Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'

 
Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'
Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'

Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'

Die kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®' ist eine Neuentdeckung aus Amerika & ist jetzt auch auf dem deutschen Markt erhältlich! Die viel bestaunte Spitzenzüchtung garantiert Ihnen vollendeten Traubengenuss ohne Kerne! Ihre Früchte werden Sie schnell durch ihren besonders süßen Geschmack verführen. Die herrliche Farbe sorgt zudem für ein optisches Highlight in Ihrem Garten. Bei optimaler Pflege erreicht die Tafel-Traube 'Vanessa®' (Vitis vinifera) einen Zuwachs von ca. 120-150 cm pro Jahr. Pilzfeste Sorte!

Die Tafel-Traube 'Vanessa®' ist sehr sonnenhungrig & wärmeliebend. Achten Sie auf einen windgeschützten Standort und einem Pflanzabstand von 2-3 m. Der Boden sollte tiefgründig & locker sein. (Vitis vinifera)

Art.-Nr.: 4819

Liefergröße: 10 cm-Topf, ca. 60-80 cm hoch

'Weinreben' Pflege-Tipps

Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'

 
Wuchshöhe
3-7,5 m
 
Zuwachs pro Jahr
ca. 120-150 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
200-300 cm
 
Erntezeit
Anfang September
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig

Meinungen unserer Kunden

Kernlose Tafel-Traube 'Vanessa®'

aus Mannheim schrieb am :

Hallo, ich möchte die Traube Vanessa in einen Kübel auf den Südbalkon pflanzen. Als Bodendecker Monatserdbeeren. Ist das okay? Wie groß (und tief) soll der Kübel sein und welchen Boden empfehlen Sie?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit mindestens 40 cm Durchmesser + Tiefe. Damit keine Nährstoffkonkurrenz entsteht, sollten Sie von einer Unterpflanzung absehen. Die Pflanzen bevorzugen Gartenerde, alternativ Pflanzerde für Obstgehölze.

aus 14770 Brandenburg an der Havel schrieb am :

Hallo liebes BALDUR-Team, die meisten Trauben der Weinreben Vanessa und New York (beide Südseite)bleiben jedes Jahr sehr klein,werden zur Reifezeit trocken und fallen ab. Jedes Jahr sind sie auch von Mehltau befallen. Was mache mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Eventuell liegt es am Standort. Dieser sollte sonnig und luftig sein, die Erde nährstoffreich und feucht-frisch. Werden die Pflanzen von Mehltau befallen, bilden sich die Früchte nicht mehr richtig aus.

aus Köln schrieb am :

Kann ich die pflanze auch im kübel einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser + Tiefe, ist möglich.

aus Scharnebeck schrieb am :

Muss ich die Wachsschicht mit in die Erde setzen, oder bleibt die oberhalb der Erde?

Antwort von Baldur:

Bitte die Wachsschicht über der Erde lassen.

aus Zeitz schrieb am :

Hallo liebes Baldur- Gartenteam! Hab die Pflanzen bekommen und nun hab ich eine Frage. Was ist besser? Einen Sichtschutzzaun zum "anlehnen" aufstellen oder nur ein Spalier bauen?

Antwort von Baldur:

Optimal ist eine Erziehung der Pflanze am Spalier.

aus H schrieb am :

Müssen die Reben bis zur wachsschicht wo der schropf ist eingepflanzt werden gruss

Antwort von Baldur:

Bitte bis zur Wachsschicht einpflanzen.

aus Schwäbisch Gmünd schrieb am :

Hallo Baldur Team, ich habe die Vanessa Tafel-Traube 2012 gepflanzt. Die Rebe wächst sehr schön, bildete mächtige Triebe. Dieses Jahr gab es viele schöne Früchte, aber alle hatten Kerne. Was mache ich Falsch. Das gleiche Ergebnis auch bei New York.

