1. Start>
  2. Pflege-Tipps>
  3. Duft-Edelflieder

Duft-Edelflieder Pflege (Syringa vulgaris Hybriden)Zurück

Die sommergrünen, aufrechten Sträucher werden etwa 4-6 Meter hoch. Die großen, aufrechten Blütenrispen erscheinen Ende Mai-Anfang Juni und verströmen den typischen Fliederduft.
Sie basieren allesamt auf Züchtungen mit Syringa vulgaris, dem Edelflieder, der ursprünglich in Südosteuropa beheimatet ist.


Duft-Edelflieder Standort

Duft-Flieder bevorzugen einen sonnigen Standort, um ihre volle Pracht zu entfalten. Außerdem ist etwas Windschutz vorteilhaft.
Sie lieben mäßig trockene bis frische Böden und vertragen sogar zeitweise Trockenheit im Frühjahr, nicht jedoch undurchlässige und dauernasse Böden.
Im Allgemeinen sind Flieder anspruchslose Pflanzen mit großer Frosthärte.
 

Pflanzung:

Bei der Pflanzung sollten sie ein Loch ausheben, das mindestens doppelt so groß ist wie der Topfballen. Die Erde am Grunde des Pflanzloches sollte aufgelockert und mit Kompost oder Gartenerde gemischt werden, nehmen sie hierzu keinen reinen Torf.
Pflanzen sie den Flieder so tief, wie er vorher im Topf stand. Füllen sie das Pflanzloch mit dem Aushub, treten Sie die Erde gut an und gießen sie die Pflanze, damit sich die Erde setzt.
 

Duft-Edelflieder schneiden:

Es ist nicht nötig, den Flieder jährlich zu schneiden, nur die verblühten Rispen sollten etwa eine Woche nach dem Ausblühen entfernt werden. Dies ist wichtig, damit sich der Flieder „darauf konzentriert“, neue Blütenknospen anstelle von Samen zu produzieren.
Möchten sie den Flieder verjüngen, damit Sie besser an die Blüten herankommen, kann dies alle drei Jahre geschehen. Dazu sollte das älteste Drittel aller Äste, die dicker als etwa 4 cm sind, auf ca. 30-40 cm zurückgesetzt werden.
Um sich selbst nicht um die Blüten zu bringen, die im Sommer schon für das nächste Jahr angelegt werden, sollte der Schnitt jedoch nur unmittelbar nach der Blüte erfolgen.
Eine alter Fliederbusch verträgt selbst einen radikalen Rückschnitt, dieser sollte dann im Ausgang des Winters erfolgen und man muss in Kauf nehmen, dass die Pflanze im nächsten Jahr nicht blühen wird.
 

Düngung:

Um die Blüte Ihres Flieders zu fördern, sollten Sie phosphorbetont düngen.
Der Dünger sollte im zeitigen Frühjahr ausgebracht werden, um den Blättern, die in diesem Jahr gebildet werden und den Blüten für das darauffolgende Jahr zu Gute zu kommen.

Passend dazu...