Baum-Tomate

 
Baum-Tomate
Baum-Tomate
Baum-Tomate
Baum-Tomate

Diese neue Sorte der Baum-Tomate trägt garantiert schon im 1. Jahr Früchte. Der exotische, tropische "Baum" wird im Kübel schnell zum Blickfang! Jahr für Jahr ist diese Rarität mit süß-säuerlichen, köstlich schmeckenden Früchten behangen, die wie leckere Pflaumen-Tomaten aussehen! Die Baum-Tomate (Cyphomandra betacea) gehört nämlich zur Familie der Nachtschattengewächse und ist eine nahe Verwandte der Tomate! Das vitaminreiche Fruchtfleisch (enthält die Vitamine A, B6, C, E) ist eine Delikatesse - direkt verzehrt oder in Salaten!

Die Baum-Tomate verträgt Sonne, Halbschatten & Schatten. Die mehrjährige, pflegeleichte Pflanze kann frostfrei überwintert werden und wächst je nach Schnitt 2 bis 3 m hoch. Im Sommer ist Erntezeit für die leckeren Früchte. (Cyphomandra betacea)

Art.-Nr.: 4246

Liefergröße: 12 cm-Topf

Baum-Tomate

 
Wuchshöhe
2-3 m
 
Standort
Sonne bis Schatten
 
Pflanzabstand
100 cm
 
Erntezeit
Sommer
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
mittel - hoch
 
Lebensdauer
mehrj. - frostfrei halten

Meinungen unserer Kunden

Baum-Tomate

aus Gerhaus schrieb am :

Habe meine Pflanze bereits 3 Jahre, sie wächst gut und trägt auch mehrere Früchte. Die Früchte sind aber im Herbst noch grün bis leicht lila und werden erst im Winter rot. Die Früchte vom Sommer 2016 sind dieses mal erst im Jänner 2017 rot geworden??

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie darauf, dass ausreichend Sonne an die Früchte kommt (ggf. die großen Blätter entfernen).

aus Oberhaag schrieb am :

Hallo Baldur !! Habe eine Frage wegen Baum Tomate wie kann ich Überwinter immer Keller muss leicht kalt sein oder Warm braucht er viel licht .Baum Tomate ist 3 Meter Hoch hat keine Früchte oben was mache ich Falsch .

Antwort von Baldur:

Optimal ist ein Standort bei ca. +5°C bis +10°C (kann auch dunkel sein). Es ist empfehlenswert, die Pflanze ab einer Höhe von 1,5 m zurückzuschneiden, damit mehr Kraft für die Blütenbildung übrig bleibt.

aus Leinfelden-Echterdingen schrieb am :

Sie ist ca.3 Jahre alt. Habe sie am Hauptstamm gekürzt , dann kam ein Seitentrieb der jetzt auch schon ca. 1.5 m groß ist.Die neue Spitze so zu sagen. Meine Frage : Soll ich sie jetzt am Hauptstamm kürzen oder an der neuen Spitze ???

Antwort von Baldur:

Bringt die Größe für die Überwinterung Probleme mit sich, kann der Hauptstamm gekürzt werden. Sonst reicht es aus, den Seitentrieb zu schneiden, damit dieser sich dann weiter verzweigt.

aus bodolz schrieb am :

hallo baldurteam. ich habe zwei bumtomaten super pflanzen schöne große früchte alles toll!!! aber jetzt ist oktober früchte grasgrün und steinhart.was ist der fehler????? vielen dank mit freundlichen grüßen anna gaca

Antwort von Baldur:

Vielleicht werden die Früchte durch die großen Blätter zu stark beschattet und es fehlt die Sonne zur Reife. Wenn Sie die Früchte abmachen, dann reifen diese auch z.B. in der Küche auf der Fensterbank nach.

aus Kipfenberg schrieb am :

Meine Pflanze wächst zwar aber hat extremen Laus und Fliegenbefall. Nachdem ich jetzt ein Blattlausfrei aufgesprüht habe haben die Blätter braune Flecken wie wenn sich das grüne ablösen würde. Was mache ich falsch ?

