Zurück

Zwergpfirsich Pflege (Prunus persica)

Der Pfirsich kommt ursprünglich aus Nord- und Mittelchina. Heute wird er in allen Ländern der Erde
mit einem warm-gemäßigten Klima angebaut. Die Gärtner und Züchter haben nicht nur an der
Fruchtgröße gearbeitet, auch die Verbesserung der Winterfestigkeit war und ist ein Hauptziel. Daher
gedeihen die heutigen Sorten (auch der Zwergpfirsich) an geschützten Lagen auch in unseren Breiten
im Freien.
Von März bis April erscheinen die hübschen, rosa Blüten kurz vor den ersten Laubblättern. Die
dunkelroten, glänzenden Blätter sind ausgesprochen attraktiv und geben der Pflanze ein exotisches
Aussehen. Der Wuchs der Pflanze ist kompakt und aufrecht, die Endhöhe liegt bei ca. einem Meter.
Eine wohlschmeckende Zugabe sind die köstlichen Früchte. Die Pflanze ist selbstfruchtend.
 

Standort:

Sie liebt einen warmen Standort, z. B. eine Südmauer, eine sonnige, windgeschützte
Terrasse oder einen Südbalkon. Ihre ganze Schönheit entfaltet sich vor allem in Einzelstellung als
Kübelpflanze. An einem möglichst sonnigen und windgeschützten Standort kann sie aber auch direkt
ins Beet ausgepflanzt werden.
 

Zwerpfirisch: Pflanzung & Pflege

Der Zwergpfirsich benötigt durchlässige, tiefgründige und nahrhafte Böden. Bei
Kübelpflanzen ist ein guter Wasserabzug wichtig! Das wird am besten mit einer ca. 5 cm dicken
Schicht aus Steinen erreicht. Dieser Aufwand lohnt sich, denn so kann überflüssiges Gieß- oder
Regenwasser problemlos ablaufen. Neben viel Sonne benötigt er während der Wachstumszeit auch
ausreichend Wasser, um optimal zu gedeihen. Damit die Pflanzen nicht so leicht austrocknen und auch
den Winter im Freien gut überstehen, sind genügend große Pflanzgefäße, mit mindestens 40 cm
Durchmesser, zu empfehlen.
 

Zwergpfirsich düngen

Am besten werden, zu Beginn der Vegetationsperiode Anfang März, Langzeitdünger
eingesetzt. Im Juni sollte nochmals leicht nachgedüngt werden.
 

Überwinterung:

Pflanzen im Kübel können an ihrem „Sommerstandort“ bleiben, wenn dieser Platz
gut geschützt ist. Es empfiehlt sich, den Kübel mit Luftpolsterfolie, Schilfrohrmatten, Jutesäcken oder
ähnlichem einzupacken. Aber stellen Sie die Pflanzen nicht in einen abgelegenen Winkel, denn ab
März ist mit den Blüten zu rechnen!

Passend dazu...

nach oben