1. Start>
  2. Obst>
  3. Beerenobst>
  4. Himbeeren>
  5. Himbeere TwoTimer® Sugana®

Himbeere TwoTimer® Sugana®


Die Neuzüchtung Himbeere TwoTimer® Sugana® garantiert auch ungeübten Gärtnern volle Erträge, egal was beim Rückschnitt abgeschnitten wird. Es wird garantiert 2x geerntet, sowohl an der 2-jährigen Rute (ab Juni) als auch an der jungen Rute (im Sommer)! Die schön festen Früchte dieser Himbeersorten bleiben immer groß & schmecken wunderbar süß! Die Himbeere TwoTimer® Sugana® (Rubus idaeus) ist gesund & robust. Der säulenförmige Wuchs dieser Himbeerpflanzen macht sie auch für die Pflanzung im Kübel perfekt! 2 Ernten: Mai und Sommer. Schön verzweigte und kräftige Pflanze!

Die Himbeere TwoTimer® Sugana® liebt einen sonnigen bis halbschattigen Standort im Garten Das mehrjährige, winterharte Obstgehölz sollte mit einem Abstand von 30-40 cm zu anderen Pflanzen eingepflanzt werden.

Der Pflegeaufwand bei der Himbeere TwoTimer® Sugana® ist gering. Die Himbeeren benötigen geringe bis mittlere Mengen Wasser. Diese Himbeerpflanze ist eine sehr pflegeleichte Himbeersorte & garantiert selbst ungeübten Gärtnern eine ertragreiche, 2-malige Ernte der süßen Früchte. (Rubus idaeus)

Art.-Nr.: 4540
Liefergröße: 2-Liter Containertopf, ca. 50-70 cm hoch

'Himbeere ' Pflege-Tipps

Wuchshöhe
ca. 150 cm
Standort
Sonne bis Halbschatten
Pflanzabstand
30-40 cm
Erntezeit
ab Juni und ab August
Pflegeaufwand
gering
Wasserbedarf
gering - mittel
Winterhart
ja
Lebensdauer
mehrjährig
Himbeere TwoTimer® Sugana®
 
 

Himbeere TwoTimer® Sugana® - Bilder

  • Himbeere TwoTimer® Sugana®

Meinungen unserer KundenHimbeere TwoTimer® Sugana®

aus Villach schrieb am :

Habe letztes Jahr Himbeere TwoTimer® Sugana® gekauft. Himbeere TwoTimer® Sugana® hat schon in vergangenen Frühjahr und im August-September einige Beeren gehabt. Es freut meine Kinder sehr!

aus Burgkirchen schrieb am :

Hallo, meine Himbeere trägt zwar, aber die Himbeeren sind auf einer Seite rot und die andere Hälfte weißlich. Was ist das? Die Pflanze steht in einem Topf mit Sonnenschutz über der Wurzel

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um Sonnenbrand. Gerade an geschützten Stellen z.B. einer Hausmauer kann es den Früchten zu warm werden.

aus Unterschleißheim schrieb am :

Hallo, ist die Himbeere als Kübelpflanze geeignet?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichender Nährstoffversorgung ist eine Pflanzung in einen Kübel kein Problem.

aus Unterschleißheim schrieb am :

Hallo, ab wann kann ich mit einer Ernte rechnen, wenn ich die Himbeere jetzt kaufe?

Antwort von Baldur:

Sie können bereits in diesem Jahr Früchte ernten.

aus Lappersdorf schrieb am :

Die Himbeere hat einen Jungtrieb ausgebildet, der jedoch nach 2 Wochen abgestorben ist. Die Blätter gehen nach und nach kaputt (braun). Sie steht in einem Mix aus Kompost und Beeterde. Kein Dünger. Was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Aufgrund der Witterung in den letzten Tagen ist unbedingt darauf zu achten, dass keine Staunässe entsteht, damit es zu keinem Wurzelschaden kommt. Bitte prüfen Sie vorsichtig den Wurzelbereich.

aus Lübeck schrieb am :

Die Pflanze kam mit 1 Blatt oben am Stiel bei mir an. Dieses war leider nach wenigen Tagen in der Mitte löchrig (verfressen?). Jedoch kaum nachdem ich das Blatt entfernt habe, wuchsen viele neue gesunde Blätter von unten. Bis jetzt super Entwicklung.

aus Eching schrieb am :

Meine Himbeere ist super gleichmäßig gewachsen und hat ganz viele Blüten. Schlagarting hängen alle Blätter und Knospen wie welk runter, obwohl ich regelmäßig und ohne Staunässe gieße. Was kann das sein?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um Spinnmilbenbefall handeln. Hier sollten Sie die Pflanze mit einem biologischen Mittel z.B. Art. 885 unterstützen.

aus Zürich schrieb am :

Die Himbeeren blühen teilweise schon, aber unten an den Blätter sind fast alle voll mit hellgrünen Läusen. Habe sie mit Seifenlage abgespritzt,kleben immer noch an den Blättern. Was soll ich tun? Die Pflanze gedeiht sonst prächtig.

Antwort von Baldur:

Bitte unterstützen Sie die Pflanze mit einem biologischen Mittel (z.B. Art. 885).

aus Geraberg schrieb am :

Die Himbeeren habe ich dankend erhalten (Klasse Pflanzen!)

aus Neuenstein schrieb am :

Entwickeln sich Himbeeren besser, wenn ich Rhotodendronerde untermische. Wenn ja in welcher Dosierung?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen sehr gut in leicht saurem Boden. Sie können einen Teil Rhododendronerde untermischen.

aus Schwetzingen schrieb am :

Liebes Baldurteam. ich habe die Himbeere in einen Kübel gesetzt und sie wartet nun in der Wohung auf den Umzug ins Freie. Sie hat auch schon die ersten Blätter bekommen. Wie oft sollte ich die Pflanze gießen? Wann darf sie ins Freie umziehen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können bereits ins Freie. In kalten Nächten einfach mit z.B. Winter-Garten-Vlies schützen. Die Erde sollte immer leicht feucht sein.

aus München schrieb am :

Hallo, nach anlieferung der Pflanze muss ich sie umpflanzen ,oder darf ich sie so stehen lassen ? LG.