Antwort von Baldur:

Das wird eine Reaktion auf das Besprühen sein, da die Pflanzen es nicht gerne mögen, wenn Feuchtigkeit auf die Blätter kommt. Die neuen Blätter werden sicher gesund nachtreiben. Hängen Sie doch einfach Gelbtafeln (z.B. Art. 3321) an die Pflanzen.

aus Kinderbeuern schrieb am :

Muss ich den Tomatenbaum aus geizen wie die Tomaten?

Antwort von Baldur:

Bitte nicht ausgeizen. Die Baumtomate bildet in ihren Blattachseln ihre Fruchtansätze

aus Friedberg schrieb am :

Kann man die Baumtomate auch mit Dünger der für Tomaten angeboten wird düngen ?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus braunschweig schrieb am :

Hallo, verträgt Ihre Baumtomate es, wenn ich sie im Winterquartier in den ersten Monaten bis Februar nicht gieße und ihr erst ab März etwas Wasser gebe?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt auch im Winterquartier regelmäßig Wasser, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Datteln schrieb am :

habe im letzten Jahr 3 Pflanzen bekommen, alles gemacht wie vorgeschlagen, aber die Pflanzen sind nur groß geworden, sonst nix (hatten Bienen). Schade

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, die Pflanze ab einer Höhe von 1,5 m zurückzuschneiden. Wächst die Pflanze unkontrolliert in die Höhe geht dies zu Lasten der Blütenbildung, da die Kraft nicht für Beides ausreicht.

aus Triefenstein schrieb am :

Hallo habe die Baumtomate zwar noch nicht erhalten habe aber trotzdem schon eine Frage. Kann man die Baumtomate jederzeit zurückschneiden oder muß man bis zum Herbst warten?

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt ist jederzeit möglich.

aus Bad Endorf schrieb am :

Wir haben seit Frühjahr 2014 eine Baumtomate, in 2014 starker Wuchs ohne Früchte, in 2015 weiter starker Wuchs auf 2,5 Meter, viele Früchte die auch dunkelrot aber fast ungenießbar sind, da die Schale sehr dick ist und unangenehm riecht. Was tun?

Antwort von Baldur:

Die Früchte sind nicht mit "normalen" Tomaten zu vergleichen und haben einen leicht süß-sauren Geschmack. Die dicke Schale wird vor der Zubereitung entfernt bzw. das Fruchtfleisch heraus gelöffelt.

aus kuppenheim schrieb am :

Ich habe seit 3 Jahren eine Baumtomate der eine Baum ist wunderschön verzweigt und blüht zum ersten mal hat auch Früchte. Doch seit 3 Tagen lässt er die Blätter hängen werden braun und fallen teilweise ab. Im Stammbereich sind mehere kleine Neutriebe

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie gerade in diesen warmen Tagen auf eine ausreichende Bewässerung, da die Pflanze über die großen Blätter viel Feuchtigkeit verdunstet. Die Neutriebe im Stammbereich sollten Sie belassen.

aus Heimenschwand schrieb am :

Ich habe letztes Jahr eine Baumtomate bei Ihnen gekauft. Diese ist hoch gewachsen, ca 1.50. Nun sind viele der unteren Blätter nach dem überwintern abgefallen. Treiben an diesen Blatachseln wieder neue Triebe aus?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst. Sicher wird diese wieder austreiben.

aus 76448 Durmersheim schrieb am :

Meine Baumtomate 3. Jahr, habe ich immer gut über-wintert, im letzten Jahr wurde sie ca.2 m hoch, hatte erstmals nur 5 Früchte, die bis Ende Sept. nicht reif wurden. Woran kann das liegen? Riesengroße Blätter und leider kaum Tomaten?

