Zurück

Mangobaum Pflege (Mangifera indica)

Der Mangobaum wird in den Tropen und Subtropen aufgrund seiner wohlschmeckenden
Früchte
kultiviert. Die immergrüne, starkwüchsige Mango erreicht in ihrem natürlichen
Verbreitungsgebiet von Indien bis Burma eine Höhe von bis zu 30 Metern, benötigt dafür aber
viele Jahre. In Kübelkultur wird die Mango ca. 2-3 Meter groß und blüht im Frühsommer.
 

Mangobaum: Pflege & Standort

Im Sommer wünscht die Pflanze einen möglichst sonnigen Standort, gerne
auf Balkon & Terrasse, im Winter sollte sie ebenfalls möglichst hell stehen. Mangobäume
mögen einen relativ trockenen Standort und kommen auch mit einer niedrigen Luftfeuchtigkeit
gut klar, mögen eine hohe Luftfeuchtigkeit aber viel lieber.
Während der Wachstumsphase stehen die Pflanzen gerne warm. Junge Mangos können bei
ausreichender Helligkeit im geheizten Zimmer überwintert (15-20° C) werden, während für
größere Kübelpflanzen ein frostfreier (kurzfristig bis +3° C), heller Raum ausreichend ist. Je
wärmer es ist, desto heller muss es auch sein (wichtig bei der Mangobaum Pflege).
Die Kronen wachsen natürlicherweise gut verzweigt heran und brauchen keinen regelmäßigen
Schnitt. Zu lange, unverzweigte Triebe am besten nach der Ernte oder am Ende der
Winterruhe zurückschneiden.
 

Mangobaum wässern:

Der Wasserbedarf ist stark abhängig von der Anzahl der Blätter und als mittel zu
bezeichnen. Bitte vermeiden Sie Staunässe. Das Wasser darf nicht zu kalkhaltig sein.
 

Erde/Düngung:

Das Substrat sollte durchlässig und leicht sauer sein, bei größeren Pflanzen
auch leicht lehmig. Der Nährstoffbedarf ist mäßig bis hoch: Düngen Sie von April bis
September wöchentlich mit Volldünger.

nach oben