Antwort von Baldur:

Bitte zeitnah in einen größeren Topf oder direkt ins Freiland umpflanzen.

aus Göppingen schrieb am :

Ich würde mir gerne die Himbeere kaufen. Wie groß muss der Kübel sein, wenn ich sie im Kübel pflanzen möchte. Reichen 30 cm Durchmesser?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 30-40 cm Durchmesser und Tiefe je Pflanze.

aus Regensburg schrieb am :

Kann die Himbeere mit Hornspähnen gedüngt werden? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Ja, das ist sehr gut möglich.

aus Eching schrieb am :

Es kommen lauter neue Triebe aus dem Boden. habe die Himbeere in einem Kübel. Was mach ich mit den Trieben?

Antwort von Baldur:

Das sind die neuen Ruten für kommende Ernten. Bitte an der Pflanze belassen.

aus Villach schrieb am :

Hallo! Wann soll der Winterschutz von alle beeren Sträucher entfernt werden? Kann ich es schon tun, bei -2-3°C in der Nacht?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen noch etwas abzuwarten, da die Temperaturen durchaus auch noch etwas tiefer sinken können.

aus 35274 Kirchhain schrieb am :

Liebes Baldur-Team,hab seit 3 Jahren 3 Himbeeren. Letztes Jahr keine Früchte, Blätter gelb und eingerollt. Brauchen die Pflanzen neue Erde? Sind in 40 cm Kübeln oder sind sie vielleicht krank. Vorher leckere Früchte geerntet. Bitte um Rat! LG

Antwort von Baldur:

Gerade bei einer Kübelpflanzung ist es wichtig, die Pflanze regelmäßig mit Dünger zu versorgen bzw. die Erde auszutauschen. Gelbe gerollte Blätter können auch ein Zeichen sein, dass der Wasserhaushalt nicht ausgeglichen ist.

aus Neustadt schrieb am :

Hallo, da ich diese Pflanze habe folgende Frage: Sie schreiben zum Winterschutz auf Styropor stellen und mit Jute ummanteln. Sie steht an der Hauswand auf Steinen. Habe keine Jute, kann ich dafür auch Noppenfolie verwenden?

Antwort von Baldur:

Wir haben hier nur eine Empfehlung ausgesprochen. Sicher können Sie auch andere, wärmende Materialen verwenden.

aus Haarbach schrieb am :

Hallo, habe bei meine twotimer Himbeere nur eine Rute muss ich diese Rute im Herbst oder Frühjahr bodennah abschneiden? Habe die Himbeere im Kübel.

Antwort von Baldur:

Bitte den Trieb stehen lassen und erst im März 2016 die zweijährigen Triebe entfernen.

aus Alsbach-Haehnlein schrieb am :

Die 2-jährigen Triebe sind bei uns nun abgeerntet. Sollte man die 2-jährigen Triebe nun entfernen (bodennah) um Platz für die 1-jährigen Triebe zu schaffen oder sollte ich dies besser erst im Frühjahr machen? Viele Grüsse

Antwort von Baldur:

Es ist ausreichend, wenn Sie die Triebe im Frühjahr entfernen.

aus Hohengandern schrieb am :

Habe mir die Himbeerpflanze im letzten Jahr gekauft und auch ein paar Himbeeren geerntet. Diese Jahr hat sie kurz angefangen zu wachsen und ist jetzt ist sie plötzlich eingegangen (trotz Beerenerde, Beerendünger). Kommt die wieder?

Antwort von Baldur:

Bitte prüfen Sie, ob die Wurzel noch intakt ist. Ist dies der Fall, bitte einkürzen, damit die Pflanze neu austreiben kann.

aus Kassel schrieb am :

Ich habe 2 Himbeere TwoTimer, die stehen an einem sonnigen bis halbschattigen Platz. Aber es passiert überhaupt nichts... Es wachsen keine Himbeeren!

Antwort von Baldur:

Ab Juni erscheinen die Früchte an den 2jährigen Trieben. Da diese Pflanzen erst einmal nur einjährige Triebe haben, können Sie ab dem Spätsommer mit den ersten Früchten rechnen.

aus Würzburg schrieb am :

An was lass ich die Pflanze am besten hochwachsen ? Normale Himbeeren wachsen ja nicht in einer säulenform

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen in Säulenform, so dass eine Rankhilfe nicht erforderlich ist.

aus Neustadt schrieb am :

Sehr geehrte Damen und Herren, da ich Himbeeren liebe eine Frage. Könnte diese nur im Topf ziehen. Reicht ein 35er aus? Wenn ja, welche Erde bevorzugt die Pflanze? Mit freundlichem Gruß Margot Muß

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen können problemlos in den Topf gepflanzt werden. Sie bevorzugen nährstoffreichen Gartenboden, alternativ Pflanzerde für Obstgehölze. Bitte die Erde immer feucht halten und nicht austrocknen lassen.

aus Berlin schrieb am :

Ich habe einen Westbalkon mit lichtem Schatten durch einen riesigen Zierkirschbaum. Eignet sich dieser Standort für die Himbeere und anderes Obst?

Antwort von Baldur:

Für die Fruchtreife und auch die Aromaentwicklung sind ausreichend Sonnenstunden erforderlich.

aus Pattensen schrieb am :

Ich bin sehr an dieser Himbeerpflanze interessiert. Ich würde gerne wissen, ab wann es Sinn macht sie zu bestellen und wann ich sie dann raussetzen kann? Vielen Dank!

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden frostfrei ist, können Sie die Pflanze auspflanzen.

aus Schmölln-Putzkau schrieb am :

Hallo, ich habe die Pflanze seit diesem Jahr und habe schon gut geerntet. Nun möchte ich gern wissen wie und wann wird die Pflanze geschnitten? Freundliche Grüße Karola D.

Antwort von Baldur:

Im Herbst bzw. im Frühjahr die abgetragenen Triebe zurückschneiden. Die einjährigen Triebe werden stehen gelassen, nur die Spitzen etwas einkürzen

aus Kassel schrieb am :

Bin mit der Herbsthimbeere sehr zufrieden. Wenn ich allerdings die Zweige bewege, springt mich ein Heer von kleinen weißen Fliegen/Mücken an. Was kann man dagegen tun?

