Zurück

Grünlilie Pflege (Chlorophytum comosum)

Bei der Grünlilie kann man wirklich nicht viel falsch machen. Sie ist eine sehr robuste Pflanze, die Pflegefehler verzeiht, ohne gleich das Zeitliche zu segnen. Also genau richtig für Anfänger. Zu ihren Vorzügen gehört außerdem, dass sie in der Lage ist, Schadstoffe aus der Raumluft zu filtern.

 

Grünlilie: Pflege & Standort

Von sonnig bis schattig verträgt sie im Prinzip jeden Standort. Sie kommt sowohl mit Wärme als auch mit kühlen Temperaturen gut klar. Auch trockene Luft macht ihr nicht allzu viel aus. Idealerweise stellt man sie im Winter etwas kühler - das muss aber nicht sein. Braune Blattspitzen sind ein Anzeichen für zu trockene Luft. Bei zu wenig Licht gehen die hellen Streifen auf den Blättern verloren, oder die Blätter knicken ab.

Je nach Temperatur braucht die Grünlilie normale bis größere Wassermengen. Staunässe mag sie allerdings nicht (wichtig bei der Grünlilien Pflege)! Sie verzeiht es durchaus, wenn man einmal vergisst, sie zu gießen. Daher ist die Grünlilien Pflege relativ einfach. Gedüngt wird die Grünlilie von Frühjahr bis Herbst einmal wöchentlich mit Flüssigdünger für Zimmerpflanzen (BALDUR-Art.-Nr. 3520). Steht sie im Winter kühl, bekommt sie in dieser Zeit keinen Dünger, ansonsten alle drei Wochen.

nach oben