1. Start>
  2. Pflege-Tipps>
  3. Elefantenfuß

Elefantenfuß Pflege (Beaucarnea)Zurück

Der Ursprung des Elefantenfußes liegt im Süden der USA und in Mexiko. Der Elefantenfuß ist wegen der einfachen Pflege, des attraktiven Stammes und des hübschen Blattschopfes als Zimmerpflanze beliebt.

Der Elefantenfuß ist ein Verwandter der Yucca, er hat einen am Grund rundlich angeschwollenen Stamm und zierliche, bis zu einem Meter lange dicht wachsende, überhängende Blätter. Im Volksmund wird die Pflanze auch Flaschenbaum genannt, da sie eine typische Stammverdickung hat. Ein Elefantenfuß wächst sehr langsam und kann sehr alt werden.

 

Elefantenfuß: Pflege & Standort

Der Elefantenfuß benötigt einen hellen Standort mit Sonne während der Morgen- oder Abendstunden. Man gießt den Elefantenfuß nur mäßig, die Erde sollte nach dem Gießen leicht durchfeuchtet sein (wichtig bei der Elefantenfuß Pflege). Zuviel Wasser lässt die Blattspitzen braun werden. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden.

Der Nährstoffbedarf dieser hübschen Pflanzen ist mäßig bis gering. Der Elefantenfuß wird nur während der Hauptwachstumsphase von März bis September alle 3 bis 4 Wochen mit Flüssigdünger für Zimmerpflanzen (BALDUR-Art.-Nr. 3520) gedüngt.