1. Start>
  2. Obst>
  3. Säulenobst>
  4. Säulenkirsche>
  5. Säulen-Kirschen 'Sylvia® & Helena®'

Säulen-Kirschen 'Sylvia® & Helena®'


Für die schlanken Säulenkirschen Sylvia® & Helena® finden Sie immer ein Plätzchen – auf Terrasse, Balkon & im Garten! Erst werden Sie im Frühjahr von der herrlichen Kirschblüte verwöhnt. Im Sommer folgt dann die üppige Ernte der großfruchtigen, saftig-süßen Kirschen. Die Säulenkirschen Sylvia® & Helena® (Prunus avium) sind selbstbefruchtend, die Ernte der Süßkirschen wird aber noch größer, wenn Sie beide Sorten pflanzen. Sie erhalten je 1 Pflanze Sylvia® & Helena® (= 2 Pflanzen).

Die Säulenkirschen Sylvia® & Helena® werden ca. 2 bis 3,5 Meter hoch & bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort.

Der Pflegeaufwand ist gering bis mittel, ein Rückschnitt erfolgt nach der Ernte, dann werden alle Seitentriebe auf 2-3 Augen eingekürzt. Der Wasserbedarf der mehrjährigen, winterharten Säulenkirschen ist gering bis mittel. (Prunus avium)

Art.-Nr.: 4570
Liefergröße: 3-Liter Containertopf, ca. 40-60 cm hoch

'Säulenobst' Pflege-Tipps

Wuchshöhe
200-350 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
60-80 cm
Erntezeit
Juli
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Säulen-Kirschen 'Sylvia® & Helena®'
 
 

Säulen-Kirschen 'Sylvia® & Helena®' - Bilder

  • Säulen-Kirschen 'Sylvia® & Helena®'
  • Säulen-Kirschen 'Sylvia® & Helena®'

Meinungen unserer KundenSäulen-Kirschen 'Sylvia® & Helena®'

aus Northeim schrieb am :

Habe Säulenkische Helene und Sylvia bei Ihnen gekauft. Habe sie nach der Lieferung bei uns in der Garten gepflanzt allerdings Rasenfläche. Bekommt ihnen das.

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, den Wurzelbereich frei zu lassen, damit es zu keiner Nährstoffkonkurrenz kommt.

aus Frankfurt/Main schrieb am :

Hallo, ich lese immer wieder, dass der Sommerschnitt nach der Ernte im Juni durchgeführt werden soll. Die Ernte der beiden Säulen-Süßkirschen ist doch erst im Juli. Was ist richtig? Ist der Rückschnitt nun (Mitte August) noch möglich? Beste Grüße

Antwort von Baldur:

Bitte erst nach der Ernte einkürzen.

aus Lenggries schrieb am :

Habe die Kirschen "Sylvia und Helena" vor ca. 4 Jahren gekauf und in den Garten gepflanzt. Die Blüte ist schön, allerdings fallen Anfang Juni alle Früchte ab und die Blätter trocknen. Woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie vor allem während des Fruchtansatzes auf eine ausreichende Bewässerung, da diese bei Trockenheit abfallen. Trocknen die Blätter ein, kann auch ein Schädlings- oder Pilzbefall vorliegen.

aus Berlin schrieb am :

Helena und Sylvia stehen bei mir im dritten Jahr. Letztes Jahr habe ich sie aus Unwissenheit nicht geschnitten, sie dafür dieses Frühjahr umgetopft, gedüngt, gemulcht. Jetzt hat der eine Baum nicht mal Knospen getieben. Was habe ich falsch gemacht?

Antwort von Baldur:

Damit sich Fruchtholz entwickelt, ist es wichtig, dass Sie die Seitentriebe im Sommer auf 2-3 Augen einkürzen.

aus Waiblingen schrieb am :

Guten Tag, Kernobst muss in BW einen gewissen Grenzabstand einhalten. Gelten Säulenkirschen denn als normales Kernobst? Diese sind doch nicht so starkwüchsig oder? Wie ist es mit Grenzbepflanzung? Wissen Sie hierzu näheres? Ich strebe den Kauf an.

Antwort von Baldur:

Kirschen zählen zu Steinobst. Dieser Herzwurzler, wurzelt sowohl in die Tiefe, als auch in die Breite. Da die Pflanze auf einer schwachwüchsigen Unterlage veredelt ist, ist die Wurzel nicht ganz so stark.

aus Hamburg schrieb am :

Hallo, die Kirschsäulen habe vor 4 Jahren gekauft, nun sind sie über 3 Meter hoch. Kann ich den Stamm jetzt im April auf gewünsche Höhe kürzen und was muss ich beachten? Danke und viele Grüße

Antwort von Baldur:

Einfach auf der gewünschten Höhe den Leittrieb etwas schräg einkürzen. Steht die Pflanze bereits voll im Saft, die Wunde mit Wundbalsam verschließen.

aus Herisau schrieb am :

Frage: Eignen sich diese beiden Sorten auch für höhere Lagen von ca 700-800 m.Ü. Meer? Vielen Dank über ihre Antwort.

Antwort von Baldur:

Werden die Pflanzen direkt ins Freiland gepflanzt, ist die Kultivierung kein Problem.

aus Stemwede schrieb am :

Hallo, ich habe meine Kirschsäulen jetzt zwei Jahre und hatte diese Jahr meine erste Kirsche. Leider habe ich vergessen sie dieses Jahr zu schneiden. Soll ich das jetzt noch machen?

Antwort von Baldur:

Bitte erst im zeitigen Frühjahr nach den Frösten, vor dem Neuaustrieb, einkürzen.

aus Altenmünster schrieb am :

Ich habe die "Sylvia" jetzt schon das dritte oder vierte Jahr stehen. Sie ist jetzt mind. 4 Meter hoch (Säule), trägt aber leider keine Früchte (Sonniger Standort, wird regelm. gegossen, Dünger: Kompost). Was mach ich falsch????

Antwort von Baldur:

Wurden die Seitentriebe im Sommer auf 2-3 Augen eingekürzt, damit sich Fruchtholz entwickelt?

aus Schwanheim schrieb am :

Tolle Säulen mit schönen Blüten und leckeren Früchten. Danke.

aus Germersheim schrieb am :

Hallo, ich vermisse bei denn Angaben zu derartigen Produkten wie groß und tief das Pflanzgefäß sein muß g20l; g60l; g90l; t20cm; t30cm; t60cm oder größer?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser + Tiefe.

aus Breitenbach am Herzberg schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich habe die Bäumchen letzten Herbst gepflanzt. Sie stehen gut da voller Laub. Leider hatten sie von Anfang ankeine Spitzen (waren abgeschnitten). Nun haben sie 4 Äste bei dem abgeschnittenen Stamm ausgetrieben. Was nun?

