1. Start>
  2. Obst>
  3. Beerenobst>
  4. Kiwi>
  5. DUO-Kiwi-Turm-Kollektion

DUO-Kiwi-Turm-Kollektion


Eine Augenweide im Mix oder Solo und ein super Geschmackserlebnis! Beide ertragreichen Sorten sind winterhart. Die rötliche Frucht und Schale der Kiwi-Rarität „Ken’s Red®“ beinhaltet neben Vitamin C auch wertvolle Phenole und Anthocyane! Kiwis gelten als die gesunden „Vitaminbomben“ und setzen ihren Siegeszug als Naschobst im Garten fort! „Issai®“ ist selbstfruchtend. „Ken’s Red®“ benötigt zum Fruchten die Befruchtersorte „Nostino®“. Hinweis: Eine Befruchterpflanze reicht für mehrere Pflanzen „Ken’s Red®“.

Die Kollektion beinhaltet je 1 Pflanze "Issai®" + "Ken's Red®" inkl. Befruchter zum Vorteilspreis. (Actinidia arguta)

Art.-Nr.: 4758
Liefergröße: 9x9 cm-Topf, ca. 20-30 cm hoch

'Säulenobst' Pflege-Tipps

Wuchshöhe
300 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
80 - 100 cm
Erntezeit
Oktober
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
DUO-Kiwi-Turm-Kollektion
 
 

DUO-Kiwi-Turm-Kollektion - Bilder

  • DUO-Kiwi-Turm-Kollektion

Meinungen unserer KundenDUO-Kiwi-Turm-Kollektion

aus Tübingen schrieb am :

Habe die pflanzen im november gekauft, frage: sie stehen jetzt in einem unbeheiztem raum dem fensterbrett. Mögen sie das? Kann ich sie bis zum frühling so stehen lassen und dann auspflanzen? Oder dürfen sie jetzt noch rausgepflanzt werden?

Antwort von Baldur:

Je nach Wetterlage können die Pflanzen jetzt noch in die Erde (frostfrei). Bei einer frostfreien Überwinterung, nicht zu warm stellen und das Wässern nicht vergessen.

aus Berlin schrieb am :

Wie sieht es aus, kann die Pflanzen lebenslang in den 40cm Kübel verbringen oder muss ich sie irgendwann in den Garten pflanzen. Oder reicht ein regelmäßiger Rückschnitt? Und wie hoch wird sie im Kübel?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Düngung und regelmäßigem Rückschnitt, kann die Pflanze über Jahre in dem Kübel bleiben. Je nach Schnitt/Nährstoffversorgung/Wetterlage kann durchaus eine Wuchshöhe von 2-3 m erreicht werden.

aus Monheim schrieb am :

Kann ich die Kiwipflanzen jetzt im Septembet noch im Graten Pflanzen oder ist es zu spät?

Antwort von Baldur:

Sie können noch sehr gut im September pflanzen.

aus Radebeul schrieb am :

muss ich die 3 Pflanzen im herbst einkürzen?

Antwort von Baldur:

Es reicht aus, wenn Sie bei allen 3 Sorten die langen Triebe einkürzen.

aus Niederkassel schrieb am :

Habe meine Kiwi seit diesem Jahr und sie wächst sehr gut. Welche rankhilfe könnte ich denn nehmen? Mein langer Stock reicht bei weitem nicht mehr aus. Lg

Antwort von Baldur:

Sehr dekorativ ist z.B. ein Obelisk (Art. 8145).

aus Lünen schrieb am :

Habe alle drei pflanzen letztes jahr in einen grossen kübel gepflanzt.ca 40 cm durchmesser.Sind super gewachsen und haben jetzt schöne grünne blätter bekommen doch jetzt fangen die blätter an zu vertrocknen.Bekommen aber genug wasser.Was kann ich tun

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie darauf, dass keine Staunässe entsteht und die Erde immer gleichmäßig feucht ist.

aus Zürich schrieb am :

Wenn ich die Kiwi jetzt kaufe, bekomme ich bereits diesen Sommer Früchte? Wie lange dauert es, bis die Pflanze so aussieht wie auf dem Bild?

Antwort von Baldur:

Bei der Abbildung handelt es sich um 3jährige Pflanzen und Sie können dann auch ab dem 3. Standjahr mit Früchten rechnen.

aus Bad Birnbach schrieb am :

Die Kiwi haben den Winter sehr gut überstanden und hatten schon die Blätter ausgetrieben, die leider letzte Woche erfroren sind. Bilden die Kiwi neues Laub?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wird wieder neu austreiben. Eventuell müssen Sie die Triebe leicht einkürzen.

aus München schrieb am :

Die Pflanzen, die wir letzten Oktober gekauft haben, sind schön ausgetrieben. Allerdings sind nach der Kältewelle diese Woche bei Ken und Nostino einige Triebe schlaff und gräulich geworden. Kommen da wieder neue oder ist das ein dauerhafter Schaden?

