1. Start>
  2. Obst>
  3. Beerenobst>
  4. Heidelbeeren>
  5. Topf-Heidelbeere 'Blue Parfait'

Topf-Heidelbeere 'Blue Parfait'


Die Topf-Heidelbeere Blue Parfait ist die ideale Nasch-Heidelbeere für Ihren Balkon & Ihre Terrasse. Sie sieht im Kübel äußerst dekorativ aus und ist ausgesprochen ertragreich! Der herrlichen Blüte folgt eine üppige Ernte der großen, blauen Heidelbeeren, regional auch Blaubeeren genannt. Die Beeren-Früchte der Topf-Heidelbeere Blue Parfait (Vaccinium corymbosum) enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe wie Mineralstoffe (Kalium, Kalzium, Eisen, Flavonoide, Anthocyan) und Vitamine (B1, C, D) und sind somit ein sinnvoller Bestandteil einer gesunden Ernährung.

Die Topf-Heidelbeere Blue Parfait bevorzugt einen sonnigen Standort mit durchlässigem, kalkarmem Boden. Das winterharte Obstgehölz wächst im Beet & Kübel maximal 100 cm hoch. Diese Heidelbeer-Pflanze bzw. Blaubeere ist winterhart, trägt leckere Heidelbeeren & ist ein äußerst dekoratives Beerenobst für Kübel oder Topf. (Vaccinium corymbosum)

Art.-Nr.: 4818
Liefergröße: 12 cm-Topf, 25-40 cm

'Topf-Heidelbeere 'Blue Parfait'' Pflege-Tipps

Wuchshöhe
bis 100 cm
Standort
Sonne
Pflanzabstand
50-100 cm
Erntezeit
Juli-September
Pflegeaufwand
gering
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Topf-Heidelbeere 'Blue Parfait'
 
 

Topf-Heidelbeere 'Blue Parfait' - Bilder

  • Topf-Heidelbeere 'Blue Parfait'

Meinungen unserer KundenTopf-Heidelbeere 'Blue Parfait'

aus Gernsheim schrieb am :

Hallo, ich möchte meine Topf Heidelbeere u. Himbeere auf dem Balkon überwintern,muß ich trotzdem regelmäßig gießen? Töpfe packe ich mit Jute ein u. Pflanzen mit Winterflies.

Antwort von Baldur:

Ja, bitte an frostfreien Tagen wässern, damit kein Trockenschaden entsteht.

aus Bern schrieb am :

Hallo, die Heidelbeere war gut angewachsen und pötzlich haben sich dunkle Ränder gebildet und die Blätter sind abgetrocknet, zurüchgeschnitten. Leider hat sich bis jetzt nichts getan. die abgeschnittenen stauden sind weiter vetrocknet.Was tun? Danke

Antwort von Baldur:

Bitte prüfen Sie vorsichtig den Wurzelbereich, ob hier ein Schaden durch Staunässe oder Ungeziefer vorliegt.

aus Bayreuth schrieb am :

Hallo! Meine Topfheidelbeer steht in der prallen Sonne. Kann sie dadurch verbrennen? Sie hat nur noch braune Blätter trotz ausreichend Wasser. Kann man sie komplett zurückschneiden?

Antwort von Baldur:

Braune Blätter sind in der Regel ein Zeichen, dass der Wasserhaushalt nicht ausgeglichen ist. Bitte vermeiden Sie den Wechsel zwischen Trockenheit und Staunässe. Sind die Triebe vertrocknet, können diese eingekürzt werden.

aus Herisau schrieb am :

Dieser Heidelbeere Sorte hat mich noch nicht überzeugt. Hab im Frühjahr 2 davon gekauft. Sie sind wenig gewachsen, es gab keine einzige Beere. Die Sorte NUI & die KOSMOPOLITAN (auch im Frühjahr mitbestellt)kann ich dagegen nur empfehlen!!!

aus Gießen schrieb am :

Hallo Team Baldur, meine Heidelbeere ist in diesem ersten Jahr ziemlich stark gewachsen, hat aber leider kaum Beeren getragen. Ich habe das Gefühl, dass sie einen größeren Topf braucht. Welcher Durchmesser wäre denn optimal?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 30 cm Durchmesser und Tiefe.

aus Bonn schrieb am :

Meine Heidelbeere steht auf der Terrasse, die nach oben komplett offen ist und im Winter keinerlei Schutz bietet. Sollte ich die Heidelbeere im Winter lieber reinräumen? Wenn ja, welcher Standort wäre gut, bzw. wie schütze ich sie im Freien richtig?

Antwort von Baldur:

Es sollte ausreichen, wenn Sie den Topf etwas erhöht (z.B. auf Styropor) an eine Hausmauer stellen und diesen einpacken (z.B. mit Jute).

aus Zürich schrieb am :

hallo. Kein Glück dieses Mal mit den Heidelbeeren. Viele Blüten jedoch keine Heidelbeeren. Nur 3 Heidelbeeren an einer und gar keine an der 2. Pflanze. Was habe ich falsch gemacht?

Antwort von Baldur:

Bilden sich keine Früchte, wurden die Blüten offenbar nicht von Bienen bestäubt und fallen dann unbefruchtet ab.

aus Magdeburg schrieb am :

Ich habe die Pflanze jetzt das 2. Jahr und habe eine reiche Ernte von wirklich gut schmeckenden Heidelbeeren! Jetzt hätte ich gern gewusst, wie ich die weitere Pflege und evt. Schnitt vornehmen soll. Sie hat ziemlich lange Triebe bekommen.