Antwort von Baldur:

Versuchen Sie es doch einmal mit Gelbtafel (z.B. Art. 3321). Einfach in die Sträucher hängen.

aus Regau schrieb am :

Kann ich als "Ausläufersperre" einen 30-l-Plastikeimer ohne Boden verwenden? Vielen Dank für Ihre Anwort!

Antwort von Baldur:

Fehlt der Boden, werden sich die Wurzeln dort ihren Weg suchen.

aus Wien schrieb am :

Eine wunderschöne, schnell wachsende Himbeere. Sehr leicht zu pflegen. Würde ich auf weiterempfehlen. Außerdem ist der Kundenservice von Baldur perfekt.Gerne wieder .Vielen Dank !!

aus passau schrieb am :

Ich habe heuer ein zweite Pflanze dazu gekauft und bin sehr glücklich.Die Pflanze ist sehr pflegeleicht. Leider kann ich die Pflanzen nicht mehr im freien lassen, was muss ich tun um sie enventuell in einem Gefäß im Eimer umzusetzten?

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in einen Kübel ist sehr gut möglich (Durchmesser ca. 30-40 cm). Bitte achten Sie darauf, dass überschüssiges Wasser gut ablaufen kann und packen Sie den Kübel im Winter gut ein.

aus Konstanz schrieb am :

Ich habe die Himbeere seit letztem Jahr! Dieses Jahr hat sie schon das erste Mal richtig gut getragen! Tolle süße Früchte. Da sie ein Two Timer ist, wollte ich wissen, ob ich jetzt schon zurückschneiden soll oder nur die abgeernteten Kelche?

Antwort von Baldur:

Bitte im Herbst nur die 2-jährigen abgeernteten Ruten entfernen.

aus Niddatal schrieb am :

Ich habe 3 dieser Himbeeren im letzten Herbst bei uns in den Garten gepflanzt. Die Pflanzen sind sehr gut gewachsen, ca. 120 cm groß, nur leider tragen sie kaum Früchte und wenn werden diese bevor sie richtig rot sind, faulig. Woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Es kann sich um einen Pilzbefall wie z.B. Grauschimmelfäule handeln. Diese tritt vor allem bei regnerischem Wetter auf. Bitte achten Sie auf einen luftigen Standort, eine ausgewogene Düngung und lichten Sie die Pflanzen ggf. aus.

aus Lenzkirch schrieb am :

Habe gehört,daß Himbeeren etwas säuerlichen Boden brauchen.Wenn das stimmt,soll ich etwas von Rhododendronerde dazu geben?

Antwort von Baldur:

Für optimales Wachstum ist leicht saurer Boden von Vorteil. Sie können hier sehr gut etwas Rhododendronerde untermischen.

aus Dresden schrieb am :

Ich habe meine two timer im April auf dem Balkon angepflanzt. Sie ist anfänglich sehr gut gewachsen, doch jetzt werden die Blätter gelblich und vertrocknen? Die Pflanze steht auf einem Ostbalkon und wird regelmäßig gegossen. Was kann das sein?

Antwort von Baldur:

Es können verschiedene Ursachen sein, z.B. Nährstoffmangel, Staunässe, Pilzbefall oder auch Schädlinge.

aus Berlin schrieb am :

Hallo, die Himbeere wuchs zuerst ganz schön und uppig, aber jetzt geht die ein. Zuerst kamen braune Flecken, dann wurden Bläter gelb und fallen ab. Ich habe keine Milben oder Läuse entdeckt. Woran kann das liegen?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen ausgeglichenen Wasserhaushalt. Die Erde sollte immer leicht feucht sein. Vermeiden Sie den Wechsel zwischen Trockenheit und Staunässe. Ein Rückschnitt regt ein erneutes Wachstum an.

aus Radeberg schrieb am :

Wie rankt die Himbeere am besten. Am einem Spiralstab oder an der Rankhilfe 763? Wenn Rankhilfe 763, kommt die Pflanze in die Mitte?

Antwort von Baldur:

An einem Spiralstab muss die Pflanze befestigt werden. Wird die Pflanze innen in die Ranksäule gepflanzt, hält diese sich von alleine fest.

aus Boxberg schrieb am :

Hallo habe seit drei Jahren die Himbeere Two Timer Sugana bin mit Ihr sehr zufrieden ist in diesem Jahr auch sehr gut gekommen nur jetzt auf einmal werden die jungen Ruten(ca.30cm) von oben welk und knicken dann bis zur Hälfte ab was könnte das sein?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um ein Rutensterben z.B. durch einen Pilz handeln.

aus Hamburg schrieb am :

Habe die Himbeere neulich eingepflanzt, leider ist der grüne Trieb an der holzigen Rute schon verrunzelt. Dafür schießt gerade ein neuer frischgrüner Trieb aus der Erde (jetzt schon ca. 10 cm hoch). Wird die Himbeere dieses Jahr schon Früchte tragen?

Antwort von Baldur:

Sie können bereits in diesem Jahr mit Früchten rechnen.

aus München schrieb am :

Habe mir diese Himbeere letzten Herbst bestellt und eine zweite von Freunden geschenkt bekommen. Beide sind im Kübel auf dem Balkon. Letztes Jahr waren einige Beeren zum Naschen dran.Jetzt im April sind an jedem Strauch über 60! Himbeeren dran. Super!!

aus Kempten/Allgäu schrieb am :

Hallo habe am 03.14 die Two Timer in einem guten Zustand zugeschickt bekommen.Sie ist sehr gut angewachsen, in einem 40 cm tiefen & 30 cm breiten Terratopf,den ich wie in einem Hochbeet befüllt habe. Meine Frage:Wie oft braucht sie einen Dünger?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen 2x pro Jahr zu düngen. Eine Düngung im April dient zur Ertragssicherung und im Juni für den Knospenansatz für das nächste Jahr.

aus 45147 Essen schrieb am :

hallo, habe im Herbst die Two Timer und Fallgold gekauft. Muß, und wenn ja, wie weit und wann, ich sie zurückschneiden? MfG Astrid

Antwort von Baldur:

Die abgetragenen Ruten direkt nach der Ernte oder ca. im Februar bodennah einkürzen.

aus Rheinhausen schrieb am :

Absolut genial, wurde 1,5 m hoch, hatte viele Blüten und leckere Himbeerchen....bin voll zufrieden.

aus 36093 Künzell schrieb am :

Eine Frage? Verbreitet sich die Himbeere unkontrolliert unterirdisch im Garten oder bleibt sie standortgebunden. Danke für eine Antwort.

