1. Start>
  2. Obst>
  3. Säulenobst>
  4. Säulen-Nektarine>
  5. Säulen-Nektarine 'Licecol®'

Säulen-Nektarine 'Licecol®'


Nektarinen gehören zu den Lieblingsfrüchten der Deutschen! Mit der schlank wachsenden TOP-Züchtung 'Licecol®' können Sie jetzt auch zu Hause saftig-süße Nektarinen ernten & das auf kleinstem Raum. Jahrelange Züchtung war nötig. Jetzt zählt Säulen-Nektarine 'Licecol®' als herausragende Säulenobstform, die es so vorher noch nicht gab! Sehr gute Hausgarten-Sorte mit einem guten Fruchtansatz! Ab Mitte-Ende August sind die Früchte der Säulen-Nektarine reif und schmecken einfach köstlich! (Prunus persica "Licecol")

Die Säulen-Nektarine 'Licecol®' liebt sonnige bis halbschattige Standorte. Das mehrjährige, winterharte Obstgehölz wächst schön aufrecht auf eine Höhe von bis zu 300 cm. Der Pflanzabstand sollte 60 bis 80 cm betragen.

Art.-Nr.: 4795
Liefergröße: 5-Liter Containertopf, ca. 80-100 cm hoch

'Säulenobst' Pflege-Tipps

Blütezeit
April
Wuchshöhe
bis 300 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
60-80 cm
Erntezeit
ab Mitte-Ende August
Pflegeaufwand
mittel - hoch
Wasserbedarf
mittel - hoch
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Säulen-Nektarine 'Licecol®'
 
 

Säulen-Nektarine 'Licecol®' - Bilder

  • Säulen-Nektarine 'Licecol®'
  • Säulen-Nektarine 'Licecol®'
  • Säulen-Nektarine 'Licecol®'

Meinungen unserer KundenSäulen-Nektarine 'Licecol®'

aus Linz schrieb am :

er hatte zunächst Blüten dann kl. früchte, aber alle sind abgefallen und die Blätter schaun krank aus, eher gelblich und kraflos. er wird wie alle anderen meiner Säulen bahandelt (standort, dünger, wasser, ect.) wurzeln hab ich auf schädlinge geprüft

Antwort von Baldur:

Nektarinen haben etwas andere Ansprüche bezüglich des Standortes usw., wie andere Säulenobstbäume. Bitte achten Sie auf einen warmen, sonnigen, windgeschützten Standort und vermeiden Sie Staunässe.

aus 2532 magglingen schrieb am :

Kommen Nektarinen auch auf 1000 Meter ????

Antwort von Baldur:

Die Frage ist etwas schwierig zu beantworten, da das individuelle Mikroklima eine Rolle spielt. Wird die Pflanze von einer Hecke vor Kaltluft geschützt, gibt es eine Nische, die Sonnenstrahlen einfängt, eine Hauswand die Wärme speichert usw.

aus Wien schrieb am :

Der Nektarinenbaum hat sich sehr prächtig entwickelt und trägt jetzt, im 2. Jahr, viele Früchte. Allerdings hat er wohl die Kräuselkrankheit und zusätzlich habe ich bemerkt, dass sich auf den Früchten Schleim bildet? Gehört das zur Kräuselkrankheit?

Antwort von Baldur:

Die Kräuselkrankheit wirkt sich in der Regel nicht auf die Früchte aus. Es könnte sich um einen Pilzbefall handeln. Hier sollten Sie die Früchte entfernen und im Hausmüll entsorgen.

aus Koblenz schrieb am :

Benötigt man eine Befruchtersorte? Geht dafür auch ein Weinbergspfirsisch?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend.

aus 82467 garmisch schrieb am :

Hallo,tipp gegen Kräuselkrankheit. EM-Microorganismen und ein schuß Essig ins Gießwasser

aus Dresden schrieb am :

Hallo, mein bäumchen steht nun ds 3. Jahr und hat die ersten 3 Früchte. Nur hatte ich die letzten 2 jahre sehr mit der Kräuselkrankheit zu kämpfen und im mittleren bereicht ist das bäumchen total kahl. es sind nur noch oben bätter. was kann ich tun.

