Zurück

Winterharter Hibiskus Pflege (Hibiscus moscheutus Hybriden)

Die winterharten Hibiskus-Raritäten sind kompakte, kräftige, robuste Pflanzen, die ca. 1
Meter hoch
werden. Die malvenartigen Blüten werden bei einigen Sorten im Durchmesser
bis zu 25 cm groß und blühen über den ganzen Sommer hinweg bis zum Spätherbst. Jede
Blume hat herausragende und auffällige blassgelbe Staubfäden.
 

Winterharter Hibiskus Standort:

Liebt feuchte, humose Böden in möglichst voller Sonne. Halbschatten ist auch
möglich, aber an einem sonnigen Standort entwickeln sich stärkere Stängel und schönere
Blüten. Ein Blickfang in Kübeln, Beeten und Rabatten, aber auch als Sichtschutz oder an
Teichrändern.
 

Wasser:

Hibiskus liebt regelmäßige Wassergaben, der Boden sollte nicht austrocknen. Er
wird es Ihnen mit noch größerem Blütenreichtum und gesundem, dichtem Laub danken.
 

Düngung:

Die Pflanzen profitieren von regelmäßigen Düngungen während der
Vegetationsperiode von Mai bis September, zum Beispiel mit Düngeperls (Art.-Nr. 873 aus
dem BALDUR-Katalog) oder mit Flüssigdünger.
 

Winterharten Hibiskus überwintern:

Rückschnitt im Spätherbst auf ca. 10 cm, in kalten Gegenden mit
Tannenreisig abdecken. Die Pflanzen treiben im Frühjahr spät aus, erst wenn es richtig warm
wird, dafür wachsen sie dann um so schneller.

nach oben