Antwort von Baldur:

Bitte nicht zu stickstofflastig düngen, da die Pflanze dann zwar viele Blätter bildet, aber blühfaul wird. Die großen Blätter sollten die Früchte auch nicht zu stark beschatten, damit diese genügend Sonne für die Reife erhalten.

aus St. Paul im Lavanttal schrieb am :

Die Baum Tomate wächst hervorragend, sie lässt die Blätter trotz regelmäßigen gießen hängen sie und ringeln sich Zeitenweis ein.dünge nicht viel, aber wie schneidet man solch pflanze zurück? Kann ich Sie jetzt auch noch zurück schneiden???

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze auch jetzt noch nach Ihren Wünschen einkürzen. Ringeln sich die Blätter, kann ein Schädlingsbefall (z.B. Blattläuse) vorliegen. Bitte die Pflanze nicht zu warm überwintern.

aus Nürnberg schrieb am :

Seit 6 Monaten habe ich eine Baumtomate, sie ist gut gewachsen, hat aber noch nicht geblüht. Kann ich sie zurückschneiden und im fensterlosen Keller ohne jegliches Tageslicht überwintern?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Stendal schrieb am :

Meine Pflanze ist fantastisch.Finde Eure Tipps klasse. Wo kann ich sie am besten überwintern? LG Yvy

Antwort von Baldur:

Optimal ist ein frostfreier Standort bei ca. +5°C bis +10°C.

aus 06128 Halle schrieb am :

Ich besitze seit vergangenem Jahr eine Baumtomaten-Pflanze, die in diesem Jahr erstmalig Früchte trägt,etwa hühnerei groß, grün z.T. etwas dunkel melliert! Wann sind die Früchte genußreif?

Antwort von Baldur:

Die Früchte sind reif, wenn diese eine dunkelrote Farbe und leichte schwarze Streifen haben.

aus Partenstein schrieb am :

Habe Zeit 4Jahren einen Tomatenbaum hat aber noch keine Früchte wollte ihn schon entsorgen weiß nicht ob es sich lohnt ihn im Herbst in den Keller zutragen

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen, die Pflanze im Herbst einzukürzen, damit diese sich verzweigt. Bitte nicht zu stickstofflastig düngen, da die Pflanze dann zwar sehr gut wächst, aber blühfaul wird.

aus Partenstein schrieb am :

habe seid 4-5 jahre einen Tomatenbaum hat weder Früchte noch Blüten was kann ich tun bin nahe dran ihn zu entsorgen.

Antwort von Baldur:

Bitte im Herbst einkürzen, da sich die Blüten und Fruchtansätze in den Blattachseln bilden. Vermeiden Sie eine zu stickstofflastige Düngung, da die Pflanze dann zwar sehr gut wächst, aber blühfaul wird.

aus schmalkalden schrieb am :

Hallo Gartenteam! Ichhabe seit vielen Jahren eine Baumtomate,eine wunderschöne grosse Pflanze. Aber ausser vieln grossen Bättern war noch keine frucht da.Kleine Blütchen ,die aber abfallen. WAS muss ich tun? Düngen???

Antwort von Baldur:

Bitte nicht zu stark düngen, da die Pflanze dann zwar sehr viel Blattmasse bildet, aber blühfaul wird. Die Pflanze ist selbstfruchtend, dennoch sind Bienen erforderlich. Fliegen zur Blütezeit keine Bienen, fallen die Blüten unbefruchtet ab.

aus 39120 Magdeburg schrieb am :

Habe meine Baumtomate jetzt das 2. Jahr. Sie ist sehr gewachsen, hat aber oben nur ein paar Blätter. Was muß ich tun, damit sie jemals trägt? Habe so meine Zweifel. Kann ich sie kräftig stutzen oder geht sie dann ganz ein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanze einzukürzen, damit diese sich mehr verzweigt und Blattmasse bildet.

aus Wismar schrieb am :

In welche Erde soll man die Baumtomate pflanzen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen nährstoffreiche, durchlässige Gartenerde (alternativ Pflanzerde).

aus Gera schrieb am :

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich der Überwinterung der Baumtomate. Ich habe kein frostsicheres Gewächshaus und im Hausflur ist es sehr dunkel!!! Was ist Ihre Empfehlung zur Überwinterung???