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen luftigen Standort und eine ausgewogene Nährstoffversorgung. Sie können die Pflanze vor der Knospenschwelle im zeitigen Frühjahr mit einem biologischen Stärkungsmittel unterstützen (z.B. von Fa. Neudorff).

aus Marburg schrieb am :

Der Baum hat im 2ten Jahr bereits 8-10Nektarinen getragen. Jetzt im dritten Jahr ist er von der Kräuselkrankheit befallen und sieht fürchterlich aus. Was kann ich tun? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze mit einem Fungizid, wie z.B. Art. 3360, unterstützen.

aus 79713 Bad Säckingen schrieb am :

Wie es aussieht hat meine Pflanze die Kräuselkrankheit. Was kann ich dagegen machen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist robust gegenüber Krankheiten. Vorbeugend können Sie diese im Frühjahr mit einem Stärkungsmittel behandeln. Achten Sie auch auf einen warmen, sonnigen Standort mit gut durchlässigem Boden.

aus Aachen schrieb am :

Hallo liebes Team,habe den Baum erhalten :-) Danke schön. Wie alt ist dieser ,Trägt er dieses Jahr schon Früchte?

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Unterweitersdorf schrieb am :

Wann und wie schneidet man diese Säulen-Nektarine?

Antwort von Baldur:

Je nach Wuchsleistung bitte erst im 3. Standjahr einen Rückschnitt der Seitentriebe auf 2-3 Augen vornehmen.

aus Petershagen schrieb am :

Habe heute die Nektarine erhalten. Es ist Mitte Februar (um die 0°C nachts). Kann ich die Pflanze jetzt schon auspflanzen? Wenn nicht, wie lagere ich sie bis zur Pflanzung?

Antwort von Baldur:

Bitte erst pflanzen, wenn der Boden frostfrei ist. Bis dahin können Sie die Pflanze in dem gelieferten Topf an einem frostfreien Ort lagern. Bitte das Wässern nicht vergessen.

aus Thun schrieb am :

ich habe mir vor 2 jahren eine solche pflanze gekkauft. sie ist sofort eingegangen. der baum auf velchem sie veredelt wurde wächst aber herrlich weiter. was ist das für ein baum? sieht aus wie pfursich? wenn es ein fruchtbaum ist soll er bleiben

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist auf die Saint-Julien-Pflaume veredelt. Dieser Sorte bringt in der Regel keine sehr schmackhaften Früchte hervor.

aus Dippoldiswalde schrieb am :

Mit der Lieferung ist meine Pflanze ca. 30 cm vom Wurzelballen aus gesehen kahl. Auf den Bildern von Ihnen sind aber herrliche Triebe bereits kurz über der Erde zu sehen. Wächst da unten noch etwas nach?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wird sicher noch weitere Triebe aus der Erde entwickeln.

aus wien schrieb am :

Liebes Baldur Team, ich habe mir heuer die nektarine gekauft. sie wächst sehr gut. meine frage ist ob ich sie jetzt noch zurück schneiden kann. was ist bitte gemeint mit 2-3 augen. beteutet augen die blätter? ich bin noch sehr unerfahren. danke

Antwort von Baldur:

Bitte erst im nächsten Jahr den Sommerschnitt durchführen. Bei "Augen" handelt es sich um "schlafende" Knospen, welche als kleine Verdickungen zu erkennen sind.

aus Frankfurt schrieb am :

kann ich den Baum auch in der Garage überwintern

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Aresing schrieb am :

Liebes Baldur Team, ich habe gelesen das die Nektarine im Juli geschnitten werden sollte! Ist das auch so, wenn Früchte dranhängen oder sollte man bis nach der Ernte warten?

Antwort von Baldur:

Bitte nur die Seitentriebe ohne Früchte einkürzen bzw. die abgeernteten Triebe nach der Ernte kürzen.

aus Berlin schrieb am :

Hallo Baldur Team, ab welchem Jahr sollte man mit dem ersten Schnitt beginnen? Ist es korrekt dann jeden Trieb bis auf zwei bzw. drei Blat einzukürzen? Kann ich Ihren gabi Obstbaumdünger auch für den Nektarinenbaum verwenden? Danke! MFG

Antwort von Baldur:

Je nach Wuchskraft können Sie bereits im ersten Sommer einen Schnitt vornehmen. Jeder Trieb wird auf 2-3 Augen eingekürzt. Eine Anwendung von Gabi-Obstbaum-Dünger ist möglich.

aus Frechen schrieb am :

Habe das Bäumchen vor zwei Jahren gepflanzt und es hat, obwohl uns der hauptast abgebrochen ist, drei Früchte angesetzt. Super!

