Zurück

Eberesche Pflege (Sorbus aucuparia)

Vögel lieben die kleinen, orangen Früchte, die aussehen wie kleine Äpfel. Von dieser Liebe hat die Eberesche auch ihre volkstümlichen Namen her: Vogelbeere oder Drosselbeere.

Eberesche: Standort & Pflege

Der mit seiner maximalen Wuchshöhe von 10 Metern bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Dabei ist zu beachten, dass er umso weniger Blüten bildet, je schattiger er steht. Wer also eine Eberesche insbesondere wegen der Blüten und den daraus resultierenden Beeren haben möchte, sollte daher lieber ein sonniges Plätzchen im Garten auswählen. Bei der Wahl des Standortes muss auch beachtet werden, dass Ebereschen keine nassen Füße mögen; das bedeutet, der Boden darf nicht zu nass sein.

Vogelbeeren stehen in dem Ruf, giftig zu sein. Dies sind sie in gekochtem Zustand ganz gewiss nicht. Roh sind sie giftig. Vogelbeeren haben einen sehr herben Geschmack.

Von August bis in den Oktober hinein können die orangen Früchte geerntet werden. Sehr gut geeignet sind sie zur Herstellung von Tee, Marmelade und Gelee. So zubereitet entwickeln sie einen sehr guten, wenn auch eigenen Geschmack.

nach oben