Antwort von Baldur:

Sinken die Temperaturen im Gewächshaus nicht unter +5°C ist eine Überwinterung möglich. Da die Pflanze sich entlaubt, ist ebenfalls eine dunkle Überwinterung möglich. Der Standort im Hausflur sollte nicht zu warm sein.

aus Zedlitz schrieb am :

Wir haben eine Baumtomate, an der zur Zeit noch keine Früchte bzw. Blüten wachsen. Muss man diese Pflanze ausgeizen oder kommen die Blüten irgendwann von alleine??? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Bitte nicht ausgeizen. Die Baumtomate bildet in ihren Blattachseln ihre Fruchtansätze

aus Seefeld schrieb am :

Meine Baumtomate vom letzten Jahr habe ich zum Überwintern auf 60 cm gekürzt. Oben am Stamm hat sie jetzt 2 neue Triebe mit Blättern. Darunter sind 4 neue Blattansätze, die nicht richtig wachsen. Noch warten oder nochmal schneiden? Danke + Grüße

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen noch etwas abzuwarten. Die neuen Blattansätze werden sich sicher noch entwickeln.

aus Salzburg schrieb am :

Ich würde den Baum gerne auf meine Balkon stellen, wie groß und hoch/tief sollte der Topf dafür mindestens sein? Und kann man ihn wirklich auch im Schatten halten?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Topf mit ca. 40 cm Durchmesser. Ein wenig Sonne sollte für die Fruchtreife vorhanden sein.

aus Freiensteinau schrieb am :

kann ich die Baum-Tomate im Wintergarten immer stehenlassen? Wie ist es mit der Befruchtung - evtl. schutteln wie die Tomatenpflanzen? Bienen kommen ja nicht rein ;-)

Antwort von Baldur:

Eine Kultivierung im Wintergarten ist möglich. Damit eine Bestäubung erfolgt, müssen die Pflanzen leicht geschüttelt werden.

aus Heilbronn schrieb am :

Hallo, ich hab die Pflanze vor paar Wochen erhalten, sie wächst inzwischen ganz schnell. Auf dem Balkon aber wenn sie in der direkten Sonne steht hängen gleich die Blätter runter, soll ich die Pflanze in einem schattigen Platz hinstellen?

Antwort von Baldur:

An einem vollsonnigen Standort muss eine ausreichend Bewässerung gewährleistet sein, da sonst die Blätter welk werden.

aus Naumburg schrieb am :

Der Wuchs war hervorragend, hat im 2. Jahr auch geblüht. Hatte so ca. 30 Früchte angesetzt. Leider sind sie nicht reif geworden. Im Winterquartier fallen die Blätter ab, also reifen die Früchte nicht mehr.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst. Die Früchte können abgenommen werden und reifen an einem hellen, warmen Ort wie normale Tomaten nach.

aus Mühlhausen schrieb am :

Wir haben eine etwas kleine Pflanze erhalten, diese ins Freiland gesetzt, denn sie machte nach ein paar Wochen den Eindruck das sie eingeht. Im Freiland hatte sie sich im September erholt und wuchs wie verrückt, aber keine Frucht. Evtl. nächstes Jahr

Antwort von Baldur:

Bitte nicht zu stickstofflastig düngen. Die Pflanze bildet dann viel Blattmasse, wird aber blühfaul.

aus Groß Grönau schrieb am :

Den abgeschnitteten meter von meiner Baumtomate, kann mein Freund otto diesen einpflanzen? Treibt er wieder aus bzw. wächst er an ?

Antwort von Baldur:

Ist das Stück nicht zu stark verholzt, ist eine Vermehrung durchaus möglich. Bitte in feuchtes Substrat pflanzen, warm stellen und immer gleichmäßig feucht halten. In wenigen Wochen sollten sich Wurzeln bilden.

aus Groß Grönau schrieb am :

Meine Pflanze ist 2,50m hoch, möchte sie auf 1,50 abschneiden. Kann ich die Blätter dran lassen ? Und muss ich sie im Winterquartier gießen ?

