Kapuzinerkresse 'Tip Top Alaska Mischung'

 
Kapuzinerkresse 'Tip Top Alaska Mischung'
Kapuzinerkresse 'Tip Top Alaska Mischung'

Kapuzinerkresse 'Tip Top Alaska Mischung'

Dekorative, weißbunte Blätter, üppig kompakter Wuchs und reiche Blüte. Kapuzinerkressepflanzen sind Dauerblüher, für Sonne und Halbschatten geeignet. Die Tip Top Alaska Mischung gehört zu den beliebten niedrigen Kapuzinerkressen, die ihre Blüten deutlich sichtbar über dem Laub tragen. Die Züchtung bietet noch einen weiteren Vorteil: Das hübsch gezeichnete, weißbunte Laub wirkt auch für sich zierend. Vor allem im Steingarten, an Mauern, in Schalen, Töpfen und im Beet. Von zartem Gelb über Orange bis hin zu warmem Rot reicht das Farbenspiel in freundlichen, sonnigen Tönen. Die Blüten duften angenehm. Mit ihrem überhängenden Wuchs sieht die Kapuzinerkresse Tip Top Alaska Mischung auch in Balkonkästen gut aus. Der Dauerblüher ist eine preisgünstige Alternative zu vorgezogenen Balkonpflanzen. Blätter und Blüten sind essbar und ergeben einen würzigen, vitaminreichen Salat. Kapuzinerkressepflanzen gedeihen auf jedem Boden und in jeder Gartensituation. In der Sonne fällt die Blüte üppiger aus. (Tropaeolum minus)

Art.-Nr.: 23023

Liefergröße: 1 Portion

'Kapuzinerkresse 'Tip Top Alaska Mischung'' Pflege-Tipps

Kapuzinerkresse 'Tip Top Alaska Mischung'

 
Wuchshöhe
ca. 2 m
 
Standort
Halbschatten bis Schatten
 
Pflanzabstand
30 x 40 cm
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering
 
Lebensdauer
einjährig

Meinungen unserer Kunden

Kapuzinerkresse 'Tip Top Alaska Mischung'

aus Wilhelmsdorf schrieb am :

Ich suche mehrjährige Kapuzinerkresse. Welche Sorten kommen da in Frage?

Antwort von Baldur:

Leider führen wir z.Zt. keine mehrjährigen Sorten in unserem Sortiment.

aus Berlin schrieb am :

Wann kann mit der Aussaat begonnen werden? Vielen Dank für Ihre Antwort und nette Grüße Bea K.

Antwort von Baldur:

Die Aussaat erfolgt von April bis Mai. Die Keimdauer beträgt bei +15°C bis +20°C ca. 10-15 Tage.

aus St. Johann im Saggautal schrieb am :

Kann man diese Blüten auch essen?

Antwort von Baldur:

Ja, die Blüten sind essbar.

nach oben