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt ist in den ersten Jahren nicht erforderlich. Werden einzelne Triebe zu lang, können Sie diese im Frühjahr einkürzen.

aus Rheinmünster schrieb am :

Hallo Baldurteam! Habe dieses Frühjahr die zweite Topfheidelbeere bestellt, wie die erste Pflanze wunderbar gewachsen, sogar schon einige Früchte geerntet. Soll man zu lange Triebe im Herbst oder erst im Frühjahr einkürzen? Mit freundlichem Gruß

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen, den Rückschnitt (wenn nötig) vorzunehmen.

aus Wuppertal schrieb am :

Hallo, die Pflanze ist wunderschön und hat auch Blüten getragen aus denen sich Früchte gebildet haben. Doch diese sind seit sicher 2 Monaten grün. Sie fallen nicht ab, reifen aber auch nicht. An einigen Blättern sind braun/lila Flecken zu sehen.Danke

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung und einen sonnigen Standort.

aus Göfis schrieb am :

Hallo, die Blue Parfait ist super angewachsen, treibt schön aus, hatte super viele Blüten, trägt jetzt aber keine Früchte. Was machen wir falsch? Haben auch regelmässig mit Heidelbeerdünger gedüngt. Danke für die Info

Antwort von Baldur:

Für die Bestäubung sind Bienen verantwortlich. Findet zur Blütezeit kein Bienenflug statt, fallen die Blüten unbefruchtet ab.

aus Schnürpflingen schrieb am :

Topf Heidelbeere kam schon im Mai an, hat kräftig angesetzt, erste Früchte sind auch schon dran - allerdings habe ich eben schwarze Blattläuse entdeckt - was kann ich zur schonenden Entfernung tun?

Antwort von Baldur:

Als erste Maßnahme sollten Sie die Pflanze abbrausen. Ist der Befall zu stark, empfehlen wir ein biologisches Mittel (z.B. Art. 885).

aus Gaiberg schrieb am :

Pflanze kam heile an. Habe sie gleich in einen größeren Topf gepflanzt, hat auch ein bisschen weiter ausgetrieben. Blüten sind auch dran und schon einige abgefallen. Kann ich noch etwas zur Unterstützung tun?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung, die Erde sollte nicht austrocknen und vermeiden Sie Staunässe. Auch für eine regelmäßige Versorgung mit Dünger (z.B. Art. 4837) ist die Pflanze dankbar.

aus Siegen schrieb am :

Hallo Baldur-Team! Ich habe mir dieses Jahr eine Topfheidelbeere gegönnt. Gewachsen ist sie gut, aber keine einzige Blüte zu sehen.... Habe ich was falsch gemacht???

Antwort von Baldur:

Da Sie die Pflanze sehr früh erhalten haben, sind die Knospenansätze eventuell den kalten Nächten zum Opfer gefallen. Winterschutz ist auf jeden Fall empfehlenswert.

aus Unterschleißheim schrieb am :

Hallo, ab wann kann ich mit einer Ernte rechnen, wenn ich die Heidelbeere jetzt kaufe?

Antwort von Baldur:

Sie können bereits in diesem Jahr Früchte ernten.

aus Niedergörsdorf schrieb am :

Mich interessiert eine Frage, sind die Heidelbeerpflanze selbst bestäubend, sie blüht ist zum Teil schon abgeblüht, aber ich sehe noch keinen Fruchtansatz? Werden Die nur von Bienen bestäubt, oder auch von einer 2. Heidelbeerpflanze?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind selbstfruchtend, dennoch muss für die Bestäubung Bienenflug herrschen. Herrscht zur Blütezeit kein Bienenflug fallen die Blüten unbefruchtet ab.

aus Pfäffikon schrieb am :

Hallo balduer-garten team ich habe eine frage meine heidelbeere blütt prächtig aber sie trägt noch keine früchte ist das normal? Ein paar blüten sind auch braun geworden lg

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist selbstfruchtend, dennoch sind Bienen für die Bestäubung verantwortlich. Ist die Bestäubung erfolgt, trocknen die Blüten ab und darunter befinden sich die Früchte.

aus Hassloch schrieb am :

Hallo,habe die Pflanze jetzt das 2.Jahr. Schöner Busch geworden,nach Winterquartier. Er bildet auch Früchte,aber die bilden sich nie komplett aus. Dünger bekommt er! Wie sollte ich Gießen,in den Topf oder in die Schale? Danke

Antwort von Baldur:

Durchdringend in den Topf gießen, überschüssiges Wasser ablaufen lassen. Bilden die Früchte sind nicht richtig aus, kann dies durchaus an einem nicht ausgeglichenen Wasserhaushalt liegen.

aus Schwanebeck schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team. Ich habe meine Topfheidelbeere seit März? Bis vor einer Woche war alles schön. Sie hatte schon Knospen ausgebildet? Jetzt sind innerhalb einer Woche alle Blätter braun geworden und fallen ab, habe ich was falsch gemacht?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt. Die Erde darf nicht austrocknen, Staunässe vermeiden.

aus Graz schrieb am :

Hallo! Sind die Blätter von den Topf-Heidelbeeren giftig für Katzen?Würde gern einen für den Balkon kaufen. Mfg

Antwort von Baldur:

Die Gerbstoffe in den Blätter können für Magenreizungen sorgen und es befindet sich auch eine geringe Menge an Alkaloiden in den Blättern, welche Katzen nicht vertragen.

aus Schkopau schrieb am :

Hallo, ich habe die Heidelbeere seit letztem Jahr. Dummerweise habe ich sie im Keller (hell) überwintert und nicht draußen gelassen, was dazu führte, dass sie zeitig ausgetrieben hat. Nun steht sie draußen und ihre Blätter haben sich rot gefärbt.

