1. Start>
  2. Ziersträucher>
  3. Immergrüne Sträucher>
  4. Affenschwanz-Baum

Affenschwanz-Baum


Der junge immergrüne Affenschwanz-Baum zeigt eine deutlich kegelförmige Silhouette und ziert ausgefallene Gärten! In der Natur kommt der aus Südamerika stammende, immergrüne Nadelbaum nur noch selten vor. Auch unter dem Namen Andentanne, Schmucktanne oder Araukarie bekannt, gehört der Affenschwanz-Baum (Araucaria) zu den ältesten Baumfamilien. In den letzten Jahren hat sich der langsam wachsende Affenschwanz-Baum auch in unseren Breiten bei Liebhabern aparter, exotischer Pflanzen zu einer begehrten Rarität entwickelt, denn er gedeiht auch in unserem Klima.

Der Affenschwanz-Baum wird bis zu 10 Meter hoch & bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Pflegeaufwand & Wasserbedarf bei dem winterharten, mehrjährigen Baum ist gering bis mittel. (Araucaria)

Art.-Nr.: 1112
Liefergröße: 9x9 cm-Topf, ca. 30-35 cm hoch

'Affenschwanz-Baum' Pflege-Tipps

Wuchshöhe
bis zu 10 Meter
Zuwachs pro Jahr
15-30 cm
Standort
Sonne bis Schatten
Pflanzabstand
Einzelstellung
Pflegeaufwand
gering - mittel
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!
Affenschwanz-Baum
 

Affenschwanz-Baum - Bilder

  • Affenschwanz-Baum

Meinungen unserer KundenAffenschwanz-Baum

aus Zeitz schrieb am :

Haben So einen Baum zum Hausbau geschenkt bekommen und wissen nun nicht so recht wohin mit Ihm. Da in der Einfahrt ja die ganzen Gewerke verlegt sind und im Garten ein Gastank bzw. Zisterne vorhanden ist. was muss ich zwecks Wurzeln/Platz beachten?!

Antwort von Baldur:

Obwohl die Pflanzen langsam wachsen, sollten Sie bedenken, dass sich mit der Zeit tiefe Wurzel ausbilden, welche auch einen gewissen Wurzeldruck ausüben. Vielleicht ist die Pflanzung in einen Kübel eine Alternative?

aus Lehrberg schrieb am :

Handelt es sich um einen weiblichen oder männlichen Baum? MfG

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist zweihäusig, d.h. es befinden sie weibliche Blütenzapfen(kugelförmig) und männliche (zapfenförmig) an einer Pflanze.

aus Wolfsberg schrieb am :

Die Spitze/Krone von meinem Bäumchen ist braun vertrocknet. Soll ich sie abschneiden? Treibt dann vom grünen eine neue Krone aus? Ausserdem ist der Stamm wie ein " S " gebogen. Wächst das später wieder aus, bzw. wird das gerade?

Antwort von Baldur:

Bitte nicht abschneiden, da sich hier der Vegetationspunkt befindet. Die Pflanze wächst immer nach dem Licht. Sie können versuchen, dass Bäumchen mit Hilfe eines Pflanzpfahles gerade zu ziehen.

aus Berlin schrieb am :

Wir haben seit kurzem ein solches Bäumchen bei uns stehen aber wollen es erst nächstes Jahr einpflanzen. So lange soll er in einem Topf/Kübel überwintern. Sollten wir ihn nach drinnen stellen bzw. wie groß sollte der Kübel zum Überwintern sein? Danke

Antwort von Baldur:

Für die Überwinterung ist ein Topf mit ca. 20 cm ausreichend. Wir empfehlen eine frostfreie Überwinterung an einem hellen Standort bei ca. +10°C bis +15°C.

aus 51107 Köln schrieb am :

Ich habe eine Auracaria- 15m hoch, es ist ein wunderschöner Baum , er ist aber schon 35 Jahre alt und trägt seit 3 Jahren Zapfen, aus denen ich schon etliche neue Bäumchen gezogen habe. Der Affenschwanzbaum wird auf jedenfall höher als 2m.

aus Greifswald schrieb am :

Habe vor 3 Jahren bei Ihnen einen Affenschwanzbaum gekauft. Nun ist alles braun geworden, nur unten am Stamm schlägt er neu mit frischem Grün aus. Habe die braunen Zweige abgeschnitten - kann der Stamm so bleiben oder auch abschneiden? Danke.