Antwort von Baldur:

Den stärksten Trieb als Leittrieb weiter nach oben ziehen, die schwächeren Seitentriebe auf 2-3 Augen einkürzen.

aus Gallentin schrieb am :

Ich habe die Bäume dieses Jahr erhalten und sie sind auch angewachsen. Es entwickelt sich bisher jedoch kein Leittrieb noch oben. Soll ich den Stamm kürzen, um einen Wachstum noch oben zu erziehlen?

Antwort von Baldur:

Bitte leicht schräg einkürzen. Hier entwickelt sich ein neuer Leittrieb, welchen Sie dann weiter nach oben führen können.

aus Harpstedt schrieb am :

Hallo, kann ich meine beiden Säulen-Kirschen jetzt noch einkürzen oder soll ich lieber bis zum Sommerschnitt warten ? Sie tragen schon Blüten. LG M. Siegenthaler

Antwort von Baldur:

Bitte warten Sie bis zum Sommer ab.

aus Habighorst schrieb am :

Hallo die Bäumchen werden erstmal in einem Kübel gepflanzt.Ist es später möglich sie ins Freiland zu setzen ?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze während der Ruhephase, im Herbst nach der Entlaubung oder im Frühjahr vor dem Neuaustrieb, problemlos umpflanzen.

aus Ehrenhausen schrieb am :

Hallo Baldur Team Möchte die Säulenkirschen Helena & Sylvia bestellen! Hat der Baum schon im ersten Jahr so schöne Blüten( siehe euer Foto)?

Antwort von Baldur:

Mit den ersten Blüten bzw. Früchten können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Sirnach schrieb am :

Meine Säulenkirschen trugen letztes Jahr zum ersten mal ein paar Kirschen. Aber bevor sie ganz reif waren wurden sie nur ein wenig rot und "schrumpelig" und vielen ab.Sonst sieht der Baum gut aus. Was kann ich dieses Jahr machen um das zu vermeiden?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen sonnigen Standort und versorgen Sie die Pflanze mit ausreichend Wasser. Bei Trockenheit fallen die Blüten, Fruchtansätze bzw. Früchte ab.

aus Aachen schrieb am :

Hallo liebes Team, habe die Säulen-Kirsche "Sylvia" und "Helena",Die Säulen-Nektarine "Licecol" und die Säulen-Aprikose bekommen.Ich möchte diese im Topf ziehen (40cmx40cm) Welche Erde nehme ich am besten?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen nährstoffreiche, lehmhaltige Gartenerde. Alternativ können Sie Pflanzerde für Obstgehölze verwenden.

aus Aachen schrieb am :

Hallo liebes Team,habe den Baum erhalten :-) Danke schön. Wie alt ist dieser ,Trägt er dieses Jahr schon Früchte?

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus Stuhr schrieb am :

Hallo! Beide Säulenkirschen wachsen sehr gut und prächtig. Nun meine Frage, welche Pflanzen eignen sich zum unterpflanzen? Beide Säulen sehen in den großen Kübeln sehr einsam aus...

Antwort von Baldur:

Damit kein Wasser- und Nährstoffmangel entsteht, empfehlen wir, den Wurzelbereich nicht zu bepflanzen.

aus Germering schrieb am :

Hallo, ich plane mir die Säulenkirschen Sylvia&Helena zu kaufen, meine Frage ist, werden die Kirschbäume in einen Topf geliefert und werden sie in einem Topf gepflanzt oder jeder Kirschbaum für sich in einen separaten Topf.

Antwort von Baldur:

Jede Pflanze wird in einem 5-Liter-Topf geliefert. Bitte dann auch jede Pflanze für sich in einen eigenen Topf pflanzen.

aus kleinmachnow schrieb am :

Meine „Sylvia“ steht nun schon das 3. Jahr und ich habe sie aus Unwissenheit noch nie geschnitten. Heraus gekommen ist ein 3,5m hoher Baum der nichts mehr mit einer Säulenkirsche gemein hat. Was kann ich jetzt noch tun ?

Antwort von Baldur:

Bitte die Seitentriebe auf 2-3 Augen einkürzen und nur den stärksten Trieb als Leittrieb nach oben wachsen lassen.

aus mutlangen schrieb am :

Hallo Ich habe bei der pflanze leider einen spinnmilbenbefall festgestellt.was kann ich tun um die pflanze zu retten? Habe schon ein mittel verwendet das biologisch ist aber ohne erfolg

Antwort von Baldur:

Auf biologischer Basis haben sich Mittel mit Rapsöl (z.B. Art. 71117) gut bewährt. Bei starkem Befall kann es sein, dass Sie den Vorgang wiederholen müssen.

aus Nürnberg schrieb am :

Wir planen die Säulenkirschbäume Sylvia & Helena vor der Südwand zu pflanzen. Der Abstand zur Wand ist ca. 1,2m. Ist der Abstand zu klein? Können die Wurzel der Bäume die Wand erreichen und schaden? Dank für die Antwort!

Antwort von Baldur:

Es kommt auch immer etwas auf die Bodenbeschaffenheit an, wie sich die Wurzel entwickelt. Obwohl es sich um eine schwachwüchsige Unterlage handelt, kann sich die Wurzel dennoch stark ausbilden, so dass 1,2 m zu wenig sind.

aus Graz schrieb am :

Wir haben einen sehr lehmigen Boden. Kann die Säulen-Kirsche hier „überleben“? Welche anderen Säulen-Obstpflanzen wären (auch) geeignet? Und können bzw. sollen sie heuer noch gesetzt werden? Freu mich auf euer Feedback.

Antwort von Baldur:

Sie können alle angebotenen Obstsorten noch sehr gut im Herbst einpflanzen. Ein gewisser Lehmanteil wird von allen Pflanzen toleriert. Reiner Lehmboden sollte vermieden werden, damit es nicht zu Staunässe kommt.

aus Bad Laer schrieb am :

Liebes Baldur Team, ich habe mir diese Bäumchen bestellt. Wir haben schon einen 12 J. alten Kirschbaum der eine Krankheit hat und nicht richtig trägt. Könnten sich die neuen Bäumchen da anstecken und sollte ich den Alten Baum lieber entfernen?