Antwort von Baldur:

Rote Blätter sind ein Zeichen für zu viel Sonne, diese verwachsen sich wieder. Bei einer Überwinterung im Haus, bitte langsam im Freiland daran gewöhnen.

aus Wertheim schrieb am :

Hallo, meine hat grüne Läuse. Habe sie mit Natron/Wasser gegen Läuse besprüht und jetzt hat sie verwelkte blätter bekommen :( wird sie jetzt eingehen.? Habe sie auch schon nach draußen gepflanzt. LG

Antwort von Baldur:

Die verwelkten Blätter werden abfallen, die Pflanze treibt dann sicher wieder neu aus.

aus Plattling schrieb am :

Hallo Zusammen, wenn ich die Heidelbeere bestelle, kann ich dann in diesem Jahr mit einem Ertrag rechnen oder erst nächstes Jahr? Vielen Dank im Voraus. MfG

Antwort von Baldur:

Sie können bereits in diesem Jahr einige Früchte ernten.

aus Düsseldorf schrieb am :

Hallo,soll ich für die Heidelbeere Rindenmulch in die Erde mit rein mischen oder einfach oben bedecken?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt saure Erde, z.B. Rhododendronerde.

aus Altlußheim schrieb am :

Hallo, ich würde mir gerne die Heidelbeere Blue Parfait und die Himbeere Ruby Beauty jeweils in einen 30x30x30 Kübel setzen. Könnte ich diese dann noch mit etwas unterpflanzen, z.B. Zitronenthymian o.ä.? Vielen Dank im Voraus

Antwort von Baldur:

Um eine Nährstoffkonkurrenz zu vermeiden, empfehlen wir, den Wurzelbereich nicht zu bepflanzen.

aus Herisau schrieb am :

Hallo, die Heidelbeere ist gut angekommen & entwickelt sich prächtig. Sie blüht. Draussen ist es noch kalt (In der Nacht knapp +7 am Tag +15) darf ich die Beere blühend bei diesen Temperaturen rausstellen? Ohne Bienen gibt's ja keine Beeren. Lg& Dank

Antwort von Baldur:

Einfach in den Nächten mit z.B. Winter-Garten-Vlies abdecken, dann ist es kein Problem.

aus Hildesheim schrieb am :

Ich habe meine Heidelbeere jetzt schon 4 Jahre, sie ist in einem großen Topf, mit Rhododendonerde und ich habe sie Anfang des Jahres gedüngt. Sie hat jetzt weißen Belag auf den Ästen. Was kann das sein, und was soll ich tun?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um einen Pilzbefall oder auch um einen Schädling handeln. Sie sollten die Pflanze auf jeden Fall mit einem geeigneten Mittel unterstützen.

aus München schrieb am :

hallo, kann ich die topfheidelbeere jetzt bei diesen Temperaturen schon raus stellen? ich habe sie heute neu bekommen und möchte sie am wochenende in einen großen topf erde setzen. kann sie dann schon bedenkenloas raussellen, oder lieber noch warten?

Antwort von Baldur:

Sie können den Topf dann bereits rausstellen, in kalten Nächten einfach etwas mit z.B. Winter-Garten-Vlies schützen.

aus Dreieich schrieb am :

Wie groß muss der Kübel denn sein, um darin Heidelbeeren zu pflanzen? Vielen Dank für Ihre wertvollen Tips und Ihre Mühe!

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 30 cm Durchmesser + Tiefe.

aus Wattwil schrieb am :

guten tag, in meiner topfheidelbeere hat sich vermutlich eine binse eingenistet... kann ich die drin lassen oder soll ich sie besser rausnehmen?

Antwort von Baldur:

Bitte vorsichtig entfernen, damit die Pflanze der Heidelbeere nicht zu viele wertvolle Nährstoffe entzieht.

aus München schrieb am :

in rhododendronerde gepflanzt. trägt ca 70 früchte,die nur noch reifen müssen.

aus Munderfing schrieb am :

Meine Frage: habe die Heidelbeere seit 2 Jahren. Sie steht im Topf in Rhododentronerde - mit Winterschutz überwintert. Alles prima. Die Zweige wachsen - aber nicht eine Blüte bisher. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Kann es sein, dass die Knospen Spätfrösten zum Opfer gefallen sind?

aus Gelsenkirchen schrieb am :

Hallo, meine Topf-Heidelbeere ist auf einmal mit Ameisen und Läusen übersät. Was kann ich dagegen tun?

Antwort von Baldur:

Die Ameisen werden von den Läusen angezogen. Sie sollten ein Mittel zur Blattlausbekämpfung anwenden. Sobald die Läuse bekämpft sind, verschwinden auch die Ameisen.

aus Eppelheim schrieb am :

Meine Heidelbeere ist dieses Frühjahr schön gewachsen und hat neue Blätter bekommen. Jetzt ist sie innerhalb von zwei Tagen komplett braun geworden und abgestorben, was kann das sein? Ist es möglich, dass sie nochmals neu austreibt?

Antwort von Baldur:

Bitte bis ins gesunde Holz einkürzen, damit der Neuaustrieb angeregt wird. Eventuell liegt ein Wurzelschaden vor, dann wird der Neuaustrieb schwierig werden. Bitte achten Sie auf eine ausreichende Bewässerung.

aus Bingen-Dromersheim schrieb am :

Hallo, mein Heidelbeerstrauch blüht zwar üppig,jetzt wurden die Blüten aber bräunlich und fallen nach und nach ab. Ich habe die Pflanze auf dem Balkon im Kübel stehen. Sie bekommt dort auch Wind ab. Auf dem Pflanzboden hat sich Moos gebildet.

