1. Start>
  2. Pflege-Tipps>
  3. Majoran

Majoran pflegenZurück

Majoran ist ein einjähriges, duftendes und aromatisches Küchenkraut mit würzigem Geschmack. Getrockneter Majoran zählt zu den beliebtesten Gewürzen und verleiht vor allem Fleischgerichten eine typische Note, verfeinert aber auch Suppen, Salate, Tomaten- und Gemüse-Gerichte. Majoran gehört zu den Kräutern, die mitgekocht werden können, ohne ihr Aroma zu verlieren.

Pflege: Majoran gedeiht entsprechend seiner ursprünglichen Heimat, vor allem an sonnigen und warmen Standorten. Er mag lockere und humusreiche Böden. Staunässe verträgt die Pflanze nicht.

Bis zur Blüte ernten Sie sich ein paar Blätter frischen Majoran, wann immer Sie ihn in der Küche einsetzen möchten. Majoran blüht von Ende Juni bis hinein in den September. Sobald sich die Blütenknospen zu öffnen beginnen, kann die Ernte beginnen. Dann müssten Sie ganz schnell die ganzen Stängel ernten, um sie zu trocknen. Düngen ist nicht notwendig.

Da Majoran selbstunverträglich ist, sollte eine Anbaupause von drei bis vier Jahren eingehalten werden.

Passend dazu...