Antwort von Baldur:

Da die ersten Früchte etwas kleiner ausfallen, kann es durchaus sein, dass auch in kernlosen Trauben immer wieder kleine weichliche grüne Kerne zu finden sind. Mit der Fruchtgröße verwachsen diese sich.

aus Berlin schrieb am :

habe 2013 den Wein gepflanzt, alle 3 tragen schon riesige Reben mit grossen Früchten,toll,und das nach 1 Jahr.

aus Köln schrieb am :

Habe die Weinrebe im März 2014 gekauft und im Kübel auf dem Balkon stehen. Sie hat viele Triebe und Blätter, hat aber keine Anzeichen für Blüten oder Trauben, machen wir etwas falsch oder wird sie in diesem Jahr noch keine Früchte tragen?

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Schnitt unter Pflanz-Tipps.

aus Lochau schrieb am :

Hallo! Ist diese Sorte im Winter auch belaubt? Reicht eine Bodentiefe von ca. 50 cm? LG

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und entlauben sich im Herbst. Eine Bodentiefe von 50 cm ist ausreichend.

aus Oberesslingen schrieb am :

Noch eine Frage, sorry. Ist es möglich, den Wein jetzt noch (Mitte-Ende Juni) zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung ist bei ausreichender Bewässerung kein Problem.

aus Oberesslingen schrieb am :

Ich suche etwas zur optischen Abgrenzung zum Nachbargrundstück. Ist die Weinrebe in 1-2 Jahren durch Schnitt auf einer Größe zu halten oder wird sie immer größer/breiter/buschiger? Ist ein Spaliergitter zwingend notwendig oder geht auch freistehend?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze durch Schnitt schmal halten, dies kann allerdings zu Lasten den Fruchtholzes gehen. Ein Spalier ist empfehlenswert.

aus Villach schrieb am :

Hallöchen? Welche Erde für die Topfbepflanzung? Topfgröße? Danke!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen nährstoffreiche Gartenerde, je Pflanze empfehlen wir einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser.

aus Ihlowerfehn schrieb am :

Ich würde die Pflanze gerne am Haus pflanzen.Dort besteht d. Boden jedoch hauptsächlich aus Schotter. Würde es die Pflanze überstehen,bzw. ausreichend gedeihen,wenn ich dort ein etw. gr. Loch grabe und es mit Erde auffülle? WIe groß sollte es sein?

Antwort von Baldur:

Bitte eine Pflanzgrube ausheben, die 1 m² groß und 50 cm tief ist. Diese sollte mit einem Gemisch aus Erde und Kompost gefüllt werden, damit die Pflanze sich gut entwickeln kann.

aus Uster schrieb am :

Die Traube steht jetzt das 3.Jahr bei uns in einem Topf. Wir hatten sehr viele, süsse Trauben!

aus Wien schrieb am :

Hallo, ich habe heute die Traube bekommen wohne in Wien und wollte jetzt wissen ob ich sie noch pflanzen kann,sie haben ab übermorgen Frost in der Nacht angesagt! Und wenn nicht wie überwintere ich sie am besten? danke

Antwort von Baldur:

Die Weintraube sollte auf jeden Fall im Freiland überwintert werden. Sie können jetzt z.B. auch eine Kübelbepflanzung vornehmen ( diesen im Winter gegen Frost schützen) und die Pflanze dann im kommenden Frühjahr auspflanzen.

aus Süddeutschland schrieb am :

Hallo! Wann ist die besten Pflanzzeit für diese Trauben? Frühjahr oder herbst?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen sehr gut im Herbst (solange der Boden frostfrei ist) einpflanzen. Der Boden ist noch ausreichend erwärmt und die Bodenfeuchtigkeit erleichtert den Pflanzen das Anwachsen.

aus 71088 Holzgerlingen schrieb am :

Perfekter Standort in voller Südlage und großes Erdloch mit viel Komposterde für einen guten Start. Im 2. Jahr über 20 Traubenstände :-)

aus Mülheim an der Ruhr schrieb am :

Hallo, ich möchte einen 5m breiten und 1m hohen Legizaun beranken. Gehat das mit dieser Pflanze, oder wächst sie nur in die Höhe? Wenn ja, wieviele Pflanzen benötige ich für mein Vorhaben? MfG Christoph Schmidt

Antwort von Baldur:

Trauben können sehr gut am Spalier gezogen werden und eignen sich daher sehr gut für Ihr Vorhaben. Wir empfehlen 3 Pflanzen auf 5 lfd. Meter.

aus Wien schrieb am :

Hallo, ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass es kein Problem ist ein Traube auch im Kübel zu pflanzen. Soll in dem Fall auch im Herbst gepflanzt werden? Besteht nicht die Gefahr, dass Frost die Wurzeln schädigt? Vielen Dank und liebe Grüße

Antwort von Baldur:

Bei einer Kübelpflanzung ist ausreichend Winterschutz empfehlenswert, damit der Kübel nicht zu schnell durchgefriert und die Wurzeln geschädigt werden.

aus 30880 Laatzen schrieb am :

Ich habe die Rebe Vanessa im Topf für den Balkon geschenkt bekommen (ca.30cm hoch). Leider ohne Pflegeanleitung. Ich bin auch völlig ahnungslos d en Wein betreffend. Können Sie mir helfen? Danke.

Antwort von Baldur:

Sie finden weitere Informationen unter diesem Artikel bei <Tipps zum Produkt>.

aus Hunnding schrieb am :

Hallo, ich habe diese Pflanze bei Ihnen kürzlich gekauft. Um die Triebe ist grünes Wachs. Soll man das irgendwie abmachen oder wächst die Pflanze dadurch?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich hierbei um einen Schutz. Bitte an der Pflanze belassen, dieser fällt von selbst ab.

aus Amberg schrieb am :

Hallo, ich habe gerade zwei der gleichen Sorte bestellt. Hätte ich unterschiedliche wegen der Befruchtung nehmen sollen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind selbstfruchtend. Durch die Pflanzung einer weiteren, anderen Sorte erhöht sich der Ernteertrag.

aus Albbruck schrieb am :

Habe das 2010 diese Traube gepflanzt und hatte schon Trauben, suuuper lecker, ich freu mich auf dieses Jahr.

aus München schrieb am :

Kann man sie auch in einen großen Kübel pflanzen oder ist sie dafür nicht geeignet?

Antwort von Baldur:

Sie können die Tafel-Traube problemlos in einen Kübel pflanzen.

aus Obertaufkirchen schrieb am :

Ich habe mit vor 2 Jahren diese Traube gekauft und Sie ist super gewachsen!) Ich hab die jetzt zugeschnitten aber trau mich irgendwie nicht so! Hab Angst, dass ich falsch schneide! Kann man da was falsch machen bzw.könnte ich Tipps haben! Gruß Melanie

Antwort von Baldur:

Den nach oben gerichteten Stammtrieb immer wieder neu abschneiden, damit er Nebentriebe bildet. Am einjährigen Holz befinden sich die traubentragenden Winterknospen. Diese Triebe werden von Januar bis März/April auf 2-3 Augen zurückgeschnitten.

aus Bad Kleinen schrieb am :

Habe mir im letzten Jahr die Weintraube Vanessa gekauft und Sie steht Südseite an einer Pergola. Ist riesig geworden und hat überall schon Fruchtstände. Werde jetzt den Fruchtschnitt machen. Voller Erfolg. Danke

aus winnenden schrieb am :

habe im Hebst die Traube Vanessa bei euch gekauft. jetzt sieht die Pflanze sehr schön aus. muss ich im diesem Jahr etwas machen oder einfach nur wachsen lassen? danke für antwort...

Antwort von Baldur:

Im Moment nur wachsen lassen im Februar dann schneiden.

aus Weißenfels schrieb am :

Vor 3 Jahren kauften wir eine Traube Vanessa Pflanze, leider trägt diese keine Trauben, was machen wir falsch??? Standort, Wässern, ( Unsere steht an einer Mauer zum Ranken, ) danke

Antwort von Baldur:

Die Trauben tragen nach dem 3. Standjahr, wichtig ist auch ein Schnitt. Schnitt: ab Feb. Seitentriebe auf 2 Augen einkürzen + Mai-Juni Triebe bis auf 3-4 Blätter nach der letzten Frucht kürzen.

nach oben