1. Start>
  2. Pflege-Tipps>
  3. Pflücksalat

Pflücksalat Pflege (Lactuca sativa)Zurück

Der Pflücksalat ist eine neue Züchtung. Er bildet keinen geschlossenen Kopf. Es werden über mehrere Wochen nur die äußeren, ausgereiften Blätter gepflückt.
Dadurch bildet die Pflanze einen kleinen Stängel, an dessen Spitze ständig neue Blätter nachwachsen. Bei der Ernte müssen die Herzblätter stehen bleiben, damit neue Blätter nachwachsen können.
Bereits bei ganz jungen Pflanzen können die ersten Blätter geschnitten werden.
Er ist ideal im Topf vor dem Küchenfenster zu pflegen und ermöglicht eine ständig frische Ernte von Salatblättern.
Pflücksalat eignet sich auch zur Pflanzung in Kübeln, in Balkonkästen oder im Kräuterbeet.
 

Verwendung Pflücksalat:

Pflücksalat liefert ständig frische Salatblätter zur Garnitur von Tellern.
Natürlich kann der Pflücksalat auch ins Beet gepflanzt und zur Ernte komplett abgeschnitten werden. Der Salat wird dann mit frischen Kräutern verfeinert.
 

Rezept:

Marinade für Pflücksalat: Bereiten Sie aus gutem Pflanzenöl, Weinessig, einer Prise Salz, Pfeffer und etwas Knobi-Gras eine Marinade zu.
Süße oder saure Sahne untermischen (muss aber nicht sein). Kurz vor dem Servieren die Sauce über den Pflücksalat geben.
 

Pflücksalat: Pflege & Standort

Er kann im Topf auf dem Fensterbrett weiter wachsen. Regelmäßig gießen.
Nach 6 Wochen mit einem flüssigen Bio-Dünger gießen. Pflücksalat bevorzugt einen halbschattigen Standort.
 

Passend dazu...