Weinreben Pflege (Vitis vinifera)

Weinreben sind klimatisch anspruchsvolle Pflanzen. Sie sollten deshalb stets an einem
sonnigen, warmen Standort – beispielsweise an der Südseite von Gebäuden – gepflanzt
werden. Reben lieben auch einen warmen, tiefgründigen und nährstoffreichen Boden.
 

Weinreben Pflanzung:

· Pflanze gut wässern.

· Eine Pflanzgrube ausheben, die 1 m² groß und 50 cm tief ist.

· Container (Topf oder Folie) vom Pflanzballen entfernen. Beim Pflanzen wird die Weinrebe relativ tief gesetzt in ein Gemisch von Kompost und Erde, so dass sich die Veredlungsstelle nur noch 3-4 cm über der Bodenoberfläche befindet.

· Abstand des Wurzelballens vom Haus etwa 50 cm, bei Spalierpflanzung 3-4 m

· Abstand zwischen den Reben einhalten.


Weinreben Pflege:

Im ersten Winter nach der Pflanzung sollten die jungen Triebe der Rebe durch Vlies,
eine Erdanschüttung wie bei Rosen oder durch einen Plastikeimer ohne Boden gegen Frost
geschützt werden.
Der nach oben gerichtete Stammtrieb sollte immer wieder neu abgeschnitten werden, damit er
Nebentriebe entwickelt, die an waagerechten Drähten, in einem Abstand etwa 50 cm, rechts
und links entlang gezogen werden (wichtig bei der Weinreben Pflege). Am einjährigen Holz befinden sich die traubentragenden
Winterknospen. Diese Triebe werden von Januar bis März/April auf 2-3 Augen zurückgeschnitten.
Einjähriges Holz, auf zweijährigem Holz gewachsen, besitzt die höchste Fruchtbarkeit.

Eine ausführliche Beschreibung, wie der Rebschnitt gemacht wird entnehmen sie bitte aus Fachbüchern oder dem Internet.

nach oben