Antwort von Baldur:

Die Blüten vertrocknen und fallen ab. Wurden diese befruchtet, befindet sich an der Stelle an der die Blüte abgefallen sind der Fruchtknoten, aus welchem die Heidelbeeren entstehen.

aus Dresden schrieb am :

Hallo, ich habe vor 2 Jahren diese Heidelbeere gekauft. Sie ist gewachsen, sie hat immer viele Trauben dran gehabt. Einziges Problem: Sie hat keine oder nur ganz wenige Blätter - erstaunlich das sie dennoch Früchte trägt. Woran kann es liegen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze benötigt saure Erde (z.B. Rhododendronerde) und sollte ab Austriebbeginn mit Dünger für Heidelbeerpflanzen (z.B. Art. 4837) versorgt werden.

aus Marl schrieb am :

Habe die Heidelbeere seit letztes Jahr. Habe sie mit dem Heidelbeerdünger Flüssigdünger gedüngt und frostsicher draußen im Kübel überwintert. Nun habe ich die Pflanze mit den Düngeperlen für Beerenobst gedüngt und die Blätter bekommen braune Flecken.

Antwort von Baldur:

Es muss nicht unbedingt am Dünger liegen. Eventuell sind es die kalten Nächte oder direkte Sonneneinstrahlung welcher der Pflanze zu schaffen machen.

aus Hoyerswerda schrieb am :

Ich habe gestern meine Heidelbeere erhalten,muss ich sie umtopfen?Wie soll das Wasser sein(abgekocht)? Danke

Antwort von Baldur:

Bitte zeitnah nach Erhalt in einen größeren Topf bzw. ins Freiland pflanzen. Die Pflanzen vertragen kein kalkhaltiges Wasser. Entweder Regenwasser verwenden oder zur Not abkochen.

aus München schrieb am :

Habe meine Heidelbeere vor ein paar Tagen eingesetzt. Habe gelesen, dass Rhododendronerde perfekt dafür ist. Jetzt haben sich alle kleinen Blätter von hellgrün auf rot/violett gefärbt. An was könnte es liegen. Die Pflanze steht windgeschützt/süden

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um Wassermangel handeln.

aus Everswinkel schrieb am :

Kann man die Topf-Heidelbeere auch an einen Halb schattigen Platz stellen, wo ab einer höhe von ca. 20cm. die Sonne drauf scheint?

Antwort von Baldur:

Für die Fruchtbildung, die Reife und das Aroma sind ausreichend Sonnenstunden erforderlich. Wir sind uns nicht sicher, wie sich dies gestaltet, wenn die Pflanze nur im oberen Bereich Sonne erhält.

aus Österreich schrieb am :

eine Frage: habe meine Heidelbeeren ca Mitte März bekommen und sind jetzt ende März komplett mit Blüten voll. Soll ich sie noch im Haus behalten, werden die Blüten abfallen , wenn ich sie rausgebe? lg Helga

Antwort von Baldur:

Gibt es nochmals Nachtfrost, werden die Blüten darunter leiden und ggf. auch abfallen. Es ist empfehlenswert, die Pflanze noch etwas im Haus zu halten.

aus Bielefeld schrieb am :

Hallo die Pflanzen sind eben angekommen. Super verpackt! Habe eben gelesen, dass die Heidelbeeren windgeschützt stehen sollen, dies ist bei unserem Balkon nicht der Fall - geht es trotzdem? und wie ist es mit den Säulenkirschen und Windschutz?

Antwort von Baldur:

An einem windigen Standort besteht immer die Gefahr, dass die Blüten/Knospen vorzeitig abfallen. Vielleicht besteht, die Möglichkeit die Töpfe in die Nähe der Hausmauer zu stellen?

aus Schweiz schrieb am :

Ich habe die Topfheidelbeere letzte Woche bekommen , habe sie noch in der Wohnung,die Heidelbeeren haben jetzt in einer Woche schon ziemlich gegrünt . Soll ich sie jetzt schon in einen grösseren Topf pflanzen und schon nachdraussen stellen ?

Antwort von Baldur:

Tagsüber sollte dies kein Problem sein. In kalten Nächten sollten Sie die jungen Triebe vor Frost schützen.

aus Augsburg schrieb am :

Kann ich die beiden jetzt gelieferten Pflanzen denn ohne großen Schaden im großen Topf drauße aufstellen oder benötigen sie noch ein wenig Zeit (ist ja doch noch recht kalt)?

Antwort von Baldur:

Bei der augenblicklichen Wetterlage, sollten die Pflanzen noch etwas geschützt stehen.

aus Feldkirchen schrieb am :

Hallo, ich hab die Heidelbeere dieses Jahr im Frühjahr geliefert bekommen, kein Ertrag, aber sehr gut entwickelt! Ich hoffe auf nächstes Jahr! Sollte ich Sie jetzt im Herbst zurückschneiden? Welcher Schutz ist für Winter notwendig/empfehlenswert?