Antwort von Baldur:

Einfach etwas einkürzen, die Pflanze wird wieder neu austreiben.

aus St.Josef schrieb am :

Hallo Bei meiner Kiwi bilden sich an den neuen Trieben Blüten bzw. Früchte.Kann es sein das diese wieder abfallen oder sich weiter entwickeln.L.G. Andreas

Antwort von Baldur:

Alle Früchte, welche die Pflanze nicht versorgen kann, werden abfallen. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Merseburg schrieb am :

Ich habe e3inen Frage zu dem Kiwibaum. Sie schrieben man kann ihn im Topf z.B. auf dem Balkon halten. Wie ist das im Winter? Muss der Baum dann in einem frosdtfreien Raum überwintern oder geht das auch auf dem Balkon? Wenn ja was ist zu beachten?

Antwort von Baldur:

Eine Überwinterung im Freien ist mit ausreichend Winterschutz des Topfes problemlos möglich. Bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Hohenau an der March schrieb am :

Sehr geehrte Damen und Herren! Ich habe soeben die Lieferung mit den Kiwis bekommen - kann ich diese sofort ins Beet setzen oder sollte ich damit noch eine Weile warten ?(Temperaturtiefstwerte sind momentan bei 7 Grad)

Antwort von Baldur:

Ist der Boden frostfrei, ist eine Pflanzung bereits möglich. In kalten Nächten einfach mit z.B. Winter-Garten-Vlies schützen.

aus Linz schrieb am :

Hallo. Ich habe die Kiwipflanze jetzt das 2. Jahr eingesetzt. Sie wächste extrem hoch ... wie weit muss man diese im Frühjahr zurück schneiden? LG, Martina

Antwort von Baldur:

Bitte die langen Ranken bis auf 2 Augen einkürzen.

aus Denzlingen schrieb am :

Liebes Baldur-Team, ich habe mir die Duo-Kiwi gekauft wenn ich alle drei Pflanzen in einen Kübel Pflanzen möchte, in welchem Abstand sollten sie zu einander sein und wie groß sollte der Kübel für alle drei Pflanzen sein? Welche Erde benötige ich?

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte mindestens einen Durchmesser von 40 cm haben.

aus Bern schrieb am :

Bei mir im 10.Stock kommen nur selten Bienen vorbei,deshalb meine Frage,kann ich diese Kiwibäumchen auch im Topf auf dem Balkon ziehen? Braucht es Blumen- oder ginge auch Kräutererde vom Grossverteiler? Danke für Antwort.

Antwort von Baldur:

Für die Bestäubung müssen Sie dann etwas mit einem "Pinsel nachhelfen", da Sie sonst auf Früchte verzichten müssen. Bitte verwenden Sie Pflanzerde für Obstgehölze, da diese für die Ansprüche der Pflanzen zusammengestellt ist.

aus Rickenbach schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, ich habe im Frühjahr 2013 den Kiwi Turm bekommen und habe in in einen großen Kübel gepflanzt . Er ist im ersten Sommer super gewachsen ebenso letztes Jahr. Er wurde noch nie beschnitten und hat keine Früchte leider.

Antwort von Baldur:

Bitte im Frühjahr einkürzen, damit sich dann aus den zurückgeschnittenen Trieben, neue Triebe = Fruchtholz entwickelt.

aus Schutterwald schrieb am :

Meinen Sie den Pflazenabstand von 80-100cm zu anderen Pflanzen oder zwischen drei Kiwi-Sorten? Wenn man drei Kiwi-Sorten zusammen pflanzt, reicht der Abstand zwischen drei Kiwipflanzen von ca. 15cm (im Dreieck)?

Antwort von Baldur:

Da Kiwi stark wachsen, ist der Pflanzabstand zu anderen Pflanzen empfehlenswert, damit diese nicht überwachsen werden. Sie können die Kiwi-Pflanzen selbst enger zusammenpflanzen.

aus Schutterwald schrieb am :

Ich habe diese Woche bei Ihnen DUO-Kiwi-Turm-Kollektion gekauft. Wie sollte man die drei KIWI-Sorten am besten pflanzen? Muss die Befruchtungspflanze einfach irgendwo in der Nähe wachsen oder zusammen pflanzen? Danke

Antwort von Baldur:

Sie sollten die Befruchterpflanze nicht zu weit entfernt pflanzen, damit die Bienen es nicht ganz so schwer haben, den Weg zu finden. Werden die Pflanzen zusammen gepflanzt, bitte den Pflanzabstand 80-100 cm einhalten.

aus oberharmersbach schrieb am :

Hallo bei mir wächst nur an einem Stock grüne Kiwis die anderen beiden wachsen aber keine Blüten + Früchte ?

