Australische Mini-Engelstrompete blau

 
 
Australische Mini-Engelstrompete blau
Australische Mini-Engelstrompete blau
Australische Mini-Engelstrompete blau
Australische Mini-Engelstrompete blau

Australische Mini-Engelstrompete blau

Lassen Sie sich von der Australischen Mini-Engelstrompete verzaubern! Den unglaublich vielen Blüten, die wie blaue Mini-Engelstrompeten aussehen, verdankt diese wunderschöne Kübelpflanze ihren Namen, in Wahrheit ist der Australische Glockenstrauch (Acnistus australis) aber nicht mit Engelstrompeten verwandt. Die Blütenglocken werden ca. 5 cm lang und leuchten in einem kräftigen Blau – ein traumhafter Blickfang auf Balkon, Terrasse und im Garten! Über viele Monate verwöhnt Sie die üppige Blütenpracht der Australische Mini-Engelstrompete und zieht bewundernde Blicke auf sich. Darüber hinaus ist diese Rarität sehr anspruchslos und pflegeleicht, also eine ideale Kübelpflanze, um die Sie jeder Pflanzenfreund beneiden wird!

Die Australische Mini-Engelstrompete blüht von April bis Oktober und wird 2 bis 3 Meter hoch. Die mehrjährige Kübelpflanze liebt einen Standort in der Sonne oder im Halbschatten. Das Australische Glockenstrauch bzw. Engelstrompete ist ein Nachtschattengewächs & eine schnell- & reichblühende wunderschöne Pflanze für Kübel auf Balkon & Terrasse. (Acnistus australis)

Art.-Nr.: 3745

Liefergröße: 9x9 cm-Topf

'Australische Mini-Engelstrompete blau' Pflege-Tipps

Australische Mini-Engelstrompete blau

 
Blütezeit
April-Oktober
 
Wuchshöhe
ca. 2-3 Meter
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
Einzelstellung
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
mittel - hoch
 
Lebensdauer
mehrj. - frostfrei halten
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!

Meinungen unserer Kunden

Australische Mini-Engelstrompete blau

aus Herborn schrieb am :

Habe die Pflanze seit Frühjahr 2016, im Sommer auch sehr schön geblüht...überwintert in kaltem Zimmer in einer dunklen Ecke, alle Blätter sind abgefallen, aber jetzt hat die noch immer keine neue Triebe. Gibt es noch Hoffnung, dass die austreibt?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt ausreichend Sonne und Wärme, so dass diese sicher noch austreiben wird.

aus Maria Schmolln schrieb am :

Pflanze ist gut angekommen. Sie hatte sogar schon eine Blüte dran, die aber beim Transport abfiel. Ich hab sie neben eine echte Engelstrompete gestellt. Da erkennt man sofort, dass es keine solche ist. Die Blätter sind ganz anders.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze gehört zur Familie Acnistus australis.

aus Neuenhagen schrieb am :

Ist die Pflanze giftig für Mensch und Tier??

Antwort von Baldur:

Ja, die Pflanze ist giftig.

aus 38543 Hillerse schrieb am :

2016 gekauft und nach Mallorca mitgenommen. Sie ist inzwischen ca. 80 cm groß und blüht ununterbrochen! Hier selbst im Januar hat sie noch Blüten! Freue mich jeden Tag darüber - vielen Dank!

aus Beedenbostel schrieb am :

Im Frühjahr als kleines "Mickerchen" geliefert ist sie zu einer stattlichen 1,80 m großen Pflanze herangewachsen. Hat auch im ersten Sommer bis jetzt Oktober schon toll geblüht! Sehr zu empfehlen!

aus Stadtoldendorf schrieb am :

Ich habe eine schöne schon ausgetriebene Pflanze bekommen und bin sehr zufrieden.Nun möchte ich noch wissen wieviel ich vor der Überwinterung der Pflanze zurück schneiden darf

Antwort von Baldur:

Je nach dem, wie die Platzverhältnisse im Winterquartier sind, können Sie die Pflanze gut um 50% einkürzen.

aus Musterstadt schrieb am :

Ich habe gestern die Pflanze erhalten, sie ist jedoch nur knapp 10 cm groß und ohne jeglichen Grünaustrieb. Wie schnell wächst die Pflanze und bis wann kann ich mit den ersten Blüten rechnen? Eigentlich dachte ich, ich erhalte eine größere Pflanze.

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine sehr schnellwachsende Sorte, so dass Sie sich auf jeden Fall in diesem Jahr noch an Blüten erfreuen können. Die Liefergröße finden Sie immer direkt unter der Artikelbeschreibung.

aus 96215 lichtenfels schrieb am :

hätte da mal eine frage, kann ich die australische blaue miniglöckchen pflanze auch im garten einsetzen oder sollte sie nur als Kübelpflanze verwendet werden vielen dank für ihre antwort im voraus helmuth hausdörfer

Antwort von Baldur:

Da die Pflanze im Winter in ein frostfreies Winterquartier muss, ist es empfehlenswert, diese in einen Kübel zu pflanzen.

aus Augsburg schrieb am :

Ab wann kann ich diese ins Freie Stellen ?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen vertragen keine kalten Nachttemperaturen und können ab Anfang/Mitte Mai dauerhaft ins Freie.

aus Graz schrieb am :

Fliegen Bienen eigentlich hin?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um nektarspendende Blüten, so dass Bienen die Blüten auf jeden Fall anfliegen.

aus Esslingen schrieb am :

Braucht die Australische Mini-Engelstrompete eine Ruhepause? Ich habe die in die Wohnung geholt, Zimmertemperatur 21°-22° und blüht und wächst schöner als im Sommer.

