Zurück

Burgunder-Trüffel an Hasel (Tuber aestivum var. uncinatum an Corylus avellana)

Ernten Sie echten Burgunder-Trüffel bei sich zu Hause im Garten – jetzt ist es möglich. Und
so funktioniert es: Die Wurzeln des Haselnussstrauches wurden mit den Trüffelsporen
beimpft und dienen dem Pilz als Wirt.

 

Standort:

Der Trüffel reift in halbschattiger Lage. Er braucht lockere, gut durchlässige
Erde
(keine Staunässe). Im Spätherbst, bevor es kalte Temperaturen gibt, sollte die Fläche
mit Stroh oder Laub abgedeckt werden. Der Haselnussstrauch kann in den ersten Jahren auch
im Kübel stehen, doch gedeihen die Trüffel besser, wenn man den Strauch in den Garten
pflanzt.
 

Pflege:

Wichtig ist, dass der Trüffel nicht in der Nähe von anderen Pilzen gepflanzt wird.
Das Pflanzloch sollte ca. 30-40 cm breit und tief sein. Der Pflanzabstand sollte zwischen den
Sträuchern 3 m betragen. Nach dem Pflanzen und in warmen Zeiten ohne Regen muss gut
gewässert
werden. Im Herbst sollte das Laub des Haselnussstrauches aufgesammelt werden,
da es den Boden versauern kann.


Ernte:

Bei guten Standortbedingungen und entsprechender Pflege können Sie nach ca. 3
Jahren mit der ersten Trüffel-Ernte rechnen. Die leckeren Haselnuss-Früchte können ab dem
3. Standjahr im Herbst geerntet werden.

nach oben