Antwort von Baldur:

Die Pflanze bildet Ausläufer. Bei einer Pflanzung im Freiland ist eine Wurzelsperre empfehlenswert.

aus 67105 Schifferstadt schrieb am :

Hallo,ich habe vor 4 Wochen ein Haus gekauft.Im Garten ist diese Himbeere(Pflanzenbeschreibung ist noch an der Pflanze).Leider kenne ich mich gar nicht mit Himbeeren aus.Woran erkenne ich 1jähre u.2jähr.Triebe wg.dem Schnitt? Wann schneiden?? Danke!

Antwort von Baldur:

Bei den zweijährigen Ruten handelt es sich um die früchtetragenden bzw. bereits abgeernteten Ruten. Diese werden im Herbst bodennah zurückgeschnitten.

aus zug schrieb am :

Bin mehr als überrascht wieviele Beeren und das schon im ersten Jahr.

aus Münster schrieb am :

Die Himbeere steht auf dem Balkon und wächst und wächst. Bildet sie denn auch noch in diesem Jahr Früchte aus?

Antwort von Baldur:

Bei ausreichend Sonnenstunden werden Sie sicher in diesem Jahr noch Früchte ernten können.

aus Halle/S. schrieb am :

Hallo, kann diese Himmbeere mit der Rubyfall zusammen in einen Beet machen? Wenn Ja wie Groß sollte diese Fläche sein, benötigen diese Pflanzen ein Spalier? Besten Dank in voraus

Antwort von Baldur:

Sie können beide Sorten zusammen in ein Beet pflanzen. In der Reihe empfehlen wir ca. 60-80 cm Pflanzabstand. Für mehr Standfestigkeit ist die Kultivierung an einem Spalier empfehlenswert.

aus Berlin schrieb am :

Ich bekam im März ein "Stöckchen" geliefert. Da es draussen sehr kalt war, behielt ich den Topf im Zimmer. Die Pflanze trieb sofort aus,später brachte ich sie ins Freie, gestern konnte ich die erste Beere kosten. Lecker!!!

aus Hamburg schrieb am :

Guten Tag Baldur-Garten, kann die Himbeere im Winter auch auf dem Dachboden (kaum Licht) "zwischengelagert" werden? Oder ist Tages licht auch im Tiefschlaf notwendig? Liebe Grüße

Antwort von Baldur:

Da sich die Pflanzen im Winter entlauben, ist eine Überwinterung an einem dunklen Standort möglich.

aus Cottbus schrieb am :

Ich habe "Two Timer"2012 gekauft und bereits reichlich geerntet.Nun habe ich im Herbst nicht mehr schneiden können, sondern erst im März diesen Jahres.Zudem habe ich auf ca 15 cm heruntergeschnitten.Trägt die Himbeere trotzdem in diesem Jahr 2 mal?

Antwort von Baldur:

Die Triebe sollten sich normal schnell entwickeln, so dass einer zweimaligen Ernte nichts im Wege stehen dürfte.

aus Österreich-Oberwaltersdorf schrieb am :

Meine Himbeere hatte bereits im Vorjahr nach der Lieferung etliche Früchte, auch heuter blühte sie und zeigt schon kleine Früchtchen. Jetzt plötzlich entdeckte ich am unteren Stamm gelbe und braune Blätter die sich teilweise einrollen.

Antwort von Baldur:

Wir gehen von einem Befall von Himbeerblattläusen aus. Bitte prüfen Sie die Blätter und wirken Sie hier mit einem Spritzmittel auf natürlicher Basis (z.B. Art. 885) entgegen.

aus Dresden schrieb am :

Hallihallo, ich habe bereits eine Säulenbrombeere (mit Rankturm Nr. 763) und habe mir nun noch eine Himbeere Two Timer Sugana gekauft. Ich habe noch einen Rankturm über, kann ich den für die Himbeere verwenden? LG aus Dresden

Antwort von Baldur:

Ja, das ist möglich.

aus Weinheim schrieb am :

Hallo, ich würde die Himbeere TwoTimer® Sugana® in einen Kübel auf meinen Balkon (Südseite) pflanzen wollen. Verträgt die Pflanze pralle Sonne und (z.T. starke) Hitze?

Antwort von Baldur:

Nein, die Pflanzen betragen keine pralle Sonne und starke Hitze.

aus Mainz schrieb am :

Hallo Baldur-Garten, habe gehört, dass die Himbeeren eine Anti-Wurzelbarriere braucht. Stimmt das? Vielen Dank für ein Tipp!

Antwort von Baldur:

Es ist richtig, dass sich Himbeeren über Ausläufer vermehren und eine Wurzelsprerre empfehlenswert ist.

aus Wien schrieb am :

Habe heute meine Himbeere bekommen und würde gerne wissen, wann ich sie draußen in einen Kübel pflanzen kann? Muss ich damit bis nach den Eisheiligen warten?

Antwort von Baldur:

Eine Kübelpflanzung ist sofort möglich. Wird es nochmals sehr kalt, reicht es aus, die Pflanzen mit Winterschutz zu versehen.

aus Essen schrieb am :

Trägt die Planze schon dieses Jahr Früchte wenn ich sie jetzt kaufe oder erst im nächsten Jahr?

Antwort von Baldur:

Sie können bereits in diesem Jahr Früchte ernten.

aus Anhausen schrieb am :

Wie groß müsste der Kübel für diese Pflanze sein?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Topf mit 40 cm Durchmesser.

aus Münster schrieb am :

Hallo, ich möchte die Himbeere in einen Kübel pflanzen. Da sie sehr hoch wird möchte ich gerne wissen, was sich am besten als Rankhilfe eignet?!