Antwort von Baldur:

Bitte die einjährigen Seitentriebe im zeitigen Frühjahr auf 30 bis 60 cm einkürzen, damit sich aus den zurückgeschnittenen Seitenästen Blüten- und Fruchttriebe entwickeln.

aus Sinntal schrieb am :

Ich habe meine kiwis einzeln gesetzt...reicht es aus wenn ich einen 1.50m bambusstab zum wachsen dazu steck...??

Antwort von Baldur:

Der Stab sollte nicht zu glatt sein, damit die Ranken sich gut "festhalten" können.

aus Berlin schrieb am :

Kann ich sie auch im Winter trausen lassen, oder muss ich sie reinemen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist winterhart und kann im Freien überwintern. Winterschutz ist empfehlenswert.

aus Schifferstadt schrieb am :

Habe die Kiwibäume nun schon seit 3 Jahren. Die Sorte "Issai" hat von Jahr zu Jahr mehr Früchte daran. Bei den anderen beiden tut sich jedoch gar nichts. Habe sie in 2 verschiedenen Kübeln nebeneinander stehen. Woran liegt das?

Antwort von Baldur:

Bitte im zeitigen Frühjahr die Langtriebe einkürzen (ca. auf 3 – 5 Augen). Aus diesen entwickelt sich im nächsten Jahr Fruchtholz

aus heiligenkreuz/W schrieb am :

hallo. wächst diese kiwi wirklich so wie abgebildet in form eines baumes in die höhe oder wird sie so wie herkömliche kiwis sehr breit und hoch und braucht somit einen großen platz mit spalier? bräuchte sie für einen kleinen garten

Antwort von Baldur:

Die Pflanze sollte geschnitten werden, um die Säulenform beizubehalten.

aus Neukirchen schrieb am :

hallo.vor 2 wochen habe ich einen weissen belag an den ästen der kiwi gefunden.behandelt wurde auf anraten eines gartencenters mit pilzmittel.nun habe ich gestern den weissen belag auch auf der obereseite der blätter.ist das ein pilz bzw mehltau?hilf

Antwort von Baldur:

Es kann sich um Mehltau handeln, welcher sich gerade bei feucht-warmer Witterung bildet. Bitte achten Sie auf einen luftigen Standort, damit die Blätter nach Regen schnell abtrocknen können.

aus Braunschweig schrieb am :

Hallo liebes Team, muss die Befruchterpflanze direkt neben die Ken's Red gepflanzt werden oder im Abstand von 80cm?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze auch in einem gewissen Abstand pflanzen.

aus Hamburg schrieb am :

Wir würden sehr gerne die Kiwi-Bäume bei uns im Garten pflanzen. Der Boden ist allerdings extrem wasserhaltig. Ist wohl so eine Art Moorboden. Verträgt die Kiwi dieses?

Antwort von Baldur:

Zuviel Nässe wird nicht vertragen. Bitte arbeiten Sie zur Bodenverbesserung eine Drainage ein.

aus Parkstein schrieb am :

Hallo, habe die Kiwi im Herbst 2014 gekauft und dann in den Garten gepflanzt. Wann muss ich sie schneiden? Und was soll geschnitten werden? DANKE

Antwort von Baldur:

Nur überlange Triebe im Frühjahr leicht kürzen, da sich am Langholz das Fruchtholz bildet. Nach 3-4 Jahren werden abgetragene Langtriebe entfernt.

aus Hohentannen schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team, Ist es möglich, die Kiwi auch an einem Gartenzaun entlang wachsen zu lassen? Liebe Grüsse

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Esslingen schrieb am :

Hallo liebes Team, Ich möchte gern alle drei Pflanzen in einen Kübel (Balkon) pflanzen. Ist dies möglich oder sollte jede Pflanze separat sein um mehr zu tragen? Wie gr. muss der bzw die Kübel sein und welcheErde sollte ich benutzen/kaufen? Danke

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen in einen Topf mit ca. 40 cm Durchmesser pflanzen. Bitte achten Sie darauf, dass die Erde nicht austrocknet.

aus Untergröningen schrieb am :

Hallo, wir haben letztes Jahr vergessen die Kiwi zuück zuschneiden. Können wir es jetzt auch noch machen. Danke

Antwort von Baldur:

Treibt die Pflanze noch nicht aus, ist ein Rückschnitt noch möglich.

aus Hassloch schrieb am :

Habe meine jetzt das 2. Jahr und hat ca. 10 Früchte:-) nur mit dem schneiden bin ich mir nicht ganz sicher. Habe sie jetzt in den Garten gepflanzt,und die Rankpyramide ist komplett zu gewachsen! Muss ich wirklich alles bis auf 2 Augen wegschneiden?lg

Antwort von Baldur:

Nur überlange Triebe leicht kürzen, da sich am Langholz das Fruchtholz bildet. Nach 3-4 Jahren werden abgetragene Langtriebe entfernt.

aus Müllheim schrieb am :

Hallo, möchte gerne die Kiwis Unterpflanzen. Gibt es eine Unterpflanze, die der Kiwi hilft für irgendwelche Krankheiten? Welche Nachbarschaft mögen die Kiwis überhaupt nicht?

