Dictamnus 'Brennender Busch'

 
 
Dictamnus 'Brennender Busch'
Dictamnus 'Brennender Busch'
Dictamnus 'Brennender Busch'
Dictamnus 'Brennender Busch'
Dictamnus 'Brennender Busch'
Dictamnus 'Brennender Busch'

Dictamnus 'Brennender Busch'

Dictamnus Brennender Busch ist eine Stauden-Rarität mit schönen, leuchtend rosa Blumen, die mit den dunklen Adern wie gemalt aussehen. Die Blumen & Blätter haben einen sehr frischen Zitronen-Duft. Bei Windstille am Abend kann man die Blumen kurz einmal anstecken - das ätherische Öl dieser Pflanze brennt dann einen Moment ohne der Blume zu schaden. Es gibt Leute, die sagen, dass der „Brennende Busch“ in der Bibel diese Staude wäre. Dictamnus Brennender Busch (Dictamnus albus) oder auch Diptam, bereichert jeden Natur- und Bauerngarten und jede Rabatte!

Die Blütezeit von Dictamnus Brennender Busch ist von Juni bis Juli. Die winterharten, mehrjährigen Stauden werden 80 cm hoch.. (Dictamnus albus)

Art.-Nr.: 1094

Liefergröße: 9x9 cm-Topf

Dictamnus 'Brennender Busch'

 
Blütezeit
Juni-Juli
 
Wuchshöhe
80 cm
 
Standort
Sonne bis Halbschatten
 
Pflanzabstand
50 cm
 
Pflegeaufwand
gering - mittel
 
Wasserbedarf
gering - mittel
 
Winterhart
ja
 
Duftet
ja
 
Schnittblume
ja
 
Lebensdauer
mehrjährig
 
Pflanze nicht zum Verzehr geeignet!

Meinungen unserer Kunden

Dictamnus 'Brennender Busch'

aus Baden-Baden schrieb am :

Also ich muss ja sagen,dass ich dank der Fragen nun vollends verwirrt bin.In einer Antwort steht,sie solle doch lieber in halbschattiger Lage untergebracht werden,in der nächsten soll sie dringend in die Sonne.Wohin denn nun?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen wachsen auch sehr gut an einem halbschattigen Standort, nur für die Duftentwicklung sind ausreichend Sonnenstunden erforderlich.

aus Hattingen schrieb am :

Das gelieferte Pflänzchen ist wirklich gerade mal 3 cm hoch und sehr dünn.. man sollte also sehr viel Geduld mitbringen und nicht mit einer "fertigen" Pflanze rechnen die schon im 1. Jahr blüht. I

Antwort von Baldur:

Es handelt sich um eine Staude, welche sich über Herbst/Winter einzieht und im Frühjahr neu austreibt. Mit der ersten Blüte können Sie ab dem 2. Standjahr rechnen.

aus Mücke schrieb am :

Hallo liebes Baldur Team Ich habe die Pflanze eben bestellt und ich würde sie gerne in einen Topf Pflanzen,welche Erde sollte ich da nehmen? Wie groß soll der Topf sein und kann ich sie im Winter einfach ins Haus holen?

Antwort von Baldur:

Wir empfehlen einen Kübel mit ca. 30-40 cm Durchmesser. Die Pflanze bevorzugt durchlässige Erde, gerne mit etwas Sand vermischt. Mit ausreichend Winterschutz kann die Pflanze im Freien überwintern.

aus Bochum schrieb am :

Ich hab die Pflanze bestellt und freue mich sehr darauf sie blühen zu sehen. Allerdings ist in dem Topf nur Erde und nichts grünes zu sehen, ist das richtig so?