Antwort von Baldur:

Sie können z.B. gedrehte Stäbe, wie sie für Tomaten benutzt werden, verwenden.

aus Bechtheim schrieb am :

Die Pflanze habe ich letztes Jahr bestellt und in Kübel gepflanzt.Wir hatten ganz leckere Früchte,es kamen aber keine neue Triebe dazu.Im Winter war Kübel geschützJetzt habe ich die alten Triebe abgeschnitten.Kommen noch die neuen Triebe?Wenn ja,wann

Antwort von Baldur:

Sobald sich der Boden ausreichend erwärmt, treibt die Pflanze sicher wieder neu aus.

aus Wietmarschen schrieb am :

Habe jetzt meine Himbeere bekommen, soll ich dieses Jahr schon voll dungen und kompost dran tun?

Antwort von Baldur:

Sobald die Pflanzen austreiben, ist es empfehlenswert, diese bereits zu düngen.

aus Nürnberg schrieb am :

Ist diese Sorte selbstbefruchtend?

Antwort von Baldur:

Ja, diese Sorte ist selbstfruchtend.

aus Hamburg schrieb am :

Ich habe die Himbeere heute geliefert bekommen. Muss ich das Band, dass um die Äste und den zusätzlichen Stock gebunden ist, dranlassen oder nimmt man das Band ab?

Antwort von Baldur:

Das Band ist für den Transport angebracht und kann entfernt werden.

aus München schrieb am :

Diese Himbeere ist einfach genial! Wuchsen bereits im Pflanzjahr wie Unkraut.

aus Pirmasens schrieb am :

Im Oktober 2011 habe ich den 3er Set Sugana Two Timer gekauft.Die Pflanzen waren perfekt verpackt.Dieses Jahr sind wir nur noch am ernten.Schöne große ,aromatische Beeren.Auch heute 29.o9 gibt es ein Schälchen von den leckeren Früchtchen zu naschen

aus Wittenberge schrieb am :

Ich habe die Himbeere Two Timer jetzt in einen Kübel gepflnzt und sie steht zusammen mit der heidel- und Brombeere auf der Terrasse. Wie soll ich die Pflanzen vor dem Frost schützen?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen den Kübel z.B. mit einer Kokos-Schutzmatte einzupacken (Art. 7913). An frostfreien Tagen bitte das Gießen nicht vergessen.

aus Frankfurt am Min schrieb am :

Die Himbeeren hab ich dieses Jahr gekauft und sie tragen bereits im ersten Jahr Früchte, sogar im Herbst! Bin einfach begeistert. Bald ist der Winter. ich weiß es nicht wie soll ich sie gegen Frost schützen und wann und wie werden sie geschnitten?

Antwort von Baldur:

Im März die abgetragenen Ruten relativ bodennah entfernen. Die einjährigen Triebe bleiben stehen. Hier werden nur die Spitzen etwas eingekürzt. Als Winterschutz ist es ausreichend, die Pflanzen im Wurzelbereich etwas zu mulchen.

aus Tiefenort schrieb am :

Habe die Himbeere Two Timer Sugana und den Goethefarn bei Ihnen bestellt. Die Pflanzen kamen bereits nach wenigen Tagen so sorgfältig verpackt hier an, daß nicht der kleinste Transportschaden zu erkennen war. Sie sehen rundum gesund aus! Vielen Dank

aus Schweiz schrieb am :

Die Himbeeren wachsen wunderbar und tragen bereits im ersten Jahr Früchte!

aus Bingen schrieb am :

Ich habe die Pflanzen jetzt im 2. Jahr und sie blühen gerade zum 2. Mal.Super!! Wie viele Jahte halten die Pflanzen im Kübel durch, bevor sie ausgelaugt sind? Kann man dem entgegen wirken mit umtopfen etc.und wenn ja wann sollte das gemacht werden ?

Antwort von Baldur:

Es wird in der Regel in einem Zeitraum von 2-4 Jahren umgetopft. Hierbei die Wurzeln und Ausläufer etwas reduzieren. Der beste Zeitpunkt ist die "Winterruhe".

aus Berlin schrieb am :

Ich habe mir dieses Jahr auch eine Himbeerpflanze für den Balkon gekauft. Jetzt kommen zwei neue Triebe und ich denke das vielleicht im nächsten Jahr der Kübel nicht mehr reicht, wann ist die beste Zeit zum umsetzen in einen größeren Kübel?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen die Pflanzen nach der Entlaubung im Herbst umzupflanzen.

aus Gründau schrieb am :

Bekomme diese Woche die Two Timer, Topf-Heidelbeere und die Hummi-Erdbeere. Da alles in Töpfe und Kübel kommt, möchte ich nachfragen, ob es eine geeignete Erde für alle 3 Obstsorten gibt ? Danke für die Antwort

Antwort von Baldur:

Die Topfheidelbeere benötigt saure Erde (z.B. Rhododendronerde), Himbeeren und Erdbeeren bevorzugen nährstoffenreichen, durchlässigen Gartenboden (alternativ Pflanzerde).

aus Echternach schrieb am :

Meine Himbeere TwoTimer Sungana treibt am Hauptstrang gut aus (Zweige mit Blüten). Aus dem Boden kommen aber auch Ausläufer. Lässt man diese wachsen oder schneidet man sie ab? Werden diese (falls nicht abgeschnitten) auch Früchte tragen? Vielen Dank.

Antwort von Baldur:

Bei den Austrieben handelt es sich bereits um die Ruten für die Ernte für das nächste Jahr. Bitte nicht entfernen.

aus torgelow schrieb am :

habe die himbeere two timer sugana im frühjahr u herbes eingepflanz leider hatten wir nachtfröste die tribe sind eingegangen solten sie fost sicher sein

Antwort von Baldur:

Selbst wenn die Pflanzen winterhart sind, reagieren die jungen Austriebe empfindlich auf Spätfröste. Daher ist es empfehlenswert, diese z.B. mit Winter-Garten-Vlies zu schützen.

aus München schrieb am :

Ich habe zwei dieser Himbeeren gekauft. Die eine wuchs am Anfang recht gut, die andere nur sehr langsam. Sie bekommt immer wieder um die Blätter vertrocknete Ränder, obwohl regelmäßig gegossen wird. Nun gehts auch bei der anderen los, was kann sein?