Antwort von Baldur:

Kiwis werden selten von Krankheiten befallen, so dass uns nicht wirklich Partnerpflanzen bekannt sind. Möchten Sie eine Unterpflanzung vornehmen, sollte eine ausreichende Versorgung gewährleistet sein, da Kiwipflanzen sehr viel Nährstoffe entziehen.

aus Rüsselsheim schrieb am :

Hallo zusammen, ich habe vor einem Jahr (Mai 2013) die Pflanzen vorschriftsmäßig eingepflanzt. Diese wachsen zwar sehr gut, jedoch befanden sich im vergangenen jahr keine Früchte daran und auch jetzt gibt es keine Anzeichen für Früchte. :-(

Antwort von Baldur:

Bitte die langen Kletterranken bis auf zwei Augen einkürzen, damit sich an diesen Stellen das Fruchtholz entwickeln kann.

aus Rainau schrieb am :

Hallo, ich habe 2 Fragen zum "Kiwi-Duo Turm": 1) Welche Erde ist am besten. Habe noch Beerenerde übrig. Kann ich diese hierfür verwenden u. mit Kompost mischen? 2) Habe gelesen, dass man Stickstoff u. Kalium zuführen soll. Gibt es das zum kaufen?

Antwort von Baldur:

Sie können sehr gut Beerenerde verwenden und diese mit etwas Kompost anreichern. Jeder Dünger für Obst- und Beeren enthält Stickstoff und Kalium (z.B. Art. 907).

aus bergisch gladbach schrieb am :

habe die drei Pflanzen (mai-juni)gekauft.Die ersten wochen war ok aber danach ist von der Issai erst die Früchte abgefallen,danch die Blätter.... Jetzt ist nur trockenes Stiel übrig!! die Sorte ken´s red und die Befruchter Sorte die Wachsen prächtig

Antwort von Baldur:

Kiwis benötigen relativ viel Feuchtigkeit. Bitte achten Sie darauf, dass sich die Pflanzen diese nicht gegenseitig entziehen und die Erde nicht austrocknet. Bitte zurückschneiden, damit die Pflanze wieder neu austreiben kann.

aus Pragg-Jenaz schrieb am :

Hallo, kann diese Kiwi an einer Pergola hochgezogen werden oder welche Art würden Sie empfehlen?

Antwort von Baldur:

Eine Kultivierung an einer Pergola ist sehr gut möglich.

aus Bad Gams schrieb am :

Heuer im Frühling habe ich die Kiwipflanzen bekommen und ins Freiland gepflanzt. Bisher sind sie unwesentlich gewachsen. Was kann ich tun um das Wachstum zu fördern? Gemulcht hab ich sie und auf ausreichende Wasserzufuhr achte ich ebenfalls. Danke.

Antwort von Baldur:

Im Pflanzjahr müssen sich die Pflanzen erst vollkommen verwurzeln, so dass es sein kann, dass die Kraft für ein enormes Wachstum nicht mehr ausreicht. Sicher werden die Pflanzen sich im nächsten Jahr gut entwickeln. Bitte haben Sie etwas Geduld.

aus Bern schrieb am :

Guten Tag,ich habe eine Frage, würde dieses Kiwi Trio auch meine vorhandene Kiwi Hayward (weiblich) befruchten? Freundliche Grüsse

Antwort von Baldur:

Leider nicht möglich. Sie benötigt die Befruchersorte "Tomuri" oder "Atlas" (nicht im Sortiment).

aus Apolda schrieb am :

wir haben jetzt seit einigen jahren die duo kiwi. die einzigen früchte sind die grünen kiwis. die rote kiwi hat noch nicht einmal geblüht. woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Bitte die Kletterranken bis auf zwei Augen einkürzen, damit sich an diesen Stellen das Fruchtholz entwickeln kann.

aus Solnhofen schrieb am :

Ich hätte eine Frage: ich habe leider keinen Garten, kann ich diese Pflanze auch in einem Kübel setzen...und wenn ja trägt sie dann auch Früchte?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in einen Kübel ist problemlos möglich. Mit der ersten Ernte können Sie ab dem 3. Standjahr rechnen.