Antwort von Baldur:

Die Pflanze ist nicht immergrün, der oberirdische Teil stirbt im Herbst/Winter ab. Sobald der Boden sich ausreichend erwärmt hat, wird die Pflanze sicher austreiben.

aus Kinderbeuern schrieb am :

Hallo wollte nur mal fragen ob sie diese Pflanze auch nochmal bekommen? vorab Danke

Antwort von Baldur:

Leider können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, ob wir die Pflanze wieder im Frühjahr im Sortiment haben.

aus Gruibingen schrieb am :

Ich habe das kleine zarte Pflänzchen in einem Kübel eingepflanzt und diesen im Winter gut eingepackt in Luftpolsterfolie. In diesen jetzt wärmeren Tagen treibt er aus. Ich bin sehr zufrieden mit den Pflanzen von baldur im allgemeinen.

aus Sachsen schrieb am :

Wie schütze ich die kleine pflanze,die ich diese Jahr neu gepflanzt habe vor dem winter?

Antwort von Baldur:

Es ist ausreichend, den Wurzelbereich zu mulchen.

aus Dortmund schrieb am :

Würde gerne wissen ob die Pflanze giftig ist bzw.für Kinder geeignet ist?

Antwort von Baldur:

Alle Teile der Pflanze sind giftig.

aus Gribingen schrieb am :

Diese Staude wäre ein toller Blickfang für meine Loggia. Kann man diese auch in einen Kübel pflanzen und wie sieht die Pflege im Winter aus? Danke für Ihre Anwort.

Antwort von Baldur:

Eine Pflanzung in einen Kübel ist problemlos möglich. Bitte diese im Winter gut einpacken und an frostfreien Tagen das Wässern nicht vergessen.

aus L-3260 Bettembourg schrieb am :

Hallo, ich habe die Pflanze seit 2013, da hat sie nur spärlich geblüht. Seit diesem Jahr 2015 ist sie etwas höher als 1,20m, tolle Blüte leider nur während 4-5 Wochen. " brennen, riechen tut sie schon" also mir gefällt die Pflanze super. Danke

aus Ruppertshofen schrieb am :

Hallo,nach 2 jahren blüht die Pflanze endlich.Insgesamt 5 Blüten sind da, sehr klein.Nur von diesem Duft ist nichts zu riechen sag ich mal, wenn ich ehrlich sein soll bin ich echt enttäuscht von der Pflanze, für mich rausgeschmissenes geld :-(

Antwort von Baldur:

Bitte achten Sie auf einen sonnigen Standort. Bei starker Sonne verströmt die Pflanze ein herbes, aber auch zitroniges Aroma.

aus ruppertshofen schrieb am :

habe meinen busch umgepflanzt in ein grosser "trog" wo auch rose wächst, leider hilt das dem busch auch nicht so dolle,will einfach nicht wachsen geschweige dem irgendwelche blüten ansätze, keine ahnung was ich mit der pflanze noch machen soll.

Antwort von Baldur:

Es ist durchaus normal, dass die Pflanze nach dem Einpflanzen erst einmal etwas langsamer wächst. Bitte achten Sie darauf, dass die Pflanzen sich in keiner Konkurrenz befinden.

aus Ruppertshofen schrieb am :

Habe brennender Busch letztes Jahr eingepflanzt,leider werde in letztem Jahr noch in diesem tut sich da nix.kein Wachstum keine Blüte

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen sind sehr wärmeliebend und bevorzugen trockene, kalkhaltige und stickstoffarme Böden in halbschattiger Lage.

aus 79618 Rheinfelden schrieb am :

Hallo Baldur Team Mein brennender Busch, dieses Jähr gepflanzt , hat Blüten angesetzt jetzt leider sterben sie ab. Die Pflanze steht in einem Pflanzkübel. Was habe ich hier für ein Problem? Vielen Dank für eine Info. E. Asal

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen bevorzugen durchlässigen, eher trockenen Boden. Eventuell macht ihnen Staunässe zu schaffen. Bitte achten Sie darauf, dass überschüssiges Wasser gut ablaufen kann.

aus wernigerode schrieb am :

Habe die Pflanze letztes Jahr gekauft und Garten eingepflanzt.leider ist sie jetzt eingegangen.warum ist sie eingegangen obwohl sie ein paar neue Triebe hatte?

Antwort von Baldur:

Die Pflanzen benötigen gut durchlässigen, eher trockenen Boden. Bei zuviel Feuchtigkeit/Nässe kann es zu Wurzelschäden.

nach oben