Antwort von Baldur:

Sie können die Blätter an der Pflanze lassen, diese fallen im Winterquartier von selbst ab. Bitte die Erde nicht austrocknen lassen.

aus Grafenrheinfeld schrieb am :

Hallo, habe seit 4 Jahren einen Tomatenbaum. Ist jetzt ca. 2 m groß und verzweigt. Wenn ich ihn im Winter bis auf den Stamm abschneide, treibt er dann sicher wieder aus? Und muß ich die Schnittstelle mit Wachs oder etwas anderem verdichten?

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt ist problemlos möglich. Die Schnittstelle verschließt sich in der Regel von selbst und die Pflanze treibt im Frühjahr wieder neu aus.

aus München schrieb am :

Ich möchte einen Tomatenbaum zur Hochzeit verschenken. Hierzu habe ich folgende Fragen: a) wie groß wird der Baum (soll nämlich dann auf dem Balkon stehen) b) wie hoch ist der Pflegeaufwand (da das Brautpaar dann 3 Wochen im Urlaub ist...) danke

Antwort von Baldur:

Je nach Schnitt wird die Pflanze ca. 2-3 m. Der Wasserbedarf ist aufgrund der großen Verdunstungsfläche (Blätter) hoch. Bei großer Hitze hängen die Blätter um die Mittagszeit mitunter schlaff herunter, was ein Zeichen für Wassermangel ist.

aus Stadthagen schrieb am :

ich bin sehr zufrieden mit den Baumtomaten machen sich sehr gut und wacksen sehr schnell .... aber ein Problem habe ich ich habe da jetzt raupen oder so was in der art drauf und weiß nicht wie ich die weg bekomme kann ich da ein tipp bekommen ?? MFG

Antwort von Baldur:

Als erste Maßnahme empfehlen wir die Raupen zu entfernen. Dann können Sie z.B. mit Schädlingsfrei Neem auf natürlicher Basis (Art. 885) die Pflanze behandeln.

aus Peine schrieb am :

Kann ich die Baum-Tomate auch ins Beet einpflanzen? Oder muss sie in einen Kübel?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Pflanzung in einen Kübel, da die Pflanze nicht winterhart ist und im Herbst eingeräumt werden muss.

aus Meckenheim schrieb am :

Stimmt es , dass die grünen unreifen Früchte besser schmecken als die reifen?

Antwort von Baldur:

In ihrem Herkunftsland werden die Früchte halbreif verzehrt und sollen dann süß-säuerlich schmecken. Im ausgereiften Stadium schmecken die Früchte süßlich.

aus Mörfelden-Walldorf schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ist die Überwinterung in einem dunklen Keller ohne Tageslicht möglich?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze entlaubt sich im Herbst und kann daher auch dunkel überwintert werden.

aus Reinheim schrieb am :

Bei uns sind beide Bäume trotz vielversprechendem Blatteinsatz am eingehen. Sie bekommen einen schwarzen Stamm und fast alle Blätter sind abgefallen. Was könnte die Ursache sein?

Antwort von Baldur:

Bitte noch vor den kalten Nachttemperaturen schützen. Sinken diese unter +5°C, fallen die Blätter ab und die Stammspitze wird schwarz. In der Regel hilft hier ein Rückschnitt.

aus Oederan schrieb am :

Ich habe verangenes Jahr einen Tomaten-Baum gekauft. Es ist ein riesen Baum gewurden aber nicht eine Frucht, meine Freunde haben gedacht es ist ein Zierstrauch, keiner hat mir geglaubt, das er Früchte tragen kann, was er auch nicht getan hat. Schade!

Antwort von Baldur:

Bitte schneiden Sie die Pflanze zurück, damit diese sich verzweigt. An den jungen Trieben bilden sich dann die Blüten bzw. Früchte.

aus Lichtentanne schrieb am :

Meine Baumtomate ist heute eingetroffen, eine schöne kräftige Pflanze, dafür ein dickes Danke. Kann die Baumtomate über den Sommer auch mit speziellen flüssigen Tomatendünger gedüngt werden?

