Zurück

Rote Beete Pablo

Aussaat: Im Freiland Mitte April bis Ende Juni
Keimung: 12 – 21 Tage bei 15 – 22 ºC
Kultur: Bei zu dichtem Aufgang vereinzeln
Abstand: 25 x 12 – 15 cm
Ernte: August bis November

Rote Rüben (Randen, Rote Beete) zählen zu den schmackhaftesten und gesündesten Gemüsen für die Ernte im Herbst. Hohe Gehalte an Mineralien und Vitaminen machen die kalorienarmen Knollen besonders wertvoll. `Pablo´ ist kugelrund, besonders saftreich und schmeckt ausgezeichnet. Das Fleisch ist gleichmäßig tief dunkelrot ohne farblich abgesetzte Ringe. Die gekochten Rüben eignen sich zum Einmachen, für Salate, als Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten und zum Saften. Sie lassen sich im kühlen Keller bis ins Frühjahr lagern.

Standortansprüche:

Rote Beete gedeihen auf allen feuchten humosen Gartenböden an sonniger oder halbschattiger Stelle. Je schwerer, mineralstoffhaltiger und fruchtbarer der Boden ist, desto besser.

Tipps:

Säen Sie nicht vor Mitte April aus, denn der Boden muss schon genügend angewärmt sein sonst treten leicht Schosser auf. Besonders lecker sind die jungen zarten Rübchen in Radieschengröße, die bei zu dichter Saat im Juni beim Vereinzeln anfallen. Sie werden süßsauer angerichtet und sind als `Baby-Beets´ eine echte Delikatesse.

Passend dazu...

nach oben