Antwort von Baldur:

Ein Rückschnitt ist nicht erforderlich. Es ist ausreichend, wenn Sie alle 4-5 Jahre einen Verjüngungsschnitt vornehmen. Bitte den Wurzelbereich mit Winterschutz versehen (z.B. Mulch).

aus Diesbach schrieb am :

Ich habe die Pflanzen nun schon eine weile in Töpfen, nun ist mir heute die Frage gekommen wann wohl der Beste Zeitpunkt ist um ihnen einen Grösseren Topf zu spendieren?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanze während der Ruhephase, nach der Entlaubung bzw. vor dem Neuaustrieb umzupflanzen.

aus Berlin schrieb am :

Die Heidelbeere wächst bei mir im Kübel auf dem Balkon und sieht sehr dekorativ aus. Allerdings hat sie nun braune Flecken auf den Blättern bekommen, diese fallen dann ab. Die neuen Triebe sind sehr hell. Ist dies evt. ein Ungeziefer?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün und entlaubt sich im Herbst. Die Neuaustriebe sind in der Regel etwas heller, bis diese sich letztendlich verholzt haben.

aus Berlin schrieb am :

Ich habe meine Pflanze Ende April/Anfang Mai erhalten und konnte schon 4 (!!) Beeren ernten dieses Jahr ;-)) Die Pflanze wächst sehr gut und hat schon einiges an Volumen zugelegt.

aus München schrieb am :

Ich hatte im April 2 dieser Heidelbeerpflanzen erstanden und in Kübeln eingepflanzt. Ich hatte gehofft, ich könnte noch in diesem Jahr Beeren ernten, aber bis jetzt ist noch keine einzige Beere in Sicht. Wann kann ich mit einer Ernte rechnen?

Antwort von Baldur:

Da die Pflanze sich erst vollkommen verwurzeln muss, kann es sein, dass die Kraft für die Fruchtbildung nicht mehr ausreicht. Sicher werden Sie im nächsten Jahr Früchte ernten können.

aus mainburg schrieb am :

ich habe eine frage kann ich für topf Heidelbeeren das natural bio beerendünger verwenden

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen speziellen Dünger für Heidelbeeren, da dieser den ph-Wert regelt, welche die Pflanzen für ihre Entwicklung benötigen.

aus Schweiz schrieb am :

Hallo, Ich habe die Heidelbeere das letzte Jahr gepflanzt, ohne Ernte,in diesem Jahr wuchs der Strauch fabelhaft viele Blüten, jetzt hatten sich die Beeren blau verfärbt, jedoch schrumpften diese zusammen, wie ein alter Apfel.Habe keine Staunässe..?

Antwort von Baldur:

Aufgrund der warmen Witterung gehen wir davon aus, dass der Wasserhaushalt nicht ganz ausgeglichen ist. Bitte achten Sie darauf, dass die Erde immer leicht feucht ist und die Früchte nicht zu spät geerntet werden.

aus Stuttgart schrieb am :

Wir haben vor kurzem 2 schöne, blühende Pflanzen erhalten. Allerdings fallen nun nach der Bepflanzung im Topf nach und nach alle Blüten ab. Woran kann das liegen? Wir haben die passende Erde verwendet, ausreichend gegossen und einen sonnigen Standort

Antwort von Baldur:

Fallen die Blüten ab, ist dies in der Regel ein Zeichen dafür, dass der Wasserhaushalt nicht ausgeglichen ist. Bitte achten Sie auf feuchte Erde und vermeiden Sie den Wechsel zwischen Trockenheit und zuviel Nässe.

aus Eppelheim schrieb am :

Meine Heidelbeere hat zwei einzelne, sehr lange Triebe. Soll ich diese kürzen, damit sie sich verzweigen?

Antwort von Baldur:

Damit die Pflanzen sich besser verzweigen und buschiger werden, ist es empfehlenswert, die Triebe einzukürzen.

aus Nürnberg schrieb am :

Hallo! Ich habedie Topfheidelbeeren vor ca. 6 Wochen bekommen und in einen 30cm Topf gepflanzt. Ich habe dabei alle Ratschläge beachtet. Jetzt werden nach und nach alle Blätter braun, trocknen und fallen ab. Woran kann das liegen? Erde ist feucht.

Antwort von Baldur:

Bitte nicht zu nass halten, überschüssiges Wasser muss gut ablaufen können. Bei Staunässe kann es zu Wurzelschäden kommen.

aus Salzwedel schrieb am :

Meine Heidelbeere hat braune hängende Blätter was mach ich falsch? sie ist draußen im Topf mit 40 cm durchmesser. Abzugslöcher sind auch vorhanden! Trotzdem zu nass ? LG

Antwort von Baldur:

Bitte passen Sie die Bewässerung den jeweiligen Temperaturen an. Sind die Nächte noch kalt, sollten die Pflanzen nicht zu nass gehalten werden.

aus Rostock schrieb am :

Ich hab derzeitig noch den Winterschutz um die Topf-Heidelbeere, da es nachts noch stellenweise um die 0 Grad sind. Ab wann kann der Winterschutz weg?

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, den Winterschutz tagsüber zu entfernen und nur in Nächten um den Gefrierpunkt, wieder anzubringen.

aus Bern schrieb am :

Guten Tag Kann ich die Heidelbeeren von anfang an draussen auf die Fensterbank stellen? Muss ich die Pflanze umtopfen oder kann ich sie in diesem Topf lassen? Falls ich diese umtopfen sollte, wie gross muss dann der Topf ca. sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 30 cm Durchmesser und Tiefe. Sie können die Pflanze bereits ins Freie stellen, sollten diese aber in kalten Nächten noch etwas schützen.

aus Berlin schrieb am :

Habe den Topf vor 2 Tagen erhalten, sieht noch etwas kümmerlich aus. In einen 35 er Kübel gepflanzt und hoffe, die Pflanze mausert sich. Meine Frage: Im Internet las ich, man sollte mulchen. Sollte ich das auch mit der Kübelpflanze tun? Danke