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können auch flüssigen Tomatendünger verwenden.

aus Obergebra schrieb am :

Habe mir eine Baumtomate gekauft,freue mich auf die Früchte.Kann ich die Baumomate auch ins Gewächshus stellen?

Antwort von Baldur:

Die Baumtomate kann auch im Gewächshaus stehen. Bitte sorgen Sie für eine ausreichende Belüftung.

aus Albarella schrieb am :

der tamarillo ist im Augenblick blattlos, wahrscheinlich war es im Winter zu kalt, am Stamm sind noch "lebenszeichen", kann ich ihn stark zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht winterhart und muss frostfrei überwintert werden. Die Baumtomate ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst. Sie können die Pflanze nach Ihren Wünschen zurückschneiden.

aus Rheda-Wiedenbrück schrieb am :

Habe die Tomate gestern erhalten, bin gespannt. sollen einige Triebe, wie bei normalen TOmate, auch abgeknipst werden? soll sie vor Regen geschützt stehen und wie groß sollte der Kübel sein, in den ich die TOmate pflanze?

Antwort von Baldur:

Bitte nicht ausgeizen. Die Baumtomate bildet in ihren Blattachseln ihre Fruchtansätze. Der Kübel sollte ca. 30-40 cm Durchmesser haben. Ein Schutz vor Regen ist empfehlenswert.

aus Partenstein schrieb am :

Ab wann kann die Baumtomate wieder raus

Antwort von Baldur:

Sobald keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, können Sie die Pflanze wieder ins Freie stellen.

aus Gernsbach schrieb am :

Ich habe meine Baumtomate mittlerweile 3 Jahre. Kann ich sie dieses Jahr ins freie pflanzen und dort auch überwintern? Wenn ja, wie? Sie bekommt im Winter im Keller immer Blattläuse, warum? Was kann ich dagegen tun? Schneide meist die Blätter ab.

Antwort von Baldur:

Nein. Die Überwinterung sollte bei einer Temperatur von ca. +5°- 10° C erfolgen. Evtl. wird die Pflanze zu feucht gehalten. Art.-Nr. 937 Licetan Combi-Stäbchen wirken bei akutem Befall und gleichzeitig auch vorbeugend.

aus Flensburg schrieb am :

Selbst im hohen Norden eine wahre Freude! Ist eine gute Überwinterungsmöglichkeit vorhanden, dann kann ich diese Pflanze bestens empfehlen!

aus Schefflenz schrieb am :

meine baum-tomate hat jetzt noch viele grüne früchte, was kann ich tun, kann ich sie auch grün ernten und werden sie dann noch rot oder kann man sie auch so verzehren. Auf eine schnelle Antwort würde ich mich freuen vielen dank.

Antwort von Baldur:

Werden Baumtomaten im grünen/unreifen Zustand geerntet, reifen diese noch nach. Unreife Baumtomaten schmecken sehr herb und sind eigentlich nicht verzehrbar.

aus Münster schrieb am :

Meine Baumtomate soll bald das erste mal winterfest gemacht werden. Sie ist 180 cm. groß. Bisher habe ich sie nicht beschnitten=keine Gabelung vorhanden. Auf welche Länge soll ich die Pflanze zurück schneiden. Einfach den dicken Stengel abschneiden?

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanze sich im Frühjahr gut verzweigt, ist es empfehlenswert, den Stamm beim Einräumen in das Winterquartier einzukürzen. Wie weit der Rückschnitt erfolgt, liegt in Ihrem Ermessen.

aus Eilenburg schrieb am :

Muß man die Baumtomate im Herbst wie weit zurückschneiden? Wenn sie 2 oder 3 m hoch ist

Antwort von Baldur:

Für die Überwinterung können Sie die Baumtomate gut um die Hälfte einkürzen.

aus Tönisvorst schrieb am :

Ich habe die Baumtomate letztes Jahr von Ihnen bekommen, hat sich auch gut entwickelt und über den Winter ihre jungen Blätter nicht verloren, jetzt steht sie seit einer Woche draußen und die Blätter werden erst grau und fallen dann ab. Was ist das?