Antwort von Baldur:

Damit Sie sich auch im nächsten Jahr an den Blüten erfreuen können, sollten Sie der Pflanze nach dem Abblühen eine Ruhephase gönnen.

aus Stuttgart schrieb am :

Ich habe diese Pflanze im Frühjahr an meinen Vater verschenkt. Sie ist gut gewachsen und hat sehr viele schöne, kleine blaue Blüten hervorgebracht. Mein Vater fragt nun, wie er diese Pflanze vermehren kann.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze lässt sich durch Samen und/oder Stecklinge vermehren.

aus Bremen schrieb am :

Leider hat mein australisches Mini-Blühwunder überhaupt nicht geblüht. Dioe Pflanze ist zwar sehr groß und umfangreich geworden, aber nicht eine Blüte. Meine Trompetenbäum dagegen blühen immer noch ganz wunderbar.

Antwort von Baldur:

In Einzelfällen kann es vorkommen, dass die Kraft für das Anwachsen und die Blüte im Pflanzjahr nicht ausreicht. Sicher werden Sie sich im nächsten Jahr an den Blüten erfreuen können.

aus Duisburg schrieb am :

Hallo, ich habe die Pflanze jetzt in ihr Winterquartier in den Keller gebracht. Nun verliert sie alle Blätter. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Es besteht kein Grund zur Sorge. Die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst.

aus Spiesen-Elversberg schrieb am :

Zum überwintern kommt die Pflanze in unseren Keller. Wie weit kann ich sie zurückschreiben, da sie inzwischen mehr als zwei einhalb Meter gross ist.

Antwort von Baldur:

Bringt die Größe für die Überwinterung Probleme mit sich, können Sie die Pflanze mindestens um die Hälfte einkürzen (mehr oder weniger....).

aus Zürich schrieb am :

wunderbar habe es dieses Jahr als 15cm zartes Pflänzchen gekauft das sich nun zu einem 2 Meter Bäumchen entwickelte übersät mit Blumen hatte noch nie eine so tolle Pflanze nun wird ihr im Keller etwas Ruhe gegönnt bis im nächsten Jahr

aus Eppelborn schrieb am :

Hab die Pflanze im Frühjahr gekauft. Sie hat auch bei mir nicht geblüht. Jetzt hoffe ich auf nächstes Jahr. Muß ich sie zum Überwintern zurückschneiden so wie bei ihren Verwandten?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen, genau wie andere Engelstrompeten, vor dem Einräumen in ein frostfreies Winterquartier einkürzen.

aus Chemnitz schrieb am :

Ich habe die Engelstrompete nun schon das 2. Jahr. Hatte geofft diese blüht nun endlich mal. Leider Fehlanzeige. Was muss ich tun damit diese endlich blüht? Dünger und Wasser bekommt meine Pflanze.

Antwort von Baldur:

Bitte nicht zu stickstofflastig düngen, da die Pflanze dann zwar sehr gut wächst, aber blühfaul wird (z.B. Art. 473).

aus Velden schrieb am :

Habe die Pflanze im Fruhjahr erhalten,hat am Anfang auch tolle Blüten bekommen. Jetzt aber schießt die Pflanze nur in die Höhe,aber es kommen keine Blüten mehr. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist ein Starkzehrer und benötigt ausreichend Nährstoffe und Wasser. Bitte achten Sie auf einen hellen Standort.

aus Graz schrieb am :

Acnistus australis habe ich bei mir im Garten, sie ist aus Samen aufgegangen(habe mal welche im Topf gehabt) und hat sich bei mir als winterhart herausgestellt. die Triebe frieren zwar etwas zurück,blüht aber regelmäßig. Hat mit Australien nix zu tun

aus wien schrieb am :

Ist diese Pflanze winterhart?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht winterhart und muss im Herbst in ein frostfreies Winterquartier umziehen.

aus Lippe schrieb am :

Tolle Pflanze. Kann ich sie wegen Giftigkeit auch bei kleineren Kindern im Haushalt nehmen?

Antwort von Baldur:

Da alle Teile der Pflanze giftig sind, sollten Sie bei kleinen Kindern vorsichtig sein.

aus Waiblingen schrieb am :

Ist diese Australische Engelstrompete, welche ja wohl kein eist, giftig? Wenn ja, wie giftig bzw. wo und für wen? Hund? Kaninchen? Kinder?

Antwort von Baldur:

Alle Teile sind sowohl für Menschen und Tiere giftig.

aus München schrieb am :

Guten Tag, die Engelstrompeten (Datura) sind ja eigentlich giftig. Wie verhält es sich bei dieser Pflanze? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Danke und gutes Neues Jahr! LG Monika.

Antwort von Baldur:

Alle Teile dieser Pflanze sind ebenfalls giftig.

nach oben