Antwort von Baldur:

Mulchen ist bei einer Kübelpflanzung nicht erforderlich.

aus Salzwedel schrieb am :

30 cm durchmesser .. und wie tief sollte der Kübel sein? Danke LG

Antwort von Baldur:

Der Kübel sollte auch ca. 30 cm tief sein.

aus W-tal schrieb am :

vielen Dank dafür, daß mir endlich mal ein Versandhandel noch immer lebende Pflanzen liefert. Absolut TOP verpackt. Ich hatte echte Freude beim Auspacken und Entdecken. Sehr schöne Pflanze

aus Markranstädt schrieb am :

Voriges Jahr 5 Topfheidelbeeren in saure Erde gepflanzt. Diese haben auch schon gut getragen. Alle Pflanzen haben den Winter überstanden und schon sehr gut angesetzt. Bin voll zufrieden.

aus Geisenfeld schrieb am :

Hallo, benötigt die Topf-Heidelbeere eine Rankhilfe?

Antwort von Baldur:

Eine Rankhilfe ist nicht erforderlich.

aus Nürnberg schrieb am :

Leider war ich zu voreilig, stellte die neu gekaufte Heidelbeere mitte Apr. auf die Terrasse, und...Blüten und Neutriebe sind erfroren. Nun 4 Wo. später entwickelt sich Pflanze kaum. Soll ich einen Rückschnitt machen?Hat die Pflanze noch eine Chance?

Antwort von Baldur:

Sind die Triebe abgetrocknet, ist ein Rückschnitt bis ins gesunde Holz empfehlenswert, damit die Pflanze neu austreiben kann.

aus Donndorf schrieb am :

Die heidelbeere hat voriges Jahr gut getragen. Überwintert in der unbeheizten Garage, rausgestellt nach dem Schnee und sie blüht und blüht. Wenn das alles Beeren werden ist die Ernt noch besser als im 1.Jahr!

aus Düsseldorf schrieb am :

Hallo, habe mir letztn Sommer 2 Pflanzen und dieses Jahr wieder 2 Pflanzen bestellt. Ich bin super zufreiden mit den Pflanzen. Hoffe auf so gute Ernte wie letztes Jahr.

aus Burghausen schrieb am :

Liebes Baldur Team, ich habe letzts Jahr so eine Topfheidelbeere bestellt und auf dm Balkon gut eingepackt überwintert.Jetzt im Mai hat sie noch keine Knospen nur kahle Äste.soll ich sie vieleicht ganz abschneiden oder hat sie noch eine Chance.

Antwort von Baldur:

Heidelbeeren treiben gewöhnlich etwas später aus. Bitte kürzen Sie die Triebe etwas ein, damit der Neuaustrieb angeregt wird.

aus Viereth-Trunstadt schrieb am :

Habe mir diese Heidelbeerpflanze letzten Sommer für meinen Balkon bestellt. Den Winter hat die Pflanze gut überstanden und wenn aus den ganzen Blüten auch Beeren werden, dann können wir dieses Jahr mit einer guten Ernte rechnen.

aus Uhingen schrieb am :

Meine Beeren sind sehr gut angekommen. Eine Frage: nachdem ich die Heidelbeere umgetopft habe, blieb mir viel Rhododendronerde übrig. Welche andere Blumen vertragen das? Hortensien weiss ich.

Antwort von Baldur:

In erster Linie fühlen sich natürlich Rhododendronpflanzen in der Erde sehr wohl. Aber auch Heidenelken (Art. 2992), Pfingstrosen (Art. 3665) oder auch Kiwipflanzen (Art. 4758) wachsen darin sehr gut.

aus München schrieb am :

Welche sorte ist diese topf heidelbeer? Meine Pflanze ist mit eine grosse treibe geliefert worden. Kann Ich die kürzen bein einpflanzen im Kübel? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um die Sorte "Poppins". Möchten Sie, dass die Pflanze sich verzweigt, ist ein Rückschnitt möglich.

aus Much schrieb am :

Frage habe meine Heidelbeeren im Winter geschützt auf der Terrasse gehalten. Nun haben sie braune Blätter was mache ich nun?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nicht immergrün und es ist durchaus normal, das die Blätter braun werden und abfallen. Die Pflanzen treiben sicher wieder aus, sobald es wärmer wird.

aus Mutschellen schrieb am :

Ich möchte eine Heidelbeere in meinem Garten pflanzen. Sind die Beeren dieser Topfheidelbeere grösser als jene der Natur Putte? Kann ich allenfalls die 2m hohen Sorten Nui und Reka Blue auf ca 1 m einkürzen? Vielen Dank für Ihren Rat.

Antwort von Baldur:

Ja, die Früchte der Topfheidelbeere sind größer. Durch regelmäßigen Rückschnitt können Sie die Pflanzen kleinwüchsig halten.

aus Schwelm schrieb am :

Ich habe im letzten Jahr eine Topfheidelbeere bei Ihnen gekauft. Nun hatte ich mich doch entschieden sie beim Dauerfrost vom Balkon zu nehmen, nun bildet sie schon Blüten. Wann sollte ich sie jetzt am besten wieder auf den Balkon stellen?

Antwort von Baldur:

Bitte erst rausstellen, wenn keine Fröste mehr zu erwarten sind, damit die Blüten nicht erfrieren.

aus Hamburg schrieb am :

Meine Topfheidelbeere wächst sehr fein und treibt sehr stark aus. Die Triebe sind allerdings sehr lang. Sollte ich sie auch schon in den Sommermonaten kürzen oder auf den Herbst warten? Danke für die Antwort.

