Zurück

Zierkürbis Sonderformen

Aussaat: Gewächshaus/ Freiland, April bis Mai
Keimung: 8-14 Tage bei 15-22 ºC
Kultur: Direktsaat vereinzeln/ ab Mai, nach Frösten pfl.
Abstand: 80 x 120 cm
Ernte: September bis Oktober

Begründet und berankt in kurzer Zeit Spaliere, Zäune oder Beete. Schon im Spätsommer zeigen sich die interessanten Früchte in den verschiedensten, außergewöhnlichen Formen und Farben. Die mittelgroßen, harten Früchte sind ein außergewöhnlich dekorativer Herbstschmuck zum Erntedankfest und zu anderen Anlässen. Höhe bis 3 m rankend.

Standortansprüche:

Liebt nährstoffreichen, durchlässigen Boden an warmen, sonnigen Stellen mit ausreichender Feuchtigkeit.

Tipps:

2-3 Korn je Saatstelle in ca. 2 cm Tiefe auslegen, sobald der Boden ausreichend erwärmt ist. Vorgezogene Pflanzen tragen früher und reichlicher. Hierzu je 2-3 Korn flach in kleine Töpfe auslegen, ca. 1 cm mit Erde bedecken und gleichmäßig feucht halten. Nach 3-4 Wochen Kultur bei 14-16 ºC können die Pflanzen nach den letzten Frösten ohne Beschädigung des Wurzelwerkes ins Freiland gepflanzt werden. An einem Zaun oder Spalier bleiben die Früchte auch bei regnerischem Wetter sauber. Geerntet werden kann, sobald die Früchte vollständig ausgehärtet sind, eine Nachreife von ca. 2 Wochen bei Zimmertemperatur fördert die Haltbarkeit.

Passend dazu...

Zierkürbis 'Sonderformen'
Zierkürbis 'Sonderformen'1 Portion Samen
3,99 €
nach oben