Antwort von Baldur:

Es kann sein, dass sich die Krankheit auch auf neue Bäume überträgt. Sie sollten im Vorfeld abklären, um welchen Befall es sich handelt und ob es nicht eine Möglichkeit gibt, den Baum zu retten.

aus Stemwede schrieb am :

Hallo, bei Säulenkirsche Sylvia wächst ein Seitentrieb von der Spitze an direkt nach oben... Muss ich den auch kürzen? Der ist schon 30 cm lang.

Antwort von Baldur:

Bitte nicht kürzen. Hier entwickelt sich der Leittrieb weiter nach oben.

aus Stemwede schrieb am :

Habe mir die zwei Kirschsäulen Sylvia und Helene im Mai geholt. Beide sind im Topf eingepflanzt worden. Habe heute das erste mal die Seitentriebe geschnitten, da die schon super gewachsen sind. :-)

aus 35466 Rabenau schrieb am :

Hallo, ich habe eine frage zu meinen Säulenkirschen, welche ich vor 2 Jahren bei ihnen gekauft habe. Die Bäume sind gut gewachsen ca.2,5 m aber ein Baum hat jetzt schon sehr viele gelbe Blätter

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt, die Erde sollte immer leicht feucht sein. Vermeiden Sie den Wechsel zwischen Trockenheit und Staunässe.

aus 63322 Rödermark schrieb am :

Wir haben diese Bäume 2010 bei BALDUR gekauft. Sie haben sich sehr schön entwickelt, ca. 3 Meter Höhe erreicht. Leider tragen beide dieses Jahr wieder nur spärlich, ca. 10 Früchte pro Baum. Wie kann man des Fruchtansatz verbessern? Danke!

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung, da die Pflanze bei Trockenheit ihre Fruchtansätze abwirft. Es ist empfehlenswert, die Pflanze mit ausreichend Nährstoffen (z.B. Art. 680) zu versorgen.

aus Vordorf schrieb am :

Habe am 6.4.14 neben Helena auch Sylvia gepflanzt. Sylvia hat nach Blattlausbefall und Spritzung mit Spruzit nur 10 bis 20 cm lange Seitentriebe, jedoch 15 cm langen Kopftrieb. Relativ kurze Seitentriebe dennoch bereits im Juni zurückschneiden???

Antwort von Baldur:

Sie sollten die Seitentriebe im Sommer leicht einkürzen, damit sich Fruchtholz entwickelt.

aus Vordorf schrieb am :

habe am 6.4.2014 Säule Helena gepflanzt. Hat schon jetzt 6 50cm lange Seitentriebe, aber am "toten" Kopf des Stammes keinen Kopftrieb. Seitentriebe schon im Juni auf 2-3 Augen kürzen?? Obersten Seitentrieb vorsorglich als neuen Kopf stehen lasen??

Antwort von Baldur:

Den stärksten Trieb an der Schnittstelle bitte als Leittrieb weiter nach oben ziehen. Die restlichen Seitentriebe im Sommer einkürzen.

aus Albstadt schrieb am :

Ich habe ein Problem. Vor 2 Jahren habe ich die Säulen Kirschbäume Sylvia und Helena bei Baldur bestellt und eingepflanzt. Ich habe jetzt schon das 2. Jahr schwarze Blattläuse und Ameisen. Sie wurden letztes Jahr gespritzt.Was kann ich machen?

Antwort von Baldur:

Die Ameisen werden durch die Blattläuse angezogen. Daher sollten Sie die Pflanzen mit einem Mittel gegen Blattläuse behandeln, damit letztendlich die Ameisen dann auch verschwinden.

aus Soest schrieb am :

Unsere Kirschen sind schon 3 Jahre alt, aber sie haben noch nicht geblüht und getragen. Woran kann es liegen??

Antwort von Baldur:

Bitte führen Sie im Sommer einen Rückschnitt der Seitentriebe durch und kürzen Sie diese auf 2-3 Augen ein, damit sich Fruchtholz entwickelt.

aus Hof schrieb am :

Bilden diese zwei Säulenkirschen ebenfalls wie normale Kirschbäume eine sehr große Pfahlwurzel?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Herzwurzler.

aus Diegten Baselland schrieb am :

Ich möchte die beiden Säulenkirschen in Kübeln halten. Dürfen die nahe beieinander stehen oder wieviel Abstand sollten sie haben?

Antwort von Baldur:

Bei einer Kübelpflanzung können die Kübel durchaus etwas weiter auseinander stehen. Wichtig ist, dass die Bienen den Weg zwischen den Pflanzen finden.

aus Kamp-Lintfort schrieb am :

Hallo,ich möchte mir in nächster Zeit verschiedene Säulenobstsorten bestellen, meine frage: Muß Säulenobst an einen Stab oder Stange angebunden werden?

Antwort von Baldur:

In jungen Jahren kann es von Vorteil sein, die Pflanzen mit einem Pflanzpfahl vor Windbruch zu schützen.

aus burgkirchen schrieb am :

kann bis jetzt noch nix sagen, wie sie sind, waren jedenfalls sehr gut verpackt! Meine Frage nun: Es wird ja nun doch bald kalt, hab sie heut eingepflanzt, brauchen die nun eigentlich Frostschutz wenns nun bald Nachtfröste gibt?

Antwort von Baldur:

Im Freiland ist es ausreichend, den Wurzelbereich zu mulchen. Bei einer Kübelpflanzung, bitte den Kübel gut einpacken.

aus Mannheim schrieb am :

Ich habe erst jetzt bemerkt, dass ich die Seitentriebe im Juni auf 2-3 Augen kürzen sollte. Kann ich das noch immer tun oder sollte ich bis zum nächsten Juni warten?

Antwort von Baldur:

Eine Kürzung ist zur Zeit noch möglich.

aus Köln schrieb am :

Hallo, ich vor 2,5 Jahren die Kirschen gekauft. Die haben noch nie geblüht und getragen. Dafür haben die riesen Blätter und sehen eigentlich gesund aus. Ich habe die Kirschen nie gekürzt.Was soll ich jetzt tun? Alle Seitentriebe entfernen? Danke für.

Antwort von Baldur:

Bitte führen Sie im Juni einen Sommerschnitt durch, d.h. alle Seitentriebe auf 2-3 Augen einkürzen. Hier entwickelt sich dann das Fruchtholz.

aus Pirna schrieb am :

Gibt es einen Unterschied zwischen den Säulen-Kirschen 'Sylvia® & Helena®'? Wenn ja, welchen?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich bei beiden Sorten um Süßkirschen. Der Unterschied besteht in der Erntezeit und der Fruchtfarbe.

aus Ludwigsburg schrieb am :

Ich habe 2012 2 Säulen-Kirschbäumchen (Helena und Sylvia) für meinen Balkon gekauft. Sie trieben im Frühjahr schön aus. Aber mittlerweile kränkelt HELENA: Viele Blätter sind vom Rand her braun geworden und manche Triebe fielen mittlerweile ganz weg.

