1. Start>
  2. Obst>
  3. Obst für Pflanzkübel>
  4. Twotimer® Feige 'Gustissimo®'

Twotimer® Feige 'Gustissimo®'


Zweimal ernten im Garten ist das Nonplusultra weshalb diese frostharte, besonders leckere Super-Feige Gustissimo® Twotimer® heißt! Die ersten reifen Früchte ab August sind länglich und reifen am zweijährigen Holz! Die 70-100 Gramm schweren Feigen der Twotimer® Feige 'Gustissimo®' schmecken köstlich und bereits nach 2-3 Jahren mit Winterschutz erreicht die Pflanze Winterhärte und kann sogar in den gemäßigten Alpen gezogen werden! Dabei werden Sie sich sicher über die großen Erträge der Twotimer® Feige 'Gustissimo®' wundern. Das macht richtig Freude. Mit ganz wenig Pflege eine Spitzen-Pflanze für den Hobbygarten, die sogar im großen Kübel gehalten werden kann. Wir liefern kräftige Pflanzen.

Art.-Nr.: 4014
Liefergröße: 5-Liter Containertopf, ca. 100-120 cm hoch

'Twotimer® Feige' Pflege-Tipps

Wuchshöhe
bis 5 Meter
Standort
Sonne
Pflanzabstand
2-3 Meter
Erntezeit
ab Mitte August und ab Ende September
Pflegeaufwand
gering
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Twotimer® Feige 'Gustissimo®'
 
 

Twotimer® Feige 'Gustissimo®' - Bilder

  • Twotimer® Feige 'Gustissimo®'
  • Twotimer® Feige 'Gustissimo®'
  • Twotimer® Feige 'Gustissimo®'

Meinungen unserer KundenTwotimer® Feige 'Gustissimo®'

aus Radolfzell am Bodensee schrieb am :

Wenn ich den Baum jetzt im Herbst kaufe, wann dürfte ich ihn einpflanzen?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze jetzt noch gut einpflanzen, sollten hier aber für ausreichend Winterschutz sorgen.

aus 16548 Glienicke schrieb am :

Was mache ich mit den Feigen die nicht mehr reif geworden sind

Antwort von Baldur:

Wenn Feigen vor dem Winter nicht mehr zur Reife kommen, bleiben sie an der Pflanze und werden meistens im nächsten Jahr reif.

aus Chur schrieb am :

Ich habe mein Feigenbaum jetzt im zweiten Sommer. Leider hat er keine Früchte. Ich lese, dass im August des zweiten Jahres Früchte wachsen sollten. Ansonsten geht es dem Baum prächtig.

Antwort von Baldur:

Da die Pflanze die Fruchtansätze bereits im Herbst anlegt, ist vor allem in jungen Jahren Winterschutz empfehlenswert, damit die Triebe nicht zurück gefrieren.

aus Eisenach schrieb am :

Hallo. habe dieses Frühjahr ein Feigenbäumchen erhalten und es gedeiht prächtig. sind sogar 4 Früchte dran. Das Bäumchen treibt viele neue, kräftige Triebe über dem Boden aus. muß ich diese Triebe entfernen? damit nicht zu viele Stämme entstehen.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen in der Regel keinen Rückschnitt. Ein evtl. gewünschter Formschnitt sollte erst nach 3-4 Jahren erfolgen.

aus frechen schrieb am :

hallo.habe eine starke feige bekommen mit vielen trieben.sie besteht aber aus 3 stämmen die direkt aus dem topf kommen und oben aneinander reiben... muss ich die auseinander binden?das wird doch ein busch und kein bäumchen oder? lg

Antwort von Baldur:

Möchten Sie ein Bäumchen erziehen, sollten Sie die beiden schwächeren Triebe entfernen und den stärksten Trieb als Leittrieb kultivieren.