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf gleichmäßig feuchten Boden. Die Pflanzen reagieren empfindlich auf den Wechsel von trockener Erde und dann wieder nasser Erde.

aus Kappel-Grafenhausen schrieb am :

Hallo Baldur-Team, ich hatte 2 Pflanzen der Himbeere jeweils in einem Topf gepflanzt. Eine Pflanze entwickelte sich prächtig, die andere ist verwelkt. Woran kann dies gelegen haben und wie kann ich dies vermeiden, da ich mir wieder eine kaufen möchte

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen ausreichend großen Topf, damit die Pflanzen ihre Wurzeln entwickeln können. Die Erde immer leicht feucht halten und nicht austrocknen lassen.

aus arth schrieb am :

Eine Frage: Meine himbeere ihre Blätter sind gelb geworden und die sieht irgendwie nicht gesund aus, habe Sie Anfang Mai bekommen und gepflanzt in Bio Universal Erde, an was könnte das liegen? (Zuviel Wasser,vielleicht?) Danke

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen durchlässigen, immer leicht feuchten und nährstoffreichen Boden. Bitte vermeiden Sie Staunässe. Auch ein Wechsel zwischen zu trockener und dann zu feuchter Erde verträgt die Pflanze nicht.

aus Kühlenthal schrieb am :

Hallo, habe meine Himbeere im Topf. Sie hatte bei der lieferung einige Blätter die jedoch nach kurzer Zeit abgefallen sind. Habe regelmäßig gegossen und gedüngt. Was habe ich falsch gemacht?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen durchlässigen, immer leicht feuchten und nährstoffreichen Boden. Bitte vermeiden Sie Staunässe. Auch ein Wechsel zwischen zu trockener und dann zu feuchter Erde verträgt die Pflanze nicht.

aus Boxberg schrieb am :

Bei meiner Säulenbrombeere und Himbeere Sugana im April von Baldur erhalten wachsen auch super nur sind bei beiden Pflanzen die Blätter von irgendwas durchlöchert.Was kann ich da machen?

Antwort von Baldur:

Es könnte sich um einen Raupenbefall handeln. Hier sollten Sie z.B. mit Schädlingsfrei Neem (Art. 885) auf natürlicher Basis entgegenwirken.

aus Boxberg schrieb am :

Habe letztes Jahr die Himbeere Two Timer Sugana bekommen hat auch super Früchte gehabt.Haben sie nach der Ernte im Herbst rausgeflanzt kommt jetzt aber nicht so recht in Gang.Muß ich die Zweige der abgeernteten Früchte abschneiden?

Antwort von Baldur:

Ja, bitte die abgetragenen Ruten entfernen.

aus Ering schrieb am :

Ich möchte die Himbeeren im Kübel auf den Balkon pflanzen. Was mache ich im Winter? Können die Pflanzen im Kübel draussen überwintern?

Antwort von Baldur:

Bitte den Kübel gut vor Frost schützen, z.B. auf Styropor stellen und mit Jute ummanteln. An frostfreien Tagen etwas wässern.

aus Frankenthal schrieb am :

Eine Frage: Ich hab gehört bei Himbeeren braucht man immer zwei oder mehr Pflanzen, ist das hier auch so?`Weil ich was für den Balkon suche. Hier steht, sie sei gut als Balkon- und Kübelpflanze geeignet, daher frage ich nach. GLG und Danke Gregor

Antwort von Baldur:

Die Sorte ist selbstfruchtend, so dass Sie auch bei der Pflanzung von einer Pflanze Früchte ernten können. Durch die Pflanzung einer weiteren, anderen Sorte erhöht sich der Ernteertrag.

aus Leegebruch schrieb am :

Hallo! Ich habe heute Himbeere "Sugana", Säulenapfel "Red River" erhalten und möchte die in Kübeln einpflanzen. Sind diese von Ihnen schon vorgedüngt oder sollte ich den Beeren&Obst- Dünger von SUBSTRAL mit der Pflanzerde vermischen?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind nur leicht vorgedüngt und sollten mit weiterem Dünger versorgt werden.

aus Lüneburg schrieb am :

Guten Tag liebes Baldur-Team, ich habe eine Frage, kann ich die Himbeere (Two Timer) mit Cranberrys oder Framberrys unterpflanzen. Und wie groß soll der Topf dann sein?

Antwort von Baldur:

Himbeeren sind Flachwurzler, d.h. die Wurzeln befinden sich dicht unter der Erdoberfläche. Aus diesem Grund sollte die Fläche im Wurzelbereich nicht unterpflanzt werden.

aus Rodgau schrieb am :

Ich habe 2 Himbeeren gekauft. Jede hatte 3 Ausläufer. Die eine Pflanze treibt an 2 Ausläufern mehrfach aus und an einem aus dem Boden (Rest abschneiden?). Die andere hat 2 Ausläufer und treibt nur an einem spärlich aus (ganz oben). Was soll ich tun?

Antwort von Baldur:

Bitte schneiden Sie die Pflanzen an den nicht optimal entwickelten Trieben zurück, damit diese aus der Wurzel neu austreiben können.

aus Schweiz schrieb am :

Guten Tag. Wie kann man im März beim Zurückschneiden ein- und 2jährige Triebe unterscheiden? Könnte man nicht auch einfach nach der 1. Ernte im Frühsommer die abgetragenen Triebe zurückschneiden und die späteren dann stehen lassen?

Antwort von Baldur:

Die Rinde der abgetragenen Ruten ist bräunlich eingefärbt. Ein Rückschnitt der abgetragenen Ruten direkt nach der Ernte ist ebenfalls möglich.

aus Köln schrieb am :

Kann ich die Himbeeren im Topf lassen, in dem sie geliefert wurden? Sie sind für den Balkon gedacht...