Antwort von Baldur:

Aufgrund der nassen Witterung kann es sich event. um einen Pilzbefall handeln. Hier sollten Sie die Pflanze mit einem Mittel unterstützen, damit diese nicht noch mehr geschwächt wird.

aus Frankfurt schrieb am :

Die Lieferung und Pflanzen waren hervorragend! Im Frühjahr haben sich am Stamm überall kleine Knospen gebildet :-) Dann sind sie aber alle ausgetrocknet :-( Frost? Am untersten Stamm treibt er jetzt aber neu aus. Oberen Stamm abschneiden? VG

Antwort von Baldur:

Es kann sich durchaus um einen Spätfrostschaden handeln. Befindet sich der Neuaustrieb über der Veredlungsstellem können Sie die Pflanze zurückschneiden. Ist der Austrieb unterhalb der Veredlungsstelle handelt es sich um einen Wildtrieb.

aus Mönchengladbach schrieb am :

Habe die Kirschen gut über den Winter bekommen. Es sind nun viele Ameisen da und die Blätter bekommen Löscher.

Antwort von Baldur:

Wir gehen von einem Blattlausbefall aus. Diese scheiden Honigtau aus, welcher dann Ameisen und andere Insekte anzieht. Wir empfehlen die Pflanzen mit einem Mittel gegen saugende Insekten zu behandeln.

aus Böhmfleld schrieb am :

Was passiert mit den Obstbäumchen im Kübel im Winter. Kann man sie im Garten lassen?

Antwort von Baldur:

Mit ausreichend Winterschutz des Topfes ist eine Überwinterung im Freien problemlos möglich.

aus Berlin schrieb am :

Und ich wollte noch fragen, ob es vom Nachteil wäre, die beide Bäumchen neben eine etwas verwlldete Sorte von Kirsche einzupflanzen? Liebe Grüße! Tati

Antwort von Baldur:

Nein, das ist kein Problem.

aus Wien schrieb am :

Es wird hier ein Kübel mit ca. 40cm Durchmesser empfohlen. Welche Höhe ist optimal? Ebenfalls ist das optimale Material interessant, vor allem wenn man kein Fan von Kunststoff ist. Was würden Sie empfehlen? Vielen Dank.

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte auch ca. 40 cm Tiefe haben. Wir empfehlen frostfeste Terracotta-Kübel.

aus Rüti schrieb am :

Guten Tag, bin mir am überlegen, einige der Läulen-Obst-Bäume zu kaufen. Habe nun alles bei den Kirschen gelesen. Möchte nicht 2-3 Jahre warten bis ich Früchte ernten kann. Haben sie auch solche die im ersten Jahr Früchte tragen? Danke für die Antwor

Antwort von Baldur:

Nein, leider nicht.

aus Bestwig schrieb am :

Hallo,kann ich etzt noch noch säulen-kirschen einplanzen 12.10.2012. Danke.

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung noch möglich.

aus Haßloch schrieb am :

Liebes Baldur-Team ich habe super Ware erhalten und bin sehr zufrieden. Aber jetzt habe ich eine Frage: ich habe im Juni versäumt die Säulenkirschen zurück zu schneiden, wann ist die beste Gelegenheit dies nachzuholen? Liebe Grüße

Antwort von Baldur:

Der Rückschnitt sollte erst im nächsten Jahr im Juni erfolgen.

aus Weinheim schrieb am :

Wir haben das Paerchen im Fruehjahr gepflanzt. Beide Baeume haben sich toll eintwickelt. Wir haben den Juni Schnitt verpasst. Soll ich jetzt noch Rueckschneiden?

Antwort von Baldur:

Nein, der Sommerschnitt ist ausreichend.

aus Berlin schrieb am :

Hallo, hatte die Beiden Februar 2011 gepflanzt und mich danach nicht mehr drum gekümmert... Es sind nun große Büsche geworden - wann kann ich sie beschneiden - jetzt im Herbst, oder im Frühjahr 2013 ? Danke für eine schnelle Antwort

Antwort von Baldur:

Bitte ca. ab Februar schneiden.

aus Götzens schrieb am :

Bis jetzt läuft alles super mit meinen Kirschen. Auch die Lieferung etc. alles bestens. Als Anfänger würde mich jetzt nur in teressieren wie man die Kirschen am besten durc h den winter bringt?

Antwort von Baldur:

Bei einer Freilandpflanzung reicht es aus, den Wurzelbereich etwas zu mulchen. Im Kübel, diesen bitte etwas erhöht stellen (z.B. auf Styropor) und mit Jute-Filz o.ä. einpacken.

aus Gornau schrieb am :

wie lange dauert es denn bis man mal eine Kirsche ernten kann, ich habe voriges Jahr diese Beiden Pflanzen gesetzt, aber auch diese Jahr war außer Blättern nichts zu sehen

Antwort von Baldur:

Sie können ab dem 3. Standjahr mit den ersten Früchten rechnen.

aus Dachau schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, habe die Pflanze letzten Monat in einem super guten Zustand erhalten. Sie entwickeln sich prächtig! Man kann ihnen direkt beim Wachsen zuschauen. Grüße aus Dachau

aus Kundl schrieb am :

Ich habe beide Sorten Helene und Sylvia in diesem Jahr im April im Garten gepflanzt. Sie haben Seitentriebe in einer Länge von ca. 50 cm entwickelt. Sollte ich diese jetzt im Juli auf die 2-3 Augen kürzen?

Antwort von Baldur:

Ja, bitte einkürzen, damit sich dann das Fruchtholz entwickeln kann.

aus Sarmenstorf schrieb am :

Gruezi Baldur Team, Habe diesen Frühling die Helena und Sylvia Kirschen erhalten.Haben schön ausgetrieben. Jetzt sind viele Blätter gekräuselt. Die Pflanzen wurden gegen Blattläuse behandelt. Müssen die gekräuselten Blätter enfernt werden. Pilze?

Antwort von Baldur:

Gekräuselte Blätter sind typisch für Blattlausbefall. Die Blätter sollten Sie entfernen.

aus Petersberg schrieb am :

Guten Tag an das Baldur-Team, habe im letzten Jahr die Säulen Sylvia&Helena geplanzt. Beide haben aber den letzten Winter nicht überlebt. Meine Frage: Kann ich diese beiden Sorten an gleicher Stelle wieder auspflanzen? Danke für Ihre Antwort.