aus Hannover schrieb am :

meine Pflanze ist mächtig gewachsen, aber ihre Blätter haben braune Flecken bekommen. Kann ich sie im großen Topf auf dem Balkon überwintern?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst. Braune Blätter sind daher kein Grund zur Sorge. Bitte achten Sie bei einer Überwinterung im Kübel auf ausreichend Winterschutz und an frostfreien Tagen das Gießen nicht vergessen.

aus 73650 Winterbach schrieb am :

Habe im Mai eine Pflanze bekommen. Die hat sich prächtig entwickelt, aber noch keine Früchte getragen. Nun hat sie gelbe Blätter bekommen. Ist das o.k. oder fehlt ihr was. Ich hab sie im großen Topf eingepflanzt. Danke für Ihre Info und viele Grüße

Antwort von Baldur:

Stimmt die Wasser- und Nährstoffversorgung, handelt es sich sicher um die natürliche Herbstentlaubung. Es kann durchaus sein, dass Sie erst im 2. Standjahr Früchte ernten können.

aus Lauchringen schrieb am :

Diese Feige ist Wahnsinn! Im Frühjahr gepflanzt, nun erntete ich 41 Feigen und es hängen weitere 30 daran.

aus Suhl schrieb am :

Ist diese Feige Selbstfruchtend?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstsfruchtend.

aus st. gallen schrieb am :

Grüezi, bis wann kann die Feige gepflanzt werden? Ist das auch im Herbst noch möglich ( direkt an Hauswand)?

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, kann die Pflanze bis November an einen geschützten Platz gepflanzt werden. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Kiel schrieb am :

Hallo! Kann ich denn die Feige auch im Wintergarten halten? Welches Obst ginge da denn auch noch? Danke im voraus!

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Belüftung können Sie die Feige gut in einem nicht zu warmen Wintergarten halten. Auch Oliven, Kaki, Zitrus, Papaya, Andenbeeren oder Grantapfel lassen sich hier sehr gut kultivieren.

aus Haag schrieb am :

Wenn man die Feige mit Winderschutz, die ersten Jahre ins Freiland Südseite setzt, wird sie dann praktisch ein winterharter Baum auf Dauer?

Antwort von Baldur:

Je älter die Pflanze wird, umso ausgereifter werden die Triebe, umso winterharter ist die Pflanze.

aus Regensburg schrieb am :

Hallo, ich habe die pflanze letzten herbst gekauft. Sie hat "nur" einen leittrieb und keine seitentriebe. Muss ich den leittrieb abschneiden um seitentriebe zu bekommen? Wann trägt die twotimerfeige zum ersten mal? Ps.: Spitzenqualität der bäume!

Antwort von Baldur:

Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 2. Standjahr rechnen. Ein Rückschnitt ist in der Regel nicht erforderlich. Sie können natürlich den Leittrieb einkürzen, damit dieser sich verzweigt.

aus Bayern schrieb am :

Hallo, in der Hilfe steht, Früchte im September am diesjährigen Holz und im August am letztjährigen Holz.Muss man diese Triebe nach 2 Jahren abschneiden oder tragen sie weiterhin Früchte? Wann? Muss man generell zuschneiden?

Antwort von Baldur:

Damit 2 Ernten erfolgen können, sollte kein Rückschnitt vorgenommen werden. Ein evtl. gewünschter Formschnitt sollte erst nach 3-4 Jahren erfolgen.

aus Netphen schrieb am :

Kann ich meine Feigenpflanze im Spätherbst auch ins Wohnzimmer holen um am Fenster überwintern(ca.20C°)?...oder in einen hellen kühlen Raum (ca.5°)?.Oder muß ich sie draußen mit Winterschutz lassen?Hab Bammel,dass sie den ersten Winter nicht überl.!

Antwort von Baldur:

Bitte nicht bei Zimmertemperatur überwintern. Ein kühler Raum bei ca. +5°C ist vollkommen ausreichend. Das Wässern bitte nicht vergessen.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
34,95 €

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Das könnte Ihnen auch gefallen