Antwort von Baldur:

Bitte pflanzen Sie die Himbeeren um. Wir empfehlen pro Pflanze einen Topf mit ca. 40 cm Durchmesser.

aus Lausanne schrieb am :

Ich habe mir zwei TwoTimer Himbeersträuche gekauft, um meine Sommerhimbeeren zu ersetzen. Kann ich die neuen Himbeeren am gleichen Ort einsetzen, wenn ich die Erde um ca. 30 cm abtrage und die neue Erde mit Sand versetze?

Antwort von Baldur:

Die Himbeeren können bedenkenlos am gleichen Ort eingepflanzt werden, sofern diese nicht aufgrund einer Krankheit entfernt werden mussten.

aus Bingen schrieb am :

Ich habe die Two Timer Sugana im letzten Frühjahr in einen Kübel (40 cm) gepflanzt und bereits im Spätsommer viele Beeren geerntet. Muß ich die Pflanze jetzt im Frühjahr umtopfen (größerer Kübel,frische Erde)?

Antwort von Baldur:

Nein. Den Himbeeren sollte lediglich im März und im Juni Beerendünger zugeführt werden.

aus Hamburg schrieb am :

Hallo, habe die Pflanze heute bekommen, soweit alles prima. Nun wüßte ich gerne welche Erde ich kaufen (will morgen in den Baumarkt) soll um sie in einen Kübel zu pflanzen!?

Antwort von Baldur:

Himbeeren bevorzugen humosen, nährstoffreichen, gerne auch etwas lehmhaltigen Boden. Im Handel gibt es Universalerde (z.B. von der Fa. Compo), diese eignet sich sehr gut zur Pflanzung von Himbeeren.

aus Rostock schrieb am :

Wir wollten uns gerne 2 Himbeer-Pflanzen bestellen für den Balkon. Allerdings ist unser Haus freistehend und die Pflanzen wären öfter mal stärkerem (West)wind ausgesetzt, vertragen sie das oder sollten wir uns eher für anderes Obst entscheiden?

Antwort von Baldur:

Himbeeren bevorzugen einen sonnigen, windgeschützten Standort. Johannisbeeren kommen an einem windigen Standort eher zurecht.

aus Auerbach schrieb am :

Ich habe die Pflanze im Frühjahr in einen mäßigen Zustand gepflanzt. Aber sie ist in die Höhe geschossen! Im August hat sie hunderte Blüten angesetzt und es wurden alle!! riesige Beeren; super Aroma. Teilweise bis zu 6cm! TOP

aus Heidenheim schrieb am :

Habe mir im September Himbeere TwoTimer Sugana gekauft. Wann und wieviel muß ich sie zurückschneiden.

Antwort von Baldur:

Nach der Ernte werden die abgetragenen Ruten bodennah zurückgeschnitten.

aus Altenburg schrieb am :

Meine Himbeerpflanze trägt das erste Jahr, eigentlich hat sie kaum aufgehört, Früchte zu bringen. Ich habe sie lediglich in einem kleinen Kübel auf dem Balkon und bin erstaunt, wie viele Früchte sie hervorbringt. TOP QUALITÄT!

aus Horb schrieb am :

Habe die Pflanze im Frühjahr gepflanzt und jetzt trägt sie Früchte --Toll !!! Wann und wie muß ich die Pflanze beschneiden?

Antwort von Baldur:

Bitte im Herbst alle abgetragenen Ruten bodennah zurückschneiden.

aus hbg schrieb am :

Meine Himbeeren (die ersten Blüten kommen schon) sind von Läusen befallen und dadurch auch von Ameisen. Ich möchte keine Chemie anwenden, da diese noch essen möchte. was kann ich tun?

Antwort von Baldur:

Naturen Schädlingsfrei (Art. 885) ist ein natürliches Mittel und wird aus den Samenextrakten des Neembaumes gewonnen. Das Mittel ist geruchsneutral, nicht bienengefährlich, nützlingsschonend und baut sich biologisch ab.

aus Bielefeld schrieb am :

Ich möchte mir die Flanze kaufen und wollte wissen wann ich die erste ernte erwarten kann?

Antwort von Baldur:

Sie können bereits in diesem Jahr ein paar Früchte ernten. Die volle Ernte wird im 2. Standjahr erreicht.

aus Bingen schrieb am :

Kann ich zwei Pflanzen in einen Kübel pflanzen, oder sollten sie besser einzeln gepflanz werden?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen pro Pflanze einen Topfdurchmesser von ca. 40 cm.

aus Spittal schrieb am :

Kann ich die Himbeere Sugana auch in einen Trog 27 x 60 cm pflanzen?

Antwort von Baldur:

Bei einem Durchmesser von 27 cm können Sie 1 Pflanze einsetzen.

aus Thüringen schrieb am :

Wann kann ich Himbeeren nach draußen in den Garten pflanzen?

Antwort von Baldur:

Sobald der Boden frostfrei ist, können Sie die Himbeerpflanzen ins Freiland pflanzen.

aus Pfeffikon schrieb am :

ich möchte in meinem Garten Himbeeren anpflanzen. Wie viele Pflanzen benötige ich (zum naschen und für Süsspeissen - 2Personen)

Antwort von Baldur:

Für eine üppige Ernte empfehlen wir für einen 2-Personen-Haushalt 3 Pflanzen.

aus Töging schrieb am :

Würde mir gerne diese Himbeere bestellen, hätte jedoch noch eine Frage dazu: Ist die Sugana dornenlos?

Antwort von Baldur:

Diese Sorte hat Stacheln.

aus Uster schrieb am :

Ich habe 2 Himbeerpflanzen in tadellosem Zustand bekommen. Meine Frage: muss ich diese im Herbst jetzt noch zurückschneiden oder erst im Frühjahr? (Sugana + Purple Raspberry). Vielen Dank für die Auskunft.

Antwort von Baldur:

Beide Sorten Anfang März um ca. die Hälfte zurück schneiden.

aus Schwaig schrieb am :

Nachdem es anfänglich nicht aussah, als würden die beiden Stauden gut wachsen, bin ich erstaunt, wie super sie sich entwickelt haben. Sie tragen auch schon viele Früchte mit einem super Aroma!! - Kann ich nur empfehlen!!

aus Peine schrieb am :

Hallo, habe die Himbeere bestellt. Wie und wann muss man die Himbeere zurückschneiden? Brauch sie eine Stütze? Danke im vorraus!