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung an gleicher Stelle ist möglich. Wir empfehlen die Erde im Wurzelbereich auszutauschen bzw. mit Kompost o.ä. anzureichern.

aus Zürich schrieb am :

Liebes BALDUR-Team Wann kann ich meine Säulenkirsche Helena und den Säulenapfelbaum RedRiver, die beide seit April 2012 im Kübel sind, ins Freie pflanzen? Ist das im Juni noch möglich?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen, die Pflanzen nach der Herbstentlaubung ins Freiland zu pflanzen.

aus Leipzig schrieb am :

Ich habe voriges Jahr die beiden Kirschen gepflanzt. Sie sind auch gut über den Winter gekommen. Wann und wie müssen sie geschnitten werden?

Antwort von Baldur:

Bitte im Juni die Seitentriebe auf 2-3 Augen einkürzen. Hier entwickelt sich noch in diesem Jahr das Fruchtholz.

aus Leipzig schrieb am :

Ich habe voriges Jahr beide Säulenkirschen gepflanzt. Sie sind auch gut über den Winter gekommen. Wann muss ich sie wie schneiden?

Antwort von Baldur:

Bitte im Juni alles Seitentriebe auf 2-3 Augen einkürzen. Diese Triebe entwickeln sich noch im gleichen Jahr zu Fruchtholz.

aus Seftigen schrieb am :

Wie muss ich die Kirschen, die ich im Kübel auf einem gedeckten Balkon habe, im Winter vor Frost schützen? Wie dick muss der Kübel eingepackt werden? Wieviel muss ich giessen? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Bitte den Kübel z.B. auf Styropor stellen und mit Jute-Filz ummanteln. An frostfreien Tagen etwas wässern, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Freiberg schrieb am :

Ich werde mir wohl die Kirschen kaufen. Wann ist der optimale Zeitpunkt um die Bäume zu pflanzen?

Antwort von Baldur:

Optimale Pflanzzeit ist von März bis Mai bzw. September/Oktober.

aus Pfullingen schrieb am :

Hallo,möchte gerne dazulernen und frage euch was "anschneiden des Leittriebs" bedeutet? und "mulchen"?. Meine Kirschsäule wächst hervorragend. DANKE

Antwort von Baldur:

Falls der Leittrieb an der Spitze eingetrocknet ist können Sie hier ca. 1-2 cm abschneiden, damit dieser weiterwächst. Mulchen ist das Abdecken Bodens mit z.B. Humus, Rindenmulch usw. Die Fläche bleibt unkrautfrei und trocknet nicht so schnell aus.

aus Aschaffenburg schrieb am :

Ich würde mir gerne die Kirschen auf den Balkon stellen, wie groß sollte der Kübel sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 40 cm Durchmesser.

aus Altmannstein schrieb am :

Sind Ameisen, die auf dem Stamm herumlaufen, für die Kirschsäulen auf Dauer schädlich?

Antwort von Baldur:

Nein, die Ameisen sind nicht schädlich. Diese sind aber ein Zeichen für Blattlausbefall und hier sollten Sie etwas unternehmen.

aus Bad Oeynhausen schrieb am :

Nach dem letzten Winter sind die vorhandenen Knospen noch nicht aufgebrochen. Sind die Bäume verfrohren?

Antwort von Baldur:

Es kann durchaus sein, dass die Knospen durch Spätfröste Schaden genommen haben. Ein leichter Rückschnitt kann den Neuaustrieb anregen.

aus Bingen schrieb am :

Hallo,habe letztes Jahr die Kirschen bekommen und sie haben beide dieses Frühjahr geblüht.Allerdings hat ein Baum Frost abbekommen und sämtliche Blätter und Blüten sind braun.Wie verhalte ich mich? Alles abschneiden?In Ruhe lassen ?Danke!

Antwort von Baldur:

Die betroffenen Blätter + Blüten fallen ab. Die Pflanze treibt dann in der Regel wieder neu nach.

aus Neukirch schrieb am :

Habe bei Ihnen die beiden Kirschen gekauft.Sie haben ausgetrieben und nun sind die Blätter alle Braun geworden.An was könnte es liegen?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um einen Spätfrostschaden handeln. Die betroffenen Blätter fallen ab, die Pflanze treibt dann aber neu aus.

aus Ludenhausen schrieb am :

Hallo, ich habe die beiden Kirschsorten letztes Jahr bei Ihnen gekauft und eingepflanzt. Seit ca. 2 Wochen haben sie schon Blüten. Bekomm ich etwa schon dieses Jahr Früchte??? Das wär toll, ich hab nämlich mit dem 3. Jahr gerechnet?!

Antwort von Baldur:

Werden die Blüten von Bienen angeflogen, welche die Bestäubung vornehmen, können Sie bereits in diesem Jahr mit Früchten rechnen.

aus Bremen schrieb am :

Mai2011 habe ich die beiden Kirschen bekommen und habe mich toll gefreut dass sie den Winter gut überstanden (Kübel 60 cm dm)Helena hat auch schon geblüht. Vor 2 Tagen,bekamen beide braune Blattränder und heute sind alle Blätter braun,WARUM? :-(

Antwort von Baldur:

Wir gehen davon aus, dass es sich um einen Spätfrostschaden handelt. Die betroffenen Blätter werden abfallen. Die Pflanze wird aber sicher wieder austreiben.

aus Rheine schrieb am :

Seit Frühjahr `11 haben wir diese Kirschen.Die Pflanzen sind gut angegangen und haben bereits dieses Jahr geblüht. Bei einer Kirsche ist aber der obere Teil des Stamms abgestorben. Sollen wir einen der Seitentriebe beim Rückschnitt als Stamm halten?

Antwort von Baldur:

Ja, bitte den stärkstenen Seitentrieb als Leittrieb weiter nach oben ziehen.

aus Kassel schrieb am :

Ich habe im letzten Jahr die beiden Säulenkirschen erhalten und in 50cm große Kübel eingepflanzt. Jetzt im Frühjahr haben die Knospen kurz grüne Blätter enzwickelt sind dann jetzt aber eingetrocknet.Frage ? was bedeutet das,und kann man was tun.

Antwort von Baldur:

Wir gehen von Spätfrost aus. Die betroffenen Blätter fallen ab, die Pflanze treibt aber sicher wieder neu aus.

aus Linz schrieb am :

Super große und kräftige Baumchen habe ich erhalten, ich bin begeistert und freue mich schon auf die Erntezeit… ;) Sehr schnelle Lieferung… DANKESCHÖN!

aus Rheine schrieb am :

Habe die beiden Säulenkirschen im Garten gepflanzt. Waren klasse verpackt und sind super übergekommen. Kann man eigentlich rund um die Säule Bodendecker "Teppichphlox" pflanzen, oder ist das nicht gut für das Säulenobst?