Antwort von Baldur:

Bitte gewöhnen Sie die Pflanze langsam an die Sonne (einige Zeit schattig stellen) und achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Solingen schrieb am :

habe eine baumtomate geschenkt bekommen ist etwa einen halbe meter groß. muß ich sie auch ausgeizen wie tomaten? und ab wann kann man sie raus stellen.

Antwort von Baldur:

Bitte nicht ausgeizen. Die Baumtomate bildet in ihren Blattachseln ihre Fruchtansätze. Sobald keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind, können Sie die Pflanze ins Freie stellen.

aus Leipzig schrieb am :

Ich habe 2009 eine Pflanze gekauft. 2010 hat sie sich gut verzweigt und ist ca. 2m groß. Sie stand an einer Südostwand, hat viele Blütenrispen mit Blüten getrieben. Leider haben sich keine Früchte gebildet. Was muß ich besser machen?

Antwort von Baldur:

Zur Befruchtung sind Wind und Bienen wichtig. Bleiben die Blüten unbefruchtet, bilden sich keine Früchte.

aus Schefflenz schrieb am :

meine baum-tomate ist mittlerweile so hoch das ich sie im winter nicht mehr im haus unterstellen kann wäre es möglich sie an der spitze oben zu kürzen und wieviel auf eine antwort würde ich mich freuen vielen dank im voraus

Antwort von Baldur:

Die Baum-Tomate kann bis auf die Hälfte zurückgeschnitten werden, wenn ihre Größe Platzprobleme für die Überwinterung mit sich bringt.

aus Dasing schrieb am :

Hallo, ich habe letztes Jahr eine tolle Baumtomate bekommen, die jetzt über 2 m hoch ist. Diese hat sich aber nicht verzweigt. Soll ich einen Rückschnitt machen? Wenn ja wie weit? Würde mich über eine Antwort freuen.

Antwort von Baldur:

Damit sich die Pflanze verzweigt sollten Sie einen Rückschnitt um mindestens 1/3 vornehmen.

aus Althengstett schrieb am :

Ich habe die Pflanze Heute bekommen, die Gartentipps sind klasse darin steht man soll die Baum Tomate 14 tägig flüssig düngen, welchen dünger soll ich nehmen?

Antwort von Baldur:

Flüssiger Grünpflanzendünger oder Perls fördern das Wachstum.

aus Saarbrücken schrieb am :

Bei meiner Baumtomate die im Keller bei 8° Überwintert hat, sind alle Blätter abgefallen es ist nur noch ein glatter Stamm. Treibt die nochmal aus, oder ist sie abgestorben?

Antwort von Baldur:

Während der Überwinterungsphase entlaubt sich die Pflanze. Die Baum-Tomate wird sicherlich wieder neu austreiben. Haben Sie bitte etwas Geduld.

aus Lorsch schrieb am :

Hallo, meine Baumtomate ist jetzt ca 80-100 cm hoch, da Sie über Winter von unten Blätter verlohren hat währe Sie wen ich Sie schneide jetzt ohne. Macht dass etwas aus? Sie hat noch einen kleinen Ableger letztes Jahr bekommen muss da auch etwas ab? LG

Antwort von Baldur:

Nein, die Baumtomate treibt wieder neue Blätter aus. Den Ableger sollten Sie nicht einkürzen. Ist dieser groß genug, sollte er verpflanzt werden.

aus Dinkelsbühl schrieb am :

Meine Baumtomate ist prächtig gewachsen und ich habe bereits die ersten Früchte geerntet. Kann ich die Baumtomate über winter in die beheizte wohnung nehmen oder braucht diese eine kühle Ruhephase.