Antwort von Baldur:

Bitte vorsichtig bis zum gesunden Holz zurückschneiden.

aus Wolfsberg schrieb am :

Mein Bäumchen hat nun drei Farben??! Dunkelgrün am Stamm, hellgrün an den Zweigenden und rotbraun an den Spitzen!? Sicher keine Staunässe vorhanden. Wasser bei Bedarf und trockener Erde im Topf. Wachsen tut er allerdings, wenn auch langsam ...

Antwort von Baldur:

Verfärbungen können verschiedene Ursachen haben z.B. Frostschaden, Trockenschaden, Nährstoffmangel, Pilzbefall. Bitte achten Sie auf einen günstigen Standort, gut durchlässige Erde und ausreichend Nährstoffe.

aus Wolfsberg schrieb am :

Hallo. Mein Bäumchen ist im Topf 2 Jahre alt und hat etwas braune Spitzen bzw. Krone. Sieht sonst aber gesund aus. War über Winter in der Garage. Verwachsen die Spitzen oder fallen diese ab? Habe ich zuviel gegossen? 1 mal pro Monat...

Antwort von Baldur:

Die braunen Nadeln werden abfallen. Bitte achten Sie darauf, dass der Wasserhaushalt ausgeglichen ist und vermeiden Sie Staunässe.

aus Frankfurt schrieb am :

Inwiefern wird sein Wachstum im Vollschaten beeinträchtigt? Wäre so eine Pflanzung passend? MfG

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen werden sich an einem schattigen Standort nur langsam entwickeln.

aus Pettstadt schrieb am :

Habe den Affenschwanz-Baum vor 2 Jahrn bei Ihnen gekauft und eingepflanzt.Er zeigt aber noch kein Wachstum.Was kann ich machen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet erst mehrere, tiefergehende Wurzeln aus, so dass es durchaus sein kann, dass das Wachstum in den ersten Jahren gering ist. Später beträgt der Jahreszuwachs ca. 15-30 cm.

aus Marz schrieb am :

Das Affenschwanzbäumchen, welches ich im letzten Jahr gekauft habe und in den Garten einpflanzte, hat heuer nur braune Spitzen. Es geht leider ein und das tut mir sehr leid.

Antwort von Baldur:

Braune Spitzen sind ein Zeichen, dass der Wasserhaushalt nicht ausgeglichen ist. Bitte vermeiden Sie den Wechsel zwischen Trockenheit und Staunässe und auch im Winter an frostfreien Tagen etwas wässern.

aus Wester-Ohrstedt schrieb am :

Hübsches Bäumchen. Kann ich es vorerst in einen Kübel pflanzen, da es im Rasen noch untergeht? Oder doch lieber direkt in den Garten setzen

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung im Kübel ist sehr gut möglich.

aus Bonn schrieb am :

Hallo, darf ich Hornspäne als Duenger fuer Araukarie nutzen (fuer Pflanzung)?

Antwort von Baldur:

Hornspäne können in geringer Menge verwendet werden.

aus Pöttmes schrieb am :

Ich bin ganz verliebt in mein Bäumchen, nochmals vielen herzlichen Dank.

aus Bergisch Gladbach schrieb am :

Mein süßes Bäumchen hat ganz gelbe Spitzen :-( ich was mache ich falsch? Bitte schnell um Hilfe denn ich habe Angst, dass es mit eingeht... Danke

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen reagieren empfindlich auf Staunässe. Bitte achten Sie darauf, dass überschüssiges Wasser gut ablaufen kann.

aus Heeren schrieb am :

Wie länge brauch so ein Baum bis er seine Größe erreicht hat?

Antwort von Baldur:

Je nach Bodenbeschaffenheit und Witterung wachsen die Pflanzen ca. 25-50 cm im Jahr.

aus Heeren schrieb am :

Meine Frage brauchen die Bäume viel Wasser bein anpflanzen und muss bein anpflanzen was beachtet werden. wann muss mann denn Baum düngen oder brauch er kein Dinger.

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen feuchten, durchlässigen, mäßig nährstoffreichen, leicht sauren Boden. Während der Hauptwachstumszeit die Erde nicht austrocknen lassen und Flüssigdünger nach Herstellerangaben verwenden.

aus Heeren schrieb am :

Ich hätte mal zu denn Baum eine Frage unser Affenschwanz Baum ist schon 2 m groß ich wollte denn jetzt um pflanzen ist das möglich.