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen ausreichend Wasser- und Nährstoffe erhalten, sollte der Wurzelbereich nicht bepflanzt werden.

aus Backnang schrieb am :

Ab wann sollte man denn Gelbtafeln in die Bäume hängen? Ab dem ersten Jahr oder erst ab dem Dritten, wenn die Früchte kommen?

Antwort von Baldur:

Es ist ausreichend die Gelbtafeln erst im Erntejahr in die Bäume zu hängen.

aus Rödermark schrieb am :

Wir haben beide Säulen zusammen mit Zwetschge Anja im Oktober 2010 gepflanzt. Alle drei sind 2011 schön gewachsen. Anja blüht aktuell reichlich. Leider ist an den Kirschbäumen nicht eine einzige Blüte. Woran kann das liegen???

Antwort von Baldur:

In der Regel ist mit der Blüte bzw. den ersten Früchten ab dem 3. Standjahr zu rechnen. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.

aus Bingen schrieb am :

Hallo,ich habe die Pflanzen letztes Jahr bekommen und sie haben den Winter im Kübel gut überstanden.Ich habe nun eine Frage:Kann man eine Unterpflanzung (z.B. Petunien o.ä.) machen, oder vertragen das die Kirschen nicht? Vielen Dank im Voraus.

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen genügend Wasser- und Nährstoffe erhalten, bitte nicht unterpflanzen.

aus Thalwil schrieb am :

Habe die Kirschen vor 1.5 Jahren auf dem Balkon in grosse Kübel gepflanzt. Diesen März habe ich die Seitentriebe (30-40 cm) auf 20-30 cm gekürzt. War das zu wenig? Was bedeuted um 2-3 Augen kürzen? Jedenfalls blühen die Krischen teilweise schon.

Antwort von Baldur:

Bei Augen handelt es sich um schlafende Knospen. 2-3 sollten an den Seitentrieben verbleiben. Bitte jetzt nicht mehr einkürzen, damit die Pflanzen nicht "ausbluten".

aus Bottrop schrieb am :

Meine Säulenkirschen habe ziemlich lange Seitentriebe die ich letztes Jahr hochgebunden habe, sieht ziemlich komisch aus.Habe jetzt gelesen das ich diese abschneiden muss.Kann ich das jetzt tun?Sie haben schon Knospen.

Antwort von Baldur:

Bitte erst im Juni die Seitentriebe auf 2-3 Augen einkürzen. Diese Triebe entwickeln sich noch im gleichen Jahr zu Fruchtholz.

aus Berlin schrieb am :

Bin seit 1 Tag im Besitz der Pflanzen, waren super verpackt. Kann ich die Säulen-Kirschen gleich(18.04.)auf dem Balkon einpflanzen, auch wenn die Eisheiligen noch vor der Tür stehen? Mögliche Temperaturschwankungen ein Problem für die ersten Knospen?

Antwort von Baldur:

Eine Auspflanzung ist bereits möglich. Bitte schützen Sie die jungen Triebe bzw. Knospen vor Spätfrösten z.B. mit Winter-Garten-Vlies.

aus Trier schrieb am :

Habe ich bereits im Pflanzjahr Früchte an den Bäumchen?

Antwort von Baldur:

Sie können ab dem 3. Standjahr mit den ersten Früchten rechnen.

aus Neu-Isenburg schrieb am :

Ich möchte mir die Bäume im Frühjahr kaufen. Welchen Durchmesser sollten die Übertöpfe haben?

Antwort von Baldur:

Der Übertopf sollte ca. 50 cm Durchmesser haben.

aus Neftenbach schrieb am :

Guten Tag Ich wurde gerne in 1x1.70m Kiste eine Saeulenkirsche mit einem Duft Phlox und einem japanischen Flieder kombinieren. Geht das?

Antwort von Baldur:

Säulenobst wächst schlank und kann sehr gut mit anderen Pflanzen kombiniert werden. Bitte rechnen Sie ca. 60-80 cm Pflanzabstand zu dem Flieder ein und sorgen Sie für eine ausreichende Nährstoffversorgung.

aus 46499Hamminkeln schrieb am :

Hallo, Kann ich die Kirschensorten Garden bing, Sylvia und Helena nebeneinander pflanzen?Wenn ja wie muß dann die Reihenvolge sein? Mit freundlichen Grüßen Renate Bruné

Antwort von Baldur:

Sie können die 3 Sorten problemlos nebeneinander pflanzen. Eine bestimmte Reihenfolge muss nicht eingehalten werden.

aus Bünsdorf schrieb am :

Hallo, wir haben im April die Säulenkirschen "Sylvia und Helena" gekauf. Seit kurzem haben die Blätter rotbraune Punkte. Was ist das und ist das schlimm?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um Rost handeln. Pilzfrei "Ectivo" von Celaflor (Art. 3360) schafft hier Abhilfe.

aus Dieburg schrieb am :

gibt es eine bestimmte Pflanzzeit oder ist die Säulenkirsche jederzeit lieferbar

Antwort von Baldur:

Die Pflanzzeit ist von März-Mai bzw. September-Oktober.

aus Thonhausen schrieb am :

Hallo, ich möchte die Säulenkirschen im Gartenbeet einpflanzen. Ich habe ca. 40 cm Erde. Darunter ist eine dicke Kiesschicht, da das ganze Grundstück aufgefüllt wurde. Kann ich die Kirschen dort trotzdem pflanzen?

Antwort von Baldur:

40 cm Tiefe sind ausreichend, damit die Wurzel sich ausreichend entwickeln kann.

aus Haus schrieb am :

Was kann ich gegen Läuse machen, wie kann ich sie schützen vor Unziffer!!

Antwort von Baldur:

Naturen Schädlingsfrei (Art. 885) ist ein natürliches Mittel und wird aus den Samenextrakten des Neembaumes gewonnen. Das Mittel ist geruchsneutral, nicht bienengefährlich, nützlingsschonend und baut sich biologisch ab.

aus Bremen schrieb am :

Sie Antworten auf die Frager zur Überwinterung oft "vor Frost schützen". Aber wie soll ich den Kübel davor schützen? gibt es da ein Frostschutzmittel wie bei einem Auto? Oder muss da eine art Heizung gekauft werden?

Antwort von Baldur:

Sie können den Kübel z.B. auf Styropor stellen, damit dieser nicht zu schnell durchgefriert und mit Jute ummanteln.

aus Greding schrieb am :

Hallo, ich möchte beide Kirschen auf dem Balkon in Kübeln halten. Wie weit kann ich sie maximal auseinander stellen, damit sie sich noch optimal befruchten?

