Mini-Minze

 
 
Mini-Minze
Mini-Minze
Mini-Minze
Mini-Minze

Die herrlich frisch duftende Mini-Minze kann als Bodendecker und als Rasenersatz gepflanzt werden, denn sie verträgt es sogar, wenn man ab und zu auf sie tritt. Aber auch in Töpfen sehen die Duftpolster aus kleinen Blättchen mit kleinen, hellvioletten Blüten solo oder in Mischbepflanzung sehr apart aus. Die Blätter der Mini-Minze (Mentha requenii) werden wie Pfefferminze verwendet und verfeinern Limonaden, Cocktails und Desserts und können auch zu einem aromatischen Pfefferminzlikör verarbeitet werden.

Die Mini-Minze gedeiht im Halbschatten und wird nur 5 cm hoch. Die mehrjährige & mit Winterschutz winterharte Pflanze ist anspruchslos & wächst auf normalem, durchlässigem Gartenboden oder in Töpfen & Kübeln auf Balkon & Terrasse. Von Juni bis August blüht die Mini-Minze, von Juni bis Oktober können die aromatischen Blätter geerntet werden. (Mentha requenii)

Art.-Nr.: 4586

Liefergröße: 10 cm-Topf

'Mini-Minze' Pflege-Tipps

Mini-Minze

 
Blütezeit
Juni-August
 
Wuchshöhe
ca. 5 cm
 
Standort
Halbschatten
 
Pflanzabstand
20 cm
 
Erntezeit
Juni-Oktober
 
Pflegeaufwand
gering
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Duftet
ja
 
Schnittblume
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig

Meinungen unserer Kunden

Mini-Minze

aus Beverungen schrieb am :

Hallo, ich bin mit der gelieferten Ware sehr zufrieden gewesen. Danke. Ist die Mini-Minze genau mit dem Thymian zu vergleichen? Also 3 Pflanzen pro m² und begehbar?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen ca. 10 Pflanzen auf 1 m², die Pflanzen sind nicht begehbar.

aus Potsdam schrieb am :

Hallo, wie muss ich mir Winterschutz in Umsetzung vorstellen wenn man sie als Bodendecker verwenden möchte? Danke und LG

Antwort von Baldur:

Im ersten Jahr einfach etwas mit Tannenreisig abdecken. Später sollte kein Winterschutz mehr erforderlich sein.

aus München schrieb am :

Hallo, eignet sich die Mini-Minze auch als Unterpflanzung für Holunder (Im großen 90l Mörtelkübel)? LG

Antwort von Baldur:

Holunder ist ein Flachwurzler, daher könnten Unterpflanzungen die Wurzeln verletzten. Sie sollten hier vorsichtig vorgehen.

nach oben