Zurück

Salatsortiment-Saatband

Info:

Mit diesen Sorten gelang es, ohne Gentechnik einen Salat zu züchten, der von der Grünen Salatblattlaus nicht befallen wird. Zusätzlich sind die Sorten weitgehend resistent gegen den Falschen Mehltau der Rassen 1-16, 19, 21 und 23. Mit den krausen, grünen Blättern von "Onyx", den krausen, roten Blätter von "Salsun" un den gezackten, roten Blättern von "Bentley" kommt Farbe in einen frisch zubereiteten Salat. Diese Sorten gelingen immer und sind bereits nach 5-6 Wochen erntereif. Die besonders zarten Blätter werden abgeschnitten und sind ohne weiteren Putzaufwand küchenfertig. Man kann in Sätzen säen, als erstes Gemüse im Frühjahr und als letztes im Herbst. Die Pflanzen bilden nur lockere Köpfe.

Pflege:

Säen leicht gemacht! Das Saatband in die vorbereiteten Reihen legen, befeuchten, mit Erde bedecken und andrücken. Kein Vereinzeln, da optimaler Pflanzenabstand. Das Papier zersetzt sich rückstandsfrei im Boden.

Verwendung:

Mit Kräutern, Joghurt oder Senfsoße angerichtet, ist dieser butterweiche Salat ein Genuss.

Tipp:

Pflücksalat gedeiht auf jedem humosen Gartenboden an sonniger und halbschattiger Stelle.

Passend dazu...

Pfefferminze mehrjährig
Pfefferminze mehrjährig1 Portion Samen
1,35 €
nach oben