Zurück

Melonen Pflege

Melone: Pflanzen-Pflege & Standort

Für eine erfolgreiche Ernte benötigen Melonen eine konstante Versorgung mit Feuchtigkeit und einen warmen, geschützten Standort mit viel Sonne. Der Boden sollte durchlässig und nahrhaft sein. Der Pflanzabstand zwischen den Melonenpflanzen beträgt ca. 80 bis 100 Zentimeter.

Entweder lassen Sie die Melonen in die Höhe ranken, dann ist eine Rankhilfe notwendig, oder Sie lassen sie in die Breite auf dem Boden ranken.

Wenn Sie Melonen Pflanzen im Gewächshaus anbauen, dann sollten Sie dieses während der Blütenphase mehrere Stunden am Tage weit öffnen, damit die Bienen die Melonenblüten bestäuben können.

Sobald Melonenfrüchte erkennbar sind, sollten Sie darauf achten, dass diese nicht direkt auf dem feuchten Boden aufliegen (wichtig bei der Melonen Pflege). Legen Sie also am besten kleine Styroporplatten unter die Melonen. Das verhindert, dass die

Früchte faulig werden.

Melonen düngen:

Melonen Pflanzen sollen regelmäßig, jedoch stets mäßig gegossen werden, da sie zu viel Nässe nicht allzu gut vertragen (keine Staunässe). Sie sollten die Pflanzen auch immer möglichst vormittags mit leicht lauwarmem Regenwasser gießen.

Zum Düngen können Sie unter anderem Gemüsedünger und Tomatendünger verwenden.

Ernte:

Je nach Melonensorte werden die Früchte unterschiedlich reif. Erkennbar ist eine Fruchtreife beispielsweise am Verwelken der Blätter, am unvergleichlichen Melonenduft sowie am Ton – Klopfen Sie auf reife Früchte einfach mal mit den Fingerknöcheln. Ein tiefer Ton zeigt dabei die Fruchtreife an.

nach oben