Zurück

Süßkartoffeln Pflanzen & Pflege

Die Sorte ist sehr robust und widerstandsfähig gegen Krankheiten und liefert auch im mitteleuropäischen Klima einen hohen Ertrag. Ihren typisch süßen Geschmack verdankt die Süßkartoffel dem hohen Gehalt an Zucker. Sie ist mit der hiesigen Kartoffel nicht verwandt, hat vielmehr Ähnlichkeit mit Karotten und wird daher auch zum Wurzelgemüse gezählt. Botanisch gehört sie zu den Windengewächsen. Ursprünglich kommt die Süßkartoffel aus Mittelamerika. Schon zu Kolumbus’ Zeiten wurde sie von den Einheimischen angebaut und auf unterschiedlichste Art und Weise zubereitet.
Die unregelmäßig geformten Knollen bilden während eines Sommers reichlich Tochterknollen, die Sie im Herbst ernten können. Zum Nutzwert kommt der Zierwert der sommergrünen Pflanzen hinzu, die lang rankende, mit herzförmigen Blättern dekorierte Triebe entwickeln. An Rankgerüsten oder als Bodendecker bereichern sie Terrasse & Wintergarten mit ihren rosafarbenen Blütentrichtern.

 

Verwendung Süsskartoffel Pflanzen:

Eine Süßkartoffel ist mindestens genauso vielfältig in ihrer Verwendung, wie eine normale Kartoffel. Sie kann gedämpft, gekocht, püriert, gebacken, gebraten und gegrillt werden. Sie schmeckt in Suppen genauso gut wie in Desserts oder zum Sonntagsbraten. Und sogar Pommes können aus ihr zubereitet werden.

Rezept - Feurige Süßkartoffelsuppe:
2 große Süßkartoffeln im Backofen bei 180° C etwa 1 Stunde lang backen, bis sie gar sind. Etwas abkühlen lassen, schälen und pürieren.
In einem Topf 2 EL Butter schmelzen. 1 kleine Zwiebel hacken und darin glasig dünsten.
400 ml Gemüsebrühe hinzugeben, Süßkartoffelpüree einrühren und die Suppe aufkochen. Nochmals 400 ml Gemüsebrühe hinzufügen.
250 g gekochtes Hähnchenfleisch und 1 Chili würfeln. Zusammen mit 300 g Mais, 100 ml Schlagsahne und 1 TL Salz in den Topf geben
Evtl. mit etwas Brühe verdünnen. Weitere 10 Minuten kochen.
Mit gehackten Frühlingszwiebeln servieren.
Tipp: Süßkartoffeln sind nährstoffreicher, wenn sie mit ihrer Schale gekocht werden.

 

Süsskartoffeln: Pflege & Standort

Wer Süßkartoffeln pflanzen möchte, muss ihnen einen sonnigen bis halbschattigen Standort gönnen. Direkte Sonne bedeutet hohe Verdunstungsraten und eventuell Sonnenbrand auf den Blättern. Hier besser auf einen schattigeren und kühleren Standort ausweichen. Auf eine gleichmäßige Bodenfeuchte achten.
Beim Süßkartoffel Anbau ist der Bedarf an Wasser  aufgrund der großen, weichen Blätter sehr hoch. Die Knollen im Boden dürfen aber nicht unter Staunässe leiden. Von März bis September alle 3 Wochen mit Hornspänen o.ä. düngen. Im September/Oktober vor dem Frost die ganze Pflanze roden und die Kartoffeln ernten.
Die Knollen in einem kühlen, trockenen Raum, möglichst bei Zimmertemperatur lagern. Durch den hohen Wassergehalt sind Süßkartoffel-Knollen nur bedingt lagerfähig. Sie können einige Knollen bis zum Frühjahr lagern und am Ende der Winterruhe (ab April) wieder einpflanzen und neue Süßkartoffeln kultivieren.
 

Passend dazu...

Süßkartoffel 'Evangeline'
Süßkartoffel 'Evangeline'2 Pflanzen
8,50 €
Süßkartoffel 'Murasaki'
Süßkartoffel 'Murasaki'2 Pflanzen
8,50 €
nach oben