Aber heute habe ich 2 mit Wollläuse gefunden . Was soll ich machen?

Antwort von Baldur:

Bei zu trockener Luft neigen die Pflanzen leider zu Wollläusen. Bitte unterstützen Sie die Pflanze mit einem Mittel gegen saugende Insekten (z.B. Art. 460).

aus Zwickau schrieb am :

Die rote Wüstenrose hat echt klasse geblüht. Leider verliert die Wüstenrose mittlerweile fast alle Blätter. Was kann ich tun? Möchte nicht, dass meine Wüstenrose kaputt geht.

Antwort von Baldur:

Im Spätherbst verliert eine Wüstenrose oft viele oder sogar alle ihre Blätter. Das ist der Beginn der Winterruhe.

aus Offenbach schrieb am :

ich habe eine Wüstenrose,leider hat meine Urlaubsvertretung zu viel gegossen und alle Blätter sind abgefallen,inzwischen erholt sich die Pflanze aber Blätter kommen jetzt nur noch an denn Spitzen,ändert sich das noch und Blätter kommen wieder überall

Antwort von Baldur:

Sobald die Pflanze sich vollständig erholt hat, wird diese sicher wieder überall Blätter bilden.

aus Hannover schrieb am :

Hallo Baldur-Team, die Pflanze ist mittlerweile 90cm groß geoworden, aber hat bisher keine Zweige bekommen. Muss ich da was zurück schneiden?

Antwort von Baldur:

Wenn die Pflanze nur in die Höhe wächst, kann diese im Juli eingekürzt werden, damit diese sich dann besser verzweigt.

aus Berlin schrieb am :

Liebes Team Ich habe über die Wüstenrose gelesen, daß diese im Sommer am besten auf dem Balkon in voller Sonne stehen soll sowie sehr reichlich gießen wogegen im Winter fast kaum das Gießen vorgenommen werden soll.Was stimmt?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen im Sommer einen vollsonnigen Standort und müssen dementsprechend gewässert werden. Im Winter befindet sich die Pflanze in einer Ruhephase und benötigt deshalb nur sehr wenig Wasser.

aus Winnenden schrieb am :

Hallo, vor einem Jahr bestellt,steht auf der Straßenseite im Südfenster und ist schon auf 50 cm Höhe gewachsen.Im Monat Juni hatte sie 26 Blüten und steht immer noch in voller Pracht. Jetzt wurde noch die weiße dazu gekauft. Können wir nur empfehlen

aus Bruchsal schrieb am :

Liebes Baldur-Team, wie oft sollte man denn die Wüstenrose im Winter gießen? Ist einmal pro Woche zu wenig oder gar zu viel?

Antwort von Baldur:

Das kommt ganz darauf an, wie warm die Pflanze steht. Immer nur dann gießen, wenn das Substrat abgetrocknet ist.

aus Mastrils schrieb am :

Meine Wüstenrose ist nicht viel gewachsen obwohl sie immer gute Bedingungen hatte. Jetzt im Herbst habe ich gesehen das Wollläuse ihr das Leben schwer machen. Wie geh ich am besten vor?? Was mache ich falsch??

Antwort von Baldur:

Der Standort sollte sehr hell und warm gewählt werden und das Substrat immer erst abtrocknen, bevor erneut gegossen wird. Wir empfehlen z.B. Art.-Nr. 3327 von Neudorff zur Bekämpfung der Wollläusen.

aus Spiegelau schrieb am :

Meine Wüstenrose blüht unermüdlich. Sie ist sehr kahl, hat nur an den Spitzen Blätter und natürlich die Blüten. Ansonsten ist sie sehr kahl. Sie hat Morgens bis Mittags Sonne. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Fällt die Temperatur unter +15°C setzt die Ruhephase der Pflanze ein und sie verliert ihre Blätter.

aus Neckargerach schrieb am :

Hallo, Bin mit der Pflanze sehr zufrieden, wunderschön und pflegeleicht :) trotzdem wüsste ich gerne, ob ich die Pflanze problemlos zurück schneiden kann und wenn ja, wann ich das machen sollte. und ob ich sie irgendwie vermehren kann.

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt ist in der Regel nicht erforderlich. Eine Vermehrung durch Stecklinge ist im zeitigen Frühjahr möglich.

aus Hamburg schrieb am :

Ich habe mir die Pflanze im letzten Winter zugelegt und ich bin total begeistert. Sie blüht und blüht und blüht :-) Ich bin bestimmt kein Oberxperte was Pflanzen angeht, aber das muss man hier auch nicht sein.

aus Berlin schrieb am :

Habe diese Pflanze am 10.10.12 erhalten. Obwohl die Wüstenrose optimale Bedingungen hat, ca. 19 - 22 Grad und nahe am Fenster steht,bis Mittag Sonne, wenn sie scheint, verlor sie schon 9 Blätter und 2 sind etwas gelb.