Antwort von Baldur:

Die Baumtomate sollte bei ca. +5° bis +10° C überwintert werden.

aus Duisburg schrieb am :

Darf der Tomatenbaum auch draussen überwintern

Antwort von Baldur:

Die Baum-Tomate ist nicht winterhart, kann aber bei ca. plus 5° C überwintert werden. Nach leichten Frostschäden (Triebspitzen und Blätter sind vor allem gefährdet) treibt sie problemlos wieder aus, wenn Sie faule bzw. matschige Stellen entfernen.

aus Au am Rhein schrieb am :

Bin seit Jahren zufriedene Kundin. Habe nun eine Frage zur Baumtomate. Ich habe gelesen, dass man diese schneiden muss um eine Verzweigung zu erreichen. Wie ist dies zu tun, bzw. ab welcher Pflanzenhöhe???

Antwort von Baldur:

An der Stelle, an der Sie schneiden, kommt die erste Verzweigung, dies kann schon bei einer Höhe von 50 cm sein. Die Seitentriebe dann auch wieder schneiden, so wird die Pflanze kompakt.

aus Lastrup schrieb am :

Mein Tomatenbaum ist 160 groß geworden hab ihn erst ein paar monate und trägt super viele Blüten hab eine Frage müssen die Blüten mit Wattestäbchen bestäubt werden oder trägt er von alleine Früchte?

Antwort von Baldur:

Man braucht eine Pflanze, sie trägt männliche und weibliche Keimzellen an einer Pflanze. Wer sich die Mühe machen will, kann die Pflanze im Zimmer lassen und mit einem Pinsel bestäuben. Besser ist es aber, wenn man sie einfach nach draußen stellt.

aus Unterfranken schrieb am :

Hallo, hab mir heuer auch ne Baumtomate gekauft.Sie kriegt schnell viele Blätter aber auch wirklich viel Blattläuse. Man muß aber nicht mit der chemischen Keule ran.Hab sie 2 Tage mit Spüli-Wasser besprüht und das hat super geholfen. Läuse sind weg.

aus Lorsch schrieb am :

Hallo, ich habe meine Baumtomate vor 1 Woche gepflanzt, meine frage wann muss ich sie das erstemal düngen und mit was für einen Dünger? Die selbe Frage hätte ich auch für die Goji Beere.Geht auch ein Langzeitdünger. LG Michaela

Antwort von Baldur:

Am besten sie nehmen Art.-Nr. 928 aus dem BALDUR-Shop: ein biologischer Volldünger.

aus Woltersdorf schrieb am :

Hallo, was kann ich bloss machen, dass die Baumtomate einige Äste bekommt. Sie ist riesig, oben paar Blätter, hat noch nicht getragen, an der Spitze zeigt sich jetzt ein kleiner Blütenansatz. Schöne Grüße und danke im voraus. Maria Bock

Antwort von Baldur:

Die Baumtomate muss geschnitten werden damit sie sich verzweigt.

aus Bad Rappenau schrieb am :

hab die Baumtomate 2007 bekommen ,hat auch eine Höhe von 2m erreicht,keine Früchte,im Haus überwintert, 2008 auf Balkon viele herrliche Früchte.2009 zu früh raus gestellt,sieht schlecht aus.wenig Blätter aber schon ein paar Blüten,erholt sich langsam

aus kiel schrieb am :

Ihr habt ein super spitzenmäßiges Angebot im Sortiment. Eine Frage habe ich zur Baumtomate, die 2-3-m hoch wird. kann ich diese auch in einen gr. Kübel für die Terasse setzen und wie groß vom Durchmesser muß dieser sein und wie hoch?

Antwort von Baldur:

Ja, geht auch im Kübel, der Kübel sollte einen Durchmesser von 30-40 cm haben und auch so hoch sein.

aus Köln schrieb am :

Habe mal ein Frage ist diese Baum-Tomate winterhart?? Würde mich freuen über eine Antwort.

Antwort von Baldur:

Die Baum-Tomate ist nicht winterhart, kann aber bei ca. plus 5° C überwintert werden. Nach leichten Frostschäden treibt sie problemlos wieder aus, wenn Sie matschige Stellen entfernen.

Packung
1 Pflanze
 
8,99 €
ab 2 Pack.
8,49 € / Packung
inkl. 13% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Lieferbar ab 29.03.2017
 
 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

nach oben