aus 21220 seevetal schrieb am :

Ich überlege, mir die Kiwi Kollektion zu kaufen. Habe jetzt gelesen, dass man die männliche Sorte von den weiblichen trennen soll, da die weiblichen Wurzeln sonst überwuchert werden. Stimmt das? Kann man die Pflanzen noch trennen?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen weibliche und männliche Kiwi-Pflanzen nicht trennen. Nur durch gegenseitige Befruchtung gibt es Früchte.

aus Weiler schrieb am :

Wir haben heute unser Duo Kiwi Set bekommen und wollen sie in einen 50cm DurchmesserTopf einsetzen. Können wir die Kiwi´s jetzt schon rausstellen oder ist das für die kleinen Plänzchen noch zu kalt? Kann man Blumen- oder Grünpflanzenerde nehmen?

Antwort von Baldur:

Am Tag können die Pflanzen problemlos ins Freie. In kalten Nächten aber bitte schützen.

aus München schrieb am :

Die 3 Pflanzen sind vor 14 Tagen geliefert worden und treiben bereits wunderbar aus. Brauchen die Pflanzen eine Rankhilfe oder wachsen diese generell zu einem Busch?

Antwort von Baldur:

Es ist eine Rankhilfe erforderlich.

aus Lörrach schrieb am :

Unsere Kiwi ist schon ein paar Jahre alt, die Ernte ist auch ganz zufriedenstellen.Bei der Ernte im Oktober/November sind sie noch ganz hart, sie werden im Keller gelagert und nach ein 3/4 Wochen werden sie ganz schrumpflig.

Antwort von Baldur:

Ist es an dem Lagerort zu warm, werden die Früchte schumpelig.

aus Bernau schrieb am :

Hier steht, man soll die Pflanzen in den ersten Jahren kräftig zurückschneiden. Dabei werden die langen Kletterranken bis auf zwei Augen eingekürzt" Jetzt meine Frage: Was hab ich denn unter "AUGEN" zu verstehen?

Antwort von Baldur:

Unter "Augen" versteht man "schlafende" Knospen an den Trieben.

aus Mettmann schrieb am :

Hallo,oben steht, das Kiwi-Duo ist inklusive Befruchtersorte (Actinidia arguta), laut meinen Kenntnissen ist das die Sorte "Issai", die selbstfruchtend ist, das irritiet mich etwas. Braucht diese Sorte also doch eine 2. um besser zu fruchten?

Antwort von Baldur:

Nein. Die Befruchtersorte Actinidia arguta „Nostino®“ ,benötigt die Sorte Ken's Red zum Fruchten, während die Sorte Actinidia arguta "Issai" selbstfruchtend ist.

aus Heinsdorfergrund schrieb am :

Hallo Baldur-Team, meine Frage: wann werden rote Kiwi rot. Meine 2011 gekauften "Ken`Red" tragen dieses Jahr zum ersten Mal,sind aber grün wie meine anderen Kiwis. Mit freundlichen Grüßen Heidemarie Ulsperger

Antwort von Baldur:

Die Früchte reifen September/Oktober und benötigen für die Färbung ausreichend Sonne.

aus Traiskirchen schrieb am :

Wenn dir Pflanze von unten austreibt, kann ich diese Triebe stehen lassen oder ist die Pflanze veredelt?

Antwort von Baldur:

Bitte die Triebe nicht entfernen, damit sich mit der Zeit eine kompakte Säule bildet.

aus Bexbach schrieb am :

Hallo! Habe die Kiwi Pflanzen in einen großen Topf auf dem Balkon gepflanzt. Anfänglich wuchs sie auch sehr gut, jetzt sieht sie trotz täglichem abendlichem gießen etwas trocken aus und an den Blättern sind eine Art Spinnweben... Was kann man tun?

Antwort von Baldur:

Wir gehen von einem Spinnmilbenbefall aus. Wir empfehlen die Pflanze mit einem Mittel gegen saugende Insekten zu unterstützen (z.B. Art. 885 Naturen auf natürlicher Basis).

aus Ehingen schrieb am :

Wir würden gerne den Duo-Kiwi-Turm bestellen und zu unserem anderen Säulenobst in den Garten pflanzen. Müssen wir die drei Pflanzen jeweils separat pflanzen oder können wir diese als "ein" Säulenobst pflanzen? Vielen Dank.

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen auch als "eine" Pflanze zusammenpflanzen.

aus Höf-präbach schrieb am :

kann ich alle 3 pflanzen auf einer länge von 220 cm hin pflanzen ??

