1. Start>
  2. Zimmerpflanzen>
  3. Zimmerpflanzen A-Z>
  4. Baumfarn im 9cm-Topf

Baumfarn im 9cm-Topf


Die ursprünglich in Neuseeland beheimatete Palmen-Rarität entfaltet ihre Blattwedel wie ein Farngewächs, daher der Name Baumfarn. Die exotische Rarität wird schnell in Ihrem Garten oder auf Terrasse & Balkon zu einem echten Highlight. Im Winter verträgt die winterharte Pflanze Temperaturen bis ca. –5°C.  (Dicksonia antarctica).

Art.-Nr.: 4308
Liefergröße: 9x9 cm-Topf, ca. 20-25 cm hoch

'Baumfarn im 9cm-Topf' Pflege-Tipps

Wuchshöhe
300 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
40-50 cm
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
mittel - hoch
Lebensdauer
mehrj. - frostfrei halten
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Baumfarn im 9cm-Topf
 
 

Baumfarn im 9cm-Topf - Bilder

  • Baumfarn im 9cm-Topf

Meinungen unserer KundenBaumfarn im 9cm-Topf

aus 97877 Wertheim schrieb am :

Danke für die schnelle Antwort! Habe den Baumfarn jetzt komplett aus der Erde genommen, kann keinen Wurzelschaden feststellen! In welche Erde soll ich ihn setzen? Vielen Dank im Voraus

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt gut durchlässige und gleichzeitig nährstoffreiche Erde, z.B. Palmenerde.

aus Wertheim schrieb am :

liebes baldur team, mein 2 Jahr alter Baumfarm hatte nach dem Winter lauter vertrocknete Wedel die ich dann abgeschnitten habe! Bis heute tut sich garnichts! Was kann ich tun? Besprühe ihn, stelle ihn in die Abendsonne, aber es tut sich absolut nicht

Antwort von Baldur:

Eventuell liegt bei der Wurzel auch ein Trockenschaden vor. Sie sollten vorsichtig den Wurzelbereich prüfen.

aus Braunschweig schrieb am :

Ich habe den baumfarn jetzt 1 Jahr ist wunderbar gewachsen , jetzt habe ich ih.n in den Halbschatten gestellt, sind aber die Wedel vertrocknet, obwohl er nass war, im Zimmer treibt er wieder aus, warum .

Antwort von Baldur:

Vielleicht ist der Standort im Freien sehr sonnig, so dass die Luftfeuchtigkeit nicht ausreichend ist. Bitte einfach die Wedel regelmäßig besprühen.

aus Nänikon schrieb am :

Guten Tag, habe gelesen, dass man bei einem ausgewachsenen Baumfarn (Stamm 1 m) die Wedel abschneiden soll, um Platz für die neuen Triebe zu machen. Gilt das für meinen Jüngling auch? habe 2-3 neue Schnecken die warten.

Antwort von Baldur:

Bitte warten Sie ab, bis die Stammbildung einsetzt. Dann sollten Sie die unteren Blätter jeweils immer entfernen.

aus Hamburg schrieb am :

Mir gefällt diese Pflanze sehr gut kann mann diese auch im Zimmer aufstellen ? habe morgens direkte Sonne die genau ins Zimmer scheint reicht das aus oder sollte ich diesen Gedanken wieder verwerfen und weiter suchen .

Antwort von Baldur:

Ist ausreichend Luftfeuchtigkeit vorhanden, können Sie die Pflanzen auch im Zimmer kultivieren.

aus Hilchenbach schrieb am :

Der Baumfarn kam in einem gesunden Zustand an und wächst fleißig weiter. Wenn alles gut läuft, kaufe ich mir noch ein paar.

aus Simmersfeld schrieb am :

Habe diese Jahr von Ihnen einen Baumfarn bekommen. Nun werden aber die Wedel braun und rollen sich zusammen! Halte ich ihn zu trocken?

Antwort von Baldur:

Die Wedel benötigen eine hohe Luftfeuchtigkeit. Bei zu trockener Luft rollen sich die Wedel ein und vertrocknen. Bitte ausreichend besprühen.

aus innsbruck schrieb am :

Hat der baumfarn bei Lieferung bereits einen stamm ?