aus Berlin schrieb am :

Hallo! Die Nektrarine entwickelt sich sehr gut. Wie muss diese im Winter geschützt werden? Sollte ein Jutesack oder ähnliches in den ersten Jahren drübergestülbt werden? Was können Sie mir hier empfehlen? Danke! MFG

Antwort von Baldur:

Es ist ausreichend den Wurzelbereich zu mulchen bzw. den Topf gut einzupacken. Gibt es während der Blütezeit nochmals Spätfröste reicht es aus, die Pflanze mit Winter-Garten-Vlies zu schützen.

aus Esens schrieb am :

Hallo habe vor 2 jahren ca eine säulen nektarine gekauft dieses jahr sieht der baum ganz schlecht aus die blätter sind kräuselig und feuerrot(nicht alle blätter aber ca 70 % sind betroffen)nun las ich kräuselkrankheit was kann ich genau verwenden???

Antwort von Baldur:

Mit dem Mittel Neudo-Vital Obst-Pilzschutz (führen wir leider nicht), haben Sie gute Chancen, den Befall in den Griff zu bekommen. Bitte die befallenen Blätter entfernen und im Hausmüll entsorgen.

aus Alfeld schrieb am :

Würde mir gerne die Säulennektarine anschaffen. Ist sie selbstbefruchtend?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze ist selbstfruchtend.

aus 67125 Dannstadt-Schauernheim schrieb am :

Ich habe vor längerer Zeit bei Ihnen ein Nektarinenbäumchen gekauft.Das1.Jahr wuchs es prächtig.jetzt,sobald es geblüht hat kräuseln sich die Blätter,d. Blüten u.Blätter fallen alle ab.Was kann ich tun? COMPO universal pilzfrei hilft nicht! W.Schwiet

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um die Kräuselkrankheit. Bitte die befallenen Blätter entfernen und im Hausmüll entsorgen. Vorbeugend muss die Pflanze im Frühjahr vor der Knospenschwelle mit Pilzfrei behandelt werden.

aus Wolfschlugen schrieb am :

Hallo, ich würde gerne wissen was winterhart bei diesem Baum genau bedeutet. Wieviel Grad Minus verträgt die Nektarine wenn diese im Garten gepflanzt ist? Und ab wann muss ich Sie mit Flies schützen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen selbst sind sehr winterhart und kommen auch kurzfristig mit tiefen Temperaturen zurecht. Die Blüten reagieren empfindlich auf Spätfröste und sollte bereits bei geringen Minustemperaturen geschützt werden.

aus Wien schrieb am :

Liebes baldur team, Wenn ich die nektarinen jetzt bestellen würde und sie in einen topf setzen würde, welche größe müsste der topf haben? Welche erde? Darf ich sie jz überhaupt einsetzen

Antwort von Baldur:

Sie können das Bäumchen noch sehr gut einpflanzen. Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser und durchlässige, nährstoffreiche Gartenerde (alternativ Pflanzerde).

aus Berlin schrieb am :

Ich würde diesen Säulenobstbaum gerne zwischen zwei Rankgitter / Spaliere pflanzen. Welche Breite solte vorhanden sein bzw. wie breit (bei jährlichen beschnitt) wird der Baum bei gleichzeitig gutem Wuchs? Danke!

Antwort von Baldur:

Bitte halten Sie ca. 80 cm Pflanzabstand ein.

aus Ried im Innkreis schrieb am :

Hallo Baldurteam.Habe im Herbst 2013 einen Nektarinenbaum bekommen und mit Topf ins Glashaus gesetzt zum Überwintern,und jetzt treibt er schon voll und beginnt schon bald zu Blühen. Jetzt meine Frage wann kann ich ihn ins Freie Setzen.Danke

Antwort von Baldur:

Die Knospen/Blüten reagieren empfindlich auf Spätfröste. Wenn Sie die Pflanze rausstellen, bitte in kalten Nächten unbedingt z.B. mit Winter-Garten-Vlies schützen.

aus Edenkoben schrieb am :

Ist die Nektarine gelb- oder weißfleischig?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um gelbes Fruchtfleisch.

aus Oberkotzau schrieb am :

Kann die Nektarine auch in einem Gewächshaus stehen wenn sie in einen Kübel gepflanzt wurde?

