Zurück

Rosa Zwergbanane Pflege (Musa velutina)

Rosa Zwergbanane Standort:

Im Sommer sonnig bis halbschattig und am besten windgeschützt, damit die
Blätter nicht einreißen. Im Winter sollten Topfpflanzen hell bei ca. 10° C stehen. Ein Teil der
Blätter welkt im Winter, ab April findet ein Neuaustrieb statt.
 

Zwergbananen Pflege:

Im Sommer sollten Sie auf eine konstante, aber nicht zu hohe Bodenfeuchte achten,
da Nässe über längere Zeit die fleischigen Wurzeln in Töpfen zum Faulen bringen kann. Ausgepflanzte
Bananen im Garten in trockenen Sommerwochen zwei bis drei Mal pro Woche
durchdringend wässern. Düngen Sie Topfpflanzen von April bis September wöchentlich mit
Volldünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, Stäbchen). Beet-Bananen im Frühjahr mit reifer
Komposterde versorgen und bei Bedarf ein bis zwei Mal im Sommer organisch nachdüngen.
Im Winter sollten Sie bei Topf-Bananen eine gleichmäßige Bodenfeuchte auf niedrigem
Niveau beibehalten. Ausgepflanzte Bananen im Garten mit einem Kreis aus 1 m hohem
Kaninchendraht umgeben. Triebe auf etwa 50 bis 80 cm Höhe einkürzen und den Drahtzylinder
locker mit Herbstlaub füllen. Das Rund mit gelochter Folie oder Bastmatten zur
Wasserableitung abdecken, die Seiten aber zur besseren Durchlüftung und Abtrocknung
unbedingt offen lassen. Mit der richtigen Zwergbananen Pflege haben Sie lange Freude an ihr.
 

Rosa Zwergbanane schneiden:

Bei Topfpflanzen genügt es, welke Blätter abzuschneiden. Kurz vor Ende der Winterruhe
(März) ist es möglich, die "Stämme", die aus Blattscheiden bestehen, ab einer Höhe von
20-30 cm zu kappen. Der Neuaustrieb erfolgt durch Blätter, die aus der Stamm-Mitte wachsen.
 

Substrat:

In Töpfen schätzt die Rosa Zwerg-Banane humusreiche Erde, die mit grobkörnigen
Anteilen (z.B. Kies) durchsetzt ist, die sie locker und luftig halten. Verwenden Sie statt Torf
alternative und stabilere Humusarten. Im Gartenboden ist lockere, durchlässige und zugleich
nährstoffreiche Erde ideal: ein Gemisch aus Humus, etwas Lehm und grobem Sand oder Kies.
 

Verwendung:

Von Mai bis Oktober in Töpfen im Freien (Balkon/Terrasse/Garten) mit Winterquartier
im Haus; ausgepflanzt im Garten (mit Winterschutz); ganzjährig in Wintergärten.

Passend dazu...

nach oben