Antwort von Baldur:

Im Herbst/Winter wirft die Wüstenrose oft den größten Teil ihrer Blätter ab.

aus Estenfeld schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, Pflanze blüht unermüdlich! Die Blüten sind traumhaft schön, über 6cm im Durchmesser !

aus Castrop-Rauxel schrieb am :

Muss ich die pflanze sofort in einem größeren topf pflanzen oder kann die noch in dem topf in der sie geliefert wurde bleiben?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen, die Pflanze zeitnah in einen größeren Topf zu pflanzen.

aus L-Bettemburg schrieb am :

Hallo, ich habe die Wüstenrose seit Herbst 2011, seit 3 Wochen blüht sie unermüdlich in sehr kräftigen Farben. Tolle Pflanze nur zu empfehlen, meine Pflanze hat den ganzen Morgen Sonne. Vielen Dank

aus Neuenbürg schrieb am :

Hallo habe mir auch im Frühjahr die Wüstenrose bestellt. Hatte schon wunderbar geblüht und hat jetzt wieder viele Blüten aber die Blätter bekommen braune trockene stellen oder werden gelb und fallen ab was mache ich falsch ???

Antwort von Baldur:

evtl. wurde die Pflanze zuviel gegossen. Unbedingt Staunässe vermeiden.

aus Zwickau schrieb am :

Liebes Baldur-Team, beide Wüstenrosen sehen wunderschön aus und ich würde sie gern bestellen, müsste nur bitte vorher wissen: Würde sich mein Katerchen vergiften, wenn er an den Blüten und Blättern kanbbern sollte? Vielen Dank für Ihre Mühe!

Antwort von Baldur:

Die Wüstenrose ist giftig für Hunde und Katzen, Nagetiere und Vögel.

aus Bettemburg schrieb am :

Hallo, ich muss nochmals sagen, die Pflanze ist toll, steht seit Mai auf meinem Balkon, morgens viel Sonne, blüht und blüht, habe mir jetzt die weiss blühende Pflanze bestellt. Danke

aus Ströbeck schrieb am :

Besonders gefreut hat mich, dass die Pflanze bereits Knospen zeigt. Ich bin begeistert. Seit vielen Jahren arbeite ich gerne im Garten und bin gelernte Floristin. Deshalb probiere ich auch gerne Neuheiten aus. Ihre zufriedene Kundin.

aus Schwalmstadt schrieb am :

Meine Wüstenrose ist mittlerweile sehr groß geworden. Kann ich die Pflanze durch Triebe teilen und wenn ja, wie am besten?

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr können Sie die Pflanze durch Stecklinge vermehren. Sie müssen die fleischigen Triebspitzen erst ein bis zwei Tage abtrocknen lassen, bevor sie diese in die Erde stecken. Die Erde bitte nicht zu nass halten.

aus Frankfurt Oder schrieb am :

Die Wüstenrose wächst bei wunderbar, sie hat über den Winter zwei geile Triebe bemacht. Kann ich sie um die Hälfte kürzen? Vielen Dank im voraus für die Antwort.

Antwort von Baldur:

Sie können die Triebe problemlos einkürzen.

aus Halle schrieb am :

Wertes Team, Ich erhielt von Ihnen 2 T. Wüsten-Rose, leider waren noch keine Blüten vorh. als ich sie bekam am 10.3.11. Nun war ich sprachlos, weil ich eine Blume verschenken wollte zum Geb.Ist da noch Hoffnung ab Mai eine Blüte zu sehen?

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr, wenn das Licht zunimmt bekommt sie wunderschöne kräftig rosarote Blüten; im Herbst folgt häufig - nach einer kurzen Ruhezeit - noch einmal ein zweiter Blütenflor.

aus Everswinkel schrieb am :

Meine Wüsten-Rose ist leider zu nass geworden und hat alle Blätter verloren. Es steht jetzt nur noch der inzwischen trockene Stamm. Kommt die Pflanze noch mal wieder oder muss ich sie entsorgen ?

Antwort von Baldur:

Kontrollieren Sie die Wurzeln auf Anzeichen von Fäulnis. Nachdem Sie die kranken Wurzelbereiche entfernt haben, ist es empfehlenswert, die Pflanze in Kakteenerde umzupflanzen. Diese wird dann sicher wieder austreiben.

aus Köln schrieb am :

Die Wüstenrose kann ich nur jedem empfehlen der ein Sonnenfenster hat! Ich habe sie jetzt 1 1/2 Jahre und in diesem Jar blüht sie jetzt ein zweites Mal. Die Farbe der Blüten ist noch kräftiger als abgebilet. Tolle Pflanze mit wenige pflegeaufwand!

nach oben