Antwort von Baldur:

Es ist schwierig den Baum umzupflanzen, da es sich um viele kleine Faserwurzeln handelt. Wenn Sie den Wurzelbereich großflächig ausstechen, besteht die Möglichkeit, dass die Pflanze dann wieder anwächst.

aus 26452 Sande schrieb am :

Mein Affenschwanzbaum ist etwa 12 mtr.hoch. Er trägt viele kugelrunde Früchte und wirft sie von Zeit zu Zeit herunter. Der Samen lässt sich nich vermehren, wo liegt das dran ?

Antwort von Baldur:

Die Samen dürfen für die Aussaat nicht austrocknen. Müssen diese gelagert werden, dann in feuchten Sand einschlagen.

aus Gelsenkirchen schrieb am :

Ich würde mir gerne so einen Affenschwanzbaum zulegen aber traue mich als absoluter Gartenanfänger nicht so recht an die Sache heran. Habe schon öfter gehört, dass diese Pflanze sehr kompliziert in der Pflege sein soll...stimmt das?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze reagieren empfindliche auf Staunässe und benötigen daher gut durchlässigen Boden.

aus WOL schrieb am :

Hallo, ich suche eine schöne Solitarpflanze und dachte an den Affenschwanzbaum, habe aber mal das "Gerücht" gehört man hätte dann keine Vögel mehr im Garten, stimmt das?

Antwort von Baldur:

Hier haben wir leider keine Information vorliegen.

aus Fleckeby schrieb am :

Hallo hab da mal eine frage kann ich den Affenbaum jetzt schon einpflanzen ohne das er mir kaputt geht wegen dem wetter lg hannelore

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden offen ist, kann gepflanzt werden. Junge Pflanzen sollten bei Spätfrösten im Wurzelbereich trotzdem etwas vor Frost geschützt werden.

aus BOMBECK schrieb am :

ICH HABE DAS BÄUMCHEN SCHON 2 JAHRE und er will nicht wachsen er ist man gerade 30 cm groß, was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen in jungen Jahren eher langsam. Der Jahreszuwachs beträgt ca. 10 cm.

aus Walldürn schrieb am :

Ich habe das Bäumchen erhalten und im Garten ausgepflanzt. Jetzt bin ich doch unsicher, ob der "kleine Wicht " schon einen Winter vertragen kann. In unserer Gegend kann es schon doll kalt werden. Raten Sie zu Frostschutz? Danke für Ihre Antwort

Antwort von Baldur:

Junge Pflanzen sind noch nicht ausreichend winterhart. Wenn möglich frostfrei überwintern. Ist dies nicht möglich bitte mit Winterschutz versehen (z.B. Winter-Garten-Vlies) .

aus Karlsruhe schrieb am :

Hallo ! Wir haben einen großen etwa 15 Jahre alten Affenschwanzbaum.Da er nun in Nachbarsgarten wächst wollten wir gerne wissen ob man seine Äste ohne Probleme kürzen kann .Für ihre INFO sind wir sehr dankbar. Grüße : W. Scharmann

Antwort von Baldur:

Bei älteren Pflanzen ist ein Rückschnitt durchaus möglich. Bitte schneiden Sie die Äste bei trockener, warmer Witterung zurück

aus saarbrücken schrieb am :

Ich würde mir so ein Bäumchen sehr gerne zulegen, habe aber leider nur einen (großen) Balkon! Kann ich den Baum auch in einen großen Kübel pflanzen und im Winter den Kübel entsprechend abdecken???? Besten Dank im Voraus!

Antwort von Baldur:

Ja, mit ausreichend Winterschutz können Sie die Pflanze auch in einen Kübel pflanzen.

aus Darmstadt schrieb am :

wie schnell wächst der Affenschwanz Baum

Antwort von Baldur:

Je nach Bodenbeschaffenheit und Witterung wachsen die Pflanzen ca. 5-10 cm im Jahr.

aus Roth schrieb am :

Hallo, habe mir vor einem Jahr zwei Pflanzen(Affenschwanz-Baum)gekauft,weil es hieß man braucht eine weibliche und eine männliche Pflanze.Woran erkenne ich was männlich und was weiblich ist? vielen Dank

Antwort von Baldur:

Blüten erscheinen erst nach einigen Jahren. Die Pflanze ist zweihäusig, d.h. es befinden sie weibliche Blütenzapfen(kugelförmig) und männliche (zapfenförmig) an einer Pflanze.

aus Ebensfeld schrieb am :

Super schöne Pflanze, hab sie im September gekauft und gleich in den Vorgarten gepflanzt. Jetzt heisst es vor Wintersonne und Frost schützen. Wie mach ich das?? Pflanzenfließ um den Baum wickeln?? Mit Tannenzweigen abdecken??