Antwort von Baldur:

Werden die Pflanzen in Reihe gepflanzt, sind 80 cm Pflanzabstand ausreichend.

aus borken schrieb am :

Wenn ich die Kiwi in einen Kübel pflanze, reicht dafür normale Blumenerde, wie lange dauert es bis die ersten Früchte dran wachsen werden. Kann ich die Pflanzen im Winter auch ins Wohnzimmer stellen?

Antwort von Baldur:

Bitte in normale Gartenerde einpflanzen (alternativ Pflanzerde). Blumenerde ist nicht geeignet. Sie können ab dem 2./3. Standjahr mit den ersten Früchten rechnen. Bitte nicht bei Zimmertemperatur überwintern.

aus Zürich schrieb am :

Guten Tag. Wie hoch sollte der pH-Wert der Erde für die Kiwi sein? Kann ich eine Kübelpflanzenerde (schwere Erde ohne Torf) mit einem pH-Wert von ca. 7.3 verwenden? Danke im Voraus!

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen leicht sauren Boden (pH-Wert 4,5-5,5). Ein ph-Wert von 7,3 ist zu hoch.

aus Thedinghausen schrieb am :

Hallo, wir möchten gerne Kiwi im Garten pflanzen. Welches ist der bessere Zeitpunkt, Herbst oder Frühjahr? Danke

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Bodenfeuchtigkeit können Sie die Pflanzen sehr gut im Herbst einsetzen. Junge Triebe müssen in der Anfangszeit vor Frost geschützt werden, am besten durch eine Abdeckung mit Reisig.

aus Freiburg schrieb am :

So nun ist es dann soweit der erste Frost naht und ich hab meinen Kiwiturm noch drausen.Was muss ich jetzt tun damit er nächstes jahr wieder so schön wächst(alle drei pflanzen sind in einem Kübel).Vielen dank schon im Voraus.

Antwort von Baldur:

Junge Triebe müssen in der Anfangszeit vor Frost geschützt werden z.B. mit Winter-Garten-Vlies einpacken. Den Topf etwas erhöht stellen und mit einer Kokos-Schutzmatte einpacken (Art. 7913). Bitte an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus Bochum schrieb am :

Hallo! Kann ich diesen Kiwi-Duo Baum in entsprechend großem Kübel auch im Wohnzimmer Planzen? Wie ist es mit der Rankentwicklung? Wollte mir zum nächsten Jahr ein Bäumchen zulegen, habe aber keinen Balkon. Danke im Voraus!

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Freilandpflanzen, welche die natürlichen Witterungseinflüsse für ihre Entwicklung benötigen. Eine Kultivierung im Wohnzimmer ist nicht empfehlenswert.

aus Bad Endbach schrieb am :

Hallo, bein uns gab es in den letzten Tagen Frost.Leider haben wir versäumt die Stämmchen etwas abzudecken. Nun lassen sich die Blätter etwas hängen. Erholen sich die Triebe wieder? Oder ist jetzt alles kaputt gegangen?

Antwort von Baldur:

Die betroffenen Blätter werden abfallen. In der Regel treibt die Pflanze wieder neu aus. Eventuell müssen Sie die Pflanze etwas zurückschneiden.

aus Bad Schussenried schrieb am :

Ich habe im März die drei Pflanzen erhalten und in einen Kübel auf dem verglasten Balkon stehen.Sie sind 1.5 m hoch und wachsen wahnsinnig weiter. Leider werden jetzt einige Blattspitzen schwarz. was kann man dagegen tun?

Antwort von Baldur:

Kiwis haben an warmen Tagen einen erhöhten Wasserbedarf. Bei einer Pflanzung unter Glas muss täglich gegossen werden. Bei Wassermangel kommt es zu Vertrocknungserscheinungen.

aus Wien schrieb am :

Hallo! Ich würde die Kiwi Pflanzen gern bestellen, doch wie lange wird es dauern bis ich meine ersten eigenen Kiwis ernten kann? LG, Angelika

Antwort von Baldur:

Sie können ab dem 2. bzw. 3. Standjahr mit den ersten Früchten rechnen.

aus Hanau schrieb am :

Die Liefergröße der Pflanzen hätte ich gerne gewußt. Bei den hier genannten Kiwis handelt es sich um die sogenannten Mini-Kiwis, die man auch mit Schale essen kann. Vorallem werden sie am Strauch reif, ca. im September.