Antwort von Baldur:

Für eine optimale Befruchtung sollte der Abstand nicht mehr als 300 m betragen.

aus Stadland schrieb am :

ich suche säulen-Kirsche als sauerkirsche

Antwort von Baldur:

Leider führen wir keine Sauerkirschen in unserem Sortiment.

aus Haldensleben schrieb am :

Hallo, habe vor 2 Jahren die Säulen-Kirschen gekauft. Habe sie bis jetzt noch nicht beschnitten. Wann ist der richtige Zeitpunkt die Seitentriebe zu kürzen. Die ersten Blüten sind schon dran.

Antwort von Baldur:

Im Juni sollte der Sommerschnitt erfolgen. Hier werden die Seitentriebe auf 2-3 Augen eingekürzt.

aus Thun schrieb am :

Meine Säulenbäumchen haben schön ausgetrieben. Es hat auch Triebe unterhalb der Veredlungsstelle. Soll man die ganz entfernen, zurückschneiden oder stehen lassen?

Antwort von Baldur:

Bei den Trieben unterhalb der Veredlungsstelle handelt es sich um Wildtriebe. Bitte entfernen Sie diese.

aus Gießen schrieb am :

hallo, möchte mir diese pflanzen bestellen. ich möchte sie auf den balkon stellen im kübel. wie sollte ich sie dann überwintern? kann ich sie ins wohnzimmer oder so stellen? Danke

Antwort von Baldur:

Der Kübel müsste gegen gefrierende Nässe geschützt werden. Überwintert werden sollte die Kirsche jedoch auf jeden Fall im Freien.

aus Wesel schrieb am :

Wenn man das Säulenobst rein in Kübel halten möchte, wie groß sollten die Kübel dann mindestens sein?

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte ca. 40 cm Durchmesser haben.

aus Cremlingen schrieb am :

Wie breit werden die Säulenkirschen?

Antwort von Baldur:

Die Obstgehölze werden ca. 30-40 cm breit.

aus Neumünster schrieb am :

Ich habe Beide Säulen im Kübel auf dem Balkon. Sie wachsen sehr schnell. Aber muss ich sie Düngen und gibt es eine Faustformel wieviel Wasser eine Pflanze pro Tag braucht?

Antwort von Baldur:

Bei einer Pflanzung im Kübel ist es empfehlenswert nach der Blüte bis zur Ernte ca. 1x im Monat mit Flüssigdünger zu düngen. Die Erde muss immer feucht gehalten werden, bei Trockenheit wirft die Pflanze die Fruchtansätze ab.

aus Bad Dürkheim schrieb am :

Habe mir dieses Jahr die Kirschen gekauft und sie erfolgreich in Kübeln auf meiner Terasse ausgesetzt. Allerdings habe ich nun bemerkt das an den Blatzansätzen der Stiele kleine rote klebende Knötchen sitzen. Ist das ein Schädling oder normal?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich hierbei um Zellen, welche den Flüssigkeitshaushalt der Kirsche regulieren und so der Pflanze an warmen Tagen auch Kühlung verschaffen.

aus Gronau schrieb am :

Habe letztes Jahr "Helena" und "Sylvia" gepflanzt. Diese Jahr haben beide geblüht und bilden Früchte aus. 1a-Qualität.

aus Beckum schrieb am :

Habe beide Säulenkirschen bekommen und in Kübel gepflanzt. Jetzt standen die beiden auf Erde und die Wurzel der Sylvia ist durch das Ablaufloch im Kübel in die Erde gewachsen. Kann ich die Wurzel kappen die in der Erde fest ist, oder stirbt sie dann?

Antwort von Baldur:

Sie können die Wurzel einfach abschneiden, die Pflanze nimmt dadurch keinen Schaden.

aus Remscheid schrieb am :

Kirsche ist im Garten prima angegangen und gut gewachsen (jetzt so ca. 1,50 m hoch in 1,5 Jahren). Kirsche blüht. Habe nur zu dicht mit Apfel und Pflaume gesetzt so ca. 50 - 60 cm Abstand. Möchte umpflanzen, Frage wann.

Antwort von Baldur:

Eine Umpflanzung im Herbst ca. Oktober ist empfehlenswert.

aus Emmerich schrieb am :

Im letzten Jahr habe ich die beiden Säulenkirschen bekommen und war ganz positiv überrascht, als ich gestern festgestellt habe, dass sie Blüten gebildet haben. Jetzt bin ich mal gespannt auf die Früchte!!!

aus Freital schrieb am :

Wirklich tolle Pflanzen - super Qualität! Sollte man reinen Sand-Lehm-Boden nehmen oder mit Blumenerde/Humus mischen?

Antwort von Baldur:

Kirschbäume bevorzugen, sandig-lehmigen, gut durchlässigen Boden.

aus Willich schrieb am :

Hallo, ich habe die Säulenkirschen seit Herbst 2008 in Töpfe gepflanzt und sie sind gut angewachsen. Wann ist der richtige Zeitpunkt, wenn ich die Bäume in größere Töpfe umsetzen möchte?

Antwort von Baldur:

Sie können die Gehölze im Herbst bzw. im Frühjahr vor der Blüte umpflanzen.

aus Bad Bramstedt schrieb am :

Hallo, wenn man die Kirschen in Kübel pflanzt, wie groß müssen die Kübel mindestens sein? Muss man sie dann im Winter ins Haus holen oder abdecken?

Antwort von Baldur:

Die Säulenkirschen sind winterhart. Bei einer Kübelpflanzung sollte der Kübel gegen Frost geschützt werden, da der Wurzelbereich hier frostgefährdet ist. Der Topf sollte ca. 40-50 cm Durchmesser haben.

aus Essen schrieb am :

Hallo, ich interessiere mich für die beiden Säulenkirschen 'Sylvia® & Helena®. In welchem abstand müssen die beiden gepflanzt werden? Befruchten sie sich gegenseitig?

Antwort von Baldur:

Der Pflanzabstand im Garten sollte ca. 60-80 cm betragen. Selbstfruchtend, jedoch erhöht sich der Ernteertrag durch die Pflanzung von beiden Sorten.

aus wuppertal schrieb am :

Hallo, habe die zwei Kirschen jetzt bekommen und wollte fragen ab wann ich sie im Garten einpflanzen kann. Im moment haben wir ja ca. 0 bis -3° C.