Antwort von Baldur:

Winter-Garten-Vlies ist luft- und wasserdurchlässig und eignet sich daher sehr gut als Winterschutz bzw. zur Schattierung.

aus Graz schrieb am :

Um welche Art der Araucaria handelt es sich genau bei diesem Baum?

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um die Sorte Araucaria araucana.

aus Magdeburg schrieb am :

Ich habe mir heute einen Affenschwanz Baum" gekauft. Nun habe ich diese Seite "gefunden" und bin sehr dankbar für die tollen Tipps. Vor Jahren kaufte ich bereits einen und habe ihn im Winter leider, leider nicht so behandelt!!! DANKE !!!

aus Magdeburg schrieb am :

Habe mir bei ihnen einen Affenschwanzbaum bestellt und nun habe ich auf dieser Seite gelesen, dass dieser einen mäßig nährstoffreichen bis leicht sauren Boden bevorzugt. Meine Frage wäre es gut Moorbeeterde mit in das Pflanzloch zu geben?

Antwort von Baldur:

Moorbeeterde hat eine höhe Wasserhaltefähigkeit und ist in diesem Fall nicht zu empfehlen.

aus Magdeburg schrieb am :

Habe mir bei ihnen einen Affenschwanzbaum bestellt und nun habe ich auf dieser Seite gelesen, dass dieser einen mäßig nährstoffreichen bis leicht sauren Boden bevorzugt. Meine Frage wäre es gut Moorbeeterde mit in das Pflanzloch zu geben?

Antwort von Baldur:

Moorbeeterde hat eine höhe Wasserhaltefähigkeit und ist in diesem Fall nicht zu empfehlen.

aus Karlsruhe schrieb am :

Hallo! Wir haben seit Jahren einen Affenschwanzbaum im Vorgarten. Nun meine Frage: kann man die Äste kürzen, da sie fast auf den Gehweg reichen. Für einen guten Tipp wäre ich sehr dankbar.

Antwort von Baldur:

Bei älteren Pflanzen ist ein Rückschnitt durchaus möglich. Bitte schneiden Sie die Äste bei trockener, warmer Witterung zurück.

aus Illenschwang schrieb am :

Hab meinen affenschwanzbaum in einen topf (unten mit löcher) mit blumenerde gepflanzt als drainage hab ich blähton 12 mm verwendet. Meine frage ist dies für den affenschwanzbaum geeignet?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt gleichmäßig feuchten aber durchlässigen, mäßig nährstoffreichen, leicht sauren Boden. Damit keine Staunässe entsteht ist eine Drainage aus Blähton geeignet.

aus Sulzbach schrieb am :

Hallo, kann ich den Affenschwanz im Kübel pflanzen? Grüße Iris

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können den Affenschwanz-Baum problemlos in einen Kübel pflanzen.

aus Hamburg schrieb am :

Hallo! Ich möchte fragen, haben sie einen Affenschwanzbaum höher als 20-30 cm. mfG: L.

Antwort von Baldur:

Leider führen wir den Affenschwanz-Baum nur in der angegebenen Liefergröße.

aus Ibbenbüren schrieb am :

Ist ein Super Vorgarten Solitär Gehölz, nur das mit den 2m Wuchshöhe stimmt leider nicht.

Antwort von Baldur:

Bei dem Affenschwanzbaum handelt es sich um ein sehr langsam wachsendes Gehölz. Je nach Standort wird eine entsprechende Zeit benötigt, um diese Höhe zu erreichen.

aus Karlsruhe schrieb am :

Hallo! Wir haben seit einigen Jahren einen Affenschwanzbaum im Vorgarten. Meine Frage: kann ich ihn schneiden, da seine Arme fast auf den Gehweg ranken. mfG: W. Sch.