Antwort von Baldur:

Die Liefergröße beträgt ca. 20-30 cm.

aus Kerzenheim schrieb am :

Hallo habe nun auch die DUO-Kiwi. habe mir ne kletterhilfe gekauft und wollte sie in einen Pflanzstein setzen. Am liebsten alle 3. Der Stein hat innen Maße 40x30. Es ist so ein teilweise runder. Kann ich die 3 Kiwis alle da einpflanzen. Sind ca 25l

Antwort von Baldur:

Ist eine ausreichende Bewässerung- und Nährstoffversorgung gewährleistet, können Sie die Kiwi's zusammen einpflanzen.

aus Einbeck schrieb am :

Hallo Wir haben Heute unser Kiwi Duo bekommen und sind und nicht sich ob Wir sie jetzt schon im Garten pflanzen können oder sie noch ein paar Wochen im Kübel parken müssen. Über einen schnellen Tipp wäre Wir sehr Dankbar Wir sind Neulinge

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden frostfrei ist, können Sie die Pflanzen ins Freiland setzen. Bei eventuellen Nachtfrösten ist es empfehlenswert, die Triebe mit z.B. Winter-Garten-Vlies zu schützen.

aus Pfronstetten schrieb am :

Meine Pflanze kommt bald mit der Post und ich wollte vorher noch fragen, ob ich eine Rankhilfe für die Kiwi brauche oder pflanzt man die wie Säulenbäume ins Beet? Freu mich schon auf die 1. Ernte :)

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen sowohl bei einer Pflanzung im Beet, als auch im Kübel eine Rankhilfe.

aus Wängi schrieb am :

Ich besitze schon seit mehreren Jahren Kiwi issai. Die Fruchte sind nur rar und nicht besonders gross eher sehr klein. haben Sie auch eine Sorte mit grossen Früchten. Bitte um Angebot. Vielen Dank Juraj Mudroch, Wängi

Antwort von Baldur:

Die Kiwisorte "Solissimo" (Art. 4799) hat große Früchte mit frischem grünen Fruchtfleisch und einem süß-würzigen Geschmack.

aus Bremen schrieb am :

Ich habe mir den Duo-Kiwi-Turm für unseren Balkon bestellt und würde gern wissen was für Pflanzerde ich am besten verwenden sollte und welcher Dünger geeignet ist und wann und wie oft am besten gedüngt werden sollte.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen schweren Gartenboden, mit etwas Sand vermischt. Als Dünger eignet sich Kompost, abgelagerter Mist oder auch Langzeitdünger. Einmal im Monat sollte der Erde etwas Kalium und Stickstoff zugefügt werden.

aus Freiburg schrieb am :

Eignet sich die Pflanze auf für einen Balkonkübel?

Antwort von Baldur:

Ja, eine Pflanzung in Balkonkübel ist sehr gut möglich. Bitte achten Sie auf ausreichend Winterschutz.

aus Erlinsbach schrieb am :

Wie gross sind die Früchte dieser Kiwis?

Antwort von Baldur:

Die Früchte sind ungefähr pflaumengross und walzenförmig.

aus Strausberg schrieb am :

Meine Frage lautet: Was für einen Boden benötigt das KIWI-DUO? Kann ich Komposterde nehmen oder lieber torf und dann Mulchen?

Antwort von Baldur:

Kiwi's kommen in jedem nährstoffreichen Gartenboden zurecht. Im Frühjahr sollten Sie die Pflanzen mit Kompost düngen.

aus Anröchte schrieb am :

Der Kiwiturm wächst und wächst. Nun muss ich ihn zurückschneiden.Es heißt "die langen Kletterranken bis auf 2 Augen einkürzen". Bedeutet es,dass nur 2 Augen pro Trieb bleiben oder nur 2 Augen abschneiden.Aus den Trieben sind schon Seitentriebe gewachsen.

Antwort von Baldur:

Es sollten nur 2 Augen pro Trieb stehen bleiben.

aus Göttingen schrieb am :

VERZWEIFLUNG!!!! Ich als Gartenneuling steh jetzt auf dem Schlauch, wenn ich den Turm haben möchte pflanze ich sie dann trotzdem mit dem Abstand von 80-100 cm oder kann ich sie auch normal aneinander setzen??? Bin für alle Tipps dankbar!!!

Antwort von Baldur:

Bei der Pflanzung eines Kiwi-Turmes werden alle 3 Pflanzen zusammen in einen Kübel gepflanzt. Nur in Einzelstellung sollte der angegebene Pflanzabstand eingehalten werden.

aus Frankfurt schrieb am :

wollte fragen in was für eine Topf größe nimmt man für die Duo-Kiwi wenn man sie zusammen einsetzten will im voraus besten dank

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert einen Kübel mit mindestens 40 cm zu verwenden.

aus Frankfurt schrieb am :

Was nimmt man als Rankhilfe für Duo-Kiwi wenn man sie in Kübel setzt

Antwort von Baldur:

Als Rankhilfe eignet sich hier sehr gut ein gedrehter Kletterstab.

aus Mönchengladbach schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, habe vor ein paar Tagen das Duo+1-Kiwi-Türmchen bestellt. Meine Frage jetzt: könnte ich die Pflanzen eventuell auch an einem Rankgitter hochwachsen lassen, oder muss alles als Türmchen gehalten werden?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen auch an einem Rankgitter hochwachsen lassen.

aus Altenburg schrieb am :

Hallo, wenn ich 3 Kiwis zusammen in den Garten pflanze, wie muß dann die Kletterhilfe aussehen (3 Stäbe 2 m o. a.)? Danke H. W.