Antwort von Baldur:

Der Rückschnitt erfolgt im Frühjahr. Die Pflanzen werden um 1/3 eingekürzt, abgestorbene Triebe werden entfernt. Die Pflanzen wachsen aufrecht und müssen nicht gestützt werden.

aus Böhnhhusen schrieb am :

Hallo, ich habe 2 "Suganas" im Mai gepflanzt - eine im Kübel und eine im Beet. Beide gedeihen prächtig, aber werden sie im ersten Jahr bereits Früchte tragen? Das sieht nämlich nicht so aus...

Antwort von Baldur:

Vereinzelt können Sie ein paar Früchte ernten. Die volle Ernte wird erst im 2. Standjahr erreicht.

aus Altendorf schrieb am :

Wie kann ich verhindern, das Himbeeren im Beet wandern bzw die Wurzeln wandern und an verschiedenen Stellen dann austreiben. Danke

Antwort von Baldur:

Sie können eine Wurzelsperre (z.B. Art. 1048) an den Seiten des Pflanzloches auslegen und mit eingraben, damit sich die Himbeeren nicht ungewollt ausbreiten.

aus Baesweiler schrieb am :

Kann ich die Himbeere Rasberry auch in einen Kübel pflanzen??? Habe mir vor ca. 3 Jahren das Weinrebenset bestellt, letztes jahr hatten wir nur eine Kostprobe, dieses Jahr haben sich schon etliche Dolden gebildet, bin begeistert!!!

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können die Himbeere problemlos in einen Kübel pflanzen.

aus strengen schrieb am :

habe eine frage kann ich die himbeeren sugana mit blumenerde auch einsetzen oder mus ich eine bestimmte erde nemen weis jemand becheid

Antwort von Baldur:

Die Himbeere liebt einen lockeren und leichten Gartenboden. Bei schwerem Boden sollte die obere Bodenschicht mit Rindenkompost oder verrottetem Stallmist gemischt werden. Blumenerde ist für die Pflanzung nicht geeignet.

aus Strausberg schrieb am :

Frage: Kann ich die Himbeere an einer Ostseite, bis 13.00 Uhr Sonne, pflanzen?

Antwort von Baldur:

Am besten gedeihen Himbeeren an einem sonnigen Standort. Etwas Schatten wird vertragen, wichtig ist der Schutz vor starkem Wind.

aus Opfikon schrieb am :

ist es möglich diese Pflanze als Kübelpflanze zu haben? da ich in einer Mietwohnung lebe darf ich sie nicht in die Erde pflanzen....

Antwort von Baldur:

Ja, Sie können Himbeeren in einen Kübel pflanzen. Dieser sollte ca. 40 cm Durchmesser haben.

aus Backnang schrieb am :

Hallo - ich möchte gerne ein Kaninchengehege mit Himbeeren beranken, so dass eine Seite zu ist. Fläche ca 6 qm. Wieviele Pflanzen sollte ich setzen und mit welchem Abstand? Wie lange dauert es, bis solch eine Fläche zugewuchert ist? Danke!

Antwort von Baldur:

Der Pflanzabstand beträgt ca. 30-40 cm. Das Jahreswachstum beträgt, je nach Standort und Witterung, 150 cm.

aus Euskirchen schrieb am :

Frage: Kann ich die neuen Pflanzen an die selbe Stelle pflanzen wo schon vorher Himbeeren standen ??

Antwort von Baldur:

Sollten die Himbeeren wieder an den gleichen Standort gepflanzt werden, empfiehlt sich eine Zwischenkultur mit z.B. Tagetes oder ein Bodenaustausch.

aus Kalrsruhe schrieb am :

Himbeeren + immer Blattläuse. Was mache ich falsch? Danke im Voraus für Ihre Antwort.

Antwort von Baldur:

Stickstoffüberdüngung ist eine der häufigsten Ursachen. Diese führt zu einem hohen Anteil von Zucker im Zellsaft, daher siedeln sich hier die Läuse besonders gern an. Bitte achten Sie auf eine ausgewogene Düngung z.B. mit Beerendünger.

aus Köln schrieb am :

Hallo Baldur-Team, ein Freund gab mir den Tipp, Himbeeren nur mit Wurzelsperre zu pflanzen. Ist das auch bei dieser Sorte sowie bei der Himbeere Sugana nötig? Und wie ist es bei Stachelbeeren? Ich habe das Sträucher-Set Nr. 4807 ins Auge gefasst.

Antwort von Baldur:

Auch die Sorte Sugana ist ein Flachwurzler und treibt Ausläufer. Stachelbeeren treiben ebenfalls Ausläuer und können mit einer Wurzelsperre eingegrenzt werden.

aus Haselbach schrieb am :

Ich würde gerne wissen, ob es Himbeeren, Brombeeren und Stachelbeeren auch ohne Dornen gibt. Herzlichen Dank schon mal im Voraus für Ihre Antwort.

Antwort von Baldur:

Wir führen die dornenlose Säulen-Brombeere "Navaho®" Art. 4791 und die Stachelbeere "PAX®" Art. 4805 ohne Stacheln.

aus Potsdam schrieb am :

Möchte mir auch eine solche Himbeere bestellen, aber wie hoch wird sie? Ist sie buschmäßig oder wie die anderen Himbeeren rutenartig. Und kann Sie auch im großen Topf gehalten werden? Besten Dank in vorraus. Fr.Ch.S.

Antwort von Baldur:

Die Ruten dieser Sorte werden ca. 1,50 m hoch. Da es sich um Flachwurzler handelt, sollte der Topf mindestens 40x40 cm groß sein.

Packung
1 Pflanze
1 Packung
9,50 €
ab 3 Pack.
8,20 € / Packung
inkl. 13% MwSt.  zzgl. Versandkosten
Menge:

sofort lieferbar

 

100 JAHRE ERFAHRUNG

GÄRTNERQUALITÄT

KAUF AUF RECHNUNG

RÜCKVERSAND KOSTENLOS

Unsere Empfehlung für Sie
Wird oft zusammen gekauft
+Zusammen für  16,90 €
Das könnte Ihnen auch gefallen