Antwort von Baldur:

Entweder störende Äste im Ganzen entfernen oder einen zu langen Ast an der Verzweigung zurückschneiden. Bester Zeitpunkt für den Schnitt ist bei trockener, warmer Witterung.

aus Riegelsberg schrieb am :

ich habe mir im April einen Affenschwanzbaum gekauft und ihn in meinen Garten eingepflanzt. Er hat auch ausgetrieben, doch jetzt ist er von unten her braun geworden. Was kann ich tun, oder ist er kaputt?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist empfindlich gegen Staunässe, sie verträgt eher Trockenheit als zu viel Nässe. Zur Vermeidung von zuviel Nässe eine Drainage einarbeiten und die Erde abtrocknen lassen.

aus Bad harzburg schrieb am :

hallo, meine Frage ist, kann ich den Affenbrotbaum auch an der Südseite pflanzen? Muß ich auf besondere Maßnahmen im Winter achten?

Antwort von Baldur:

In volle Sonne oder an einen sehr hellen Standort pflanzen. Ältere Exemplare sind bis etwa -15° C frosthart. Jungexemplare sind dagegen noch nicht so winterhart und sollten in den ersten Jahren frostfrei überwintert werden.

aus Beuern schrieb am :

Super, entlich hab ich einen Namen zu dem Baum den ich schon seit Jahren immer wieder im Urlaub an der Ostsee bewundere. Ich habe einen großen Hof aber leider ohne Garten dabei. Kann ich den Affenschwanz-Baum auch in einen großen Kübel setzten???

Antwort von Baldur:

Eine Kübelpflanzung ist möglich. Die Pflanze ist empfindlich gegen Staunässe, sie verträgt eher Trockenheit als zu viel Nässe. Im Topf oder Kübel alle 2-3 Wochen mit handelsüblichem Flüssigdünger düngen. Auf ausreichend Winterschutz achten.

aus Petershagen schrieb am :

Hallo. Ich habe mir gerade einen Affenbaum bestellt und wollte jetzt wissen ob ich den sofort einpflanzen kann wenn er kommt, oder ob ich lieber noch ein Jahr warten soll.

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze gleich einsetzen, bitte schützen Sie den Affenschwanz-Baum vor der Wintersonne und vermeiden Sie Staunässe.

aus Oberneisen schrieb am :

Habe zu meinem Geburtstag einen Affenschwanzbaum als Containerpflanze geschenkt bekommen (Pflanze ca. 30-40 cm hoch). Kann die Pflanze jetzt ins Freiland gesetzt werden (Ostseite)???

Antwort von Baldur:

Ja, man sollte den Affenschwanz-Baum in einen durchlässigen Boden einpflanzen (mag keine Staunässe) und dann gut wässern, damit er anwächst. Ostseite ist ok.

aus halle schrieb am :

WARE GUT ANGEKOMMEN: Frage kann ich den affenschwanz baum auf erde pflanzen wo rindenmulch ist möchte gern mal einen rat

Antwort von Baldur:

Bei jeder Neupflanzung ist erst einmal Rindenmulch als Abdeckung nicht geeignet, da er Gerbsäure enthält. Besser erst nach dem Anwachsen Rindenmulch benutzen.

aus Heidlberg schrieb am :

Habe den Affenschwanzbaum erstmals in eine tiefe Schale gesetzt. Ich habe normale Blumenerde mit Gartenerde vermischt, ist das die richtige Mischung für den Affenschwanzbaum? Oder benötigt er eine besondere Erde?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist genau richtig für den Affenschwanzbaum.

aus Edenkoben schrieb am :

Frage: Wann endet die Pflanzzeit für Affenschwanz-Bäume?

Antwort von Baldur:

Beste Pflanzzeit für Affenschwanz-Bäume ist bis Mitte Juni oder wieder ab September.

aus Bernau schrieb am :

Hallo! Ich habe den Affenschwanz Baum schon 6 Jahre nun sind die Spitzen braun, ich dachte das er Frost bekommen hat doch es ist nicht an allen Zweigen. Ich habe ihn mit Bi 58 bearbeitet. Er treibt ja aus an den Spitzen. Was kann das sein ???

Antwort von Baldur:

Es sind Schäden vom Frost, die sich wieder verwachsen werden.

aus wahnwegen schrieb am :

Hy leute, kann man den Affenschwanzbaum direkt nach draußen setzen ??????

Antwort von Baldur:

Ja, im ersten Winter etwas gegen Frost schützen.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
14,75 €
inkl. 13% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

sofort lieferbar

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  27,34 €
Das könnte Ihnen auch gefallen