Antwort von Baldur:

Eine stabile Kletterhilfe in der Mitte ist für alle 3 Pflanzen ausreichend.

aus Köln schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, möchte die Kiwis im Gewächshaus im Kübel an einem Ranknetz ziehen, wie groß sollte der Kübel für eine optimale Entwicklung sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Topf mit ca. 40 cm Durchmesser.

aus Münster schrieb am :

Die Frage wurde leider nicht deutlich beantwortet. Die Standartkiwi benötigt ca. 7 Jahre bis zur ersten Ernte. Wie viel zeit vergeht vom Empfang bis ich diese Art von Kiwi ernten kann?

Antwort von Baldur:

Der Ertrag beginnt ab dem 3./4. Jahr nach der Pflanzung.

aus rust schrieb am :

Hallo Baldur Team! Ich verstehe das nicht ganz, im Text steht, dass man die 3 Pflanzen jeweils in Töpfen bekommt? Aber wie ist das dann ein Turm? Muss ich die Pflanzen selbst zusammenpflanzen?

Antwort von Baldur:

Sie erhalten 3 einzelne Pflanzen. Diese werden dann zusammen von Ihnen in einen ausreichend großen Topf gepflanzt, so dass sich der Duo-Kiwi-Turm entwickelt.

aus Frankfurt/Oder schrieb am :

Hallo liebes Baldur-Team, ist dieses Angebot auch im Frühjahr erhältlich oder muss ich den Kiwi-Turm schon jetzt kaufen?

Antwort von Baldur:

Ist auch wieder ab Januar bestellbar, geliefert wird dann zur optimalen Pflanzzeit von März bis Mai.

aus Potsdam schrieb am :

Hallo Baldur-Team, ich habe mir den Duo-Kiwi-Turm gekauft, kann ich ihn jetzt draussen im Topf stehen lassen, oder sogar in die Erde pflanzen? Sollte ich ihn bei Frost mit Vlies abdecken?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze ins Freiland oder in einen Kübel pflanzen. Bei einer Kübelpflanzung ist Winterschutz empfehlenswert (z.B. den Kübel ummanteln).

aus Stuttgart schrieb am :

Hallo Baldur Team, ab welchem Jahr bekommt die Pflanze die ersten Früchte? Wie weit muss man die Pflanze zurück schneiden im ersten Jahr?

Antwort von Baldur:

Wegen ihrer Wuchskraft sollte man die Pflanzen in den ersten Jahren kräftig zurückschneiden. Dabei werden die langen Kletterranken bis auf zwei Augen eingekürzt, an diesen Stellen entwickeln sich im Jahr darauf die Früchte.

aus Freihausen schrieb am :

ich wollte wissen ob man die 3 Planzen zusammen pflanzen soll oder getrennt in einzelne Behäter?

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanzen sowohl zusammen in einen ausreichend großen Kübel, als auch einzeln in einen Kübel pflanzen.

aus 72108 Rottenburg schrieb am :

Hallo Liebes Baldur Team, also ich verstehe es so das die Pflanzen einzeln getopft kommen oder hab ich den Text nicht richtig verstanden. Bekomme ich die Pflanzen in einem Topf mit Rankhilfe? vielen Dank

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind einzeln getopft und können dann von Ihnen zusammen gepflanzt werden. Eine Rankhilfe wird nicht mitgeliefert.

aus Varensell schrieb am :

Kann diese Pflanze auch ins Beet gepflanzt werden oder muss sie in nem Kübel bleiben?

Antwort von Baldur:

Sie können den DUO-Kiwi-Turm auch sehr gut ins Freiland pflanzen.

aus Oberhausen schrieb am :

Hallo Baldur-Team, ich habe mir ein Kiwi-Duo Turm gekauft, der wächst und wächst! Wann kann ich die Pflanze zurück schneiden, das ganze Jahr über, oder erst im Herbst?

Antwort von Baldur:

Wegen ihrer Wuchskraft sollte man die Pflanzen in den ersten Jahren kräftig zurückschneiden. Dabei werden die langen Kletterranken im Herbst bis auf zwei Augen eingekürzt, an diesen Stellen entwickeln sich im Jahr darauf die Früchte.

17% RABATT!
Packung
3 Pflanzen
alter Preis
34,75 €
1 Packung
28,60 €
inkl. 13% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

sofort lieferbar

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  60,40 €
Das könnte Ihnen auch gefallen