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden frostfrei ist, können die Kirschen ausgepflanzt werden.

aus Haan schrieb am :

Hallo, ich hab die zwei Kirschen seid zwei Jahren im Kübel im Garten stehen, allerdings haben sie keinerlei Kirsche getragen.Sie sind auch immer noch sehr klein. Woran könnte es liegen?

Antwort von Baldur:

Die Kirschen tragen ab dem 3. Standjahr. Bitte Blüten bei Spätfrost schützen.

aus Bonn/Troisdorf schrieb am :

Ich habe beide Säulenobst-Sorten bekommen. Wirklich sehr gut verpackt. Was muss ich nun beim Einpflanzen beachten? Gibt es da Besonderheiten?

Antwort von Baldur:

Der Boden sollte tiefgrundig und feucht sein. Bei einem zu trockenen Standort wirft das Gehölz die Früchte frühzeitig ab. Die Säulen erreichen einen Durchmesser von ca. 30 cm, das nächste Gehölz kann in einem Abstand von ca. 60 cm gepflanzt werden.

aus Schwerinsdorf schrieb am :

Kann ich meine Säulenkirschen auch drinnen überwintern. Habe direkt neben meinen Kirschen eine Holzhütte, wo ich sie theoretisch unterbringen könnte. Im übrigen freue ich mich jetzt schon auf meine ersten selbstgeernteten Kirschen.

Antwort von Baldur:

Bei einer Kübelpflanzung können Sie die Kirschen auch frostfrei überwintern. Bitte achten Sie darauf, dass der Kübel nicht durchgefriert. An frostfreien Tagen etwas wässern.

aus Worms schrieb am :

Wie muss ich die Kirschbäume im Winter schützen ?

Antwort von Baldur:

Die Säulenbäume sind winterhart und benötigen bei einer Pflanzung im Freiland keinen Winterschutz. Bei einer Kübelpflanzung sollte der Kübel gegen Frost geschützt werden, da der Wurzelbereich hier frostgefährdet ist.

aus Chemnitz schrieb am :

Gestern habe ich die erste Säule erhalten und war überwältigt, wie gut diese verpackt war. Ich finde es toll, dass Sie jeden Baum einzeln verpacken und so gut gegen Erschütterungen schützen. Auch die Qualität ist einzigartig und günstig. Vielen Dank!

aus Kaarst schrieb am :

Ich wohne in einem reinen Wohngebiet (Balkon). Kirschbäume in unmittelbarer Nähe gibt es dort nicht, soweit ich weiß. Könnte es also sein, daß die Säulen-Kirschen niemals Früchte tragen, weil sie nicht befruchtet werden können?

Antwort von Baldur:

Die Sorten "Sylvia" & "Helena" sind selbstfruchtend und benötigen keine weiteren Befruchter in der Nähe. Durch Pflanzung beider Sorten erhöht sich der Ertrag.

aus Berlin schrieb am :

Ich habe eine Frage es geht um die Säulen-Süßkirsche Sylvia. wie weit muss ich sie abschneiden wenn mein Balkon nicht so groß ist

Antwort von Baldur:

Nach der Ernte erfolgt ein Sommerschnitt, bei dem alle Seitentriebe auf 2-3 Augen eingekürzt werden. Diese Triebe entwickeln sich noch im gleichen Jahr zu Fruchtholz. In der Höhe können Sie schneiden, wenn sie die gewünschte Größe erreicht hat.

aus Bad Ems schrieb am :

Wie wird überwintert ? Welcher Schutz? Wird im Winter gegossen? MfG Nicole

Antwort von Baldur:

Bei einer Kübelpflanzung ist ein Winterschutz erforderlich. Gelegentliche Wässerung nicht vergessen. Ist der Winter sehr kalt und extrem trocken, könnte es sonst zu Trockenschäden im Wurzelbereich kommen.

aus 41068 Mönchengladbach schrieb am :

Hallo, ich habe eine Frage. Wie sieht es bei diesen Kirschsorten mit Madenbefall aus? Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort. E.Schumacher

Antwort von Baldur:

Es sind mittelspäte Sorten, es kann sein, dass Maden kommen. Am besten sie hängen Gelbtafeln in den Baum.

aus Assamstadt schrieb am :

Wie oft und mit was sollte die Kirsche gedüngt werden? Wie sollte gemulcht werden? Einfach eine Schicht Rindenmulch als Abschlussschicht auf den Kübel geben?

Antwort von Baldur:

Sie können mit einem organischen Volldünger Art.-Nr. 928 oder mit dem flüssigen Obstdünger 3348 düngen. Bei frisch gepflanzten Pflanzen empfehlen wir nicht zu mulchen, da Mulch Gerbsäure enthält und die Pflanzen so geschädigt werden können.

aus Glauburg schrieb am :

Hallo, ich habe mal eine Frage! Muss ich die Kübelpflanzen irgendwann ich ein größeres Gefäß umtopfen oder können sie in ihrem Topf, in dem sie geliefert werden, bleiben???

Antwort von Baldur:

Sie müssen sofort umgetopft werden. Der Topf sollte mindesens 40-50 cm Durchmesser haben und ebenso hoch sein.

aus Berlin schrieb am :

die sind richtig groß und schön. dafür erstmal DANKE. wie alt sind die Kirschen jetzt? ist es okay wenn ich sie in einen pflanzkasten mit 100x40 cm und 40 cm tief einpflanze? lg

Antwort von Baldur:

Wir liefern 2-jährige Qualität. Die ersten 2 Jahre können die Kirschen im vorgeschlagenen Gefäß bleiben, danach sollte ein höheres genommen werden.

aus Mechernich schrieb am :

Hallo, wie lange muss ich warten bis die gelieferte Ware Früchte trägt? Wie hoch sind die Säulenkirschen bei Lieferung?

Antwort von Baldur:

Die Kirschen sind ca. 80cm hoch bei Lieferung, erste Früchte nach dem 3. Standjahr.

aus Halle schrieb am :

Können die Saulenbäumchen auch im Garten gepflanzt werden, oder ist das nur für Kübel?

Antwort von Baldur:

Auch im Garten möglich, Pflanzabstand 1-2 Meter.

aus Oberbaldingen schrieb am :

Habe diese Kirschbäume letztes Jahr erhalten und mit viel Noppenfolie auch durch den kalten Winter auf der rauhen Baar gebracht. Jetzt treiben Sie und ich warte gespannt, ob Sie Blüten entwickeln (und vor allem auch Früchte).

9% RABATT!
Packung
2 Pflanzen
alter Preis
45,90 €
1 Packung
41,50 €

Wieder bestellbar ab Januar 2017.

Benachrichtigen Sie mich bitte, wenn der Artikel wieder lieferbar ist

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Das könnte Ihnen auch gefallen