Haselnuss 'Waldhasel'

 
Haselnuss 'Waldhasel'
Haselnuss 'Waldhasel'
Haselnuss 'Waldhasel'
Haselnuss 'Waldhasel'

Haselnuss 'Waldhasel'

Die Haselnuss 'Waldhasel', auch Gemeine Hasel, Haselstrauch oder Haselnuss-Strauch genannt, wächst als buschiger, verzweigter Strauch auf eine Höhe von ca. 5 Metern. Von Februar bis März blüht das anspruchslose Wildgehölz mit gelben Blütenkätzchen und kündigt den kommenden Frühling an. Die im September bis Oktober heranreifende hartschalige Nuss ist erst gelblich und verfärbt sich mit der Reife braun. Die Haselnüsse sind auch eine beliebte Nahrungsquelle für Eichhörnchen & Vögel. Die Haselnuss 'Waldhasel' (Corylus avellana) hat eine schöne Herbstfärbung, die Blätter leuchten gelb bis gelblich-braun.

Die Haselnuss 'Waldhasel' gedeiht am besten auf feuchtem, durchlässigem, nährstoffreichem & warmem Boden in der Sonne & im Halbschatten. Der winterharte & mehrjährige Zierstrauch ist pflegeleicht & hat einen geringen bis mittleren Wasserbedarf. (Corylus avellana)

Art.-Nr.: 2523

Liefergröße: 2-Liter Containertopf, ca. 30-40 cm hoch

'Haselnuss 'Waldhasel'' Pflege-Tipps

Haselnuss 'Waldhasel'

 
Blütezeit
März-April
 
Wuchshöhe
300-500 cm
 
Zuwachs pro Jahr
40-80 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
3 Meter
 
Erntezeit
ab September
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig

Meinungen unserer Kunden

Haselnuss 'Waldhasel'

aus weilmünster schrieb am :

Hallo, braucht man beim Haselnussbaum unbedingt eine Wurzelsperre und was passiert, wenn ich die nicht benutze? Vielen Dank und LG

Antwort von Baldur:

Die Pflanze breitet sich durch ihre Ausläufer im Garten aus.

aus Erding schrieb am :

Letzten Herbst (ca. 50-60cm groß)gepflanzt und dieses Jahr ist der Strauch schon mehr als doppelt so hoch (140cm)/breit und wir haben gestern die ersten (vier :-)) leckeren Nüsse geerntet!! Bin begeistert! Kaufempfehlung!!

aus Hamm schrieb am :

Hallo! Benötigt der Haselnussstrauch eine Wurzelsperre? VG

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet Ausläufer, so dass eine Wurzelsperre empfehlenswert ist.

aus Hilden schrieb am :

Hallo, ab wann tragen die Pflanzen?

Antwort von Baldur:

Mit den ersten Früchten können Sie ab dem 5. Standjahr rechnen.

aus Wien schrieb am :

Hallo, ist es möglich, die Waldhasel auch in einem Topf/Trog am Balkon zu kultivieren bzw. ist es die Mühe wert? Wenn ja, wann würde man am besten auspflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können durchaus einige Jahre im Kübel verbleiben, sollten hier aber regelmäßig gekürzt werden. Eine Pflanzung im Herbst ist sehr gut möglich.

aus Wien schrieb am :

Um welche Art handels es sich hier genau? Verdrängt diese Haselnuss im Garten zb. Ribselsträucher die 1-2 m entfernt sind?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um die ganz gemeine Waldhasel. Um einen guten Wuchs der benachbarten Gehölze zu gewährleisten sollte eine ausreichende Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet sein.

aus Rötha schrieb am :

Hallo, ist diese sorte auch essbar? mfg Sebastian

Antwort von Baldur:

Die Früchte sind essbar.

aus Kulmbach schrieb am :

Hallo, ist sie selbstbestäubend oder muss man weitere Pflanzen haben?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend.

aus Oberhausen schrieb am :

Kann man die Pflanze auch im Kübel halten oder muss man sie in den Garten pflanzen ? Vielen Dank für Ihre Mühe Andrea Thom

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können durchaus einige Jahre im Kübel verbleiben, sollten hier aber regelmäßig gekürzt werden.

nach oben