Antwort von Baldur:

Für die Befruchtung sind Bienen erforderlich. Ist dies gewährleistet, können Sie die Pflanze auch ins Gewächshaus stellen.

aus LEIPZIG schrieb am :

würde gerne dieses Bäumchen schneiden, können sie mir bitte eine Anleitung zu kommen lassen.Dieses Bäumchen habe ich voriges Jahr bei Ihnen erworben und es hat sogar schon früchte getagen ich kann es nur weiter empfehlen.

Antwort von Baldur:

Bitte die Seitentriebe im Juli auf 2-3 Augen einkürzen, da sich hier das Fruchtholz entwickelt.

aus Altheim schrieb am :

Kann ich das Säulenobst auch nur drinnen an hellen Plätzen oder der Fensterbank stellen?

Antwort von Baldur:

Ja, z.B. in einen kühlen, hellen Hausflur.

aus Velbert schrieb am :

Ist der Baum selbstbefruchtend ?

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze ist selbstfruchtend.

aus Tulln schrieb am :

Wie muss ich mein Nektarinenbäumchen im Topf überwintern? Drinnen? Draußen? Einpacken?

Antwort von Baldur:

Bei einer Überwinterung im Freien, bitte den Topf sehr gut vor Frost schützen. An frostfreien Tagen bitte das Wässern nicht vergessen. Die Pflanze selbst können Sie z.B. mit Winter-Garten-Vlies einpacken.

aus Traiskirchen schrieb am :

Hallo, ich habe letztes Jahr die Nektarine gekauft und sie trägt heuer schon ca 20 Früchte, allerdings alle weiter weg vom Stamm, kann der Rückschnitt nach der Reife noch erfolgen oder ist das schon zu spät und sie blüht nächstes Jahr dann nicht?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen junge Bäume im März vor dem Austrieb zu schneiden. Ältere Bäume können bis Juni zurückgeschnitten werden.

aus Salzgitter schrieb am :

Kann man bei Säulenobst die Triebe unterhalb der Veredelung ganzjährig entfernen? Haben viele verschiedene Sorten gekauft und benötigen dazu eine kurze Info...

Antwort von Baldur:

Treibt die Pflanze unterhalb der Veredlungsstelle aus, handelt es sich hierbei um Wildtriebe. Diese sollten entfernt werden.

aus Lübeck schrieb am :

Ist diese Pflanze eine Kletterpflanze? Könnte ich Sie zum Beispiel an einer Balkonwand Klettern lassen?

Antwort von Baldur:

Nein, das ist nicht möglich. Es handelt sich um ein Säulenobstgehölz mit Stamm.

aus Ulm schrieb am :

Hätte gerne gewußt wann der Rückschnitt bei der Säulen-Nektarine statt findet? hab Sie letztes Jahr gekauft. mfg Isabel

Antwort von Baldur:

Nach Abschluss der Blüte kann geschnitten bzw. ausgelichtet werden.

aus Seelze schrieb am :

Mit was möchte die Nektarine gedüngt werden ? Mit Hornspähne oder Beerendünger ?

Antwort von Baldur:

Sie können jeden guten Volldünger (mit Kalium + Phosphor + Stickstoff) verwenden. Hornspäne liefern ausschließlich Stickstoff und sind daher weniger geeignet.

aus Mannheim schrieb am :

Die Plfanzen wachsen toll. Wie weit muss ich denn Seitentriebe einkürzen?

Antwort von Baldur:

Die Seitentriebe bitte auf 2-3 Augen einkürzen.

aus Bidlbonn schrieb am :

Wie und Wann muss ich die Nektarine schneiden. Verträgt die Nektarine Frost? Ab welchem Standjahr trägt die Nektarine Früchte?

Antwort von Baldur:

Die Blüten sind spätfrostgefährdet und sollten daher geschützt werden. Sie können ab dem 3. Standjahr mit der ersten Ernte rechnen. Nektarinen tragen an Trieben des Vorjahres. Es ist wichtig, durch Rückschnitt der Seitentriebe das Fruchtholz zu fördern.

aus Königswinter schrieb am :

Wie groß muß der Kübel sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser.

aus Gräben schrieb am :

ist diese sorte selbstbefruchtend, oder benötige ich noch eine andere pflanze?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend.

aus Gräben schrieb am :

Benötige ich für die nektarine auch einen anderen befruchter?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend.

aus Wien schrieb am :

Ist die Pflanze selbstbefruchtend, oder benötige ich zwei?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
31,80 €
inkl. 13% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

sofort lieferbar

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  54,50 €
Das könnte Ihnen auch gefallen