Antwort von Baldur:

Der kleine Baumfarn hat noch keinen Stamm, dieser wird sich erst mit in den Jahren bilden.

aus Itzehoe schrieb am :

habe leztes Jahr eine Baumfarn gekauft, er ist im Sommer sehr schön gewachsen.Leider sind mir die blätter im Winter vertrocknet und ich habe sie abgeschnitten. Bis jetzt (mitte Mai) sind noch keine neuen Triebe zu sehen.Wird er erneut austreiben?

Antwort von Baldur:

Aufgrund der wechselhaften Witterung kann es durchaus zu Verzögerungen kommen. Sobald es wärmer wird, sollten sich die ersten Wedel zeigen.

aus Schlangen schrieb am :

Wie stark sind die Wurzeln des Baumfarns? Gibt es Probleme wenn ich ihn direkt neben meinem Teich pflanze? (kann er durch die 1mm starke Folie wachsen wie z.b. Bambus?)

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wurzelt nicht so stark wie Bambus, so dass eine Pflanzung möglich ist.

aus Feldkirchen schrieb am :

Welche Erde soll ich für den Farm nehmen und wie groß sollte der Topf sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Topf mit ca. 30-40 cm Durchmesser. Die Pflanzen bevorzugen waldbodenähnliches Substrat, z.B. Rindenhumus mit etwas Kies oder Blähton vermischt.

aus Bielefeld schrieb am :

Guten Tag, der Baumfarn sieht sehr schön aus. Verträgt er sich denn auch mit Katzen, oder ist er giftig? Vielen Dank für Ihre Antwort

Antwort von Baldur:

Lt. unseren Informationen sind die Pflanzen nicht giftig.

aus bad neuenahr schrieb am :

Bin echt begeistert von der Pflanze,sie bekommt immer den Rest von dem Düngewasser der Zitrusbäumchen.Jetzt nach einem Jahr hat sie fantastische große und buschige Wedel.

aus Gratkorn schrieb am :

FRAGE: kann ich den baumfarn auch in meinem sehr hellen wohnzimmer stehen haben? lg

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Pflanze auch in einem hellen Raum bei 10° C (+/- 5°) überwintern. Bitte achten Sie auf ausreichend Luftfeuchtigkeit.

aus Kronshagen schrieb am :

Es handelt sich um eine gute Jungpflanze deren Stamm sich erst bilden muß, die Sendung stimmt nicht mit Abbildung überein. Eine Pflegeanleitung liegt nicht bei. Wie oft und wieviel gießen, düngen u.s.w. steht aus.

Antwort von Baldur:

Eine ausführliche Pflegeanleitung ist im Internet bei der Pflanze in Pflege-Tipps hinterlegt. Wir bieten den Baumfarn als größere Pflanze an (Art.-Nr. 4309), dann allerdings zu einem höheren Preis.

aus Dinnarshausen schrieb am :

Vorsicht bei Frost! Letzten Winter sind vor allem junge Exemplare im Freien erforen. Den Baumfarn frostfrei stellen, z.B. in den Keller, oder den Stamm mit Schilfmatten und Sackleinen umwickeln. Erfrorene Wedel treiben wieder neu aus.

aus Bautzen schrieb am :

Im vorigen Winter sind die Blätter komplett abgefallen. Im Sommer haben die Schnecken dann jeden Neutrieb komplett abgefressen. Hoffentlich kommt der Farn in diesem Frühjahr neu. Momentan sieht es nicht so aus. Aber Farne sind ja Überlebenskünstler.

aus Filderstadt schrieb am :

"Huch ist der klein" - wächst auch recht langsam und muß ordentlich besprüht / gegossen werden. Aber sieht sehr nett aus, hoffe er wird noch so groß wie auf dem Bild (8 Jahre?) oder größer

Antwort von Baldur:

Der kleine Baumfarn hat noch keinen Stamm, dieser wird sich aber in den Jahren bilden. Baumfarne (Dicksonia) sind urzeitliche Gewächse mit elegantem Wuchs, aber langsam wachsend.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
12,75 €

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Das könnte Ihnen auch gefallen