Antwort von Baldur:

Es ist empfehlenswert, die Triebe erst nach der Entlaubung im Herbst bzw. vor dem Neuaustrieb im Frühjahr zu kürzen.

aus Wien schrieb am :

Die Heidelbeere blüht schon recht brav. Nun eine Frage dazu: Ist die Heidelbeere selbstbefruchtend? Am Balkon/auf der Terrasse im 5. Stock kommen wenige Hummeln/Bienen vorbei. Kann man ev. mit einem weichen Pinsel beim bestäuben nachhelfen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind selbstfruchtend. Dennoch werden Bienen und Wind für die Bestäubung benötigt. Sind diese nicht vorhanden, ist es durchaus möglich, mit dem Pinsel nachzuhelfen.

aus Ilmtal schrieb am :

Meine Frage: Meine Topfheidelbeere ist beher schön gewachsen , hat neue Blätter bekommen und auch Blüten, nun bekommt sie aber braune Blätter, mach ich was falsch ?? Liebe Grüße und Danke für die Antwort!

Antwort von Baldur:

Braune Blätter können ein Zeichen von Trockenheit sein. Bitte achten Sie auf eine konstante Bodenfeuchte. Staunässe bitte vermeiden.

aus Scharbeutz schrieb am :

Guten Tag, Ich habe heute meine Topfheidelbeere von Ihnen bekommen. Ich möchte sie in einen großen Kübel Pflanzen. Meine Frage ist nun, ab wann kann die Topfheidelbeere draussen stehen. Vielen Dank im voraus für ihren Rat.

Antwort von Baldur:

Sie können die Pflanze bereits ins Freie stellen. Sollte es nochmals Nachtfröste geben, z.B. mit Winter-Garten-Vlies abdecken.

aus Köln schrieb am :

Pflanze ist sehr schön gewachsen und treibt bereits aus. Da sie in einen relativ großen Topf kommt, würde ich gern wissen, ob es kleine Pflanzen/Blumen gibt, die die Erde gut vertragen (im Garten-Center wurde mir Rhododendronerde empfohlen).

Antwort von Baldur:

Teppichphlox z.B. Art. 3639, Farne z.B. Art. 1324 oder Blattschmuck Art. 1694 gedeihen auch auf saurem Boden.

aus Eberswalde schrieb am :

wie bekomme ich den Heidelbeerentopf über den Winter? Was muß ich dabeachten?

Antwort von Baldur:

Mit ausreichend Winterschutz kann die Pflanze im Kübel überwintern. Bitte den Topf z.B. auf Styropor stellen und mit Jute ummanteln. Die Pflanze eventuell mit Winter-Garten-Vlies schützen

aus Rheinmünster schrieb am :

Hallo Baldurteam! Wie wird die Topfheidelbeere überwintert? Wie groß sollte der Topf für eine Pflanze sein?

Antwort von Baldur:

Die Heidelbeere ist winterhart und kann somit im Freien verbleiben. Bitte achten Sie darauf, dass keine gefrierende Nässe entsteht. Der Topfdurchmesser sollte ca. 30 cm betragen.

aus Singen schrieb am :

Die Topf-Heidelbeere gefällt mir.Habe eine Frage ,kann man Sie auch in den Garten pflanzen?

Antwort von Baldur:

Ja, das ist problemlos möglich.

aus Dortmund schrieb am :

Ich habe bisher keine Erfahrung mit dem Gärtnern, habe mir aber für den Balkon eine Topfheidelbeere gekauft. Leider hat sie auch im zweiten Jahr bei mir nicht getragen. Ansonsten wächst sie sehr schön. Was mache ich falsch?

Antwort von Baldur:

Wir bitten noch um etwas Geduld. Mit Sicherheit trägt sie im kommenden Jahr.

aus Braunschweig schrieb am :

Kann man die Heidelbeeren auch drinnen halten? Oder würden sie dann keine Früchte mehr bringen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht für die Wohnung geeignet und benötigt die natürlichen Witterungseinflüße für ihre Entwicklung.

aus München schrieb am :

Ich glaube, ich brauche Hilfe bei der Wahl zwischen den verschiedenen Heidelbeerpflanzen, die es hier gibt: Welche sind denn am besten für den Balkon geeignet und am pflegeleichtesten? Und welche würden schon dieses Jahr Früchte tragen?

Antwort von Baldur:

Sie können bereits bei allen Heidelbeersorten dieses Jahr mit einigen Früchten rechnen. Die volle Ernte wird ab dem 2. Standjahr erreicht. Die Topf-Heidelbeere eignet sich sehr gut für eine Pflanzung in einen Kübel auf Ihrem Balkon.

aus Frankfurt schrieb am :

Hallo, ich möchte die Heidelbeere kaufen, würde jedoch vorher gerne den lateinischen Namen erfahren. Ist dieser zufällig "Vaccinium corymbosum"? Vielen Dank

Antwort von Baldur:

Ja, der lat. Name lautet Vaccinium corymbosum.

aus Dresden schrieb am :

Ich möchte die Heidelbeere gerne kaufen, kann ich sie jetzt schon auf meinen überdachten Südbalkon pflanzen? Was muss ich dabei beachten? Muss die Heidelbeere auch umgetopft werden?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wird nicht in dem abgebildeten Topf geliefert und muss nach Erhalt in einen größeren Topf (Durchmesser ca. 40 cm) umgepflanzt werden. Bitte beachten Sie, dass die Pflanze sauren Boden benötigt.

aus Berlin schrieb am :

Hallo! Ich möchte gerne die Topf-Heidelbeere in meinen Hochbeet einflanzen. Meine Frage vermehren sie sich? oder bleiben sie so wie sie sind? Danke

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen buschartig und eignen sich gut für eine Pflanzung im Hochbeet.

aus Bayern schrieb am :

Habe die Beere erst nach dem Frost in den Garten gestellt. Sie hatte schon Blüten aber jetzt wurden die Blätter rot/braun und die Blüten kleiner. Macht einen verkümmerten Eindruck. Der Topf ist groß genug und die Erde ist Gartenhumus.

