Zurück

Einlegegruke Charlotte

Aussaat: Fensterbank/Gewächshaus A. April bis Mai in Töpfchen
Keimung: 8-14 Tage bei 15-22 ºC
Kultur: Töpfe hell stellen. Sobald es die Witterung zulässt ab Mitte Mai ins Freiland pflanzen.
Abstand: 30 x 140 cm
Ernte: Anfang Juli bis September

Unglaublich viele Früchte reifen an dieser ertragreichen Sorte. Je öfter Sie pflücken, desto mehr neue Knospen bilden sich. Sie sind bitterfrei und besitzen mit ihrem länglich-zylindrischen Wuchs eine schlanke Form, die gut zum süß-sauren Einlegen in Gläser passt. Ausgewachsene Früchte lassen sich gut leckere Schmorgurken zu Fleischgerichten verwenden. Frisch gepflückt, regen sie als gesunde Snacks den Appetit an, stillen kalorienarm den kleinen Hunger und eignen sich für eine leckere Gazpacho-Gurkensuppe nach spanischer Art. Die robusten Pflanzen wachsen kompakt und brauchen weniger Platz als andere Sorten.

Tipps:

Die Platz sparenden Gurkenpflanzen mit kurzen, dicht im Früchten besetzten Trieben sind von Natur aus robust gegen wichtige Gurkenkrankheiten. Die empfindlichen Wurzeln aller Gurkengewächse vertragen das Verpflanzen schlecht. Deshalb Ballen nicht auseinanderreißen und nicht austrocknen lassen sondern Töpfe vor dem Auspflanzen gründlich gießen. Aussaaten im Freiland bei zu dichtem Stand verziehen, nicht umpflanzen.

Gut bewährt hat sich das Pflanzen in schwarze Mulchfolie sowie das Aufleiten an Maschendraht oder Rankgittern, was die Ernte erleichtert.

Passend dazu...

nach oben