Antwort von Baldur:

Diese Heidelbeersorte benötigt sauren Boden, d.h. die Erde muss mit z.B. Rhododendronerde angereichert werden. Bei normalem Gartenboden wird die Pflanze nicht weiterwachsen.

aus Duisburg schrieb am :

Benötigt die Topf-Heidelbeere torfhaltige Erde ?

Antwort von Baldur:

Ja, die Topfheidelbeere benötigt sauren Boden. Die Pflanzerde mit Torf oder Rhododendronerde anreichern.

aus hitzhofen schrieb am :

Hallo Gartenteam, habe heute meine erste Lieferung bekommen unter anderem auch die Topfheidelbeere. Welche Erde nehme ich am besten dafür? Ich hab alles in Kübeln auf der Terrasse. Brauche ich für Obst und Beeren eine andere Erde als für Blumen?

Antwort von Baldur:

Die Heidelbeere kann sehr gut in einen Kübel gepflanzt werden. Bitte verwenden Sie für diese Sorte sauren Boden. Obst- u. Beerenpflanzen sollten in humosen, lockeren Gartenboden gepflanzt werden. Blumenerde ist nicht geeignet.

aus Duisburg schrieb am :

Benötigt die Topfheidelbeere Moorbeeterde ?

Antwort von Baldur:

Ja, diese Sorte benötigt sauren Boden.

aus Heidenau schrieb am :

Hallo Baldur-Team. Ich habe am 26.04. meine Topf-Heidelbeere von Euch erhalten und auch gleich eingepflanzt... und jetzt habe ich schon an 4 Stellen mehrere Blüten... bin auf die Beeren gespannt. Vielen Dank für die tolle Ware!

aus Frankfurt schrieb am :

Guten Tag, ich würde gerne die Topf-Heidelbeere bestellen, kommt die im Kübel oder ohne?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze wird nicht in dem abgebildeten Terracottatopf geliefert.

aus Haan schrieb am :

Hallo, im letzten Sommer konnte ich schon einige Früchte ernten, allerdings habe ich den Topf über den Winter im Garten stehen gelassen. Hat die Pflanze noch eine Chance, den Sommer zu erleben und Früchte zu tragen? Danke schonmal für die Antwort.

Antwort von Baldur:

Besser wäre es gewesen, den Topf gegen Durchfrieren zu schützen, aber es kann sein dass die Heidelbeere wieder austreibt. Bitte haben sie etwas Geduld.

aus Lüdenscheid schrieb am :

Hallo, ich würde mir gern ein Topfheidelbeere kaufen. Allerdings liegt mein kleiner Garten im Halbschatten. (Sonne morgens - mittags, danach überwiegend Schatten). Kann ich dann auch auf Früchte hoffen???

Antwort von Baldur:

Das ist für Heidelbeeren völlig ausreichend.

aus Berlin schrieb am :

Hallo Baldur-Team, habe von euch eine topfheidelbeere erworben. Sie wächst und gedeiht auch wunderbar, hätte aber trotzdem gerne gewußt ob diese weißfleischig ist oder ob ich die Beeren einfach nur zu früh geerntet habe? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Antwort von Baldur:

Sie ist hell-fleischig.

aus 24113 Kiel schrieb am :

Ich habe meine Heidelbeere vor etwa 6 Wochen eingepflanzt. Es sind sogar schon Früchte dran. Wie bekomme ich die Pflanze buschiger? Wie genau sorge ich für Triebnachwuchs? Muß ich dafür die aktuellen Triebe kürzen? Wie weit? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Im Frühjahr (März) die Triebe um 1/3 zurückschneiden.

aus Mittelfranken schrieb am :

Habe heute meine Heidelbeere eingepflanzt. Kann ich sie, damit sie im Topf buschiger wird, jetzt noch zurück schneiden?

Antwort von Baldur:

Ja, kann man um 1/3 kürzen.

aus Potsam schrieb am :

Meine Frage: Was für eine Topfgröße muß ich für die Pflanze nehmen und kann Sie im Winter draußen auf der Terrasse bleiben? Sie ist überdacht aber ringsum offen. Besten Dank im voraus für Ihre Antwort.

Antwort von Baldur:

Der Topf sollte 40 cm Durchmesser haben. Im Winter den Topf gegen Durchfrieren schützen.

aus Unterfranken schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team Habe vor kurzem die Topfheidelbeere erhalten.Sie hat auch schon neue Blätter u. blüht. Eine Bekannte sagte mir, daß man die Blüten entfernen muß sonst würde sie nächstes Jahr keine Früchte tragen. Stimmt das? Danke

Antwort von Baldur:

Nein, die Blüten kann man ausreifen lassen.

aus Leonberg schrieb am :

Meine Frage: Wächst die Pflanze sehr buschig?

Antwort von Baldur:

Sie wird ca. 1 Meter hoch und auch so breit.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
10,60 €
inkl. 13% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

sofort lieferbar

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  26,59 €
Das könnte Ihnen auch gefallen